GodesbergerSchachklub
  1929

Bericht vom Spieltag am 26. März 2017

Abschied und Rettung...

Gestern war noch einmal ein wichtiger Tag für den GSK. Leider gab es Trauer und Freude zugleich. Unsere 'Erste' hat das vorletzte Spiel der Saison in der hohen Oberliga NRW mit 3½ : 4½ verloren. Schade. Nun doch Abstieg in die NRW-Klasse. Aber unsere 'Vierte' konnte ohne selbst anzutreten den Klassenverbleib in der Bezirksliga feiern. Was an diesem spannenden Sonntag alles geschah können Sie sicher schon bald hier im Bericht unseres Spielleiters für Mannschaften Martin Wecker aber auch in der folgenden Darstellung lesen. Verbunden mit einem Blick auf die letzten Spieltage bei denen es noch einmal für das Abschneiden unseres Schachbezirk im SVM und für den GSK im Bezug auf die 'Zweite' spannend wird.

Am vorletzten Spieltag der dritthöchsten deutschen Spielklasse reiste unsere 1. Mannschaft zum SK Königsspringer Iserlohn. Wir alle hofften daheim, dass es dem gut aufgestellten Team gelingen könnte mit einem Sieg letzte wohl doch eher theoretische Chancen zu wahren. Und es sah gut aus. Gegen 14.30 Uhr melde der Verbands-Spielleiter im 'Portal' eine 3 : 1 - Führung. Zwei Siege und zwei Unentschieden ließen auf ein glückliches Ende des Duells der zwei schwächsten Mannschaften nach DWZ/Elo hoffen. Leider aber musste der Chronist dann nach einem längeren Spaziergang überrascht zur Kenntnis nehmen, das es in der Folge zunächst noch ein 3½ : 3½ gab und letztlich eine knappe Niederlage. Ein kleiner Trost bleibt uns allen, dass selbst der Sieg angesichts der Ergebnisse unserer Konkurrenten den Klassenerhalt doch nicht gebracht hätte. Denn dafür war die Differenz - bei einem eventuellen weiteren Erfolg in Runde 9 - angesichts der Brettpunkte viel zu groß. So bleibt uns jetzt nur übrig ganz herzlich der ganzen Mannschaft zu danken für ein wirklich beachtliches Abschneiden mit dem wohl niemand zu Beginn der Saison rechnen konnte. Die erbrachte Leistung wird auch sichtbar, dass das Team in der Endabrechnung noch ein Plus von 31.7 DWZ verbuchen konnte.

'Auf denn' in der nächsten Spielzeit in der für Spieler und Kiebitze auch interessanten NRW-Klasse. In der sich derzeit aus der Region Köln/Bonn nur der Brühler SK und die SG Niederkassel befinden und zu denen durch Aufstieg aus der Regionalliga einer der beiden Nachbarn, der SC Bonn/Beuel oder der SC Siegburg, gehören werden. Diese bestreiten am 9. April 2017 das vermutliche Spitzenspiel. Während gleichzeitig unsere 'Zweite' dann um den Erhalt dieser Klasse kämpfen muss.

Und in der Bezirksliga gab es für die Anhänger des GSK und die Spieler der 'Vierten' einen weiteren Grund stündlich in das Portal zu schauen. Würde das selbst spielfreie Team doch noch dank des Vorsprunges von einem Mannschaftspunkt den Klassenerhalt schaffen? Das war die Frage. Denn durch einen Punktgewinn konnten die Nachbarn in der Abstiegszone, die beiden Zweitvertretungen der SF Rheinbach und des SC Bonn/Beuel, noch an GSK V in der Rangliste noch vorbeiziehen. Die erste Enttäuschung im Laufe des Nachmittags war der knappe Erfolg der Rheinbacher mit 4½ : 3½ gegen einen wohl eher 'lustlosen' mit nur sechs Spielern antretenden Tabellenletzten und schon abgestiegenen SK Heimerzheim. Dann aber zu einer für diese Klasse eher späten Nachricht, dass der SV Hennef I gegen den in Bestbesetzung antretenden SC Bonn/ Beuel II mit sage und schreibe 6 : 2 gewonnen hat. Also Klassenerhalt durch Verbleib auf dem rettenden siebten Rang. Ganz wichtig für uns. Zum einen um ein 'Sprungbrett' für Talente und auch neue Mitglieder zu haben. Also eine zu große Klassen-Differenz zwischen den einzelnen Teams zu vermeiden. Zum anderen aber auch um die erneute Präsentation von zwei Mannschaften gemeinsam in einer Klasse allein wegen der Probleme bei der ja leider häufiger als früher notwendig werdenden Ersatzgestellung im Laufe der Saison zu vermeiden.

Nun bietet sich dem Klub - und vor allem dem Vorstand mit Blick auf die neuen Ranglisten und die Anzahl der Mannschaften für 2016/17 - folgendes Bild kurz vor Ende der Saison:

GSK I = neu NRW- Klasse nach Abstieg
GSK II = hoffentlich Regionalliga zwei Runden vor Schluss noch auf einem Abstiegsplatz
GSK III = neu Verbandsliga nach Abstieg
GSK IV = Bezirksliga Verbleib mit Rang 7
GSK V = Bezirksklasse Verbleib in Rang 3 Aufstieg durch direkten Vergleich verfehlt
GSK VI = 1. Kreisklasse Verbleib mit Rang 4
GSK VII = 2. Kreisklasse Verbleib mit Rang 4

Und nun noch schnell die Vorschau (schon vormerken) :

02. April GSK U20 bei SG Porz II
09. April GSK II bei DJK Aufwärts Aachen und GSK III bei SC Dormagen
30. April GSK II gegen SV Dormagen im Kurfürstensaal und GSK III spielfrei
14. Mai GSK U20 gegen SF Düsseldorf-Süd im Kurfürstensaal
21. Mai GSK I gegen SV Wattenscheid I im Kurfürstensaal
Saisonende

gp
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 27. März 2017