GodesbergerSchachklub
  1929

Bericht vom Spieltag am 4. Februar 2018

So ein Tag, so wunderschön wie heute...

singen wieder die Karnevalisten. Aber nicht nur diese. Auch zumindest drei der fünf Mannschaften des GSK dürfen angesichts der Ergebnisse des gestrigen Spieltags und bei einem Blick auf die Tabellen zufrieden freudig einstimmen. Was es bei zwei Heim- und drei Auswärtsspielen vor der nun folgenden Faschings-Pause im einzelnen alles gab lesen Sie sicher wie (fast) immer noch rechtzeitig vor den 'tollen Tagen' hier im Kurier mit den Berichten der dafür intern Verantwortlichen (wenn Sie denn etwas schreiben). Zwei von Ihnen waren wie stets alsbald nach dem Wettkampf noch Sonntag-Nachmittag tätig. Lesen Sie im folgenden selbst.

In der Regionalliga hatte die 2. Mannschaft in der schon sechsten von neun Runden den auch in diesem Jahr gut gestarteten Tabellen-Dritten SC Bonn/Beuel I zu Gast. In den letzten drei Jahren siegten die Gäste jeweils knapp mit 4½ : 3½ Punkten. Und davor (2013/14) gab es ein 4 : 4. Also immer ganz knapp. Wie oft bei solchen Spielen mit Lokalcharakter. Angesichts des vorletzten Tabellenplatzes drohte für den GSK in dieser hohen Klasse wieder (wie lange Zeit im Vorjahr) das Abstiegsgespenst. Groß war also die Überraschung für die als Kiebitz verhinderten Klub-Anhänger die Nachricht im Internet, dass es diesmal einen wohl unerwarteten sogar deutliche Sieg (19 : 13 = früher 5½ : 2½) gegeben hat. Fünf Siege, nur zwei Niederlagen und ein Remis. Und da die unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt verloren ist der Anschluss an das rettende Mittelfeld erreicht. Und dies gegen den in Bestbesetzung antretenden Klub 'von der schäl' Sick'. Nun denn. Weiter so. In drei Wochen (25.2.) bei DJK Aufwärts Aachen III.

Freude gab es auch schon am Samstag. Unsere U16 besiegte in der Jugendliga Mittelrhein den Tabellennachbarn SG Porz IV mit 3 : 1 Punkten. Hier ist die Spielzeit schon zu Ende. Der GSK belegte den vierten Platz. Mehr lesen sie im anhängenden ausführlichen Bericht von Edwin Berkau.

Und da wir nun einmal so schön bei den Erfolgen sind: Die 6. Mannschaft hat in der 2. Kreisklasse mit einem weiteren, den nun schon dritten 5 : 0 , diesmal gegen die VdSF Stadtverwaltung Bonn V, die Tabellenführung verteidigt. Noch ist der Aufstieg in die 1. Kreisklasse nicht ganz perfekt, aber sehr nah. Am 25.2. geht es dann daheim gegen den Aufstiegs-Konkurrenten Turm St. Augustin.

Im vierten Spiel des Wochenendes reiste unsere 3. Mannschaft in der Verbandsliga Süd zur starken SG Porz III. Hinter dem überlegen die Tabelle mit fünf Siegen führenden Turm Euskirchen ging es für beide jetzt um den zweiten Aufstiegsplatz. Zumindest rein rechnerisch. Denn völlig unerwartet gelang es unserem Team, dass selbst zu Beginn stets davon ausging in dieser Klasse um den Klassenerhalt zu kämpfen, mit fünf Siegen und nur einer Niederlage den zweiten Platz zu erobern. Nun, irgendwann geht auch eine solche Serie zu Ende. GSK III unterlag mit 12 : 20 (früher 2 : 6). Kein Sieg, vier Niederlagen und vier Remis. Lesen Sie mehr auch dazu aus der Feder von Hans Lotzien. Dennoch: Auch hier gibt es einen Grund zur Freude. Vier Runden vor Schluss ist der Klassenerhalt bereits nahezu sicher. Selbst wenn die Konkurrenz 'dort unten' alles gewinnt kann sie nur auf elf Punkte (alte Zählung) kommen. GSK III hat aber schon zehn und noch lösbare Aufgaben. Eine davon ist am 25.2. beim SV Hennef I. Hierzu auch einen separaten Hinweis über anderes Spiellokal beachten.

Und noch zum zweiten Spiel in der 2. Kreisklasse. Hier unterlag die neue 7. Mannschaft mit ½ : 4½ beim Vierten SC Siegburg III. Mehr dazu sicher auch bald von der Mannschaft selbst. Das nächste Spiel ist auch am 25.2. mit einem Heimspiel gegen die VdSF Stadtverwaltung V.

Und nun erst einmal
Alaaf und Helau

Die Vorschau auf die nächsten M-Spiele lesen Sie dann am Aschermittwoch. Auch wenn danach keineswegs 'alles vorbei ist'. Denn schon am 18.2. spielt GSK I zuhause gegen SVG Plettenberg. Ferner besuchen die beiden GSK V und VI den TTC GW Fritzdorf I und II.

Freude kommt auch auf bei unserem Webmaster Thomas Jackelen. In der 2. Bundesliga West steuerte er für den Aachener SV ein wichtiges Remis gegen GM Cicak beim beim 4 : 4 gegen den Spitzenreiter TSV Schott Mainz bei.

gp
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 5. Februar 2018