GodesbergerSchachklub
  1929

News-Archiv 2011

zurück zur Startseite


Donnerstag 22. Dezember 2011
  • Weihnachts-Schnellturnier und weitere Termine

    Am morgigen Freitag, 23. Dezember 2011, Start 19.30 Uhr, beenden wir das Jahr 2011 mit dem traditionellen Weihnachtsschnellturnier. Gespielt werden 9 Runden Schweizer System bei einer Bedenkzeit von 10 Minuten pro Spieler und Partie. Meldungen an Michael Senkowski am Spieltag von 18.00 bis pünktlich 19.15 Uhr. Der Vorstand wünscht sich eine rege Teilnahme trotz des späten Termins. Bitte ein kleines Geschenk für den Gabentisch mitbringen. Am 30.12. bleibt das Klublokal geschlossen. Ins Neue Jahr starten wir dann bereits am 6. Januar gleich mit der ersten Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des Klubs für 2012. Dann ist ein spielfreier Tag. Und am 20.1.2012 gibt es die vierte Runde der Klubmeisterschaft mit vielen interessanten Paarungen.


Dienstag 20. Dezember 2011
  • Jahreshauptversammlung 2011 - Vorstandsbericht und Niederschrift

    Am 9. Dezember 2011 fand die Jahreshauptversammlung des Godesberger SK statt. Alles Wissenswerte erfahren Sie aus der Niederschrift, die der Geschäftsführer - weil der Schriftführer dringend verhindert war - mit allen zur Beratung vorgelegten Unterlagen angefertigt hat. Lesen Sie selbst. mehr...

  • Jugendeinzelmeisterschaft 2011 in Fritzdorf

    Die Einzelmeisterschaft der Schachjugend Bezirk Bonn/Rhein-Sieg wurde am 3.12.2011 in Fritzdorf in den Altersklassen U12, U14, U14w, U16, U16w, U18 und U18w ausgetragen. Es gab spannende und faire Spiele und es wurde bis zuletzt hart um die Qualifikationsplätze die zur Teilnahme an den Meisterschaften SVM in der ersten Osterwoche 2012 berechtigen, gekämpft. Es berichtet Herbert Adomeit (Spielleiter Jugendeinzel). mehr...


Montag 19. Dezember 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Schon wieder Siege

    In der Regionalliga Mittelrhein waren beide GSK-Teams in guter Form. Die zweite Mannschaft gewann gegen SV Horrem I hoch mit 6 : 2 und eroberte die Tabellenführung. Keine Partie ging verloren. Die dritte Vertretung verteidigte den vierten Rang mit einem 5.5 : 2.5 über den SV Aachen-Hörn I. Sie hat nun schon neun Punkte. Ganze Sieben Zähler mehr als Rang 9, der erste von fünf Abstiegsrängen. Dazu noch vier Siege in wichtigen direkten Vergleichen. Nur noch ein Sieg gegen allerdings nun kommende sechs schwere Gegner und das Ziel ist erreicht.

    gp

    GSK II  - SV Horrem I 6 : 2  mehr...
    GSK III  - SF Aachen-Hörn I 5½ : 2½
  • Klubturnier 2011/2012 - Keine großen Überraschungen in Runde 3

    In der dritten Runde der Klubmeisterschaft setzten sich durchweg die Favoriten durch. Vier Teilnehmer liegen verlustpunktfrei in Front, Basilius Gikas, Philipp Bongartz, Sebastian Brandt und Martin Wecker. Die vierte Runde wird am 20. Januar 2012 ausgetragen. mehr...

  • Partien 2. Bundesliga West Runde 4

    Die Partien der 4. Runde der 2. Bundesliga West (GSK I) liegen vor. mehr...

  • Bezirksmeisterschaften im SB Bonn

    Der Pokal-Wettbewerb ist abgeschlossen. Wolfgang Altenburg (SC Empor Maulwurf Bonn) siegte im Finale gegen Rainer Wager (VdSF Stadtverwaltung Bonn). Die Ehrung ist für die Jahreshauptversammlung des Bezirks am 6.2.2011 bei VdSF vorgesehen. Sicher ein guter Rahmen.

    In der Einzelmeisterschaft des Bezirks sind zwei von fünf Runden gespielt. In Führung liegen Stephan Bröhl (Godesberger SK) und Rainer Wagner (VdSF Stadtverwaltung Bonn) mit zwei Siegen, vor dem Titelverteidiger Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel mit 1.5 Zählern. Bis zum 6. Januar 2012 ist die dritte Runde zu spielen. Hier kommt es zu der Begegnung der beiden Spitzenreiter. Ferner trifft Verfolger Dzierzenga auf Oliver Albrecht. Eine weitere Partie zur Vorentscheidung.

    Bei den Senioren sind drei Runden gespielt. In klarer Führung liegt der hohe Favorit Peteris Sondors vom Godesberger SK. Er hat schon sechs Partien absolviert und wird wahrscheinlich den zehn bisherigen Meisterschaften eine weitere hinzufügen. Die nächste Runde ist bis 6. Januar 2012 zu spielen.

  • Einzelmeisterschaft im Blitzschach verschoben

    Schon vor vielen Wochen wurde bekannt gemacht, dass die Einzelmeisterschaft des BBRS im Blitzschach am 21. Januar 2012 bei den Rheinbacher SF stattfindet. Leider besteht eine erst jetzt bekannt gewordene Überschneidung mit dem Termin der Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach des SVM, die der 1. SK Troisdorf ausrichtet. Willi Klugstedt, Rheinbacher SF, bemüht sich nun um einen neuen Termin. Sobald er feststeht, erhalten alle Vereine eine Nachricht. Außerdem wird der neue Termin in der Homepage des Bezirks und hier im GSK-Kurier veröffentlicht.

    Günter Poell
    komm. Spielleiter


Mittwoch 14. Dezember 2011
  • Vorschau Klubturnier Runde 3

    Am kommenden Freitag, 16. Dezember 2011, 19.00 Uhr, wird die 3. Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • Spielbericht GSK VIII - SV Hennef III

    Unsere »Achte« reiste in der 5. Runde der 1. Kreisklasse zum starken SV Hennef III. Trotz eines ärgerlichen frühen Rückstands (durch Zuspätkommen!) siegte man verdient mit 3½ : 2½ und beendet das Jahr auf dem tollen 2. Tabellenplatz! MF Klaus Fehlau berichtet vom Spielgeschehen und präsentiert die Partie zwischen Martin Seidel (SV Hennef III) - Peter Neumann (GSK VIII). mehr...

  • Nikolausturnier der GSK-Jugend

    Am ersten Freitag im Dezember, dem 02.12.2011 fand unser traditionelles Nikolausturnier der Vereinsjugend statt. Insgesamt 27 Kinder und Jugendliche maßen sich in 6 Runden untereinander, was einen neuen Teilnehmerrekord bedeutete (bislang 24 in 2007 und 2010).

    Nikolaus-Meister 2011 und Gewinner des Gesamtsiegerpokals wurde kein Spieler der ältesten Teilnehmerjahrgänge (U16, 1997/98) sondern ein U14er: Niklas Schulte-Geers. Und dies stellte nach seiner Entwicklung in den letzten Jahren auch keine besondere Überraschung im Grunde mehr dar, dass es auch »eine Altersklasse höher« mit 5,5 aus 6 zum Spitzenplatz reicht. mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 5

    Die Partien der 5. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK II + GSK III) liegen vor. mehr...


Montag 12. Dezember 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Licht und Schatten: drei Siege - drei Niederlagen

    Sechs Kämpfe musste der GSK gestern bestreiten. Dabei gab es erfreuliche und betrübliche Ergebnisse. Wie immer im Leben.

    Die 1. Mannschaft reiste in der 2. Bundesliga zur heimstarken SG Bochum 31, einer der Favoriten in dieser hohen Klasse, hinter der alles beherrschenden SG Porz. Am Ende gab es ein 3 : 5. Erneut so knapp wie bei den SF Schöneck. Im Kampf um den Klassenerhalt kommt es nun in der nächsten Runde am 15.1.2012 schon zu einem ganz wichtigen Schlüsselspiel, wenn der Bochumer SV 02 (mit Detlev Heinbuch) antritt.

    In der Verbandsliga Ost siegte die 4. Mannschaft hoch mit 6 : 2 gegen den ISV Freibauer Eikamp und übernahm damit sogar die Tabellenführung. Diese gilt es nun am 15.1.2012 beim SC Siegburg I (der diesmal ersatzgeschwächt unerwartet deutlich gegen Turm Euskirchen mit 2 : 6 unterlag) zu verteidigen.

    In der Verbandsliga Mitte unterlag die 5. Mannschaft im Heimspiel dem KSK 1861 Dr. Lasker Köln II mit 2.5 : 5.5. Das Team steht nun bereits im echten Abstiegskampf. Dazu dann noch das schwere Auswärtsspiel beim SC Bayer Leverkusen am 15.1.2012.

    In der Bezirksklasse hat die 7. Mannschaft mit 5 : 3 gegen den SV Hennef II gewonnen und Anschluss an die führenden Mannschaften gehalten. Einer der Mitfavoriten, der TTC Fritzdorf II, kommt am 15.1.2012 ins Klublokal zu einem Duell der Bewerber um die Rückkehr in die Bezirksliga.

    In der 2. Kreisklasse hat die Jugend erneut eine Lernstunde absolviert. Am Ende stand es trotz zufriedenstellender Leistungen gegen die VdSF Stadtverwaltung Bonn 1.5 : 4.5. Weiter geht es hier, auch am 15.1.2012 auswärts beim SC Siegburg IV.

    Große Freude bereitet zur Zeit die U16. Erstmals nach Jahren wieder auf SVM-Ebene gestartet, siegte sie auch in der vierten Runde. Diesmal im Heimspiel mit 3.5 : 0.5 gegen den SV Bayer Leverkusen. Unbesiegt auf Rang 1 hat das Team nun zwei Runden vor Schluss mit einem Vorsprung von drei Punkten echte Aufstiegschancen. Weiter geht es hier am Samstag, 21.1.2012, mit dem Auswärtsspiel beim Tabellendritten SG Porz VI. Bei einem Sieg kann der Aufstieg bereits gefeiert werden.

    gp

    SG Bochum I  - GSK I 5 : 3  mehr...
    GSK IV  - ISV Freibauer Eikamp I 6 : 2  mehr...
    GSK V  - Lasker Köln II 2½ : 5½  mehr...
    GSK VII  - SV Hennef II 5 : 3  mehr...
    GSK IX  - VdSF Stadtverw. Bonn IV 1½ : 4½  mehr...
    GSK Jugend U16  - SV Bayer Leverkusen I 3½ : ½  mehr...
  • Persönliches

    Hans Lotzien vollendet heute, am 12. Dezember, sein sechstes Lebens-Jahrzehnt. Dazu reiht sich der GSK in die Schar der Gratulanten ein und wünscht für die Zukunft alles Gute. Möge sich vieles von dem, was er an diesem Tage für sich und seine Familie von der Zukunft erhofft, in Erfüllung gehen.

    Schon über ein halbes Jahrhundert ist Hans ein begeisterter Anhänger des Königlichen Spiels. Hier paart sich Spielstärke mit großem Engagement. Mitglied im Godesberger SK wurde er am 1. August 1977. Er kam berufsbedingt aus Wattenscheid in die damalige Bundeshauptstadt. Auch dort, beim Bundesligisten SV Wattenscheid, hat er immer noch Freunde und ist gut bekannt.

    Hans Lotzien hat im Laufe der fast 35 Jahre im GSK stets »vorne« mitgespielt. Im Mannschafts-Sport ebenso wie in den Einzelturnieren. Seine ganz besondere Vorliebe gilt dem Blitzschach. Alle Erfolge in den Schachdisziplinen aufzuzählen würde in dieser Glückwunsch-Adresse Seiten füllen. Titel und gute Platzierungen auf Bundes-, Landes- und Bezirksebene haben im Laufe dieser Jahrzehnte mit vielen hundert Zeitungs-Ausschnitten ihren Platz im GSK-Archiv gefunden. Aber nicht nur in den offiziellen Turnieren der Schachorganisationen ist er permanent anzutreffen. Dazu kommt dann noch Schach als Betriebssport, zu dessen Aufbau er in Bonn, vor allem in den Ministerien, tatkräftig beigetragen hat. Und nun, seit einigen Monaten gibt es noch eine weitere Alternative: Seniorenschach. Und auch hier hat das »Sammeln« der Erfolge (und Preise) bereits begonnen.

    Beispielhaft werfen wir nur einmal einen kurzen Blick auf das zu Ende gehende Jahr:

    Hans Lotzien wurde Pokalsieger des Bezirks. Zugleich gewann er die Blitzmeisterschaft. Im Einzel-Wettbewerb wurde er Vizemeister. => Erfolge von Hans Lotzien
    Und bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren kam er im Blitz- und Schnellschach jeweils auf Rang 2. Und zum wiederholten nicht mehr zu zählenden Male siegte er im Blitzschach des Bonner Betriebsschachs.

    Bei einem solchen Rückblick darf nicht unerwähnt bleiben, dass Hans Lotzien sich auch viele Jahre um die Jugend als Betreuer verdient gemacht hat. Sowohl bei der Ausbildung, vor allem aber auch in der Bereitschaft zur Organisation und persönlichen Ausführung der langen Fahrten in NRW und SVM. Und einige Jahre gehörte er auch dem Vorstand an.

    Ein solcher Tag bietet eine gute Gelegenheit Dank zu sagen. Und das soll heute mit diesem Rückblick auf eine lange treue Zeit der Mitgliedschaft im GSK geschehen. Danke Hans! Wir wünschen Dir noch viele gesunde Jahre gemeinsam mit Deiner Familie, und natürlich auch weiterhin Freude und Erfolge beim Schachsport im GSK.


Donnerstag 08. Dezember 2011
  • Vorschau
    • Am morgigen Freitag findet die diesjährige Hauptversammlung statt. Beginn 19.30 Uhr. Es ist der Vorstand für zwei Jahre zu wählen. Ferner stehen die Haushaltsrechnung 2010 und der Haushaltsplan 2011, jeweils mit Erläuterungen, auf der Tagesordnung. Dazu wieder zahlreiche Ehrungen mit Urkunden. Und allererste Informationen betreffend die Suche nach einem neuen Spiellokal für das Jahr 2013.

      Einladung

      Tagesordnung

    • Am Sonntag hat der GSK dann wieder einen »Großkampftag«. GSK I reist in der 2. Bundesliga zur heimstarken SG Bochum I. Erneut eine schwere Aufgabe im Kampf um den Klassenerhalt. GSK IV trifft in der Verbandsliga Ost im Heimspiel auf den ISV Freibauer Eikamp I. Lösbar, aber nicht leicht. GSK V erhält Besuch von der »Zweiten« des Regionallisten KSK 1861 Dr. Lasker Köln, ein ausgeglichen besetztes Team, dass bisher mit zwei Siegen und einer Punkteteilung zu überzeugen wusste. GSK VII empfängt den SV Hennef II und kann nur mit einem Sieg gegen den derzeit noch punktlosen Tabellen-Vorletzten Anschluss an das obere Tabellendrittel finden. GSK IX erhält nach zwei »Lehr«-Stunden mit der auch den Jugendbereich vertretenden VdSF Stadtverwaltung Bonn IV eine weitere Bewährungsaufgabe. Vielleicht glückt hat schon ein Punktgewinn. GSK IV und V beginnen im großen Saal um 11 Uhr. GSK VII startet bereits im kleinen Saal um 10 Uhr. Ebenso GSK IX im Klubraum (1. Obergeschoss).
    • Und merken Sie bitte schon vor:
      • Freitag, 16. Dezember 2011 3. Runde Klubturnier
      • Sonntag, 18. Dezember 2011 GSK II daheim gegen SV Horrem I und GSK III ebenso gegen SV Aachen-Hörn I
      • Freitag, 23. Dezember 2011 beschließt das Jahr mit dem traditionellen Weihnachts-Schnellturnier
      • Freitag, 30. Dezember 2011 Spiellokal geschlossen
  • Korrigierte Auslosung für die 3. Runde der Einzelmeisterschaft SB Bonn

    Aufgrund eines Eingabefehlers ist leider eine teilweise falsche Auslosung veröffentlicht worden. Die korrigierte Auslosung liegt vor. mehr...

  • Spielbericht GSK IV - Rheinbacher SK I

    Als Spitzenreiter der SVM Verbandsliga Ost reiste unsere »Vierte« in der 3. Runde zum Rheinbacher SK I. Ein echtes Lokalspiel. Nach zwei überzeugenden Siegen zum Auftakt musste das Team nun den ersten Punktverlust hinnehmen. Vom 4 : 4 berichtet MF Sebastian Brandt. mehr...

  • Spielbericht GSK V - Rheinbacher SK II

    In der dritten Runde der SVM Verbandsliga Mitte reiste unsere »Fünfte« zur Zweitvertretung des Rheinbacher SK I. Die unglückliche 3½ : 4½ Niederlage gegen den Aufsteiger war sehr enttäuschend für das Team. Es berichtet MF Johannes Mittmann. mehr...

  • Spielbericht GSK VI - SV Turm St. Augustin I

    In der 5. Runde der Bezirksliga Bonn reiste unsere »Sechste« zum Turm St. Augustin I. Nach drei Siegen und einer Niederlage gab es ein verdientes 4 : 4. Damit ist dieses Team weiterhin hinter dem hohen Favoriten und Verbandsliga-Absteiger SK Troisdorf I,  'oben' auf dem dritten Tabellenplatz. Nur einen halben Brettpunkt hinter dem punktgleichen SC Bonn/Beuel II. Einen sehr lesenswerten Bericht hat MF Heinz Bitsch verfasst. mehr...

  • Partien SVM Verbandsliga Mitte Runde 3

    Die Partien der 3. Runde der SVM Verbandsliga Mitte (GSK V) liegen vor. mehr...


Montag 05. Dezember 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    SK Troisdorf III  - GSK VI 4 : 4  mehr...
    SV Hennef III  - GSK VIII 2½ : 3½  mehr...
  • Einzelmeisterschaft SB Bonn - 2. Runde

    Die Ergebnisse der 2. Runde der Einzelmeisterschaft des Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg liegen vor. Es werden 5 Runden Schweizer System gespielt. Die ersten 2 sind für die SVM-Einzelmeisterschaft qualifiziert. mehr...


Freitag 02. Dezember 2011
  • GSK bei den Baskets

    Im Rahmen der Aktion »TIX for Kids« haben wir von den Telekom Baskets 30 Karten, für die Jugendabteilung des GSK geschenkt bekommen. Die Baskets spielten am Mittwoch, 30. November 2011 gegen BC Minsk 2006 in der EuroChallenge. Die Kids waren sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten, das Spiel zu sehen. mehr...

  • Sondors auf Titelkurs

    Bei der Seniorenmeisterschaft des Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg liegt der zehnmalige Titelträger Peteris Sondors (GSK) auf Siegkurs. Der Topfavorit konnte all seine fünf Partien gewinnen und liegt bereits klar in Front. Dahinter folgen Siegfried Koch (GSK) und Hermann Boje (vereinslos). Das Tabellenbild ist allerdings aufgrund der unterschiedlichen Anzahl von Partien einiger Spieler noch recht verzerrt. mehr...


Donnerstag 01. Dezember 2011
  • Spielbericht GSK II - Brühler SK II

    Unsere »Zweite« reiste in der fünften Runde der Regionalliga Mittelrhein zum Brühler SK II, seines Zeichens Tabellenletzter und mit Abstand DWZ-schwächstes Team. Der klare Außenseiter entging mit dem ½ : 7½ nur knapp der Höchststrafe. Mit dem vierten Sieg im 4. Spiel liegt man nun verlustpunktfrei auf dem zweiten Tabellenrang. Es berichtet Stephan Bröhl. mehr...

  • Spielbericht GSK III - SG Niederkassel I

    In der fünften Runde der Regionalliga Mittelrhein reiste unsere »Dritte« zur SG Niederkassel I. Mit dem hochverdienten 4 : 4 Untentschieden erkämpfte man erneut einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Bei 7-3 Punkten liegt man nun auf einem tollen vierten Tabellenplatz. Es berichtet MF Karl Koopmeiners. mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 4

    Die Partien der 4. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK II + GSK III) liegen vor. mehr...


Dienstag 29. November 2011
  • Trauer

    Walter Dombrowski, seit 1981 weit über ein Vierteljahrhundert Mitglied im GSK, ist am Freitag, 11. November 2011, überraschend im Alter von 59 Jahren nach einer dringenden Magenoperation gestorben. Viele Jahre hat er immer auf Verbandsebene fast 15 Jahre allein für die zweite Mannschaft Punkte gesammelt und mit meist über 50% Ausbeute am guten Abschneiden seines Teams beigetragen. Auch nach seinem Wechsel zu den Rheinbacher Schachfreunden nahm er weiterhin häufig an den monatlichen Blitzturnieren teil. Wir sind bestürzt über seinen plötzlichen Tod und werden ihn als freundlichen Anhänger des Königlichen Spiels in guter Erinnerung behalten.

    Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. Die Trauerfeier wird gehalten am Freitag, dem 2. Dezember 2011 um 9.30 Uhr in der Kapelle auf dem Friedhof in Hennef, Schulstraße.

    Walter Dombrowski ganz links


Montag 28. November 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Advendsgeschenke

    Am fünften Spieltag der Regionalliga Mittelrhein beschenkten sich die beiden GSK-Teams selbst und Ihre Fans.

    Die 2. Mannschaft siegte bei der gleichen Vertretung des Brühler SK mit 7.5 : 0.5. Sie unterstrich mit diesem vierten Sieg in Folge ihre Anwartschaft auf die Rückkehr in die NRW-Klasse. Aber die Saison ist ist mit 13 Runden enorm lang und die Konkurrenz sehr stark.

    Die 3. Mannschaft hat bei der heimstarken SG Niederkassel hoch verdient mit 4 : 4 einen äußerst wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt erkämpft. Platz 4 darf aber nicht darüber hinweg tauschen, dass die Siege gegen die derzeitigen Tabellenletzten verbucht wurden. Wichtig ist aber auch, dass damit gegen drei Mitkonkurrenten der direkte Vergleich positiv ist, der bei zu erwartenden Punkte-Gleichstand ja den Ausschlag gibt.

    Weiter geht es für beide Teams kurz vor den Festtagen am 18. Dezember noch einmal mit Heimspielen. GSK II empfängt den SV Horrem I und GSK III hat den SV Aachen-Hörn I zu Gast. Mehr lesen Sie in der internen Statistik des Kuriers und sicher bald auch in den Berichten der beiden Mannschaftsführer.

    gp

  • Klubturnier 2011/2012 - Favoritensiege in Runde 2

    In der zweiten Runde der Klubmeisterschaft gab es wenig Überraschungen. Durchweg setzten sich die Favoriten durch. In Front liegen mit zwei Punkten, angeführt von Basilius Gikas, zehn Teilnehmer. Darunter auch der Titelverteidiger Johannes Florstedt und die Meister von 2009 und 2008 Philipp Bongartz sowie Sebastian Brandt. In der dritten Runde, die schon am 16. Dezember 2011 (nicht wie früher angekündigt erst am 23.12.) ausgetragen wird, kommt es dann zu den ersten fünf Spitzen-Paarungen. mehr...

  • Persönliches

    Sorry. Leider ist die nachstehende Laudatio versehentlich nicht passend zum 14.11 veröffentlicht worden. Hier nun, umso herzlicher gemeint, wird sie nachgeholt.

    Am Montag, 14. November feierte Wolfgang Otto die Vollendung des dritten Jahrzehnts. Wie die Zeit vergeht. Der Chronist sieht es noch wie heute vor sich, als er 1999 zu uns kam und im Winter dieses Jahres Mitglied wurde. Und ich erinnere mich an eine seiner ersten Partien in der er gekonnt mit zwei Läufern das Bauern-Endspiel beherrschte.

    Herzlichen Glückwunsch sagt der GSK heute. Für die Zukunft wünschen wir alles Gute, nicht zuletzt viel Freude beim Königlichen Spiel im Godesberger SK.

    Und ein solcher Tag bietet auch immer Gelegenheit Dank zu sagen. Ganz herzlichen Dank Dir, lieber Wolfgang, für Deine unermüdliche wertvolle Arbeit in der Jugendabteilung. Und nicht nur dort. Sondern auch immer, wenn es gilt im Klub etwas zum Auf- und Abbau, zur Ausrichtung, zu all dem, was eben so stillschweigend zu tun ist, freundlich wesentlich beizutragen. Und ganz sicher auch Dank für den beständigen, verlässlichen Einsatz in der fünften Mannschaft. Noch auf viele gemeinsame Jahre.

    Günter Poell

  • U16-Mannschaft gewinnt auch das 3. Saisonspiel

    Bei Fideler Bauer Leverkusen siegten wir in folgender Besetzung: Dominik Fast remisierte am Spitzenbrett, an den Brettern 2-4 gab es ausschließlich Siege durch Christian Gemein, Niklas Schulte-Geers und Joshua Möller.

    Zur Saisonhalbzeit (es sind nur 7 Teams gemeldet in dieser Spielklasse) liegen wir also mit weißer Weste an der Tabellenspitze. Eine weitere Aufgabe steht noch an in diesem Kalenderjahr, in vierzehn Tagen (Sa., 10.12., 15 Uhr, GSK Klublokal, gerne mit Zuschauern!) wird SV Bayer Leverkusen bei uns zu Gast sein. Auch dieses Team müssen wir schlagen, wenn es etwas werden soll mit der Meisterschaft bzw. dem Aufstieg. mehr...

    Edwin Berkau
    MF GSK U16 SJM


Freitag 25. November 2011
  • Das GSK-Pokalfinale lautet Müller-Boge gegen Leontiev

    Beim GSK-Pokalturnier stehen Michael Müller-Boge und Oleg Leontiev im Finale. mehr...

  • Partien 2. Bundesliga West Runde 3

    Die Partien der 3. Runde der 2. Bundesliga West (GSK I) liegen vor. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 177 Mitglieder, davon besitzen 74 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 24. November 2011, ELO-Stand vom 1. November 2011. mehr...


Dienstag 22. November 2011
  • Vorschau Klubturnier Runde 2

    Am kommenden Freitag, 25. November 2011, 19.00 Uhr, wird die 2. Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • Spielbericht GSK II - SF Köln-Mülheim I

    In der vierten Runde der Regionalliga Mittelrhein empfing unsere »Zweite« die Erstvertretung der Schachfreunde Köln-Mülheim. Mit dem klaren 6-2 Erfolg wurde man der Favoritenrolle gerecht und liegt nun verlustpunktfrei auf dem dritten Tabellenrang. Es berichtet MF Robert Biedeköpper. mehr...

  • GSK-Schnellschachmeisterschaft beendet

    Mit der sechsten Runde ging am vergangenen Freitag, 18. November die diesjährige Offene Schnellschach-Meisterschaft des GSK zu Ende. Es siegte der Favorit IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) mit 4.5 Zählern aus 6 Partien. Ein sehr starkes Turnier spielte Johannes Florstedt (GSK), der punktgleich mit dem Sieger auf den zweiten Rang kam (Siege gegen Balcerak, Mertens und Lotzien). Auf Rang drei kam Hans Lotzien mit 4 Zählern vor den punktgleichen Heiko Mertens und Stephan Bröhl (alle GSK).

    In der Jahreswertung aller sechs Turniere liegt IM Jakob Balcerak mit 65 Punkten aus fünf Teilnahmen vorn. Er gewann vier Turniere und belegte einmal den 9. Platz. Zweiter der Jahreswertung und neuer Schnellschachmeister des GSK 2011 wurde Thomas Stenzel mit ebenfalls 65 Punkten aus allerdings 6 Teilnahmen. Rang drei sicherte sich Basilius Gikas (GSK) mit 41 Zählern vor Hans Lotzien und Heiko Mertens, beide mit 39 Punkten. Die neue Schnellschach-Saison beim GSK beginnt erst wieder am Freitag, 10. Februar 2012 zur gewohnten Zeit. mehr...

  • Godesberg neuer Bezirksmeister im Blitzschach

    Mit sechs Siegen, einer Punkteteilung und nur einer Niederlage gewann Godesberg I die Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach des Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg 2011/12. Für den neuen Meister waren Sandro Kohn (4.5 Punkte), Hans Lotzien (6.5), Stephan Bröhl (5.5) und Gerd Schniggenberg (5.0) erfolgreich. Den zweiten Platz belegte der Titelverteidiger SC Bonn/Beuel mit fünf Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Auf Rang drei kam der SK Troisdorf mit drei Siegen, zwei Punkteteilungen und vier Niederlagen. Diese 3 Teams vertreten den Bezirk Bonn bei der Mannschaftsblitz im SVM. mehr...


Montag 21. November 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    SF Schöneck I  - GSK I 4½ : 3½  mehr...
  • Formel-1 Grand-Prix der Schachjugend Bonn in Fritzdorf

    Die 1. Runde des Formel-1 Schnellschach Grand-Prix der Schachjugend Bonn/Rhein-Sieg fand am vergangenen Samstag in Fritzdorf statt. Wir sind mit 19 (!) GSK - Kindern und Jugendlichen in 5 Altersklassen bei über 60 Teilnehmern gestartet. Der Erfolg kann sich an den erreichten Rängen und 5 mitgenommenen Pokalen sehen lassen:

    U8
    3. Corvin Dietz

    U10 (17 Teilnehmer)
    1. Tobias Maurer
    2. Marius Pislaru
    3. Adrian Pislaru
    4. Martin Becker
    6. Dominik Zöllner
    8. Raymond Dietz
    11. Sophie Möller

    U12 (23 Teilnehmer)
    2. Yoshua Möller
    8. Mombert Meyer
    18. Neele Gause

    U14 (11 Teilnehmer)
    2. Dominik Fast
    3. Niklas Schulte-Geers
    8. Julian Meier
    10. Fabian Hünting

    U16 (7 Teilnehmer)
    1. Christian Gemein
    3. Jan Schulte-Geers
    7. Fiona Nieling

    Clara Becker spielte außer Konkurrenz mit.

    Dank an alle Kinder und Jugendlichen und an die Eltern, die uns - wie schon so oft - mit »Fahrdienst« und Präsenz unterstützt haben.

    Für die GSK-Jugendgruppe
    Joachim Scheumann

  • Sankt Augustin Open 2011

    Das dritte offene Schnellschachturnier in Sankt Augustin, verbunden mit der vierten Schachstadtmeisterschaft, richtet der Schachverein Turm Sankt Augustin e.V. am kommenden Sonntag, 27. November 2011, Beginn 10.00 Uhr aus. Es werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten je Spieler und Partie ausgetragen. Hauptpreise 100/50/25.

    Ausschreibung im PDF-Format


Mittwoch 16. November 2011
  • Vorschau GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Am kommenden Freitag, 18. November 19.30 Uhr findet die sechste und letzte Runde der offenen Schnellschach-Meisterschaft des Godesberger statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. In der Gesamtwertung führt nach fünf Runden Thomas Stenzel (GSK) mit 57 Punkten vor IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) mit 50 Zählern. Dritter ist derzeit Basilius Gikas (GSK) mit 34 Punkten. mehr...

  • 6. Fritzdorfer Jugend-Open

    133 Teilnehmer aus nah und fern waren beim 6. Fritzdorfer Jugend-Open, ein Turnier der Grand-Prix-Serie der Schachjugend NRW, am Start. Unsere stetig wachsende Jugendabteilung war in fünf der sechs Altersklassen (U8, U10, U12, U14, U16, U18) mit 16 Kindern und Jugendlichen vertreten. Unser Mitglied Joachim Scheumann, der sich unermüdlich und vorbildlich für unsere Jugend engagiert, berichtet über die tolle Veranstaltung und liefert einige nette Photos anbei. mehr...

  • Spielbericht GSK III - SV Horrem I

    In der vierten Runde der Regionalliga Mittelrhein empfing unsere »Dritte« den SV Horrem I. Mit dem knappen 4½ : 3½ Erfolg gelang ein weiterer wichtiger Sieg gegen einen Mitkonkurrenten um den Abstieg. Es berichtet MF Karl Koopmeiners. mehr...

  • Spielbericht GSK VII - SK Troisdorf III

    In der 2. Runde der Bezirksklasse Bonn reiste unsere »Siebte« zum SK Troisdorf III. Mit dem wichtigen 4½ : 3½ Erfolg erzielte man, nach der erwarteten Auftaktniederlage gegen Heimerzheim, die ersten wertvollen Punkte der Saison. Unter der Überschrift »Der Geschmack des Sieges« berichtet MF Michael Senkowski. mehr...

  • Spielbericht GSK VIII - SG Siebengebirge II

    Unsere »Achte« empfing in der 4. Runde der 1. Kreisklasse die SG Siebengebirge II. Gegen den in Bestbesetzung antretenden Tabellenführer gab es trotz deutlicher DWZ-Nachteile an allen Brettern nur eine sehr knappe 2½ : 3½ Niederlage. Nach Halbzeit der Saison hält man aber dennoch den 2. Tabellenplatz! MF Klaus Fehlau berichtet vom Spielgeschehen und präsentiert zudem die spannende Remis-Partie zwischen Guido Lammerich (GSK) und Stefan Spang (Siebengebirge). mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 3

    Die Partien der 3. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK II + GSK III) liegen vor. mehr...

  • Partien SVM Verbandsliga Ost Runde 1+2

    Die Partien der 1.+2. Runde der SVM Verbandsliga Ost (GSK IV) liegen vor. mehr...


Montag 14. November 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    GSK II  - SF Köln-Mülheim I 6 : 2  mehr...
    GSK III  - SV Horrem I 4½ : 3½  mehr...
    SK Rheinbach I  - GSK IV 4 : 4  mehr...
    SK Rheinbach II  - GSK V 4½ : 3½  mehr...
    SK Troisdorf III  - GSK VII 3½ : 4½  mehr...
    SG Siebengebirge III  - GSK IX 4½ : 1½  mehr...
    GSK Jugend U16  - SF Langenfeld I 2½ : 1½  mehr...
  • GSK-Jugend im Einsatz

    Am vergangenen Wochenende war an beiden Tagen die GSK-Jugend im Einsatz. Am Samstag gab es im zweiten Spiel der Jugendklasse Mittelrhein den zweiten Sieg. Gegen die Schachfreunde Langenfeld siegte man mit 2½ : 1½. In der 2. Runde der 2. Kreisklasse Bonn verlor man dann am Sonntag gegen den hohen Favoriten SG Siebengebirge III mit 1½ : 4½. MF Edwin Berkau berichtet von beiden Kämpfen.

    Bericht GSK Jugend U16 - SF Langenfeld

    Bericht GSK IX - SG Siebengebirge III

  • DWZ-Turnier 2011 fast beendet

    Das beliebte GSK-DWZ-Turnier 2011 neigt sich dem Ende. Die Gruppen A-C sind abgeschlossen und die Endtabellen stehen fest. Im einzelnen:

    A: Brandt (5) siegt vor Köhler (3)
    B: absoluter Gleichstand zwischen Leontiev und Jantz (je 3½)
    C: Klinke (3½) siegt vor Eckermann (2½)

    In der Gruppe D fehlt noch eine Partie, aber Fehlau (4) steht bereits als Sieger fest. Platz 2 ist noch unklar. Gruppe E ist etwas chaotisch, es fehlen noch 3 Partien. mehr...

  • Pokalmeisterschaft im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg

    Die Finalpaarung der Pokalmeisterschaft des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg lautet Wolfgang Altenburg (SC Empor Maulwurf Bonn)gegen Rainer Wagner (VdSF Stadtverwaltung Bonn). Im Halbfinale setzte sich Wolfgang Altenburg gegen Sven-Holger Akstinat (SF Lohmar) durch und Rainer Wagner konnte Hans Lotzien (GSK) im Blitzentscheid bezwingen. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 177 Mitglieder, davon besitzen 74 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 10. November 2011, ELO-Stand vom 1. November 2011. mehr...


Freitag 11. November 2011
  • Deutschland wird sensationell neuer Europameister!

    Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Schach-Europameisterschaft in Porto Carras/Griechenland überraschend den Titel geholt. Die Auswahl um Bundestrainer Uwe Bönsch verwies nach neun Runden mit 15 Punkten Aserbaidschan (14 Punkte) und Ungarn (13 Punkte) auf die Plätze. Es ist der größte Erfolg für den DSB seit dem Gewinn der Silbermedaille bei der Schach-Olympiade 2000 in Istanbul.

    Photo-Bericht von André Schulz bei Chessbase

    Turnierseite

    Statistiken bei chess-results

  • Wieder viel Spannung

    Am kommenden Sonntag hat der GSK wieder einmal einen Großeinsatz mit sechs Teams.

    GSK II empfängt in der Regionalliga die SF Köln-Mülheim I, ein ausgewogen mit Schnitt 2000 DWZ besetztes Team, das im Vorjahr, gemeinsam mit GSK III, nach Kampf den Klassenerhalt schaffte. Aber auch damals mit unerwarteten Ergebnissen, zum Beispiel nur knapp 3.5 : 4.5 gegen Aufsteiger Ford Köln verloren oder 4.5 : 3.5 sogar gegen SC Bonn/Beuel gewonnen für Überraschung sorgte.

    GSK III hat den SV Horrem I zu Gast. Dieses Team zeichnet sich ebenfalls durch eine homogene Aufstellung aus. Schon viele Jahre ist der Gast meist im Oberhaus des SVM am Start. Im Vorjahr konnte er knapp den Abstieg vermeiden, siegte aber gegen die »Dritte« mit 4.5 : 3.5. Wieder mal ein Schlüsselspiel?

    GSK IV reist als Spitzenreiter der Verbandsliga Ost, zu den SF Rheinbach I. Ein echtes Lokalspiel. Man kennt sich. Im Vorjahr siegte unser Team mit 4.5 : 3.5. 2009 lautete das Ergebnis umgekehrt. Keine leichte Aufgabe.

    GSK V besucht in der Verbandsliga Mitte zur Doppel-Veranstaltung das zweite Team des Klubs aus der Vor-Eifel. Der Aufsteiger ist sicher ein weiterer Prüfstein. Für beide geht es um viel mit Blick auf den Klassenerhalt bei fünf Absteigern.

    GSK VII muss in der Bezirksklasse nach dem missglückten Start nun beim SK Troisdorf III antreten. Nur mit einem Sieg kann das Team wieder Anschluss nach oben finden. Alle guten Wünsche begleiten Michael Senkowski & Co.

    GSK IX tritt in der 2. Kreisklasse bei der SG Siebengebirge III an. Die neu formierte, stark verjüngte Truppe sollte hier zu den ersten Punkten kommen.

    Schon am Vortag hat die U16 in der SVM-Jugendklasse das zweite Spiel. Gegner ist diesmal das erste Jugendteam der hochklassigen SF Langenfeld. Die Begegnung ist offen. Daumen drücken.

    Viel Erfolg wünscht diesmal aus der Ferne

    gp


Donnerstag 10. November 2011
  • Große Leistung von Elvira Mass

    Bei den 15. Internationalen Offenen Bayerischen Meisterschaften in Bad Wiessee hat Elvira Mass einen sehr großen Erfolg errungen. Sie ging unter 463 Teilnehmern aus 25 Ländern mit der Startziffer 244 ins Rennen. In der Schlusstabelle belegt sie mit vier Siegen, vier Remis und nur einer Niederlage gegen GM Ulf Andersson sowie überragenden sechs Punkten sensationell Rang 57. Der Gegnerschnitt liegt exakt 232 Punkte über ihrer eigen DWZ. Damit gewann sie auch die Damenklasse und in der bärenstarken Gruppe der Teilnehmer mit einer DWZ zwischen 1900 und 2200 kam sie unter 186 Startern auf Rang 6 und ließ dabei zahlreiche Titelträger hinter sich. Herzliche Gratulation.

    Mit dabei war vom GSK auch Achim Groß. Er verbuchte einen Sieg sowie vier Unentschieden und kam mit Startziffer 396 auf Rang 400 exakt niveaugleich ins Ziel. Auch hier lag der DWZ-Durchschnitt der Gegner 73 Punkte über seinem Wert.

    Aus dem Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg findet man ferner als Starter Kuno Thiel (SV Hennef). Auch er schnitt mit sechs Punkten und Rang 67 sowie einer Verbesserung um 70 Rangplätze gut ab. Teilgenommen haben aus der Region noch Christian König (Rang 251) und Martin Bigott (Rang 312), beide SF Lohmar. Ferner noch Mittelrhein-Spielleiter Werner Frehen (Rang 286). Alle Drei verbuchten ebenfalls vier Punkte.

    gp

    Turnierseite

  • Spielbericht GSK VI - SC Empor Maulwurf Bonn I

    In der 4. Runde der Bezirksliga Bonn empfing unsere »Sechste« den ehemaligen Verbandsligisten SC Empor Maulwurf Bonn I. Mit dem wichtigen 4½ : 3½ Erfolg setzt man den Aufwärtstrend weiter fort und etabliert sich zunächst einmal in der Spitzengruppe. Es berichtet MF Heinz Bitsch. mehr...


Mittwoch 09. November 2011
  • Spielbericht GSK I - Klub Kölner SF I

    Unsere »Erste« empfing in der 2. Runde der 2. Bundesliga West den Klub Kölner SF, einen der Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in dieser hohen Liga. Nach spannendem Verlauf siegten Sprenger, Likavsky & Co mit 5 : 3 und rückten in das Mittelfeld vor. Vom Spielverlauf berichtet Hans-Christoph Andersen. mehr...

  • Heiko Mertens siegte

    Außergewöhnlich stark war die letzte diesjährige Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK besetzt. Dazu auch noch mit 29 eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl. Nach spannendem Verlauf siegte Heiko Mertens. Er gewann überlegen in diesem Klassefeld (13 Teilnehmer über 2000 DWZ, davon vier mit mehr als 2300) zwölf Partien und verlor nur gegen den Tabellendritten Jakob Balcerak vom TSV Schott Mainz. Mit 1.5 Punkten Rückstand kam IM Christian Seel (SC Remagen) auf den zweiten Rang. Den Ratingpreis eroberte Wolfgang Kies (SC Remagen) mit 6.5 Punkten auf Rang 13. In der Jahreswertung siegte Christian Seel mit vier Siegen und 2 zweiten Plätzen sowie 86 Punkten. Mit zwei Siegen, drei zweiten und einem dritten Platz sowie 80 Punkten sicherte sich Heiko Mertens nicht nur Rang 2 in diesem beliebten Turnier sondern auch die Klubmeisterschaft des GSK in dieser Disziplin. Den dritten Platz verteidigte Thomas Stenzel mit 59 Punkten, ganz knapp vor Hans Lotzien (57) und Andreas Kräussling (55). Insgesamt kamen 43 Teilnehmer und Gäste in die Preisränge. Nun ist erst mal Pause. Die nächste Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK ist am Freitag, 6. Januar 2012 zur gewohnten Zeit.

    Aber vorher gibt es noch die Möglichkeit zum schnellen Spiel. Denn am Samstag, dem 19. November 2011, 14 Uhr, richtet der Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg im GSK-Spiellokal die diesjährige Mannschafts-Meisterschaft im Blitzschach aus. Wer Interesse hat sende alsbald eine Mail an . Der GSK hat vorsorglich zwei Teams angemeldet. Diese Zahl kann noch erweitert werden. Die ersten drei Mannschaften qualifizieren sich für die Meisterschaft des SVM in dieser Disziplin. GSK I ist schon als SVM-Vizemeister des Vorjahres qualifiziert und nimmt mit Blick auf die Anreise zum Bundesliga-Spiel bei den SF Schöneck diesmal nicht teil. mehr...

  • Einladung Jahreshauptversammlung 2011

    Am Freitag, 9. Dezember 2011 ist die diesjährige Hauptversammlung des GSK. Die elektronisch versandte Einladung wurde hinsichtlich der Termine für die dritte Runde der Klubmeisterschaft (jetzt 16.12.) und des weihnachtlichen Schnellturniers (nun als Jahresabschluss erst am 23.12.) geändert. Lesen sie noch einmal selbst und merken bitte alle drei Tage vor.

    gp

    Einladung

    Tagesordnung

  • Einzelmeisterschaft SB Bonn - 1. Runde

    Die Ergebnisse der 1. Runde der Einzelmeisterschaft des Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg liegen vor. Es werden 5 Runden Schweizer System gespielt. Die ersten 2 sind für die SVM-Einzelmeisterschaft qualifiziert.

    Die beiden Bezirksspielleiter weisen zudem darauf hin, dass die Mannschaftsmeisterschaft des Bezirks im Blitzschach am Samstag, 19. November 2011, 14 Uhr, im Spiellokal des Godesberger SK, ausgetragen wird. Die Einzelmeisterschaft in dieser Disziplin richten in diesem Jahr die Rheinbacher SF am Samstag, 21. Januar 2012, aus. Die Sieger der Meisterschaften des Vorjahres erhalten Pokale und Urkunden am 19.11.2011 am Rande des Blitzturniers für Mannschaften beim GSK. mehr...


Montag 07. November 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Weiter aufwärts

    Gestern waren im Bezirk GSK VI und GSK VIII im Einsatz. Es galt zwei schwere Aufgaben zu bewältigen. Und das ist gelungen.

    GSK VI siegte mit 4.5 : 3.5 gegen den ehemaligen Verbandsligisten SC Empor Maulwurf Bonn I und setzte sich damit in der Spitzengruppe der Bezirksliga zunächst einmal fest. Die Ergebnisse der Konkurrenz, die Tabelle und das Abschneiden unserer Spieler können Sie schon in der Sparte Statistik des GSK-Kuriers lesen. Und sicher bald auch den farbigen Bericht von MF Heinz Bitsch.

    Unsere neu formierte GSK VIII hatte als Aufsteiger den hohen Favoriten SG Siebengebirge II zu Gast. Während dieser in Bestbesetzung antrat musste unser Team zweimal Ersatz aufbieten, der sich aber prachtvoll schlug. Am Ende gab es zur allgemeinen Überraschung eine sehr knappe, sogar unglückliche Niederlage mit 2.5 : 3.5. Ein Ergebnis, auf das man stolz sein kann, denn an allen Brettern gab es einen deutlichen DWZ-Rückstand für den GSK. Und ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass der zweite Tabellenplatz sogar dennoch verteidigt wurde. Auch hier lesen Sie sicher bald mehr von MF Fehlau.

    Noch ein kurzer Blick auf das kommende Wochenende 12./13. November 2011. Und eine Woche später reist GSK I dann zu einem weiteren Schlüsselspiel in der 2. Bundesliga zu den SF Schöneck.

    12.11 GSK-Jugend U16 - SF Langenfeld I
    13.11 GSK II - SF Köln-Mülheim I
    13.11 GSK III - SV Horrem I
    13.11 SK Rheinbach I - GSK IV
    13.11 SK Rheinbach II - GSK V
    13.11 SK Troisdorf III - GSK VII
    13.11 SG Siebengebirge III - GSK IX

    gp


Donnerstag 03. November 2011
  • Vorschau auf das Wochenende

    Am kommenden Freitag, 4.11.2011, findet die letzte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen. In der Jahreswertung führt Christian Seel mit 84 Punkten. Den zweiten Rang hält mit 76 Punkten Heiko Mertens. Er kann aber den Titelverteidiger auch rechnerisch nicht mehr einholen. Spannung verspricht der Kampf um den dritten Platz. Chancen haben Thomas Stenzel (59), Hans Lotzien (56), Andreas Kräussling (54) und Alexander Dranov (53 / nur aus 4 Turnieren). Im Dezember ist  - wie jedes Jahr -  kein Blitzturnier. Weiter geht es hier dann erst am 6. Januar 2012. mehr...

    Am Sonntag haben zwei GSK-Teams Heimrecht. GSK VI empfängt in der Bezirksliga den ehemaligen Verbandsligisten SC Empor Maulwurf Bonn I. GSK VIII hat in der 1. Kreisklasse als noch unbesiegter Tabellenzweiter den Spitzenreiter SG Siebengebirge II zu Gast. Zwei wichtige Schlüssel-Spiele. Spielbeginn in beiden Fällen 10 Uhr.

    gp

  • Johannes Florstedt qualifiziert

    Unter 48 Teilnehmern belegte Johannes Florstedt nach sieben Runden der kombinierten Klasse U16/U18 des 9. Jugend-Open NRW in Velbert den zweiten Rang. Er gewann fünf Partien, spielte einmal Remis und unterlag nur gegen den Turniersieger. Da dieser schon 17 Jahre alt ist, wurde Johannes zugleich auch Sieger der Klasse U16. Mit diesem erfreulichen Ergebnis hat sich Johannes für die nächste Jugend-Einzelmeisterschaft U16 in NRW qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch.

    gp

    Turnierseite der Schachjugend NRW

  • Hans Lotzien erfolgreich

    Hans Lotzien konnte bei der 6. Offenen Hürther Stadtmeisterschaft im Schnellschach mit dem zweiten Platz einen großen Erfolg erzielen. Zwar verlor er gegen den späteren Sieger IM Mikhail Zaitsev (SG Bochum 31), der das Turnier ohne Niederlage mit 6.5 Punkten gewann, konnte aber den zweiten Favoriten dieses Turniers, Svetlin Mladenov (SV Wattenscheid) besiegen, ihn damit punktgleich auf Rang 3 verweisen und sich letztlich auch über ein gutes Preisgeld freuen.

    gp

    Tabelle

  • 38. Bonner Schnellschachturnier mit GSK-Beteiligung

    An diesem beliebten Turnier nahmen auch einige Mitglieder des GSK mit großem Erfolg teil. Überlegener Sieger wurde bei 30 Teilnehmern Stephan Bröhl mit 6 Siegen und einem Remis (gegen Hans Lotzien). Den zweiten Platz sicherte sich Hans Lotzien mit 5,5 Punkten. Einen sehr guten fünften Platz belegte mit 5 Punkten Wolfgang Otto. Mit Jürgen Eckermann (10), Martin Wecker (14) und Artem Stier (20) waren weitere Mitglieder des GSK am Start.

    gp

    Tabelle

  • Hans Lotzien BKV - Meister

    Auch in diesem Jahr hat Hans Lotzien die Blitzmeisterschaft im Betriebsschach gewonnen. Bei allerdings leider nur acht Teilnehmern gewann der Abonnementsmeister als Favorit alle sieben Partien. Vom GSK war diesmal kein weiteres Mitglied dabei.

    gp

    Turnierseite


Mittwoch 02. November 2011
  • Neue Terminliste

    Liebe Schachfreunde,

    Hier kommt die schon von manchen Mitgliedern sehnlich erwartete Terminliste für das 1. Halbjahr 2012 für alle Veranstaltungen des Godesberger SK. Die Offenen Meisterschaften im Blitz- und Schnellschach, die Klubmeisterschaft, das Pokal und das DWZ-Turnier. Dazu dann noch unser allseits beliebtes 16. Godesburg-Open und das traditionelle 40. Godesburg-Schnellturnier. Sehen Sie selbst was der GSK Ihnen bietet. Für jeden etwas, und an fast allen Spieltagen. Sie müssen nur noch teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass nachträglich noch entschieden wurde, das Spiellokal am 30. Dezember 2011 nicht zu öffnen.

    Der Vorstand

    Termine im GSK

  • Spielbericht GSK I - SG Köln Porz I

    Zum Auftakt der 2. Bundesliga West traf unsere »Erste« als Aufsteiger auf den hohen Favoriten SG Köln Porz I. Nach durchweg beachtlichen Leistungen, auch der Reservisten, gab es am Ende dann doch gegen diese Großmeister-Phalanx ein klares 1 : 7 mit zwei Unentschieden von Alex Dranov gegen Loek van Wely und Bodo Schmidt gegen Christopher Lutz. Es berichtet MF Bodo Schmidt. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 177 Mitglieder, davon besitzen 74 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 27. Oktober 2011, ELO-Stand vom 1. November 2011. mehr...

  • Kasimdzhanov gewinnt Meisterschaften von Zentralasien

    Rustam Kasimdzhanov lebt seit vielen Jahren in Deutschland, spricht neben anderen Sprachen auch fließend deutsch, ist aber seiner usbekischen Heimat immer verbunden geblieben und wird dort als herausragender Sportler des Landes verehrt. Kürzlich erhielt er offiziell den Ehrentitel: »Verdienter Sportler der Republik Usbekistan« Über die Verbindung zu Viswanathan Anand, dessen Sekundant Kasimdzhanov bei den letzten WM-Kämpfen war, organisierte der FIDE-Weltmeister von 2004 auch einige Veranstaltungen mit dem Weltmeister in seiner Heimat, u.a. ein Schnellschach-Match. Bei den Meisterschaften von Zentralasien in Tashkent (17.-27. Oktober) war Kasimdzhanov natürlich ebenfalls am Start - und gewann das Turnier.


Samstag 29. Oktober 2011
  • 38. Bonner Schnellschachturnier

    Am kommenden Dienstag, 01. November 2011 (Allerheiligen) richtet der Schachclub Bonn/Beuel in Zusammenarbeit mit dem Schachklub im Gustav-Heinemann-Haus das 38. Bonner Schnellschach-Turnier aus. Beginn ist 10.30 Uhr. Es werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten je Spieler und Partie ausgetragen.

    Ausschreibung

  • Partien 2. Bundesliga West Runde 2

    Die Partien der 2. Runde der 2. Bundesliga West (GSK I) liegen vor. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 177 Mitglieder, davon besitzen 74 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 27. Oktober 2011, ELO-Stand vom 1. September 2011. mehr...


Donnerstag 27. Oktober 2011
  • Spielbericht GSK III - Brühler SK II

    In der dritten Runde der Regionalliga Mittelrhein reiste unsere »Dritte« nach Brühl zur Zweitvertretung des Brühler SK. Mit dem knappen 4½ : 3½ Erfolg gelang ein wichtiger Sieg gegen einen Mitkonkurrenten um den Abstieg. Es berichtet MF Karl Koopmeiners. mehr...

  • Spielbericht GSK VI - SC Limperich I

    Unsere »Sechste« reiste in der 3. Runde der Bezirksliga Bonn in die Seniorenbegegnungsstätte nach Limperich. Vom überzeugenden 5½ : 2½ Sieg berichtet MF Heinz Bitsch. mehr...

  • Spielbericht GSK III - SF Köln-Mülheim I

    In der zweiten Runde der Regionalliga Mittelrhein empfing unsere »Dritte« die Erstvertretung der Schachfreunde von Köln-Mülheim. Nach spannendem Verlauf siegte man mit 5 : 3. Es berichtet Michael Müller-Boge. mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 2

    Die Partien der 2. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK II + GSK III) liegen vor. mehr...

  • SVM-Viererpokal 2011

    Liebe Schachfreunde,

    die Hauptrunde der SVM-Pokalmeisterschaft 2011 ist fast beendet. Es fehlt nur noch ein Kampf, der auf den 30.10 verlegt wurde. Siehe Ergebnisliste + nächste Runde im Anhang. GSK II ist am 26.11. spielfrei, weil beide Gegner versehentlich zum Spiel nicht antraten und deshalb auch beide auf Null gesetzt wurden.

    Nächster Gegner ist erst am 21.1.2012 vermutlich KKS. Porz und Aufwärts Aachen sind in der unteren Gruppe. Auf die könnte der GSK nur im Endspiel treffen.

    Terminlich liegt das Viertelfinale am 21.1. günstig. GSK I bis GSK V spielen am 15.1. und dann erst wieder alle am 5.2.2012

    mit freundlichen Grüßen
    Günter Poell

    Ergebnisliste + Auslosung

    Turnierseite


Montag 24. Oktober 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Vier ganz wichtige Siege

    Es ist zwar nicht Rosenmontag, aber die Fans des GSK können sicher heute das Karnevals-Lied »....so ein Tag, so wunderschön wie heute....« anstimmen. Vier Mannschaften im Einsatz. Vier wichtige Spiele. Vier Siege.

    Die 1. Mannschaft empfing in der 2. Bundesliga den Klub Kölner SF, einen der Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in dieser hohen Liga. Nach spannendem Verlauf siegten Sprenger, Likavsky & Co mit 5 : 3 und rückten in das Mittelfeld vor. Die Ergebnisse, die Tabelle und das Abschneiden jedes Einzelnen finden Sie in der bundesweit jede Woche hochgelobten Sparte »Statistik«. Die dritte Runde ist erst in vier Wochen (20.11.) mit dem Gastspiel beim Tabellenletzten SF Schöneck. Erneut ein Schlüsselspiel.

    Die 3. Mannschaft reiste in der Regionalliga zur Zweitvertretung des Brühler SK, einem der Aufsteiger. In dieser für den Abstiegskampf ebenfalls sehr bedeutsamen Begegnung (es steigen 5 von 13 ab) siegte das von Karl Koopmeiners mit viel Zeitaufwand »gebastelte« ersatzgeschwächte Team mit 4,5 : 3.5. Der Lohn: Zunächst mal Vorstoß an die Spitze des Mittelfeldes der Tabelle auf Rang vier. Gemeinsam mit GSK II, das diesmal spielfrei war. Am 13. Nobember haben dann beide Regionalliga-Teams des GSK Heimrecht mit zumindest nach dem bisherigen Verlauf der Spielzeit lösbaren Aufgaben. Die »Zweite« empfängt den SF Köln-Mülheim I und die »Dritte« den allerdings unberechenbaren SV Horrem I. Beide Gäste haben bisher nur einen Punkt erzielen können.

    Die 6. Mannschaft besuchte in der sehr stark besetzten Bezirksliga den SC Limperich I. Sie zeigte sich nach der unerwartet deutlichen Niederlage gegen den Favoriten der Klasse SK Troisdorf I diesmal gut erholt und siegte klar mit 5.5 : 2.5. Belohnt mit Rang 4. Schon am 6. November (!!) kommt mit dem SC Empor Maulwurf Bonn ein weiterer vor zwei Jahren aus der Verbandsliga abgestiegener Lokalrivale. Erneut ein interessanter Test.

    Die 8. Mannschaft - neu formiert nach dem Aufstieg zur 1. Kreisklasse - entführte mit 4.5 : 1.5 beim bisher ebenfalls noch unbesiegten SK Heimerzheim II beide Punkte und liegt nun nach drei der acht Spiele verlustpunktfrei auf dem zweiten Rang. Wer hätte das zu Beginn der Saison gedacht? Weiter geht es im Programm bereits in zwei Wochen (!!) mit dem Heimspiel gegen den Spitzenreiter SG Siebengebirge II.

    Ein separater Bericht über die Ergebnisse der Pokalrunde folgt demnächst.

    gp

    GSK I  - Klub Kölner SF I 5 : 3  mehr...
    Brühler SK II  - GSK III 3½ : 4½  mehr...
    SC Limperich I  - GSK VI 2½ : 5½  mehr...
    SK Heimerzheim II  - GSK VIII 1½ : 4½  mehr...
  • GSK-Pokalmeisterschaft 2011

    Beim GSK-Pokalturnier stehen die beiden Halbfinal-Paarungen fest. Christian Köhler gegen Michael Müller-Boge und Klaus Fehlau gegen Oleg Leontiev spielen am kommenden Freitag, 28. Oktober um den Finaleinzug. mehr...

  • Einzelturniere Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg

    In der Pokalmeisterschaft ist das Halbfinale erreicht. In der Einzelmeisterschaft und in der Meisterschaft der Senioren gab es die ersten Ergebnisse. mehr...

    gp


Donnerstag 20. Oktober 2011
  • Wichtige Spiele

    Am kommenden Wochenende (23./24.10.) hat der GSK wieder viele wichtige Termine. An fast allen Schauplätzen geht es für uns um wichtige  Vorentscheidungen. Im Einzelnen:

    GSK I empfängt nach der viel zu hohen Niederlage beim Favoriten SG Porz I in der zweiten Runde den Klub Kölner SF. Der SVM-Nachbar siegte in Runde 1 hoch mit 6 : 2 über die stark einzuschätzenden SF Schöneck. Dazu muss man aber wissen, dass die Hessen nur mit vier Spielern antreten konnten. Eine Autopanne unterwegs war der Grund, denn bei nur noch 30 Minuten Wartezeit bis zum kampflosen Verlust war der Versuch wenigstens noch innerhalb der ersten zwei Stunden anzukommen - wie früher - nicht mehr möglich. GSK I und KKS I wissen, dass es in dieser Partie schon um eine allererste Vorentscheidung im Kampf um den  Klassenerhalt geht. Beginn 11 Uhr im Spiellokal. Schiedsrichter Thorsten Hennings.

    GSK II ist diesmal spielfrei. Hat aber nach der Ausschreibung einen Pokaltermin im SVM. Näheres heute durch Sondermail an das komplette Team.

    GSK III reist in der Regional-Liga zum bisher noch sieglosen Brühler SK II, im Vorjahr aus der Verbandsliga, zum Leidwesen von GSK IV, als Staffelsieger aufgestiegen. Auch hier steht im Vordergrund für beide der Verbleib in dieser hohen Klasse. Denn es steigen ja diesmal bei 13 Teilnehmern fünf (!!) ab.

    GSK VI besucht in der Bezirksliga den SC Limperich I. Nach DWZ dem GSK vergleichbar. Der Gastgeber hat in den ersten beiden Runden gegen ehemalige Verbandsligisten verloren. Jeweils nicht komplett und mit Ersatz. Ein Sieg zählt indirekt wegen des direkten Vergleichs im Kampf um einen sicheren Tabellenplatz fast doppelt.

    GSK VIII, als Aufsteiger neu formiert, muss nach zwei höchst erfreulichen Siegen als noch verlustpunktfreier Tabellenführer beim  gleichfalls noch unbelasteten SK Heimerzheim II antreten. Eine echte Bewährungsprobe für die weiteren Spiele in der 1. Kreisklasse.

    In der Pokalmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein hat GSK I (gebildet aus GSK I + II) die starken Langenfelder SF (jetzt fusioniert mit SF Monheim) zu Gast. Spielbeginn Samstag um 12 Uhr. Ob im Spiellokal steht noch nicht fest. Wird Freitag im Klub bekannt gemacht. (Nachträglicher Zusatz: Das Spiel fällt aus)

    GSK II (Pokal) empfängt schon Freitagabend im Klubraum (1. Obergeschoss) ab 18 Uhr Turm Euskirchen II. Eine lösbare Aufgabe. GSK III (Pokal) hat leider schon bei den Lohmarer SF unglücklich mit 1 : 3 verloren. Bericht folgt noch. Die vierte Pokalmannschaft spielt am Samstag (Treffpunkt 13 Uhr Parkplatz an der Augustinus-Kirche), Start um 14 Uhr, in Köln Mülheim beim Regional-Ligisten. Ein »Ausflug« in höhere Regionen.

    Das dann folgende Wochenende (Sonntag 30.10.) ist zur Freude des Spielleiters und sicher auch der Mannschaftsführer völlig spielfrei. Denn niemand kann wegen der Umstellung der Sommer- auf die Winterzeit(eine Stunde vor um 3 Uhr in der früh) zu spät kommen. Und am ersten November-Sonntag müssen GSK VI und VIII schon wieder, diesmal in Heimspielen »ran«.

    Am Freitag ist außerdem das Halbfinale in der Pokalmeisterschaft des GSK angesetzt. Teilnehmer bitte dies beachten. Ergebnisse der eventuell vorgezogenen oder verlegten Partien bitte an Spielleiter M. Senkowski melden.

    gp


Dienstag 18. Oktober 2011
  • Spielbericht GSK V - SF Köln-Mülheim II

    In der zweiten Runde der SVM Verbandsliga Mitte empfing unsere »Fünfte« die Zweitvertretung der Schachfreunde Köln-Mülheim. Vom deutlichen 6½ : 1½ Erfolg berichtet MF Johannes Mittmann. mehr...

  • Partien 2. Bundesliga West Runde 1

    Die Partien der 1. Runde der 2. Bundesliga West (GSK I) liegen vor. mehr...

  • Partien SVM Verbandsliga Mitte Runde 1+2

    Die Partien der 1.+2. Runde der SVM Verbandsliga Mitte (GSK V) liegen vor. mehr...

  • Schachspielende Katzen

    Unser langjähriges GSK-Mitglied Hedi Wahl hat einige lustige Katzenbilder zur Veröffentlichung bereitgestellt. »Pünktchen und Anton, diese beiden, mag jeder Spieler gerne leiden«

  • Persönliches

    Sebastian Schneider hat am vergangenen Freitag nach vielen Monaten der Lehrgangs-Ausbildung den C-Schein des SB NRW erworben und ist nun auch offiziell Übungsleiter für den Schachsport. Herzlichen Glückwunsch. Nun steht das allseits beliebte, der Jugendarbeit stets sehr verbundene GSK - Mitglied an den Trainingsabenden wieder in gewohnter Verlässlichkeit voll zur Verfügung. Seine Kollegen, aber auch die Eltern und die Kinder, wird es sehr erfreuen. Danke Sebastian, dass Du Dich dieser Mühe unterzogen hast. War ganz sicher nicht immer leicht auch als junger Vater. Danke auch für Dein ständiges Engagement für den GSK. Solche Mitglieder braucht der Klub. Nur dann kann unser hohes Niveau des schachsportlichen Angebots gehalten werden.

    gp


Montag 17. Oktober 2011
  • Bundesligaauftakt mit Überraschungen

    Bild Bundesliga Auftakt

    Die Bundesliga ist in die neue Saison gestartet. Bei der zentralen Auftaktveranstaltung in Mülheim erlebten die Zuschauer so einige Überraschungen an den ersten drei Spieltagen, die erstmals in der 30-jährigen Geschichte der Liga an einem Ort ausgetragen worden sind. Der Top-Favorit OSG Baden-Baden unterlag dem SV Mülheim Nord unerwartet mit 3½ : 4½. Aber auch die anderen Top-Teams ließen Federn, so schlug SF Berlin (mit Levon Aronian!) die hoch gehandelten Bremer mit 6:2. Durch die vielen überraschenden Ergebnisse zeigt die Tabelle der Schachbundesliga ein ganz unerwartetes Bild und ist oben wie unten sehr zusammengerückt.

    Berichterstattung auf der Bundesligaseite

    Liveportal mit allen Partien zum Nachspielen

    Berichterstattung bei Chessbase

    Bundesliga-Statistik des Godesberger SK

  • Klubmeisterschaft 2011/2012 gestartet

    Am vergangenen Freitag begann die von manchen Mitgliedern bereits sehnlich erwartete Klubmeisterschaft. Mit 46 Teilnehmern ist erneut - wie in den letzten Jahren - ein zufriedenstellendes Feld zu verzeichnen. Darunter erfreulich viele »Neue«. Betrüblich hingegen das komplette Fehlen der 1. und 2. Mannschaft. Nur Stephan Bröhl spielt mit. Dafür aber findet man in der Starter-Liste beachtliche 17 Spieler aus GSK III, IV und V, also aus den drei weiteren SVM - Klassen. Bald Wachablösung?

    Die Rangliste führen nach DWZ Basilius Gikas (2136) und nach Elo Andreas Kräußling (2266) an. Leider beide nur passiv für den GSK in den Mannschaftskämpfen. Acht haben eine DWZ über 2.000, Fünfundzwanzig eine Elo - Zahl. Am Start sind auch die drei Klubmeister der letzten Jahre: Johannes Florstedt (2010), Philipp Bongartz (2009) und Sebastian Brandt (2008). Und zwölf Senioren kämpfen um die interne Wertung Ihrer Gruppe. Leider gibt es mit Elvira Mass nur eine Teilnehmerin.

    Die erste Runde war wie erwartet geprägt von den Siegen der höherklassigen Teilnehmer. Das ist systembedingt, denn zu Beginn wird die Rangliste in zwei Leistungsgruppen aufgeteilt. Und A1 spielt dann gegen B1, A2 gegen B2, A3 gegen B3 und immer so weiter. Später sitzen sich dann mit möglichst wechselnden Farben die Punktgleichen gegenüber. Es gab aber auch schon Überraschungen. Zum einen mussten manche der Favoriten recht hart kämpfen. Zum anderen erreichten zwei »Außenseiter« ein beachtliches Remis: Der erst 13 Lenze zählende Dominik Fast gegen den über 500 DWZ höheren »Rückkehrer« Artem Stier und mit einer Differenz von 650 DWZ Bertold Böttcher gegen Norbert Möhring, den wir ebenfalls gerne wieder einmal bei einer Klubmeisterschaft begrüßen.

    Leider gab es auch drei kampflose Siege. Thomas Memmesheimer musste unerwartet fern bleiben, Kazem Zarevakilabadi kam (wieder einmal) zu spät und Peter Neumann zog sich aus persönlichen Gründen vom Turnier zurück. Ferner ist Christoph Kögler erst in Runde 2 in den Wettbewerb eingestiegen. Und Dominik Müller war spielfrei, da die Teilnehmerzahl diesmal ungerade war.

    Die zweite Runde ist terminiert für Freitag, 25. November 2011, wie immer 19 Uhr. Wer dann verhindert ist bemühe sich darum vorzuspielen. Möglich ist dies ja an fünf (!) Freitagen vorher: 21. und 28. Oktober sowie am 4., 11. und 18. November.

    Turnierseite

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 177 Mitglieder, davon besitzen 74 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 13. Oktober 2011, ELO-Stand vom 1. September 2011. mehr...


Donnerstag 13. Oktober 2011

  • Klubturnier 2011/2012 - 1. Runde

    Morgen beginnt pünktlich um 19 Uhr die erste Runde der Klubmeisterschaft. Zwei Partien sind schon gespielt. Elvira Mass siegte gegen Michael Senkowski und Heinz Bitsch unterlag gegen den amtierenden Klubmeister Philipp Bongartz.

    Turnierseite

  • Bundesliga startet mit zentraler Auftaktrunde

    Bild Bundesliga Auftakt

    Am kommenden Wochenende beginnt die Bundesliga Saison 2011/2012 mit einer Premiere. Zum ersten Mal in der Geschichte der Schachbundesliga findet eine zentrale Veranstaltung mit allen Teams statt. Vom 14. bis 16. Oktober 2011 werden die ersten drei Runden der Saison 2011/12 in Mülheim durchgeführt. Mit 128 Spielern, davon ca. 100 Großmeistern, unter anderem Weltmeister Anand, wird es die weltweit stärkste Veranstaltung des Oktobers. Neben den Wettkämpfen der Bundesliga-Teams gibt es an allen drei Tagen ein großes Rahmenprogramm mit Blitzturnier, Jugendwettkämpfen und als Höhepunkt am Samstag ein Simultan mit Schachlegende Viktor Kortschnoj. Der Eintritt zu dieser exklusiven Schachveranstaltung ist frei.

    Infos und Zeitplan auf der Bundesligaseite

    Flyer zur Veranstaltung


Mittwoch 12. Oktober 2011
  • Spielbericht GSK II - KSK Lasker I

    In der zweiten Runde der Regionalliga Mittelrhein reiste unsere »Zweite« nach Köln zur Erstvertretung der KSK Lasker. Vom klaren 5½ : 2½ Erfolg berichtet MF Robert Biedeköpper. mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 1

    Die Partien der 1. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK II + GSK III) liegen vor. mehr...


Montag 10. Oktober 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Zwei wichtige Siege und zwei erwartete Niederlagen

    Gestern hatte unser Spiellokal Heimpremiere in der neuen Spielzeit. Wichtige Spiele standen an. Dabei gab es für den GSK zwei sehr schöne Erfolge und zwei erwartete Niederlagen. Im einzelnen unter Hinweis auf die teilweise schon vorliegenden Spielberichte der Mannschaftsführer.

    Die vierte Mannschaft hatte in der Verbandsliga Ost im Lokalderby die in Stammbesetzung antretende »Erste« des Nachbarn VdSF Stadtverwaltung Bonn zu Gast. Trotz Ersatz - Sebastian Brandt, Christoph Kögler und Jan Kopp waren verhindert - gab es einen klaren, auch in dieser Höhe wohl verdienten Erfolg, verbunden mit dem Sprung an die Tabellenspitze. Am Ende stand es 5.5 : 2.5, wobei eine Partie noch höchst unglücklich durch Versehen bei der Bedenkzeit verloren ging.

    Im gleichen Saal empfing die »Fünfte« in der Verbandsliga Mitte die Zweitvertretung der SK Köln-Mülheim. Auch hier mussten zwei Edel - Reservisten aushelfen. Sie waren aber, wie bei GSK IV, recht erfolgreich. Mit Nachdruck unterstrich die von Johannes Mittmann geführte Crew ihre Absicht im Kampf um den Verbleib in dieser hohen Klasse jede sich bietende Chance konsequent zu nutzen. Mit einem überlegenen 6.5 : 1.5 wurden die ersten wichtigen Punkte gegen einen nach DWZ vergleichbaren Konkurrenten erkämpft.

    Im kleinen Saal musste die abgestiegene »Siebte« in der Bezirksklasse gleich zu Beginn der hier nur sieben Runden dauernden Spielzeit gegen den hohen Favoriten und ehemaligen Verbandsligisten SK Heimerzheim I antreten. Die an fast allen Brettern deutlich nach DWZ überlegenen, in Bestbesetzung antretenden Gäste erkämpften ein hoch verdientes 5.5 : 2.5, dem der GSK nicht an allen Brettern Paroli bieten konnte. Lesen Sie mehr im Bericht von MF Michael Senkowski.

    Und »oben« im Klubraum schlug sich in der 2. Kreisklasse ein nur aus U 16 - Spielern bestehendes Jugendteam gegen die starke »Dritte« der SF Lohmar trotz der knappen 2.5 : 3.5 - Niederlage recht achtbar. Auch hier können Sie schon alle Einzelheiten im Bericht des MF Edwin Berkau lesen.

    Weiter geht es erst in zwei Wochen, den am kommenden Sonntag sind alle Teams spielfrei. Am 23. Oktober 2011 empfängt in der 2. Oberliga West unsere »Erste« den Klub Kölner SF, der durch ein klares 6 : 2 gegen den Aufsteiger SF Schöneck aufhorchen ließ. Die 2. Mannschaft ist an diesem Tage spielfrei. Die »Dritte« reist in der Regionalliga zur bisher punktlosen Zweitvertretung des Brühler SK. Die »Sechste« besucht in der Bezirksliga den Tabellenletzten SC Limperich I und die »Achte« ist als bisher höchst erfolgreicher Neuling in der 1. Kreisklasse Gast beim ebenfalls schon zweimal siegreichen Tabellen-Nachbarn SK Heimerzheim II.

    Dazu dann noch am Samstag 15. Oktober das Gastspiel der dritten Pokalmannschaft beim Verbandsligisten SF Lohmar und am Samstag 22. Oktober der Besuch unserer vierten Pokalbetretung beim Regional-Ligisten SF Köln Mülheim I. Beginn jeweils 14 Uhr. Wann in diesem Wettbewerb die »Erste« und die »Zweite« ihre Heimspiele austragen steht noch nicht fest.

    Und nicht vergessen: Kommenden Freitag ab 19 Uhr ist Runde 1 Klubmeisterschaft des GSK.

    Und noch ein Letztes: Beim Aufräumen fehlte wieder im großen Saal eine Uhr.

    gp

    Spielbericht GSK VII - SK Heimerzheim I von Michael Senkowski
    Spielbericht GSK IX - SF Lohmar III von Edwin Berkau

    GSK IV  - VdSF Stadtverwaltung Bonn I 5½ : 2½  mehr...
    GSK V  - SF Köln-Mülheim II 6½ : 1½  mehr...
    GSK VII  - SK Heimerzheim I 2½ : 5½  mehr...
    GSK IX  - SF Lohmar III 2½ : 3½  mehr...
  • Brötchenturnier 2011 in Erftstadt

    Am kommenden Freitag, 14. Oktober findet das traditionelle »Brötchenturnier« des SV Erftstadt statt. Startschuss ist um 19:00 Uhr (Meldeschluss 18:30 Uhr). Es gibt noch freie Plätze, die Teilnehmergrenze von 60 Teams ist noch nicht erreicht.

    Weitere Infos gibt's auf der Turnierseite beim SV Erftstadt...


Mittwoch 05. Oktober 2011
  • Auslosung Klubturnier 2011/2012

    Gestern um Mitternacht ist die Meldefrist abgelaufen. Auf die »Erinnerung« haben noch sieben Mitglieder positiv reagiert. Es nehmen nun 45 und ein Gast teil. Darunter auch die Klubmeister (2010) Johannes Florstedt, Philipp Bongartz (2009) und Sebastian Brandt (2008). Eine Elozahl haben 25, acht eine DWZ von mehr als 2000.

    Offizieller Termin für Runde 1 ist Freitag, 14. Oktober 2011, 19 Uhr. Die Spielpaarungen finden Sie im Innern des Kuriers. Alle Teilnehmer erhalten am ersten Spieltag eine Liste der Teilnehmer mit deren Mailadressen, hilfsweise Fon - Nummern in zwei Fällen. Bitte beachten Sie die Regeln, nachzulesen in der Ausschreibung. Das gilt vor allem für den Beginn der Partien und die Wartezeit nach Fide.

    Allen Teilnehmern wünscht der Vorstand ein schönes Turnier und viel Freude bei unserem Königlichen Spiel.

    mit freundlichem Gruß

    Günter Poell
    Geschäftsführer

    Turnierseite

  • IM Seel gewinnt auch Monatsblitz im Oktober mit 100%

    Die Oktober-Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK wurde diesmal schon am 30. September 2011 ausgetragen. Grund: Übertragung des Fußball-Länderspiels Türkei gegen Deutschland am kommenden Freitag. Kommenden Freitag ist also spielfrei. Leider nahmen nur 14 Klubmitglieder und 2 Gäste teil. Spielleiter Michael Senkowski verkürzte auf 11 Runden und senkte die Preise.

    Es siegte erneut überlegen IM Christian Seel vom SC Remagen. Er gewann alle 11 Partien. Das zweite Preisgeld sicherte sich, ganze 2.5 Punkte zurück, Heiko Mertens mit acht Siegen, zwei Niederlagen und einem Remis (gegen Johannes Florstedt). Dritter wurde Thomas Stenzel mit 7.5 Punkten. Den Ratingpreis (unter 2000 DWZ) gewann Michael Müller-Boge. In der Jahreswertung führt nun mit 84 Punkten Christian Seel. Zweiter ist der bisherige Tabellenführer Heiko Mertens mit 76 Zählern. Den dritten Platz nimmt eine Runde vor Schluss Thomas Stenzel (59) knapp vor Hans Lotzien (56) ein.

    Die letzte Runde in diesem Jahr wird am Freitag, 4. November ausgetragen. Im Dezember gibt es traditionell keine offizielle Blitzrunde beim GSK, wohl aber das Weihnachtsschnellturnier am 16. Dezember 2011, eine Woche nach der Jahresversammlung mit Neuwahlen am 09. Dezember 2011. Diese Termine bitte schon vormerken. Neuer Jahres-Terminkalender für 2012 kommt in Kürze. mehr...

  • Spielbericht GSK VIII - SC Siegburg III

    Unsere neue »Achte« empfing in der 2. Runde der 1. Kreisklasse den SC Siegburg III. Unter der Überschrift »Ein schöner Tag« berichtet MF Klaus Fehlau vom überzeugendem 4½ : 1½ Sieg. Sehr lesenswert! mehr...


Dienstag 04. Oktober 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Mehr Licht als Schatten

    Am Sonntag waren wieder fünf Teams im Einsatz. Bis auf GSK VII und IX - Heimspiele am 9.10. - sind nun alle in die neue Spielzeit gestartet.

    GSK I reiste als Aufsteiger zum hohen Favoriten der 2. Bundesliga West. Nach durchweg beachtlichen Leistungen, auch der Reservisten, gab es am Ende dann doch gegen diese Großmeister-Phalanx ein 1 : 7 mit zwei Remis von Alex Dranov gegen Loek van Wely und Bodo Schmidt gegen Christopher Lutz.

    GSK II besuchte in der Regionalliga den Kölner Traditionsverein KSK Dr. Lasker 1861 Köln. Die Gastgeber sind wie wir im Vorjahr ganz knapp abgestiegen und ein echter Konkurrent im spannenden Kampf um den Wiederaufstieg in die NRW-Ebene. Erfreulich, dass mit einem deutlichen 5.5 : 2.5 (keine Partie ging verloren) eine Spitzenposition vorerst verteidigt werden konnte.

    GSK III hatte in der gleichen Klasse die SF Mülheim I zu Gast und siegte nach spannendem Verlauf mit 5 : 3, wobei die Edelreservisten Sebastian Brandt und Martin Wecker mit einem Sieg und einem Remis das in sie gesetzte Vertrauen voll rechtfertigten.

    GSK VI empfing in der diesmal außergewöhnlich stark besetzten Bezirksliga - allein fünf Teams mit Verbandsliga-Erfahrung - mit dem Spitzenreiter 1. SK Troisdorf I einen der Aufstiegsbewerber. Mit 1 : 7 musste unser seit zwei Jahren sehr erfolgreiches Team diesmal Lehrgeld zahlen. Hat aber dank des Sieges in Runde 1 dennoch einen Mittelplatz inne.

    Die »Neue« achte Mannschaft überraschte in der 1. Kreisklasse erneut. Mit 4.5 : 1.5 setzte sie sich gegen den SC Siegburg III durch und stürmte in der Tabelle auf Rang 2 vor.

    Weiter geht es nun am kommenden Sonntag. GSK VII - im Vorjahr wieder einmal aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse abgestiegen - hat gleich in Runde 1 den Favoriten SK Heimerzheim zu Gast. Eine sehr schwere Aufgabe für die Oldies. Gleich nebenan empfangen in der Verbandsliga Ost und Mitte GSK IV und GSK V die VdSF Stadtverwaltung Bonn I und die SF Mülheim II. Sicher wieder spannend in beiden Fällen. Und im Klubraum startet dann die neuformierte »Neunte« gegen SF Lohmar III.

    Auf denn zu neuen Taten.

    gp

    SG Köln Porz I  - GSK I 7 : 1  mehr...
    Lasker Köln I  - GSK II 2½ : 5½  mehr...
    GSK III  - SF Köln-Mülheim I 5 : 3  mehr...
    GSK VI  - SK Troisdorf I 1 : 7  mehr...
    GSK VIII  - SC Siegburg III 4½ : 1½  mehr...
  • Klubturnier 2011/2012 - Heute Meldeschluss!!

    Heute, Dienstag, 4. Oktober 2011, 24 Uhr, wird die Meldeliste für die Klubmeisterschaft geschlossen. Spielleiter Michael Senkowski stellt dann mit dem Programm Swisschess auf der Grundlage der DWZ-Liste von September 2011 die erste Runde zusammen. Sie wird am 14. Oktober 2011 ausgetragen. Für Teilnehmer die dann verhindert sind, besteht die Möglichkeit am kommenden Freitag, 7.10.2011 vorzuspielen, wenn der Gegner zustimmt.

    Bisher haben sich 42 Klubmitglieder eingetragen. Siehe die anhängende Teilnehmerliste. 14 Anfragen sind bisher noch nicht beantwortet. Die Spielleitung rechnet noch mit einigen Meldungen in letzter Minute. Dann schnelle Nachricht an dringend erbeten.

    mit freundlichem Gruß

    Günter Poell
    Geschäftsführer

    Teilnehmerliste + Ausschreibung

  • Spielbericht GSK VI - SK Troisdorf I

    Unsere »Sechste« empfing in der 2. Runde der Bezirksliga Bonn den Tabellenführer und klaren Aufstiegfavoriten SK Troisdorf I. Von der klaren 1 : 7 Niederlage berichtet Sebastian Schneider. mehr...


Samstag 01. Oktober 2011
  • Persönliches
    • Heute vor 25 Jahren, am 1. Oktober 1986, ist Alfred Schlindwein Mitglied des Godesberger SK geworden. Es war ein gutes Jahr. Die 1. Mannschaft spielte erstmals in der NRW-Liga. Die Jugendmannschaft wurde Deutscher Mannschafts-Meister U 20 und der Klub zählte fast 100 Mitglieder.

      Ein solcher Tag ist sicher eine gute Gelegenheit einmal ganz herzlich Dank zu sagen. Dank für die unermüdliche Vorstandsarbeit die unser Jubilar leistet. Vorbildlich führt er nach nun schon 13 Jahren Kasse und Buchführung. Sparsam ist er stets bedacht die Rücklage für »schlechte« Zeiten zu mehren. Und so ganz »nebenbei« sorgt er dafür, dass die Mitglieder an den Spieltagen nicht »verdursten und verhungern«. Auch schon im fünften Jahr nach unserem Umzug in das Pfarrheim St. Augustinus. Ohne sein Wirken gäbe es zudem keinen geordneten Schlüssel- und Nachtdienst. Die wichtigste Voraussetzung für das Anmieten des Spiellokals.

      So nehmen wir also mit großem Dank für all sein Wirken nunmehr Alfred in den Klub derjenigen Mitglieder auf, die uns 25 Jahre und mehr die Treue gehalten haben. Es sind jetzt 39 an der Zahl.

    • Am 28. September 2011 hat unser Mitglied Bernd Schäffer das sechste Jahrzehnt vollendet. Der Godesberger SK gratuliert ihm dazu recht herzlich und wünscht für die Zukunft alles Gute. Vor allem Gesundheit, denn die ist - so sagt der Volksmund - die Grundlage für alle anderen Dinge unseres Lebens. Wie die Zeit vergeht. Vor wenigen Tagen, am 9. September, war er auch schon sechs Jahre Mitglied in unserem Klub. Auch weiterhin viel Freude beim Königlichen Spiel wünschen wir ihm an diesem Tag.
  • GSK-Pokalmeisterschaft 2011

    Die ersten Resultate vom Viertelfinale des GSK-Pokalturniers liegen vor. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 176 Mitglieder, davon besitzen 73 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 29. September 2011, ELO-Stand vom 1. September 2011. mehr...


Dienstag 27. September 2011
  • Vorschau - Oktoberrunde des GSK Monatsblitz

    Am kommenden Freitag, 30. September findet die vorgezogene achte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Die Oktober-Runde wurde wegen des Fußball-Länderspiels Türkei gegen Deutschland (07.10) verlegt. Gäste sind herzlich willkommen! mehr...

  • Vorschau - Schwere Aufgaben am Sonntag

    Am kommenden Sonntag setzen fünf Teams des GSK den Start in die neue Spielzeit fort. Die »Erste« reist in der 2. Bundesliga zum absoluten Favoriten der Klasse SG Porz I. Für den Aufsteiger eine Pflichtübung. Die »Zweite« muss in der Regionalliga beim KSK Dr. Lasker 1861 Köln I antreten. Der Gegner ist, ebenso wie unser Team, im Vorjahr knapp und unglücklich aus der NRW-Klasse abgestiegen und strebt auch den Wiederaufstieg an. Eine Vorentscheidung ist dies bei diesmal 13 Runden sicher noch nicht, wohl aber eine Standortbestimmung. Die »Dritte« hat Heimrecht. So empfängt in der gleichen höchsten Spielklasse des Schachverbandes Mittelrhein die SF Köln-Mülheim I. Die Gäste stellen eine sehr ausgeglichene Mannschaft und sind sicher ein echter Prüfstein für den GSK. Im Vorjahr konnten beide Mannschaften mit acht Zählern den Abstieg knapp vermeiden. Der GSK siegte damals unerwartet deutlich mit 6 : 2. Nach dem guten Start gegen VdSF Stadtverwaltung Bonn II, hat die »Sechste« im ersten Heimspiel den großen Favoriten und Tabellenführer SK Troisdorf I zu Gast. Ein echter Leistungstest. Das gilt auch für die neue »Achte«. Sie empfängt den SC Siegburg III. Eine nicht leichte, aber lösbare Aufgabe. Und eine Woche später gibt es mit Heimspielen von GSK IV, V, VII und IX wieder einen großen Kampftag in unserem Klublokal. Auf denn ......

    Wichtiger Hinweis:
    Alle Spieler mögen dringend beachten, dass am Wochenende vom 1. bis 3. Oktober 2011 weite Bereiche des Stadtgebietes vom Stadthaus bis zu den Museen, so unter anderem auch die Bundesstraße 9, wegen der dreitägigen Feierlichkeiten für den PKW-Verkehr gesperrt sind. In der Presse wird für Durchfahrten der Autobahnring empfohlen. Es muss also mit Behinderungen des Verkehrs von Süd nach Nord und umgekehrt gerechnet werden. Verspätungen, für die es bei Turnierbeginn und kurzer Wartezeit auch aus diesem Anlass keine Entschuldigung gibt, sind nicht auszuschließen. Die auswärtigen Gegner werden wie vorgeschrieben informiert. Sie werden also sicher pünktlich sein.

    Deutschlandfest - Verkehrsinformationen

    gp

  • Klubturnier 2011/2012 - Meldeschluss bereits am 04.10

    Am 14. Oktober 2011 starten wir in die neue Klubmeisterschaft. Meldeschluss ist aber schon am 4.10.2011, 24 Uhr. Denn nach der Auslosung / Festsetzung mit swisschess soll ja noch am 7.10. die Möglichkeit für die am ersten offiziellen Spieltag verhinderten Teilnehmer bestehen vorzuspielen. Nachspielen gibt es ja seit dem vergangenen Jahr nicht mehr. !!!

    Bis jetzt haben sich schon 32 Klubmitglieder angemeldet. Wir hoffen auf eine gute Besetzung. Denn es fehlen noch viele, die oft oder immer mit gespielt haben. Hier zum Vergleich die Zahlen der Vorjahre 2010 (40), 2009 (54), 2008 (48), 2007 (52), 2006 (44), 2005 (50), 2004 (47), 2003 (40) und 2002 (55).

    Wer seinen Namen auf der vorläufigen Teilnehmerliste nicht findet aber glaubt sich schon gemeldet zu haben (bei wem auch immer), wende sich alsbald an den Spielleiter . Nicht an mich oder andere Vorstandsmitglieder. Und natürlich bitte auch bald die Meldungen von denen, die bisher ihre Zusage noch nicht abgeben konnten. Auch hier Nachricht durch Mail erwünscht.

    gp

    Teilnehmerliste + Ausschreibung

  • Balcerak siegte erneut

    Mit 24 Teilnehmern war die fünfte und vorletzte Runde der der Offenen Klubmeisterschaft im Schnellschach des GSK gut besucht. Nicht nur von der Zahl der Starter her sondern auch mit Blick auf die Spielstärke. Zwölf hatten eine Spielstärke von über 2000 DWZ. Es siegte überlegen erneut der Favorit IM Jakob Balcerak vom TSV Schott Mainz. Er gewann sechs Partien und spielte nur gegen Basilius Gikas vom SC Bonn/Beuel remis. Das zweite Preisgeld sicherte sich Thomas Stenzel vom GSK. Er gewann 5 Partien, spielte einmal remis (gegen Hans Lotzien) und verlor nur gegen den Spitzenreiter. In der Gesamtwertung liegt Thomas weiterhin vor dem heutigen Sieger auf Rang 1. Einen halben Zähler hinter ihm kamen Heiko Mertens - bei diesen Turnieren fast immer in der Tabelle vorne mit dabei - auf den dritten Rang. Den Ratingpreis für den Besten unter DWZ 2000 holte sich diesmal Neuzugang Christian Köhler mit ebenfalls 5 Punkten auf Rang 4. Die letzte Runde dieses beliebten Turniers ist am Freitag, 18. November, 19.30 Uhr. mehr...

  • 6. Offene Hürther Stadtmeisterschaft

    Die 6. Offene Hürther Stadtmeisterschaft wird am 29. Oktober ausgetragen. Gespielt werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler und Partie. Hauptpreise 100/70/40.

    Ausschreibung


Samstag 24. September 2011
  • Einzelturniere Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg

    Der Godesberger SK hat erneut die Organisation der Bezirksmeisterschaften übernommen. Spielleiter ist - wie im Vorjahr - der Geschäftsführer des GSK Günter Poell (). Er hat gestern allen 10 + 8 + 11 Teilnehmern an der Einzelmeisterschaft, dem Pokal-Wettbewerb und dem Senioren-Turnier sowie mit Kopien an alle Postempfänger den Vereinen die notwendigen Informationen, vor allem über die Termine und Spielpaarungen, mitgeteilt. Sie sind im GSK-Kurier nun für Sie - wie immer - detailliert aufgeführt. Dort können dann auch die Ergebnisse jeweils nachgelesen werden.

    Neben der Bitte um Einhaltung der Fristen für Austragen der Partien und Melden der Ergebnisse, verbunden mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit im Vorjahr, nahm G. Poell auch noch Position vor dem Hintergrund der seit Jahren geringen Teilnahme an diesen Turnieren. mehr...

  • GSK-Pokalmeisterschaft 2011

    Die Ergebnisse vom Achtefinale des GSK-Pokalturniers liegen vor. Das Viertelfinale wird am 30. September ausgetragen. mehr...


Donnerstag 22. September 2011
  • Vorschau GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Am morgigen Freitag, 23. September 19.30 Uhr findet die fünfte Runde der offenen Schnellschach-Meisterschaft des Godesberger statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. In der Gesamtwertung führt nach den ersten vier Runden Thomas Stenzel (GSK) mit 44 Punkten vor IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) mit 35 Zählern. Dritter ist derzeit IM Rüdiger Seger (SG Turm Trier/GSK) mit 26 Punkten. mehr...

  • Vorschau für das Wochenende

    Am kommenden Sonntag sind alle Teams des GSK spielfrei. Weiter geht es in zwei Wochen mit großem Programm. In der 2. Bundesliga startet die »Erste« beim hohen Favoriten SG Porz. Die »Zweite« reist in der Regionalliga zum Mitfavoriten KSK 1861 Dr. Lasker Köln I. Und mit drei Begegnungen gibt es dann auch die ersten Heimspiele. Die »Dritte« hat in einem ersten Schlüsselspiel den Tabellennachbarn SF Köln-Mülheim I zu Gast. Die »Sechste« empfängt den hohen Favoriten und Tabellenführer SK Troisdorf I und die »Achte« steht gegen den SC Siegburg III vor einer weiteren Bewährungsprobe. Erst in drei Wochen startet dann als letztes Team die »Siebte« in der Bezirksklasse mit dem schweren Heimspiel gegen den Auftiegs-Anwärter Nr. 1, den starken Bezirksliga-Absteiger SK Heimerzheim I.

    Und....
    bitte nicht die Anmeldung zur Klubmeisterschaft vergessen. Start am 14. Oktober 2011. Aber definitiver Meldeschluss schon am 4. Oktober 2011, 24 Uhr bei Spielleiter . Das ist notwendig, damit am 7.10. schon vorgespielt werden kann.

    gp

  • Saisonvorschau GSK IV (SVM Verbandsliga Ost)

    Der Mannschaftsführer der »Vierten«, Sebastian Brandt, blickt auf die neue Saison 2011/12 in der SVM Verbandsliga Ost. mehr...

  • Spielbericht GSK IV - SV Hennef I

    Zum Saisonauftakt der SVM Verbandsliga Ost reiste unsere »Vierte« zum SV Hennef I. Vom 5 : 3 Erfolg berichtet Neuzugang Martin Wecker. mehr...


Montag 19. September 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Auch am vergangenen Sonntag hatte der GSK einen guten Start in die neue Spielzeit. Die vierte Mannschaft siegte in der Verbandsliga Ost beim SV Hennef I mit 5 : 3. Siehe Bericht von Schachfreund Wecker. Und die Jugend feierte bei der Rückkehr in die U 16 - Klasse des Schachverbandes Mittelrhein mit 3 : 1 den ersten Erfolg gegen den Nachwuchs des SK Turm St. Augustin. Leider musste GSK V in der Verbandsliga Mitte bei der starken BSG Rheinpark Köln I (früher Gerling Köln), einem der Favoriten, deutlich ersatzgeschwächt ein 3 : 5 hinnehmen.

    SV Hennef I  - GSK IV 3 : 5  mehr...
    BSG Rheinpark I  - GSK V 5 : 3  mehr...
    SV Turm St. Augustin I  - GSK Jugend U16 1 : 3  mehr...
  • U16-Mannschaft erfolgreich gestartet

    Unsere U16-Mannschaft kam zum Auftakt in der Schachjugend Mittelrhein zu einem 3:1-Erfolg bei der ersten Vertretung von Turm St. Augustin. Es siegte zunächst am Spitzenbrett Dominik Fast gegen Niklas Dohr, den Punkt zum 2:0 holte dann Christian Gemein gegen Jonas Dohr. An den Brettern 3 und 4 gab es dann noch ungefährdete Remispartien durch Niklas Schulte-Geers und Jerald Birenfeld. Ein sehr schöner Erfolg zum Start in die Spielzeit also. In der 2. Runde am 9. Oktober sind wir spielfrei und am 12. November erwarten wir den SF Langenfeld. mehr...

    Edwin Berkau
    MF GSK U16 SJM

  • Saisonvorschau GSK V (SVM Verbandsliga Mitte)

    Nach der Saisonvorschau von GSK VI, GSK VII und GSK VIII wagt nun auch GSK V einen kurzen Ausblick in die kommende Saison 2011/12 in der SVM Verbandsliga Mitte. Der neue Mannschaftsführer Johannes Mittmann stellt die umformierte »Fünfte« vor. mehr...


Donnerstag 15. September 2011
  • Vorschau DWZ-Turnier 2011 - Runde 3

    Am morgigen Freitag, 16. September 19.00 Uhr wird die dritte Runde des beliebten DWZ-Turniers ausgetragen. Gespielt wird diesmal in fünf Gruppen mit jeweils 5-6 Spielern. Die Turnierleitung liegt bei Michael Senkowski. mehr...

  • Klubturnier 2011/2012 - Meldeschluss bereits am 04.10

    Es ist wieder so weit. Am Freitag, 14. Oktober 2011 beginnt - wie seit Monaten im Kurier angekündigt - die diesjährige Klubmeisterschaft. Es haben sich schon (?) 13 Mitglieder angemeldet. Deshalb ergeht jetzt noch einmal diese Bitte um Teilnahme mit der offiziellen Ausschreibung. Ganz wichtig ist, dass die Meldefrist diesmal schon um 4. Oktober 2011, 24 Uhr endet, damit noch ein Spieltag (7.10.) bleibt um die Runde 1 vorzuspielen. Dazu besteht zusätzlich für manche Teilnehmer auch Gelegenheit am Sonntag, 9. 10. 2011, wenn GSK IV, V, VII und IX Heimspiele haben. Dann aber entsprechende Mitteilung an mich wegen der Organisation des Spielbetriebes ().

    Ihre Meldung richten Sie bitte alsbald nur an den Spielleiter und nicht an mich.

    Bis bald
    mit freundlichen Grüßen

    Günter Poell
    Geschäftsführer

    Ausschreibung des GSK-Klubturniers

  • IM Seel gewinnt Monatsblitz im September mit 100%

    Die September-Runde der offenen Blitzmeisterschaft des Godesberger SK war einmal mehr eine sichere Sache für IM Christian Seel (SC Remagen). Er siegte überlegen mit dem perfekten Score von 11/11 (!!!). Zweiter wurde, 1.5 Zähler zurück, IM Maarten Solleveld (SC Tempo Göttingen) mit 9.5 Punkten. Auf Rang drei kam IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) mit 7.5 Zählern. Mit je 6.5 Punkten kamen Marco Müller (TSV Schott Mainz) und Stephan Bröhl (GSK) auf den folgenden Plätzen ins Ziel. Den Ratingpreis (unter 2.000 DWZ) gewann Johannes Mittmann (GSK) mit 6 Zählern auf Rang 6. Aufgrund des Fußball-Länderspiels Türkei-Deutschland (7.10) ist die nächste Runde bereits am Freitag, 30. September 2011 ab 19.45 Uhr im Spiellokal des Godesberger SK. mehr...

  • Spielbericht GSK II - GSK III

    Zum Saisonauftakt der Regionalliga Mittelrhein stand das vereinsinterne Bruderduell GSK II - GSK III an. Nach spannendem Kampfverlauf wurde die »Zweite« letztlich ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte knapp mit 4½ : 3½. Robert Biedeköpper berichtet. mehr...


Montag 12. September 2011
  • Guter Saisonstart für GSK-Teams

    Gestern begann im Schachverband Mittelrhein und im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg die neue Spielzeit. Dem GSK ist ein guter Start gelungen. In der Regionalliga trafen die zweite und dritte Mannschaft aufeinander. Am Ende siegte GSK II knapp mit 4.5 : 3.5 und wahrte damit die Aufstiegschancen während GSK III zeigte, dass sie im schweren Kampf bei fünf von dreizehn Absteigern mithalten kann. Große Freunde im »Unterhaus«. Die sechste Mannschaft konnte bei der »Zweiten« der VdSF Stadtverwaltung Bonn mit 5 : 3 zwei wertvolle Punkte erkämpfen. Lesen sie den Bericht von MF Heinz Bitsch. Und die neue »Achte« siegte bei der »Dritten« des Stadthaus-Teams mit dem gleichen Ergebnis. Schauen Sie in die neue »Statistik«. Hier konnten Sie schon gestern Abend alle Ergebnisse und sogar schon den Ausgang der einzelnen Partien sehen. Einfach Klasse.

    Am kommenden Sonntag geht es weiter. In den beiden Verbandsligen reisen GSK IV zum SV Hennef I und GSK V zur BSG Rheinpark Köln (früher Gerling Köln). Schon einen Tag früher, am Samstag, 17.9.2011, besucht unsere U16-Jugend bei Ihrer Rückkehr in die Verbandsebene den Nachwuchs des SK Turm St. Augustin.

    gp

  • Ausschreibung Bezirksmeisterschaften - Anmeldefrist verlängert!

    Bisher liegen nur wenige Meldungen für die drei Bezirksmeisterschaften vor. Das mag daran liegen, dass erst soeben die großen Ferien zu Ende gegangen sind. Ich verlängere deshalb die Meldefrist noch einmal um eine Woche vom 15. auf den 22. September 2011, 24 Uhr. Nur per Mail an . Nicht per Fon.

    Die Auslosung ist dann definitiv am Freitag, 23. September 2011, 18.00 Uhr im Klublokal des GSK. Alle Kandidaten erhalten am nächsten Tag per Email Bescheid. Die Ausschreibung ist noch einmal beigefügt. Die Runden-Termine habe ich wegen der Fristverlängerung geändert. Ich bitte um Verständnis.

    Mit freundlichem Gruß

    Günter Poell
    komm. Spielleiter
    Einzelmeisterschaften

    Ausschreibung

  • Solinger Schnellschach-Grand Prix 2011/12

    Am kommenden Freitag, 16. September 2011 startet der Solinger Schnellschach-Grand Prix 2011/12. Gespielt werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler und Partie.

    Turnierseite

  • 4. Herborner Jugend Schach Open 2011

    Am kommenden Samstag, 17. September 2011 findet das 4. Herborner Jugend Schach Open 2011 im Bürgerhaus von Herborn-Burg (Hessen) statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie. Es wird in den Altersklassen U8, U10, U12, U14 und U16 gespielt. Alle Teilnehmer erwartet wieder ein professionell organisiertes und mit hervorragenden Preisen ausgestattetes Turnier.

    Turnierseite

  • Offene Solinger Stadtmeisterschaft 2011

    Ab Freitag, dem 23. September 2011, finden im 14-Tage-Rhythmus die offenen Solinger Stadtmeisterschaften statt. Gespielt werden dabei 7 Runden CH-System im schnellen FIDE-Bedenkzeitmodus 90 Minuten/ Partie + 30 Sekunden/Zug. Hauptpreise 200/150/100/75/50.

    Turnierseite


Freitag 09. September 2011
  • Patronatsfest am Sonntag im St. Augustinus

    Es ist wieder so weit. Die Pfarre St. Augustinus feiert am Sonntag, 11. September 2011, das Patronatsfest. Es beginnt um 10 Uhr in der Kirche mit einem feierlichen Hochamt. Anschließend ist in großer Runde - hoffentlich bei schönem Wetter wie angesagt - auf dem Platz zwischen Kirche und Heim gemütliches Beisammensein bis zum Einbruch der Dunkelheit. Gegen Mittag gibt es einen schmackhaften Eintopf. Am frühen Nachmittag können Sie sich an selbst gebackenen Kuchen aller Art laben und gegen Abend wird der Grillmeister wieder wie in den Vorjahren zeigen was er kann. Dazu dann leckere Getränke mit und ohne Alkohol. Und das alles zu kleinen Preisen wobei der erhoffte Überschuss wieder wie immer für einen »guten Zweck« Verwendung finden soll.

    Wie stets seit unserem Einzug vor vier Jahren sind wir alle herzlich eingeladen. Auf Wunsch bauen wir das Grossfeldschach auf und schaffen mit einigen Biertischen und Bänken Spielmöglichkeit. Wir haben aber auch Gelegenheit mit allen Anwesenden Gespräche zu führen und zu zeigen, dass wir uns in diesem Pfarrheim sehr wohl fühlen, dass wir gerne als »Hauptmieter« in das Ortsleben einbezogen werden, und dass wir wünschen noch lange unsere königliches Spiel hier ausüben zu dürfen. Ganz in der Tradition und bisherigen guten Partnerschaft der 31 Jahre im Pfarrheim St. Marien Bad Godesberg.

    Kommen Sie also möglichst zahlreich einmal vorbei. Man wird Sie herzlich willkommen heißen. Dank der freundlichen Einladung haben wir also auch in diesem Jahr noch ein Sommerfest.

    Und alle die, die leider am Sonntag zur Saisoneröffnung der Mannschaftsmeisterschaft auswärts ab 10/11 Uhr antreten müssen, können nach »getaner Arbeit« gerne vorbei kommen um den ersten Sieg zu feiern oder sich über Punktverluste zu trösten.

    Auf denn. Bis am Sonntag.

    mit freundlichem Gruß

    Günter Poell
    Geschäftsführer


Donnerstag 08. September 2011
  • Saisonvorschau von Klaus Fehlau (GSK VIII - 1.Kreisklasse Bonn)

    Nach der Saisonvorschau von GSK VI und GSK VII wagt nun auch GSK VIII einen Ausblick in die kommende Saison 2011/12 in der 1. Kreisklasse Bonn. Der Mannschaftsführer Klaus Fehlau stellt die neue »Achte« vor und berichtet über Erwartungen und Hoffnungen. mehr...


Dienstag 06. September 2011
  • Start des Spielbetriebs im Klub - Monatsblitz

    Nun ist auch die Ferienzeit für den Spielbetrieb im Klubheim wieder Vergangenheit. Am Freitag beginnt die neue Spielzeit mit der achten Runde der Offenen Klubmeisterschaft im Blitzschach. Sie wurde wegen der Urlaubszeit und mit Rücksicht auf das Fußball-Länderspiel gegen Österreich um eine Woche verschoben. Hoffen wir also nun auf eine rege Beteiligung. Denn in den letzten Wochen konnten Gäste noch nicht einmal ahnen, dass sie sich in einem der größten deutschen Schachvereine befinden. Oft war der große Saal völlig leer und der kleine noch nicht mal zur Hälfte gefüllt. Frau Baron langweilte sich bei vollem Brötchenteller hinter der Theke. Vor zwei Wochen traf man als absoluten Tiefpunkt nur vier Mitglieder an, die sich mit den immer mehr in der »Versenkung« verschwindenden normalen Freundschaftspartien befassten. Partien also, bei denen auch mal ein wenig nachgedacht werden darf und die leider oft einem »hämmernden« Belastungstest ausgesetzten Uhren im Schrank ausruhen dürfen. Ganz nebenbei: Die vier fehlenden Uhren sind bisher noch nicht aufgetaucht. Acht Bücher aber mit Dank zurück oder angekündigt.

    Wie immer beginnt das Turnier um 19.45 Uhr. In der Jahreswertung führt Heiko Mertens mit 73 Punkten aus sechs gewerteten Runden vor IM Christian Seel (54 aus 4), Alexander Dranov (53 aus 4), Thomas Stenzel (53 aus 6), Hans Lotzien (50 aus 6) und Andreas Kräussling (49 aus 5). mehr...

    gp

  • Spannende Saison-Eröffnung 2011/2012

    Die Sommerpause geht am Sonntag zu Ende. Nicht nur für die Schulkinder, sondern auch für die Teams des GSK, denn am 11. September starten vier Mannschaften in die neue Spielzeit. Und eine Woche später folgen weitere drei nach. Den Schluss bildet dann wie immer erst am 2. Oktober die »Erste« und als absoluter Nachzügler diesmal sogar wegen kleiner Spielklasse (nur sieben Teams) GSK VII eine Woche später.

    In der Regionalliga Mittelrhein treffen GSK II und III aufeinander. Da unser Spiellokal am 11.9.2011 wegen des Patronatsfestes nicht zur Verfügung steht (alle Mitglieder des Klubs sind aber herzlich zu diesem Ereignis eingeladen - siehe besondere Einladung mit separater Mail an alle), findet die Begegnung wieder mal im Seniorenheim Rosental (53111 am Rosental 80 bis 88 nahe Beethovenhalle) statt. Beginn 11 Uhr. In der Bezirksliga reist GSK VI zum Lokalrivalen VdSF Stadtverwaltung II. Und in der 1. Kreisklasse besucht die »neue« GSK VIII das dritte Team aus dem Stadthaus. Beide Begegnungen sind ein echter Leistungstest gleich zum Start in die Spielzeit. Beginn 10 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Eingang: Königstraße 88, 53115 Bonn.

    Eine Woche später am 18. September müssen in den Verbandsligen Ost und Mitte GSK IV beim SV Hennef I und GSK V bei der BSG Rheinpark Köln I den ersten Leistungstest ablegen. Auch keine leichten Aufgaben. Erst am 2. Oktober startet GSK I als Rückkehrer in die 2. Bundesliga. Es steht dann gleich zu Beginn das schwere Auswärtsspiel beim vielfachen Deutschen Meister SG Porz auf dem Programm. Und erst am 9. Oktober 2011 müssen die Oldies in GSK VII in der Bezirksklasse beim Heimspiel die erste schwere Aufgabe gegen den SK Heimerzheim I lösen. Ob es zum dritten Mal einen Wiederaufstieg gibt?

    Auch die Jugendabteilung beteiligt sich in diesem Jahr am Mannschafts-Wettbewerb. Nach einigen Jahren der leistungsbedingten Abstinenz tritt die U16 auf Mittelrhein-Ebene in der Jugendklasse an. Gegner im ersten Auswärtsspiel ist am Samstag, 17. September der SK Turm St. Augustin.

    Mit vier Mannschaften startet der GSK in diesem Jahr in der Pokalmeisterschaft des SVM. Aber erst im Oktober. Mehr dazu in einer der nächsten Ausgaben des Kuriers.

    Und wenn Sie mehr wissen wollen, zum Beispiel über die Spiellokale, Aufstellung und Spielstärke der Gegner, weitere Termine: Einfach nur Sparte »Statistik« im Kurier anklicken. Thomas Jackelen hat alles mit einem Klick bereit. Einfach toll. Nochmals Danke.

    Wie in den Vorjahren werden alle Mannschaftsführer eine kleine Vorschau schreiben. Die ersten lesenswerten Ausgaben liegen schon vor. Lesen Sie selbst.

    gp

    Saisonvorschau GSK VI von Heinz Bitsch

    Saisonvorschau GSK VII von Michael Senkowski

  • Jugendarbeit im Godesberger Schachklub

    Sehr geehrte Eltern, Kinder und Jugendliche,

    vor Beginn der Schachsaison 2011/12 haben wir die Organisation der Jugendarbeit an die noch größer gewordene Zahl und zunehmende Spielstärke der Kinder und Jugendlichen angepasst. Wir haben alles in dem beigefügten Brief mit anliegender Gruppenaufteilung beschrieben. Für die Kinder gibt es aufgrund der gewachsenen Spielstärke mehrere Wechsel in eine andere Gruppe. Die seit einigen Wochen oder Monaten freitags nicht erschienenen jungen Schachfreunde möchten wir ermuntern, wieder regelmäßig mitzumachen. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Jugendabteilung des GSK

    Edwin Berkau   Wolfgang Otto   Elvira Mass
    Sebastian Schneider   Joachim Scheumann   Peter Leymann

    Brief an die Eltern

    Übungsgruppen

  • Pokalmeister schon ausgeschieden

    In der Pokalmeisterschaft des GSK sind zwei Runden gespielt. Die Vorrunde brachte schon eine von der Spielstärke her ausgefallene Paarung. Der amtierende Pokalmeister 2010 Thomas Stenzel musste gegen Hans Lotzien antreten, der den GSK-Pokal auch schon mehrfach gewonnen hat. Also durchaus ein »Endspiel« schon vorab. Die Partie endete nach beiderseitigen Gewinnversuchen letztlich remis. Im Schnellschach siegte dann Hans Lotzien. Er erreichte eine Runde später durch Mattangriff gegen Bertold Böttcher schon das Viertelfinale.
    Auch Karl Koopmeiners kam durch zwei Siege weiter. In der Vorrunde gewann er gegen Thomas Große-Gehling und im Achtelfinale hatte Neuzugang Dr. Martin Wecker gegen ihn das Nachsehen. Die Runde der letzten Acht erreichten auch schon Sebastian Brandt gegen Dr. Uwe Schenk und Christan Köhler, weil Josef Hornischer unentschuldigt nicht antrat. Vier Partien sind noch nicht gespielt. Frist ist der 23. September.

    gp

    Resultate der GSK-Pokalmeisterschaft

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 175 Mitglieder, davon besitzen 73 eine ELO-Zahl. DWZ- und ELO-Stand ist vom 1. September 2011. mehr...

  • 12. Offenes Indestadtturnier 2011

    Der Eschweiler Schachclub richtet in Kooperation mit dem Stolberger Schachclub in diesem Jahr zum 90. Mal das beliebte Indestadtturnier im Eschweiler Burghof, Burgstraße 60, aus. Am kommenden Samstag, 10. September, können sich dort Schachfreunde aller Alters und Spielklassen messen.

    Ausschreibung

  • 19. Bad Bertricher Schachtage

    Die 19. Bad Bertricher Schachtage finden in diesem Jahr vom 02. - 10. Dezember statt. Gespielt werden das Open-Turnier und das Seniorenturnier mit jeweils 9 Runden nach Schweizer System. Beide Turniere werden nach ELO und DWZ ausgewertet.

    Turnierseite


Mittwoch 24. August 2011
  • Zweimal: »Alles auf einen Blick oder Klick«

    Es gibt im Godesberger SK wieder zwei besondere Anlässe Dank zu sagen. Und dazu eignet sich nun mal unser »Kurier« am besten. Herzlichen Dank zum einen für eine ganz wesentliche Erweiterung des ohnehin schon großen Angebots im Ergebnisdienst. Sowohl für die Klub-Mitglieder, aber auch für die immer größer werdende Zahl der »Gastleser«. Großer Dank aber auch für die weitere beachtliche Verbesserung unseres Turnier-Angebots beim beliebten Godesburg-Open mit der schnellen Präsentation aller Partien. Aber lesen Sie selbst. mehr...


Dienstag 23. August 2011
  • Neue Spielsaison 2011/2012

    Die neue Mannschafts-Saison 2011/2012 steht in den Startlöchern. Der GSK geht mit 9 Teams an den Start, von der 2. Bundesliga bis zur 2. Kreisklasse. Auf vielfachen Wunsch wurde die beliebte GSK-Statistik erweitert, sodass nun auch die Spielklassen im Schachverband Mittelrhein und im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg integriert sind. Verfügbar sind die kompletten Aufstellungen, Spielpläne, detaillierte Einzelspieler-Ranglisten, Elo/DWZ-Statistik, etc.

    Mannschaften-Übersicht

    Statistik-Seite

  • Formel-1 Turnierbericht von Wolfgang Otto

    Die diesjährige Formel-1 Turnierserie fand ihren Abschluss im Bürgerhaus Arzdorf. Ausrichter war die Schachabteilung des TTC Fritzdorf. Bei den insgesamt 5 Turnieren spielten über 100 Kinder in 5 Altersklassen um Pokale, Urkunden und Formel 1 Punkte. Wolfgang Otto, Jugendtrainer im GSK, berichtet von der tollen Veranstaltung. mehr...

  • Erfolg für Hans Lotzien - Blitzturnier bei der Deutschen Senioren-EM

    Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Senioren in Halle wurde auch ein allerdings inoffizielles Blitzturnier ausgetragen. Hans Lotzien und Gottfried Schumacher, die beide selbst nicht an der DM teilnahmen, gehörten zu den Favoriten im 28 Teilnehmer umfassenden Feld. Mit acht Siegen und drei Punkteteilungen siegte Gottfried. Keine Partie ging verloren. Hans kam mit acht Siegen, zwei remis und einer Niederlage auf den dritten Rang. Gegen Gottfried gab es ein Unentschieden. Gegen den auf Platz 2 punktgleich einkommenden FM Thomas Höpfl war er siegreich. Erst in der letzten Runde büßte er noch den Turniersieg ein durch eine unglückliche Niederlage gegen den Tabellenachten Gerhard Köhler.

    Bericht aus dem Bulletin

    Turnierseite der Senioren-EM 2011


Mittwoch 10. August 2011
  • Vorschau DWZ-Turnier 2011 - Runde 2

    Am kommenden Freitag, 12. August 19.00 Uhr wird die zweite Runde des beliebten DWZ-Turniers ausgetragen. Gespielt wird diesmal in fünf Gruppen mit jeweils 5-6 Spielern. Die Turnierleitung liegt bei Michael Senkowski. mehr...

  • Marius Pislaru 5. Platz "Top 100 bis 8 Jahre"

    Mit der neuen DWZ Auswertung, ist Marius Alexander Pislaru (Jahrgang 2003) mit seiner 1. DWZ Wertung von 1313, in den "Top 100 bis 8 Jahre" des Deutschen Schachbundes auf den 5. Platz eingestiegen. Er hat im 15. Godesburg Open mit 3 aus 9 ein Top Ergebnis für sein Alter erreicht und so manchen alten Hasen hinter sich gelassen. Herzlichen Glückwunsch an Marius, weiter so. Das Training zu Hause und jeden Freitag in den Jugendstunden hat sich ausbezahlt. Für die Jugendabteilung des GSK ein tolles Ergebnis. Unsere Jugendgruppe wird stetig größer und wir freuen uns auf jeden neuen schachbegeisterten Jugendlichen. Zur Zeit sind an die 40 Kinder und Jugendlichen aktiv dabei. Training ist immer Freitags ab 16:30 Uhr im Pfarrheim St. Augustinus.

    Für die Jugendtrainer/betreuer des GSK
    Sebastian Schneider

    DSB DWZ-Liste Top 100 bis 8 Jahre
     

  • Ausschreibung der Einzelturniere im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg

    Der Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg richtet im Spieljahr 2011/12, vertreten durch den Godesberger SK, die folgenden Meisterturniere aus: Einzelmeisterschaft, Pokalmeisterschaft, Blitzmeisterschaft und Seniorenmeisterschaft. Spielleiter für diese Turniere ist der Geschäftsführer des GSK Günter Poell, der auch in allen Fragen Ansprechpartner ist ().

    Ausschreibung

  • GSK-Schnellschachmeisterschaft 4. Runde - IM Seger vorn

    Die vierte Runde der Offenen Meisterschaft im Schnellschach des Godesberger SK war mit 25 Teilnehmern gut besucht. Nach 7 spannenden Runden siegte IM Rüdiger Seger (Turm Trier/GSK) mit 6 Punkten. Er gewann fünf Partien und spielte zweimal Remis. Er blieb damit als einziger Spieler ungeschlagen. Zweiter wurde, einen halben Zähler zurück, IM Dennis Breder (Emsdetten/GSK) vor dem punktgleichen Thomas Stenzel (GSK). Beide erzielten jeweils fünf Siege, eine Punkteteilung und eine Niederlage. Auf einen tollen 4. Platz kam GSK-Neuzugang Christian Köhler (bisher VdSF Bonn) mit 5 Punkten, der damit auch den Ratingpreis (unter DWZ 2000) gewann. Auf den weiteren Plätzen folgten mit jeweils 4,5 Zählern Aron Gohr, Olaf Horstmann und Sebastian Brandt, alle GSK. Der topgesetzte IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz), gerade erst Sieger des 15. Godesburg Open, kam mit 4 Zählern nur auf Rang 9. Die fünfte Runde wird am 23. September 2011 ausgetragen. mehr...


Samstag 06. August 2011
  • Vizemeisterschaft für Jochen Lehmensick in Bad Bevensen 2011

    Jochen Lehmensick berichtet von der 14. Offenen Niedersächsischen Seniorenmeisterschaft in Bad Bevensen (5. - 13. Juli 2011). mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 173 Mitglieder, davon besitzen 72 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 05. August 2011, ELO-Stand vom 1. Juli 2011. mehr...


Donnerstag 04. August 2011
  • Paul Gustav ist da!!!

    Hallo Ihr Lieben,

    am Sonntag, 31.07.2011 erblickte Paul Gustav das Licht der Welt: 56cm, 3810g.
    Antje und Paul sind wohlauf.

    Liebe Grüße
    Sebastian Schneider
     

  • Persönliches

    Am vergangenen Montag hat Peteris Sondors das dritte Vierteljahrhundert seines Lebens vollendet. Der Godesberger SK gratuliert ihm dazu recht herzlich und wünscht für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit, die - so sagt der Volksmund - zwar nicht alles ist, ohne sie aber eben alles nichts.

    Peteris kam am 1. Juni 1993, also vor 18 Jahren, zu uns. In dieser Zeit hat er stets auf Verbandsebene den GSK in Mannschaftskämpfen mit großem Erfolg vertreten. Die Klubstatistik zeigt, dass er in dieser Zeit mindestens 50 %, überwiegend aber zum Teil deutlich mehr, Punkte für sein Team sammelte. Darüber hinaus war er in vielen Turnieren stets vorne mit dabei und in Folge neunmal Seniorenmeister des Bezirks Bonn/Rhein-Sieg. Ein beachtliche Bilanz, auf die er jetzt durchaus mit ein wenig Stolz zurück blicken darf. Und er wird auch 2011/12 wieder in GSK III an den Start gehen. Wie nicht anders zu erwarten war hat er sich bereits für die im Oktober beginnende neue Einzelmeisterschaft des Bezirks der Senioren angemeldet.

  • Größte Vereine im Deutschen Schachbund

    Mit derzeit 173 Mitgliedern (Stand vom 21. Juli 2011) belegt der Godesberger SK den 8. Rang in der Liste der mitgliederstärksten Vereine im Deutschen Schachbund. Angeführt wird die Liste vom Hamburger SK.

    Kompletter Bericht beim Deutschen Schachbund


Montag 01. August 2011
  • 15. Godesburg Open - IM Jakob Balcerak siegte

    Neun Tage mit spannendem Schachsport sind zu Ende. 84 Teilnehmer aus nah und fern kämpften beim Jubiläums-Open des Godesberger SK um Preise, gute Platzierungen, verbesserte Elo- und DWZ- Zahlen. Oder einfach nur um den Gewinn, das Remis oder gegen die drohende Niederlage. Die Zeiten, als Großmeister gegen gesponsertes Startgeld am Fuße der Godesburg antraten, sind längst vorbei. Dennoch bietet unser jetzt auf den Breitensport orientiertes Open den Akteuren und Zuschauern ganz sicher ebenso viel Freude an interessanten Partien.

    Es siegte einer der drei topgesetzten Favoriten. IM Jakob Balcerak vom Zweitligisten TSV Schott Mainz gewann sechs Partien und teilte dreimal den Punkt. Als einziger blieb er im Starterfeld unbesiegt. Mit 7.5 Punkten erhielt er das erste Preisgeld. Einen halben Zähler hinter ihm gingen gleich vier seiner Konkurrenten punktgleich durchs Ziel. Drei von ihnen nur getrennt durch den ganz knappen DWZ-Duchschnitt der Gegner gegen die sie spielten. Zweiter wurde Svetlin Mladenov vom Erstligisten SV Wattenscheid. Nur neun DWZ weniger in der Zweitwertung verbuchte IM Yuri Boidman vom SC Heimbach-Weis/Neuwied. Ein stets gern gesehener Gast bei unseren Turnieren. mehr...


Sonntag 31. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Runde 8

    Die Resultate der 8. Runde des Godesburg Open liegen vor. Die 9. und letzte Runde startet heute bereits um 10.00 Uhr. Dabei kommt es zu folgenden Spitzenpaarungen:

    1 Balcerak,Jakob (7)   Mladenov,Svetlin (6½)
    2 Wacker,Peter (6)   Boidman,Yuri (6½)
    3 Utler,Patrick (6)   Helbig,Mark (6)
    4 Bröhl,Stephan (5½)   Saglam,Bülent (6)
    5 Mantau,Jan (5½)   Jonas,Rainer (5½)
    6 Jordans,Ralph (5½)   Kopp,Jan (5½)

    Turnierseite

    Resultate Runde 8

    Auslosung Runde 9

    Partien


Samstag 30. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Runde 7 - Trio an der Spitze

    Beim 15. Godesburg Open herrscht zwei Runden vor Schluss Hochspannung. Während sich am Spitzenbrett IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) und Mark Helbig (Klub Kölner SF) bereits nach 14 Zügen mit Remis trennten, wurde an den weiteren Brettern gekämpft. Die beiden Topgesetzten Svetlin Mladenov (SV Wattenscheid) und IM Yuri Boidman (SC Heimbach-Weis/Neuwied) konnten dabei mit Siegen gegen Peter Wacker (Pulheimer SC) und Jan Mantau (GSK) zum bis dahin allein Führenden Jakob Balcerak aufschließen. Alle drei liegen nun bei 6 Punkten. Ihnen folgen Mark Helbig und Rainer Jonas (Rheinbacher SF) mit je 5½ Zählern vor einer 8-köpfigen Gruppe mit 5 Punkten.

    Die 8. Runde startet heute um 17.00 Uhr. Dabei kommt es zu folgenden Spitzenpaarungen:

    1 Boidman,Yuri (6)   Mladenov,Svetlin (6)
    2 Jonas,Rainer (5½)   Balcerak,Jakob (6)
    3 Helbig,Mark (5½)   Mantau,Jan (5)
    4 Weiler,Wolfgang (5)   Wacker,Peter (5)
    5 Saglam,Bülent (5)   Lamprecht,Mark (5)
    6 Kopp,Jan (5)   Bröhl,Stephan (5)

    Turnierseite

    Resultate Runde 7

    Auslosung Runde 8 (korrigiert)

    Partien


Freitag 29. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Runde 6 - Balcerak weiter allein vorne

    Spannend verlief auch die sechste Runde des 15. Godesburg-Open. Spitzenreiter ist weiterhin mit jetzt fünf Siegen und einem Remis Jakob Balcerak vom Zweitligisten TSV Schott Mainz, der aber recht regelmäßig an unserem Klubleben mit Blitz und Schnellschach teilnimmt (und den wir sehr gerne zur Verstärkung von GSK I »abwerben« würden). Diesmal teilte er den Punkt mit Peter Wacker vom Pulheimer SC, der mit einem halben Zähler Rückstand auf Platz 3 rangiert. Punktgleich mit ihm liegt auf Rang 2 Mark Helbig vom Klub Kölner SF, der sich gegen Stefan Bröhl (GSK) durchsetzte. Ebenfalls vorne mit dabei sind Jan Mantau (GSK), Yuri Boidman (SC Heimbach-Weis/Neuwied) und Svetlin Mladenov (Bundligist SV Wattenscheid). Alle mit fünf Punkten. Zum Verfolgerfeld mit 4.5 Punkten gehören auch Johannes Mitmann und Dr. Martin Wecker (beide GSK), wobei letzterer leider die letzten drei Runden nicht weiter mitspielen kann.

    Ein Blick auf die inoffizielle DWZ-Auswertung zeigt, dass bis zur Runde fünf der Jugendliche Niklas Dohr (Turm St. Augustin) schon sensationell 120 DWZ hinzu gewonnen hat. Ganz beachtlich weist auch das Konto von Oliver Bachem (GW Fritzdorf) ein Plus von 54 auf. Die 7. Runde startet heute um 17.00 Uhr. Dabei kommt es zu folgenden Spitzenpaarungen:

    Balcerak,Jakob (5½) - Helbig,Mark (5)
    Mladenov,Svetlin (5) - Wacker,Peter (5)
    Mantau,Jan (5) - Boidman,Yuri (5)
    Mittmann,Johannes (4½) - Jonas,Rainer (4½)
    Lamprecht,Mark (4) - Jordans,Ralph (4½)
    Bröhl,Stephan (4) - Florstedt,Johannes (4)

    Turnierseite

    Resultate Runde 6

    Auslosung Runde 7

    Partien


Donnerstag 28. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Runde 5

    In der Spitzenpaarung der 5. Runde des Godesburg Open konnte sich IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) gegen IM Yuri Boidman (SC Heimbach-Weis/Neuwied) durchsetzten. Er liegt nun allein verlustpunktfrei mit 5/5 vorne. Ihm folgt, einen halben Zähler zurück, Peter Wacker (Pulheimer SC) der gegen FM Mark Helbig (KKS Köln) die Oberhand behielt. Im Verfolgerfeld mit 4 Punkten finden sich mit Jan Mantau, Martin Wecker, Jan Kopp und Stephan Bröhl erfreulicherweise gleich vier Spieler vom Godesberger SK.

    Aber nicht nur »oben« liest man Erfreuliches. Die Jüngsten im GSK, alle zum ersten Mal bei einem solchen Turnier dabei, zeigen erstaunliche Leistungen. Der erst acht Jahre zählende Marius Alexander Pislaru kletterte in der Tabelle auf Rang 64, dank zweier Siege gegen Bertold Böttcher und Ludwig Behr. Sein Bruder Adrian Maximilian bot auch schon gut geführte Partien. Und Fabian Hünting zeigte in seinen Partien, dass er schon viel gelernt hat. Groß ist auch die Freude bei GW Fritzdorf. Hier fallen vor allem Felix Begri mit Rang 41 und 2.5 Zählern und noch mehr der erst zehnjährige Oliver Bachem mit Rang 49 und 2 Punkten allein schon durch die Partie-Führung auf. Und nicht übersehen darf man auch die Jugendlichen des SV Turm St. Augustin, hier vor allem Niklas Dohr, auch erst zehn Jahre jung, mit Rang 59 und ebenfalls schon mit 2 Zählern auf dem Konto.

    Dank gilt wieder Spielleiter Michael Senkowski für seine unauffällige Turnierleitung. Und natürlich besonders dem Team unter Klaus Fehlau mit Peter Neumann, Martin Dung und dem leider erkrankten Thomas Große-Gehling sowie weiteren Helfern, die es tatsächlich schaffen, dass alle Partien schon in der Nacht im GSK-Kurier nachgespielt werden können. Davon machen erstaunlich viele Gebrauch, wurden doch gestern schon über 9000 Zugriffe in vier Tagen registriert. Dabei ist seit der ersten Idee nur ein Monat vergangen. Und seit gestern können auch die sehenswerten Poster von Jana Samorukova bewundert werden. Und sicher nicht zuletzt sei Alfred Schlindwein für seine wieder tolle gastronomische Betreuung der über 80 Teilnehmer und zahlreichen Besucher herzlich gedankt.

    Die 6. Runde startet heute um 17.00 Uhr. Dabei kommt es zu folgenden Spitzenpaarungen:

    Wacker,Peter (4½) - Balcerak,Jakob (5)
    Kopp,Jan (4) - Mladenov,Svetlin (4)
    Boidman,Yuri (4) - Lamprecht,Mark (4)
    Helbig,Mark (4) - Bröhl,Stephan (4)
    Mantau,Jan (4) - Ter Steeg,Markus (4)
    Weiler,Wolfgang (3½) - Wecker,Martin (4)

    Turnierseite

    Resultate Runde 5

    Auslosung Runde 6

    Partien


Dienstag 26. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Runde 4

    Die Resultate der 4. Runde des Godesburg Open liegen vor. Nun sind auch die Sonder-Ranglisten (Ratingbeste, Senioren, Jugend,...) verfügbar. Die 5. Runde startet morgen um 17.00 Uhr.

    Turnierseite


Montag 25. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Runde 3

    Die Resultate der 3. Runde des Godesburg Open liegen vor. Ab sofort ist auch die inoffizielle ELO/DWZ-Auswertung verfügbar. Unser neuer Partien-Service ist überaus positiv aufgenommen worden und zählt in den beiden ersten Tagen bereits über 2000 Zugriffe. Die 4. Runde startet morgen um 17.00 Uhr.

    Turnierseite


Sonntag 24. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open gestartet

    Das 15. Godesburg Open (23. - 31. Juli) ist gestern mit 85 Teilnehmern gestartet. Topgesetzt sind Svetlin Mladenov (ELO 2450), IM Yuri Boidman (2444) und IM Jakob Balcerak (2441). Die Auftaktrunde sah nahezu ausnahmslos Favoritensiege. Die größte Überraschung der Auftaktrunde war sicher der Sieg von Hans-Joachim Groß (GSK) gegen seinen über 300 Punkte höher gewerteten und an 10 gesetzten Gegner Wolfgang Weiler (SC Niederkirchen). Auch Klaus Fehlau (GSK) konnte seinen ca. 250 Punkte stärkeren Gegner Mirko Bauer (SK Troisdorf) bezwingen. Die 2. Runde startet heute um 10.00 Uhr.

    Turnierseite


Donnerstag 21. Juli 2011
  • GSK-Pokalmeisterschaft 2011 - Auslosung

    Am morgigen Freitag, 22. Juli 19.00 Uhr beginnt die GSK-Pokalmeisterschaft mit der Vorrunde. Die beiden Paarungen dort lauten Hans Lotzien - Thomas Stenzel und Karl Koopmeiners - Thomas Große-Gehling. Das Achtelfinale am 26. August ist ebenfalls ausgelost. mehr...


Montag 18. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open

    Am kommenden Samstag beginnt das 15. Godesburg Open (23. - 31. Juli). Die aktuelle Teilnehmerliste umfasst bereits 74 Spieler.  Da die maximale Teilnehmerzahl (100) noch nicht erreicht ist, werden noch Anmeldungen entgegengenommen. Anmeldeschluss ist am 1. Spieltag bis 16.15 Uhr. Gespielt werden 9 Runden Schweizer-System bei einer Bedenkzeit von 90min/40 Züge + 30min Rest, zusätzlich 30sek Bonus ab dem ersten Zug. Der Gesamtpreisfonds beträgt 2000,- €. Das Turnier wird DWZ- und ELO-ausgewertet. mehr...

  • Sommerfest im Stadtpark Bad Godesberg

    Zum 36. Mal richtete der Stadtbezirk Bad Godesberg sein jährliches Sommerfest aus. Der GSK war - wie sehr viele Sport- und Kulturvereine - wie immer dabei. Um 11 Uhr bauten Hans Lotzien, Alfred Schlindwein, Martin Dung, Michael Senkowski, Edwin Berkau und Dieter Eisentraut am bekannten Standort das von Peter Neumann transportierte auffällige Großfeldschach und das für solche Zwecke separat gelagerten Spielmaterial auf. Dankbar nahmen wir zur Kenntnis, dass der Pächter der Stadthalle Weiermann uns Tische und Sessel wieder zur Verfügung stellte.

    Und unser neues Banner sagte den zahlreichen Besuchern wer hier für sich und seinen Sport warb. Nach zunächst schwacher Besetzung kamen dann aber etwa ab 13 Uhr doch zahlreiche Mitglieder, die mit interessierten Gästen und auch gegeneinander spielten. Kurz nach 14 Uhr begann dann unser Klubmeister Johannes Florstedt mit der Simultan-Vorstellung. Zunächst an sechs Brettern, später mehr. Und einige durften sogar zweimal antreten ... und verlieren. Am Ende hieß dann beachtlich 20 : 0 für unseren Youngster. Zur gleichen Zeit demonstrierte unser 1. Vorsitzender gegen Hans-Christoph Andersen aus der »Ersten« (von dem einige meinten, ihn hätten wir wohl bei den Baskets entliehen) vor zahlreichen staunenden Zuschauern aus deren Sicht »Spitzenschaach«.

    Und wie immer gab es auch Interessenten. Zwei von Ihnen wollen Freitag mal vorbeischauen und einer vermittelte den Eindruck das er sehr an einer Mitgliedschaft interessiert ist. Wohl auch mit schachsportlicher Vergangenheit ausgestattet. Und allen hat es Spaß gemacht, denn auch Petrus spielte mit. Also... bis 2012 an gleicher Stelle.

    gp


Donnerstag 14. Juli 2011
  • Vorschau GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Am kommenden Freitag, 15. Juli 19.30 Uhr findet die vierte Runde der offenen Schnellschach-Meisterschaft des Godesberger statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. In der Gesamtwertung führt nach den ersten drei Runden Thomas Stenzel (GSK) mit 33 Punkten vor IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) mit 30 Zählern. Dritter ist derzeit Andreas Basilius Gikas (SC Bonn-Beuel / GSK) mit 23 Punkten. mehr...

  • Sommerfest im Stadtpark Bad Godesberg

    Am kommenden Samstag ist wieder das Sommerfest im Stadtpark Bad Godesberg. Bei gutem Wetter flanieren ab 12 bis 18 Uhr Tausende von Bürgern an den Ständen der zahlreichen Sport- und Kulturvereine vorbei. Eine wahre »Völkerwanderung«. Unser Stand ist wie immer zwischen dem Eingang zum Stadthallen-Restaurant und dem großen Weiher. Unmittelbar an einem der großen Zugangswege gegenüber dem Musikpavillon. Eine einmalige Gelegenheit unseren Sport und damit den GSK vorzustellen. Diese Gelegenheit nutzen wir nun schon zum 36. Mal. Nur einmal haben wir wegen allzu schlechtem Wetter nicht aufgebaut.

    Bitte kommen Sie zahlreich einmal für eine kurze oder auch längere Zeit vorbei. Ab 14 Uhr gibt es wahrscheinlich wieder eine Simultan-Vorstellung. Und am Großfeldschach können Sie den zahlreichen Zuschauern zeigen was Sie im Königlichen Spiel leisten. Und natürlich spielen sie auch gegen Interessenten. Auf diesem Wege ist mancher zum GSK gekommen.

    Leider müssen wir aber am Sonntag, wegen der überaus zahlreichen Events im Stadtgebiet, unsere Teilnahme am AKO-Fest erneut absagen.

    Programm und Teilnehmer

    Photo-Bericht Sommerfest 2010


Mittwoch 13. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Teilnehmerliste

    Die neue Teilnehmerliste vom 15. Godesburg Open liegt vor. 10 Tage vor Beginn des weit über die Region bekannten und beliebten Turniers, haben sich bereits 69 Teilnehmer angemeldet. Gespielt werden 9 Runden Schweizer-System bei einer Bedenkzeit von 90min/40 Züge + 30min Rest, zusätzlich 30sek Bonus ab dem ersten Zug. Der Gesamtpreisfonds beträgt 2000,- €. Das Turnier wird DWZ- und ELO-ausgewertet. mehr...


Montag 11. Juli 2011
  • 15. Godesburg Open - Notation von Partien

    Für das 15. Godesburg Open gibt es eine ehrgeizige Idee. Wir möchten die Notation aller Partien über unseren beliebten Chess-Viewer auf dieser Website veröffentlichen. Da dies mit erheblichem Zeitaufwand verbunden ist, geht das nur mit einigen Freiwilligen, die die Notationen abtippen und als PGN-Datei unserem Web-Administrator, Thomas Jackelen, mailen. Als notwendiges Equipment sollte Chessbase/Fritz o.ä. vorhanden sein. Man bräuchte mindestens 5 Leute, besser noch 10, da es gilt, ca. 50 Partien täglich einzugeben.

    Dies ist ein Aufruf an alle GSK-Mitglieder, insbesondere Open-Teilnehmer. Wer Lust und Bereitschaft dazu mitbringt (und leider auch Zeit!), möge sich bei melden. Falls sich nicht genügend Leute finden, könnte man das auch in abgespeckter Form realisieren, also nur die Spitzenbretter dokumentieren. Je mehr je besser!

  • Wechsel des DWZ-Beauftragten im SB Bonn/Rhein-Sieg

    Liebe Schachfreunde,

    Am 1. Juli 2011, beendete Schachfreund Karl Koopmeiners vom Godesberger SK auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit als DWZ-Beauftragter des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg. Über fünf Jahre hat er für uns alle ehrenamtlich mit großem Einsatz eine Vielzahl von Turnieren mit unzähligen Partien zur DWZ ausgewertet und alle sonstigen damit zusammenhängenden Aufgaben kompetent, korrekt und zügig bearbeitet, stets bemüht den Vereinen und Ihren Mitgliedern zu helfen. Dafür schulden wir ihm großen Dank, den ich hiermit ganz herzlich vorab an dieser Stelle aussprechen möchte. Wir werden selbstverständlich noch Gelegenheit nehmen dies auch im Vorstand persönlich zu tun.

    Nach langen Monaten einer vergeblichen Suche dürfen wir heute Schachfreund Uwe Fleischer als neuen DWZ-Beauftragten begrüßen. Wir freuen uns sehr, dass er in der Tradition seiner Familie diese wichtige Aufgabe fortführt, ganz sicher - wie auch sein Vorgänger – im Geiste einer Schachpolitik, die sein Vater nun schon über Jahrzehnte uns allen vorlebt. Wir wünschen beiden alles Gute: Karl Koopmeiners, dass er auch künftig Freude am Schach empfindet und Uwe Fleischer einen guten Start in diesem wichtigen Aufgabengebiet.

    mit freundlichem Gruß

    Thomas Schwark (Vorsitzender des SB Bonn/Rhein-Sieg)


Mittwoch 06. Juli 2011
  • DWZ-Turnier 2011 startet am Freitag

    Die nunmehr 9. Auflage des beliebten DWZ-Turniers startet am kommenden Freitag, den 08. Juli mit den ersten Partien. Gespielt wird diesmal in fünf Gruppen mit jeweils 5-6 Spielern. Die Turnierleitung liegt bei Michael Senkowski. mehr...

  • GSK Monatsblitz im Juli - Bodo Schmidt siegte!

    Die offene Meisterschaft des GSK im Blitzschach des Monats Juli war sehr gut besucht. 30 Mitglieder und Gäste aus acht Vereinen gingen am vergangenen Freitag unter der gewohnt souveränen Leitung unseres Turnierleiters Michael Senkowski an den Start. Nach 13 spannenden Runden siegte FM Bodo Schmidt, der nach langer Zeit wieder einmal teilnahm. Er verbuchte zehn Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage gegen FM Gottfried Schumacher. Das zweite Preisgeld ging an IM Rüdiger Seger. Er kam auch auf zehn Siege, musste aber drei Partien verloren geben. Punktgleich mit ihm ging FM Andreas Kräußling (alle GSK) mit ebenfalls zehn Punkten durchs Ziel. Das Verfolgerfeld sah Heiko Mertens, der im Juni das Turnier gewann, mit neun Zählern an der Spitze. Den Ratingpreis für Teilnehmer unter 2000 DWZ sicherte sich auf Rang 8 Dusan Kolar (Brühler SK). Das Turnier war auch qualitativ stark besetzt. 16 Teilnehmer hatten eine DWZ von 2000 mehr. Der topgesetzte IM Jakob Balcerak (Schott Mainz) kam mit Elo 2431 nur auf Rang 6. Das nächste Turnier ist erst am 9. September 2011, also ausnahmsweise wegen der Sommerferien erst am zweiten Freitag im Monat. Aus dem gleichen Grunde fällt, wie jedes Jahr, die Augustrunde aus. mehr...

  • Saison 2011/2012 - Spielpläne GSK I - GSK V

    Die Spielpläne der kommenden Mannschafts-Saison 2011/12 von GSK I - GSK V liegen vor. mehr...


Montag 04. Juli 2011
  • DWZ-Turnier + Pokalmeisterschaft + 15. Godesburg Open

    Die wohl ein wenig »aufweckende« Notiz im Kurier hat dazu geführt, das unser Spielleiter nun über immerhin 18 Anmeldungen für das am kommenden Freitag 8. Juli 2011 beginnende DWZ-Turnier verfügt und auch schon acht Meldungen für die Pokalmeisterschaft - Start am 22. Juli - entgegen nehmen konnte. Beide Listen finden Sie im Anhang. Bitte alsbald prüfen. Wer nicht verzeichnet ist aber teilnehmen möchte, bitte bald melden.

    Die Liste für das DWZ-Turnier schließt unser Turnierleiter am morgigen Dienstagabend. Dann werden die Gruppen gebildet und die 1. Runde ausgelost. Wer noch teilnehmen möchte sende ihm sofort eine . Zur Sicherheit in Kopie auch an mich .

    Wer an der Pokalmeisterschaft teilnehmen möchte, schließe sich alsbald an. Hier ist Meldeschuss verbindlich der 20.Juli 2011 20 Uhr. Meldungen dann bitte auch hier an den Turnierleiter richten.

    Und natürlich warten wir noch auf weitere Meldungen für das 15. Godesburg-Open, das vom 23. bis 31. Juli ausgerichtet wird. Hier gibt es bisher 55 Meldungen. Davon 13 vom GSK. Wer seinen Namen nicht findet aber glaubt gemeldet zu sein, sende bitte sofort eine Nachricht per Mail an Rechnungsführer zur Klärung. Internationale Meister die teilnehmen möchten aber kein Startgeld überweisen müssen melden sich bitte dennoch alsbald per Mail an diese Adresse. Sonst kann der Startplatz nicht garantiert werden. Die Teilnehmergrenze ist 100. Die Liste wird fortgeführt.

    gp

    Ausschreibung + Teilnehmerliste DWZ-Turnier

    Ausschreibung + Teilnehmerliste Pokalmeisterschaft

    Turnierseite 15. Godesburg Open

  • Persönliches

    Satzungsgemäß werden die folgenden Neuzugänge bekannt gegeben:

    • Gemein, Christian
    • Fast, Dominik
    • Möller, Sophie
    • Möller, Joshua
    • Möller, Yutana
    • Taegl, Frank
    • Hübner, Robert
    • de la Fuente Heisel, Victor
    • Birenfeld, Jerald
    • Köhler, Christian Friedrich
    • Frielingsdorf, Thomas

    Uns verlassen hat Edgar Schmitz. Er lebt jetzt in Essen. Wir wünschen im für die Zukunft alles Gute. Weiterhin viel Freude beim Königlichen Spiel und herzlichen Dank für sechs Jahre Mitgliedschaft und viele Erfolge in der 4. Mannschaft.

    gp


Freitag 01. Juli 2011
  • Persönliches

    Heute, am 1. Juli 2011, blicken gleich drei Mitglieder des GSK auf 30 Jahre Mitgliedschaft zurück. Jürgen Eckermann, Hans-Joachim Groß und Dietrich Osswald. Dank allen drei für die Treue in guten und mitunter auch schweren Zeiten.

    Jürgen Eckermann ist dem Königlichen Spiel schon viel länger verbunden als die drei Jahrzehnte, die er nun im GSK nahezu alle Turniere und regelmäßig die Mannschaftskämpfe bestreitet. Schon vorher war er Mitglied im Bonner Traditionsverein Turm Bonn, der sich später mit dem Verein Bonner Schachfreunde zum Bonner SK zusammenschloss. mehr...


Mittwoch 29. Juni 2011
  • Vorschau - GSK Monatsblitz im Juli

    Am kommenden Freitag, den 1. Juli findet die siebte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. In der Gesamtwertung führt nach 6 Turnieren Heiko Mertens (GSK) mit 72 Punkten (aus 6 Turnieren) vor IM Christian Seel (SC Remagen) mit 54 Zählern (aus 4 Turnieren) und Alexander Dranov (GSK) mit 53 Punkten (aus 4 Turnieren). Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Gäste sind wie immer herzlich willkommen! mehr...

  • SVM-Einzelmeisterschaft - Partien

    Die Partien von der am Sonntag zu Ende gegangenen Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein liegen vor. Es besteht die Möglichkeit die Partien direkt online am Bildschirm nachzuspielen, oder als PGN-Datei herunter zu laden.

    Partien online nachspielen

    Partien-Download (PGN-Format)

  • Hans-Christoph Andersen gewinnt Siegburg Open

    Schon wieder eine Erfolgsmeldung für den GSK. Hans Christoph Andersen aus der 1. Mannschaft hat das Siegburg Open gewonnen. Er gewann fünf Partien und spielte zweimal Remis. Keine Partie ging verloren. Einen halben Zähler zurück kamen Sven-Holger Akstinat (SF Lohmar) und der Mittelrhein-Meister des Vorjahres Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) punktgleich auf die beiden folgenden Preisränge. Heinz Bitsch belegte mit zwei Siegen und drei Punkteteilungen einen Mittelplatz. Klaus Fehlau gewann mit drei Siegen den Ratingpreis für die Teilnehmer unter 1500 DWZ. Siegburger Stadtmeister wurde auf Rang 5 Senior Manfred Klein. Insgesamt nahmen 48 Schachfreunde teil, darunter auch viele Gäste aus der Region. Neun Spieler hatten eine DWZ über 1900.

    gp

    Turnierseite des SC Siegburg


Montag 27. Juni 2011
  • SVM-Einzelmeisterschaft - Philipp Bongartz neuer Verbandsmeister!

    Die fünfte Runde der Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein brachte noch einmal einige spannende Partien. Vier Teilnehmer lagen punktgleich mit je 3 Zählern in Front. Jeder von Ihnen konnte Meister werden. Der Titelverteidiger Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) vertraute der sehr guten Zweitwertung und einigte sich mit seinem Gegner Hans Dieter Müller (Brühler SK) schon nach wenigen Zügen auf Remis. Damit war seine Qualifikation zur nächsten Meisterschaft des Schachbundes NRW, bei der er im Vorjahr hauchdünn auf Rang 5 in einem Klassefeld die Teilnahme an der »Deutschen« verfehlte, auf jeden Fall gesichert. Und sollte die zweite Spitzen-Paarung, das klubinterne GSK-Duell, auch mit einer durchaus nahe liegenden Punkte-Teilung enden, war ihm sogar die Titelverteidigung gelungen. Diese Konstellation beflügelte nun an Brett 2 die beiden Kontrahenten Philipp Bongartz und den 14-jährigen Senkrechtstarter Johannes Florstedt, wussten doch nun alle, dass der Sieger neuer Verbandsmeister sein würde.

    Vollständigen Bericht lesen

    Turnierseite (Tabelle, Rundenresultate, DWZ-Auswertung, ...)

  • Vorschau DWZ-Turnier

    Die nunmehr 9. Auflage des beliebten DWZ-Turniers startet am Freitag, den 8. Juli 2011. Fünf Runden sind vorgesehen. Die Termine lauten:
    08. Juli, 12. August, 16. September, 21. Oktober und der 11. November, Spielbeginn jeweils 19.00 Uhr. Abweichungen durch Vereinbarung möglich. Einteilung der Teilnehmer in Klassen nach DWZ. Bedenkzeit nach Fide (Kurzfassung), 90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest, 30 Sek. Bonus pro Zug. Bislang liegen leider erst 4 Meldungen vor. Anmeldung bitte alsbald bei Spielleiter .


Sonntag 26. Juni 2011
  • Sensationelle Verpflichtung!

    Der mehrfache WM-Kandidat Großmeister Dr. Robert Hübner (ELO 2593) spielt in der kommenden Saison am Spitzenbrett des wieder in die zweite Bundesliga zurückgekehrten Godesberger SK. Herzlich willkommen.

  • SVM-Einzelmeisterschaft Runde 4 - GSK-Duell an der Spitze

    Spannend verlief auch die vierte Runde der Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein. Tabellenführer Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) und Philipp Bongartz (Godesberger SK) trennten sich nach beiderseitigen Gewinnversuchen letztlich Remis und wahrten dadurch ihre Titelchancen. Auf ebenfalls 3 Punkte gleichgezogen hat mit ihnen der 14-jährige Johannes Florstedt (Godesberger SK), der einen Eröffnungsfehler seines Klubkameraden Hans Lotzien konsequent ausnutzte und früh gewann.

    Vollständigen Bericht lesen

    Weitere Info's siehe Turnierseite (Tabelle, Rundenresultate, ...)


Samstag 25. Juni 2011
  • SVM-Einzelmeisterschaft beim GSK - Albrecht führt, Bongartz gleichauf

    Die dritte Runde der Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein war an Spannung und Dauer kaum noch zu überbieten. An Brett 1 lieferten sich der Titelverteidiger Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) und der Pokal- und Blitzmeister des Schachbezirks BRS Hans Lotzien (Godesberger SK) einen sehenswerten Positionskampf über volle sechs Stunden, der letztlich in wohl eher remislich erscheinender Stellung durch einen vermeidbaren Bauernverlust zugunsten des Tabellenführers entschieden wurde.

    Vollständigen Bericht lesen

    Weitere Info's siehe Turnierseite (Tabelle, Rundenresultate, ...)


Freitag 24. Juni 2011
  • SVM-Einzelmeisterschaft beim GSK - Bericht Runde 2

    In der zweiten Runde der Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein hat unser Talent Johannes Florstedt sich gekonnt gegen Arnd Goldenstein vom Klub Kölner SF durchgesetzt und zum gestrigen Remis gegen den Vorjahressieger Albrecht einen weiteren vollen Punkt hinzugeführt. Gratuliere. Im Duell zweier GSK-Cracks trennten sich Hans Lotzien und Philipp Bongartz schon früh Remis. Bezirksmeister Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel) und Hans Dieter Müller (Brühler SK) beendeten die Partie gleichfalls mit einer Teilung des Punktes. Der Titelverteidiger Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) wahrte durch einen Sieg gegen Alexander Kleutgen (SG Niederkassel) seine Chancen. Anschluss fand nach der unerwarteten Niederlage in Runde 1 der Vizemeister des Vorjahres Markus Frombach (Aachener SV) durch den Erfolg gegen Frank Lentzen (SVG Düren 13 – Derichsweiler). Ferner siegte Jürgen Fuhs (SVG Düren 13 – Derichsweiler) gegen Manfred Schneider (SC Baumberg). Christof Wulfken (SF Schlebusch) war spielfrei. Die dritte Runde wird heute ab 18 Uhr am Klubabend des GSK ausgetragen.

    Weitere Info's siehe Turnierseite (Tabelle, Rundenresultate, ...)

  • Hans Lotzien wird Deutscher Vizemeister im Schnell- und Blitzschach!

    Vom 17. - 19. Juni 2011 wurden in Gladenbach, unweit Marburg, die Deutschen Meisterschaften im Schnell- und Blitzschach der Senioren ausgetragen. Mit drei Internationalen Meistern und drei Fide-Meistern waren sie auch in der Spitze gut besetzt. Vom GSK nahm Hans Lotzien als Nr. 14 der Startliste teil. Ebenso unsere jetzt passiven Mitglieder Gottfried Schumacher (Nr. 7 der Startliste) und seine Frau Ursula.

    Hans spielte im Schnellschach sehr stark. Er gewann fünf Partien, spielte fünf weitere remis und musste nur eine Partie verloren geben. Am Ende konnte er mit 7,5 Punkten aus 11 Runden einen halben Zähler hinter FM Gerhard Biebinger (SG Heidelberg-Kirchheim) aber punktgleich noch vor IM Anatoly Donchenko (SK 1858 Gießen) die Vizemeisterschaft erringen. Vor der letzten Runde führte er sogar noch mit einem halben Zähler. Leider verlor er aber dann seine einzige Partie gegen den Viertplazierten Erwin Böhm (SV Dresden-Leuben). Im Laufe des Turniers spielte er gegen alle Titelträger erfolgreich. Dabei besiegte er unter anderem den Nationalspieler IM Klaus Klundt (SC Heusenstamm), der im Vorjahr beide Titel gewann sowie den neuen Turniersieger FM Gerhard Biebinger. FM Gottfried Schumacher hingegen musste diesmal mit 5.5 Punkten und Rang 14 zufrieden sein.

    In der Blitzmeisterschaft wurde Hans Lotzien ebenfalls mit 9,5 Punkten aus 13 Runden einen halben Punkt hinter IM Anatoly Donchenko und punktgleich vor Erwin Böhm Vizemeister. Er verbuchte hier 9 Siege, 1 Remis und 3 Niederlagen.

    Für den jetzt schon über 30 Jahre im GSK spielende Hans Lotzien war dies erneut ein großartiger Einstieg in die Seniorenszene. Alle Sieger und Platzierten erhielten in beiden Turnieren einen Pokal, Urkunden und Geldpreise.

    gp

    Tabelle Deutsche Senioren Schnellschach-Meisterschaft im PDF-Format

    Tabelle Deutsche Senioren Blitzschach-Meisterschaft im PDF-Format

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 163 Mitglieder, davon 71 mit einer ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 22. Juni 2011, ELO-Stand vom 1. Mai 2011. mehr...


Donnerstag 23. Juni 2011
  • SVM-Einzelmeisterschaft beim GSK - Bericht Runde 1

    Gestern begann unter der souveränen Leitung des SVM-Spielleiters Werner Frehen (SG Niederkassel) beim GSK die Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein. Die erste Runde brachte schon einige große Überraschungen. So unterlag der Vizemeister des Vorjahres Ralf Frombach (2217) vom Aachener Schachverein gegen Hans-Dieter Müller (2015) vom Brühler SK. Der 14-jährige Debütant Johannes Florstedt (1987) vom Godesberger SK konnte auf dem Freiplatz des Ausrichters dem amtierenden Mittelrhein-Meister Oliver Albrecht (2167) vom SC Bonn/Beuel ein wertvolles Remis abringen.

    Vollständigen Bericht lesen

    Weitere Info's siehe Turnierseite (Tabelle, Rundenresultate, ...)


Mittwoch 22. Juni 2011
  • SVM-Einzelmeisterschaft beim GSK - Auslosung der 1. Runde

    Vom 22. bis 26. Juni 2011 richtet der GSK für den Schachverband Mittelrhein in seinem Klublokal die Einzelmeisterschaft im Turnierschach aus. Am Start sind unter den 14 Teilnehmern auch drei vom GSK: Hans Lotzien als Vizemeister des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg, auf dem Ausrichter-Freiplatz der junge GSK-Klubmeister Johannes Florstedt und der kurzfristig als Ersatz eingesprungene Philipp Bongartz. Ferner für den Schachbezirk Rhein-Wupper »unser« Christof Wulfken. Dazu noch neben Vertretern aus den anderen Bezirken der amtierende SVM-Meister Oliver Albrecht vom SC Bonn/Beuel und als neuer Bezirksmeister sein Klubkamerad Stephan Dzierzenga. Die Partien beginnen am ersten und dritten Spieltag um 18 Uhr. Am zweiten und vierten um 14 Uhr und am letzten Spieltag um 11 Uhr. Schiedsrichter ist der Spielleiter des SVM Werner Frehen. Bedenkzeit 40 Züge in 2 Stunden, 1 Stunde für den Rest der Partie.

    Paarungsliste der 1. Runde (Heute um 18.00 Uhr beim GSK):
    1.   1. Frombach,Ralf        (2217)  -   8. Müller,Hans-Dieter  (2015)
    2.   9. Florstedt,Johannes   (1987)  -   2. Albrecht,Oliver     (2167)
    3.   3. Fuhs,Jürgen          (2108)  -  10. Goldenstein,Arnd    (1954)
    4.  11. Wulfken,Christof     (1871)  -   4. Bongartz,Philipp    (2060)
    5.   5. Dzierzenga,Stefan    (2059)  -  12. Schneider,Manfred   (1856)
    6.  13. Schwark,Mario        (1843)  -   6. Lotzien,Hans        (2040)
    7.   7. Kneutgen,Alexander   (2016)  -  14. Lentzen,Markus      (1799)
    
  • GSK-Schnellschachmeisterschaft 3. Runde - IM Balcerak siegte

    In der dritten Runde der Offenen Meisterschaft im Schnellschach (15 Minuten je Partie) des Godesberger SK siegte der Favorit IM Jakob Balcerak vom Zweitligisten TSV Schott Mainz. Er gewann fünf Partien und spielte zweimal Remis. Keine Partie ging verloren. Zweiter wurde Thomas Stenzel vom Ausrichter mit ebenfalls fünf Siegen, einer Punkteteilung und einer Niederlage gegen den Sieger. Mit fünf Punkten kam IM Rüdiger Seger (Turm Trier/GSK) auf den dritten Platz. Punktgleich mit ihm beendete Heiko Mertens (GSK) die spannende, sehr gut besetzte Turnier-Runde. Das Mittelfeld führt mit 4,5 Zählern Robert Biedeköpper (GSK) auf Rang 5 an. Den Ratingpreis (unter DWZ 2000) gewann auf Rang 6 GSK-Neuzugang Christian Köhler (bisher VdSF Bonn). Insgesamt gingen 22 Schnellschach-Cracks aus zehn Vereinen unter der wie immer souveränen Turnierleitung von Michael Senkowski (GSK) an den Start. Darunter 12 mit einer DWZ über 2.000 (Regionalliga-Niveau). Die vierte Runde wird am 15. Juli 2011 ausgetragen. Eine Woche später beginnt dann das 15. Godesburg-Open (23. bis 31. Juli 2011). mehr...

  • Persönliches

    Karl Josef Beißel, der vor kurzem 75 Jahre alt wurde, hat sich fernmündlich für die Glückwünsche im GSK-Kurier bedankt. Es hat ihn sehr gefreut, dass er (Originalton) '....noch nicht ganz vergessen ist...' Er will auch bald mal wieder vorbei schauen. Alle Mitglieder, die ihn noch kennen, lässt er auf diesem Wege herzlich grüßen.

    gp


Donnerstag 16. Juni 2011
  • Persönliches

    Am vergangenen Sonntag hat unser Mitglied Karl-Josef Beißel das 75. Lebensjahr vollendet. Dazu gratuliert der Godesberger SK ganz herzlich. Herr Beißel gehört zu den Mitgliedern, die seit Jahrzehnten dem GSK die Treue halten. Am 1. August 1965 Jahren trat er bei uns ein. Er ist damit hinter den drei »Oldies« mit ihren jeweils über 60 Jahren die Nummer vier im »Ältestenrat«. Da er seit einigen Jahren leider am Spielbetrieb nicht mehr teilnimmt, ist er manchen Mitgliedern unbekannt. Die 39 allerdings, die mindestens ein Vierteljahrhundert Mitglied im GSK sind, kennen ihn als einer der Stützen in den Verbandsliga-Teams des GSK. Stets einsetzbar, sehr verlässlich, recht erfolgreich, bis auf 1900 DWZ kletternd auch spielstark, dazu regelmäßiger Teilnehmer an den Turnieren des GSK und als stets freundliches Mitglied an den Spielabenden gern gesehen.

    Der GSK wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Möge vieles von dem, was er für die Zukunft an Positivem erhofft, in Erfüllung gehen. Mit diesem Wunsch verbinden wir den Dank für eine so lange gemeinsame Zeit.

    Im Namen des Vorstandes
    als langjähriger Weggefährte

    Günter Poell
    Geschäftsführer


Dienstag 14. Juni 2011
  • Vorschau GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Am kommenden Freitag, 17. Juni 19.30 Uhr findet die dritte Runde der offenen Schnellschach-Meisterschaft des Godesberger statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. In Führung liegen in der Gesamtwertung nach den beiden ersten Runden Thomas Stenzel und Hans Lotzien mit je 20 Punkten vor Andreas Basilius Gikas mit 16 Zählern. mehr...

  • Petr Ilyaguev neuer Seniorenmeister

    Die Senioren-Meisterschaft des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg ist beendet. Es siegte, schon einige Wochen als Meister feststehend, Petr Ilyaguey (SK Turm St. Augustin). Er gewann neun Partien, spielte einmal Remis und musste eine Begegnung kampflos aus Gesundheitsgründen abgeben. Vizemeister wurde Peteris Sondors (Godesberger SK) mit acht Siegen, zwei Remis und einer Niederlage. Er gewann die Bezirks-Meisterschaft seit 2002 ununterbrochen. Im sehr gleichmäßig besetzten Mittelfeld konnte sich Günter Poell (Godesberger SK), der auch schon zweimal den Titel gewann, nach spannendem Verlauf mit 6 Punkten den dritten Platz erkämpfen. Gleichauf kam Jürgen Eckermann (Godesberger SK) auf Rang 4 ins Ziel, einen halben Zähler in der der Zweitwertung zurück. Siegmar Saul (SC Bonn-Beuel) erreichte mit 5.5 Zählern einen guten Mittelplatz. Das gleiche Gesamtergebnis verbuchte Siegfried Koch (Godesberger SK) mit nur 2 Siegen, dazu aber 7 (!) Unentschieden und nur 2 Niederlagen. Sehr zufrieden dürfte auch Dr. Hilmar Schlüter (SK Troisdorf) sein, der in der Endabrechnung 5 Punkte vorzuweisen hat. Dieses Ergebnis erreichte auch Gerhard Barning (Godesberger SK). Einen halben Zähler weniger erzielte Heinz-Theo Nöhles (SG Siebengebirge). Je 3.5 Punkte haben Hermann Boje (vereinslos) und Friedrich Kleba (TTC GW Fritzdorf) erreicht und mit 3 Punkten beendete Achim Scheumann (Godesberger SK) das über 10 Monate dauernde Turnier.Schon Anfang Oktober beginnt die nächste Senioren-Meisterschaft des Bezirks. Meldungen nimmt Spielleiter Günter Poell, bereits jetzt per entgegen. mehr...

    gp

  • DWZ-Auswertungen der Mannschaften

    Die offiziellen DWZ-Auswertungen der abgelaufenen Mannschafts-Saison 2010/11 liegen nun vor.

    Oberliga NRW GSK I
    NRW Klasse 1 GSK II
    Regionalliga Mittelrhein GSK III
    Verbandsliga Mittelrhein Ost GSK IV
    Verbandsliga Mittelrhein Mitte GSK V
    Bezirksliga Bonn GSK VI + VII
    2. Kreisklasse Bonn GSK VIII

Sonntag 12. Juni 2011
  • Günter Poell erhält die Ehrennadel vom Schachbund NRW
    Eine große Ehre wurde unserem GSK-Geschäftsführer zuteil. Auf dem Festabend am 03.06.2011 des Schachbundes NRW anlässlich seines 150-jährigen Bestehens wurde Günter Poell mit der Ehrennadel des Schachbundes ausgezeichnet. In seiner Laudatio führte der Präsident des Schachbundes, Dr. Hans-Jürgen Weyer, die wichtigsten Stationen in Günters Lebenslauf auf. mehr... Günter Poell erhält die Ehrennadel
  • GSK Monatsblitz im Juni - Mertens siegt knapp vor IM Seel!

    In der Juni-Runde der offenen Blitzmeisterschaft des Godesberger SK siegte gegen starke Konkurrenz und bei guter Besetzung DM-Teilnehmer Heiko Mertens vom Ausrichter. Er verbuchte 10 Siege, teilte zweimal den Punkt und verlor nur eine Partie gegen den Tabellendritten Gottfried Schumacher (9.5 Punkte, SC Bad Neuenahr/Ahrweiler). Zweiter wurde, einen halben Zähler zurück, IM Christian Seel (SC Remagen) mit neun Siegen, drei Remis und einer Niederlage. Mit je acht Zählern kamen Thomas Stenzel (GSK), Marco Müller (TSV Schott Mainz) und Roland Limp (Rheinbacher SF) auf den folgenden Plätzen ins Ziel. Den Ratingpreis (unter 2.000 DWZ) gewann Dr. Ralf Spreemann (SC Mendig/Mayen) mit 7.5 Punkten auf Rang 8. Insgesamt waren 28 GSK-Mitglieder und Gäste am Start. Darunter 14 mit einer DWZ von mehr als 2000. Die nächste Runde ist am Freitag, 01. Juli 2011 ab 19.45 Uhr im Spiellokal des Godesberger SK. mehr...

  • Persönliches

    Als Mitglieder sind nun nach zweiwöchiger Veröffentlichung im Kurier die folgenden Bewerber beim Deutschen Schachbund für den GSK registriert:

    Fiona Nieling Jugendliche
    Neele Gause Jugendliche
    Dominik Müller (Student)

    Wir wünschen allen viel Freude beim Königlichen Spiel im Godesberger SK.

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. DWZ-Stand ist vom 08. Juni 2011, ELO-Stand vom 1. Mai 2011. mehr...


Mittwoch 08. Juni 2011
  • Vorschau - GSK Monatsblitz im Juni

    Am kommenden Freitag, 10. Juni findet die sechste Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Die Juni-Runde wurde wegen des Fußball-Länderspiels Österreich gegen Deutschland verlegt. Gäste sind herzlich willkommen! mehr...

  • Vorschau - 37. Bonner Schnellschachturnier

    Am kommenden Pfingstmontag, 13. Juni 2011 richtet der Schachclub Bonn/Beuel in Zusammenarbeit mit dem Schachklub im Gustav-Heinemann-Haus das 37. Bonner Schnellschach-Turnier aus. Beginn ist 10.30 Uhr. Es werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten je Spieler und Partie ausgetragen.

    Ausschreibung im PDF-Format

  • Schwert von Lülsdorf 2011

    Am Sonntag, dem 04. September 2011 findet das 22. Schnellturnier um das »Schwert von Lülsdorf« statt. Gespielt werden 9 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie. Hauptpreise 250/170/100/50.

    Ausschreibung im PDF-Format

  • Formel-1 Turnierbericht von Edwin Berkau

    Der Höhepunkt der Großveranstaltung des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg auf dem Bonner Münsterplatz war sicherlich das erstmals »Open Air« ausgerichtete Formel-1 Schnellschach-Turnier der Jugend. Edwin Berkau, Jugendwart des GSK, berichtet von dem tollen Event. mehr...

  • 25 Jahre Chessbase

    Vor kurzem feierte Chessbase seinen 25. Geburtstag. Was sich alles aus einer Fahrt nach Basel so entwickeln kann berichtet André Schulz, GSK-Mitglied und Chefredakteur bei Chessbase.

    »ChessBase wird 25 Jahre alt. Am 19. Mai 1986 reisten Matthias Wüllenweber und Frederic Friedel zu Garry Kasparov nach Basel und zeigte ihm auf einem Atari das erste lauffähige ChessBase-Programm. Daraus entstanden später viele weitere Entwicklungen zum Schachtraining mit dem Computer: Schachprogramme, Trainings-Datenbanken und Videokurse, ein Schachserver.«

    Artikel bei Chessbase


Montag 06. Juni 2011
  • 39. Godesburg-Schnellturnier

    Zum 39. Mail richtete der GSK sein weit über die Grenzen der Region bekanntes und allseits beliebtes Schnellturnier aus. Unter der gewohnt souveränen Leitung unseres Spielleiters Michael Senkowski gingen wie alljährlich am Himmelfahrtstag 78 Anhänger der schnellen Züge, darunter 17 aus dem GSK, an den Start.

    Das war zwar etwas weniger als in den Vorjahren, bei denen auch schon mal über 100 den Weg in unser Spiellokal fanden, dafür gab es unerwartet aber eine besonders qualitative Besetzung mit 2 Großmeistern, 6 Internationalen Meistern und 5 Fide-Meistern. 32 hatten außerdem eine DWZ von über 2000, darunter 6 mit mehr als 2400. mehr...

  • Bilder-Galerie von Sebastian Schneider vom Bonner Münsterplatz

    Unser GSK-Mitglied Sebastian Schneider hat einige sehenswerte Bilder von der Großveranstaltung des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg auf dem Bonner Münsterplatz zur Verfügung gestellt. mehr...

  • Nachbetrachtungen zur Deutschen Meisterschaft 2011 in Bonn

    Das Team von DeepChess!!! Media war live vor Ort in Bonn und interviewte verschiedene Teilnehmer im Anschluss an die Veranstaltung. Die Deutsche Meisterin Sarah Hoolt, der Deutsche Meister Igor Khenkin, Jan Gustafsson, Niclas Huschenbeth und Sebastian Siebrecht äußern sich dabei zum Turnierverlauf, schachlicher Vorbereitung und auch zum Betrugsfall Christoph Natsidis, der die letzte Runde überschattete.

    Video bei DeepChess!!! Media (28 min)

  • Persönliches

    Vor wenigen Tagen hat Gerhard Barning das 45. Mitgliedsjahr vollendet. Er liegt in der Statistik damit an fünfter Stelle. Zu diesem Jubiläum gratuliert der GSK recht herzlich und dankt für die Treue über eine so lange Zeit. Jahrzehnte lang hat er gemeinsam mit denen, die heute als die Oldy-Truppe auf Bezirksebene spielen, den GSK in Mannschaftskämpfen auf Bezirks- und Verbandsebene verlässlich vertreten. Und regelmäßig alle Turnier-Angebote des Klubs und des Bezirks wahrgenommen. Aber nicht nur als stets gern gesehener Anhänger des Königlichen Spiels ist er im GSK bekannt. Er hat auch einige Zeit im Vorstand als Turnierleiter und Schriftführer mitgearbeitet. Besonders zu erwähnen ist aber sein Wirken als Schach-Dozent an der VHS in Meckenheim. Über seine Leistung liest man in der GSK-Chronik aus der Feder des damaligen Jugendwartes Thorsten Arnold:

    Und im Laufe der 80er Jahre begann nun eine neue hoffnungsbeladene Truppe in Bad Godesberg zu reifen. Eher unauffällig war hier das Wirken von Gerhard Barning, der nach und nach meist hoffnungsvolle Talente aus Meckenheim nach Bad Godesberg führte (als Beispiele seien hier vor allem Joachim Wintzer und dessen Bruder sowie - mit Umwegen - Christian Mielke genannt). So waren schon 1984 fünf Stammspieler der Mannschaft, die in die NRW-Liga (Jugend) aufstieg, durch ihn zu uns gestoßen. Und diese Mannschaft war es dann bis auf wenige personelle Veränderungen die den größten Vereinserfolg erreichte: Die Deutsche Jugend-Mannschaftsmeisterschaft.

    Für all dies sagt der Klub bei dieser Gelegenheit einmal »danke«. Verbunden mit dem Wunsch, dass es Gerhard Barning vergönnt sein möge, noch viele Jahre bei guter Gesundheit den Schachsport auszuüben.


Samstag 04. Juni 2011
  • Igor Khenkin ist Deutscher Meister 2011

    Auch die neunte Runde der 82. Deutschen Meisterschaft im Schach war bei den Herren noch einmal sehr spannend. Zwar gab es im Mittelfeld der Tabelle viele schnelle Punkteteilungen mit denen auch mancher Teilnehmer die Bedingungen für eine Fide-Norm erfüllte, an der Spitze aber wurde angesichts des engen Standes noch einmal um jeden kleinen Vorteil auf dem Brett gekämpft.

    Spitzenreiter GM Igor Khenkin (Wiesbadener SV) konnte nach der Auslosung errechnen, dass ihm ein Remis gegen GM Daniel Fridman (SV Mülheim-Nord) zum Titelgewinn genügen würde, weil er selbst bei Punktegleichstand die bessere Zweitwertung hat. Und so legte er die Partie auch entsprechend an und erreichte sein Ziel nach 49 Zügen. In einer für die Zuschauer sehr interessanten Partie siegte GM Jan Gustafsson (OSG Baden-Baden) nach 65 Zügen gegen GM Ray Tischbierek (SC Kreuzberg), zog mit dem neuen Meister gleich, musste aber mit dem zweiten Rang zufrieden sein. Den dritten Rang erkämpfte GM Daniel Fridman punktgleich vor GM Rainer Buhmann (SV Hockenheim) und IM Dr. Oswald Gschnitzer (SG Heidelberg). Der Meister des Vorjahres IM Niclas Huschenbeth (Hamburger SK) kam nach einer erneuten Niederlage nur auf Rang 7.

    Die Bonner Vertreter können mit Ihrem Ergebnis durchaus zufrieden sein. IM Christian Seel (derzeit SC Remagen) wurde mit 5.5 Punkten Neunter. IM-Kandidat Alexander Dranov und Heiko Mertens (beide GSK) kamen im Mittelfeld auf vier Punkte. In Runde 9 trennten sie sich nach 10 Zügen friedlich mit Remis. IM Rüdiger Seger hingegen hatte wohl etwas mehr als vier Zähler erhofft.

    Bei den Frauen siegte die hohe Favoritin WIM Sarah Hoolt (SF Katernberg) mit 7.5 Punkten. Zweite wurde ein wenig überraschend Alisa Frey (SC Eppingen). Beide gewannen auch am Schlusstag. Dritte wurde die Vorjahreszweite Heike Vogel (SK Kerpen). Für die beiden Frauen des GSK, WFM Olga Lopatin und Elvira Mass, war es diesmal kein guter Tag. Beide können aber mit dem erzielten Ergebnis von 4 bzw. 3.5 Punkten zufrieden sein.

    Günter Poell

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Freitag 03. Juni 2011
  • DEM 2011 in Bonn Runde 8 - Khenkin weiter vorn

    Spannend verlief auch die achte Runde der 82. Deutschen Schachmeisterschaft. Der Spitzenreiter GM Igor Khenkin (Wiesbadener SV) trennte sich erneut taktisch schon nach kurzer Zeit und nur 11 Zügen vom offensichtlich gut vorbereiteten FM Christoph Natsidis (SV Bannewitz) mit einem weiteren Remis, und hat jetzt 6 Punkte. Erneut konnten aber die unmittelbaren Verfolger diese Chance nicht nutzen. Er führt weiter alleine mit einem halben Zähler Vorsprung, weil der Berliner Meister IM René Stern (SK König Tegel) und GM Jan Gustafsson vom Deutschen Meister OSG Baden-Baden ebenfalls nach 15 Zügen den Punkt teilten. Zu diesen beiden aufgeschlossen hat mit jetzt gleichfalls 5.5 Punkten der Titelverteidiger IM Niclas Huschenbeth (Hamburger SK), der in einem sehenswerten Turmendspiel GM Rainer Buhmann (SV Hockenheim) das Nachsehen gab. Noch einmal Anschluss an diese Verfolgergruppe fand auch GM Daniel Fridman (SV Mülheim-Nord) der André Gordon (SG Aufbau Elbe Magdeburg) ausgangs des Mittelspiels auf die Verlierer-Straße schickte.

    Heute gibt es keinen Bericht in den Tageszeitungen wegen des gestrigen Feiertages. Morgen lesen Sie dort den Abschlussbericht. Ein Artikel über das 39. Schnellschach-Open kommt am Montag in den Kurier. Nun aber zum Geschehen.

    Erneut recht erfreulich verlief der Feiertag aus Sicht des GSK. IM-Anwärter Alexander Dranov (der immer noch von der Fide als Ukrainer geführt wird obgleich er schon seit über sieben Jahren Deutscher ist) erkämpfe in einem packenden Turm-Endspiel ein weiteres Remis. Dies vereinbarte IM Christian Seel (derzeit SC Remagen) schon nach 17 Zügen während Heiko Mertens erneut gekonnt den verdienten Ausgleich im Mittelspiel erkämpfte. IM Rüdiger Seger musste gegen den Meister des Blindenschachbundes FM Oliver Müller eine weitere Niederlage hinnehmen und rutschte auf »spielfrei« ab.

    Bei den Frauen verlor Alisa Frey (SC Eppingen) die Tabellenführung. Sie unterlag im Mittelsspiel nach einem taktischen Fehler der anschließend recht gekonnt aufspielenden Zweiten der Rangliste Hanna-Marie Klek (SC Erlangen). Die Favoritin WIM Sarah Hoolt (SF Katernberg) tat sich zunächst bis ins hohe Mittelspiel gegen Elvira Mass (GSK) sehr schwer, nutzte dann aber im Läufer-Endspiel eine vermeidbare Schwächung der Bauernstruktur und gewann letztlich relativ leicht nach einem weiteren nicht zum Erfolg führenden Bauernopfer. Mit einem Sieg im Turmendspiel über Nadezda Nestuley (Hamburger SK) konnte WFM Heike Vogel (SK Kerpen) noch einmal zum zweiten Rang aufschließen. WFM Olga Lopatin (GSK) benötigte nur 16 Züge um die Festung gegen Helene Weinmann (SV Schwalbach) zu stürmen.

    In der letzten Runde, die am heutigen Freitag, 3. Juni 2011, schon um 11 Uhr im Hotel Ibis beginnt, kommt es zu folgenden Paarungen:

    Paarungen der 9. Runde

    Herren:
    1 Fridman,Daniel GM (5½) - Khenkin,Igor GM (6)
    2 Gustafsson,Jan GM (5½) - Tischbierek,Raj GM (5)
    3 Gschnitzer,Oswald,Dr. IM (5) - Huschenbeth,Niclas IM (5½)
    4 Buhmann,Rainer GM (5) - Stern,René IM (5½)
    5 Natsidis,Christoph FM (5) - Siebrecht,Sebastian GM (4½)
    6 Müller,Oliver C. FM (4) - Seel,Christian IM (4½)
    7 Svane,Rasmus (4½) - Krassowizkij,Jaroslaw (4)
    8 Rietze,Clemens (4) - Jugelt,Tobias IM (4)
    9 Vatter,Hans-Joachim FM (4) - André,Gordon (4)
    10 Kummerow,Heiko FM (4) - Bastian,Herbert IM (4)
    11 Dranov,Aleksandr (3½) - Mertens,Heiko (3½)
    12 Poetsch,Hagen FM (3½) - Strache,Michael (3½)
    13 Lubbe,Nikolas (3½) - Bracker,Frank (3½)
    14 Molinaroli, Martin (3) - Krause,Ullrich FM (3½)
    15 Kessler,Andreas (3) - Zill,Christoph FM (2½)
    16 Pitschka,Claus FM (2½) - Lederle,Vitus (2)
    17 Seger,Rüdiger IM (3) - spielfrei (0)

    Frauen:
    1 Klek, Hannah Marie (5) - Hoolt, Sarah WIM (6½)
    2 Leveikina, Jevgenia (4½) - Frey, Alisa (6)
    3 Vogel, Heike WFM (6) - Freter, Anke (3½)
    4 Schmidt, Jade (5) - Kohls, Vera (2)
    5 Aden, Dagmar (3) - Lopatin, Olga WFM (4)
    6 Mass, Elvira (3½) - Ries, Jutta (3½)
    7 Reiter, Brigitte (3) - Schulz, Stefanie WFM (3½)
    8 Weinmann, Helene (1½) - Nestuley, Nadezda (3½)

    Günter Poell

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Donnerstag 02. Juni 2011
  • DEM 2011 in Bonn Runde 7 - Dramatische Endphase

    Im Spitzenspiel des Tages trennten sich bei der 82. Deutschen Meisterschaft im Schach nach 41 Zügen und stets ausgeglichener Stellung der Tabellenführer GM Igor Khenkin (Wiesbadener SV) und der einen halben Zähler zurück liegende GM Rainer Buhmann (SV Hockenheim) mit Remis. Durch eine eher unerwartete Niederlage gegen IM René Stern (SK König Tegel) verpasste der Titelverteidiger Niclas Huschenbeth (Hamburger SK) die Chance mit dem Tabellenführer gleichzuziehen. Äußerst dramatisch verlief die Partie zwischen dem 14-jährigen Rasmus Svane (Lübecker SV) und dem Nationalspieler GM Jan Gustafsson (OSG Baden-Baden). Der hochtalentierte Nachwuchsspieler eroberte im frühen Mittelspiel die gegnerische Dame gegen drei Leichtfiguren. Mit fortschreitender Partie entwickelten diese jedoch eine solche Brettbeherrschung, dass der ursprüngliche Vorteil schwand, und das Endspiel letztlich in einer langen Schlussphase nur noch aus Versuchen des Youngsters bestand ein Remis durch Dauerschach zu erreichen. Was aber dank der konsequenten Partieführung seines Gegner nach 78 Zügen misslang. Damit liegen nun mit den Großmeistern Gustafsson, Stern und Buhmann drei Mitfavoriten einen halben Zähler hinter dem führenden Tabellenführer Khenkin. Es folgen fünf Spielern mit 4.5 Punkte, angeführt von GM Daniel Fridman (SV Mülheim–Nord).

    Aus der Sicht des Godesberger SK ist wieder Erfreuliches zu berichten. Alexander Dranov musste in besserer Stellung mit einem guten Remis zufrieden sein. Heiko Mertens siegte in einem furiosen Schlussangriff und IM Rüdiger Seger schob sich mit einem Sieg auch ins Mittelfeld. IM Christian Seel (derzeit SC Remagen) teilte den Punkt.

    Bei den Frauen verteidigte Alisa Frey (SC Eppingen) die alleinige Führung. Sie gewann gegen Elvira Mass (Godesberger SK) schon nach 23 Zügen, als diese in sehr schwieriger Stellung ein Turmopfer mit Matt übersah. Sie hat nun sechs Punkte. Einen halben Zähler zurück hält die Ranglisten-Erste WIM Sarah Hoolt (SF Katernberg) Anschluss. Auch noch mitmischen kann die Vorjahreszweite Heike Vogel (SK Kerpen) mit jetzt 5 Zählern. Sie gewann das Duell in Zeitnot recht glücklich gegen WFM Steffi Schulz (König Tegel). Die zweite Vertreterin des GSK, WFM Olga Lopatin trennt sich nach 23 Zügen friedlich remis.

    Die achte Runde ist heute um 14 Uhr im Ibis-Hotel. Dabei kommt es zu folgenden Spitzenpaarungen:

    Herren:
    1. Khenkin,Igor GM (5½) - Natsidis,Christoph FM (4½)
    2. Stern,René IM (5) - Gustafsson,Jan GM (5)
    3. Huschenbeth,Niclas IM (4½) - Buhmann,Rainer GM (5)
    4. Tischbierek,Raj GM (4½) - Gschnitzer,Oswald,Dr. IM (4½)
    5. Fridman,Daniel GM (4½) - André,Gordon (4)

    Frauen:
    1. Frey, Alisa (6) - Klek, Hannah Marie (4)
    2. Hoolt, Sarah WIM (5½) - Mass, Elvira (3½)
    3. Nestuley, Nadezda (3½) - Vogel, Heike WFM (5)
    4. Schulz, Stefanie WFM (3½) - Schmidt, Jade (4)

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Mittwoch 01. Juni 2011
  • GSK-Monatsblitz im Juli verschoben

    Die Juli-Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des Godesberger SK ist wegen des Fußball-Länderspiels Österreich gegen Deutschland auf Freitag, den 10. Juni verlegt.

  • Großveranstaltung auf dem Bonner Münsterplatz

    80 Kinder beim Formel-1-Turnier
    Am vergangenen Sonntag, dem 29. Mai 2011, fand eine Großveranstaltung des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg auf dem Bonner Münsterplatz statt. Anlass war die derzeit im Hotel IBIS laufende Deutsche Schach-Einzelmeisterschaft und vor allem das 150-jährige Bestehen des Schachbundes NRW. Robert Biedeköpper, 1. Vorsitzender des Godesberger Schachklubs, konnte schon zu Beginn mehrere hundert interessierte Besucher im Schatten des Beethoven-Denkmals im Namen des Bezirks Bonn/Rhein-Sieg begrüßen.

    Die 15 Vereine aus dem Bezirk hatten zahlreiche ehrenamtliche Helfer aufgeboten, um allen Gästen das Königliche Spiel näher zubringen. Viele nutzten das Angebot, eine freie Partie mit einem der anwesenden Schachfreunde zu spielen. Ein Großfeld-Schachbrett stand allen Gästen für eine Partie bei herrlichem Sonnenschein zur Verfügung. mehr...

  • DEM 2011 in Bonn Runde 6 - Profis unter sich

    In der sechsten von neun Runden der 82. Deutschen Meisterschaft im Schach sind erste Vorentscheidungen gefallen. Schnelle Punkteteilung ist nun allenfalls im Mittelfeld noch gelegentlich anzutreffen. In der Spitzengruppe hat der harte Endkampf begonnen.

    In der Spitzenpaarung bezwang der amtierende Titelträger IM Niclas Huschenbeth (Hamburger SK) seinen Widersacher GM Jan Gustafsson (OSG Baden-Baden) in einem begeisternden Angriffstil schon nach 27 Zügen. Er liegt nun nach etwas holperigem Start bereits wieder mit 4.5 Punkten auf Rang 2. Gleich gezogen mit ihm hat GM Rainer Buhmann (SV Hockenheim) dem gegen den Zweiten der Rangliste GM Daniel Fridman (SV Mülheim–Nord) ein verdienter Endspielsieg gelang. Neuer Spitzenreiter ist mit 5 Punkten GM Igor Khenkin (Wiesbadener SV). In einer für die »Kiebitze« sehenswerten Endspiel-Studie siegte er gegen GM Sebastian Siebrecht (SF Katernberg) mit einer Königswanderung über das ganze Brett. Im Mittelfeld verbuchten IM Christian Seel (derzeit SC Remagen) und IM Rüdiger Seger (Godesberger SK) je eine Punkteteilung. In beiderseits hoher Zeitnot griff Heiko Mertens (GSK) in schwieriger Stellung fehl und verlor gegen den NRW-Meister Martin Molinaroli (SK Münster). Auch Alexander Dranov (GSK) unterlag gegen IM Tobias Jugelt (Delmenhorster SK) nach missglücktem Figuren-Opfer.

    Bei den Frauen verteidigte Alisa Frey (SC Eppingen) mit einem sicheren und taktisch frühen Remis gegen Jade Schmidt (Hamburger SK) die Tabellenführung mit 5 Punkten. Auf Platz 2 rückte mit einem halben Zähler Rückstand die Ranglistenerste WIM Sarah Hoolt (SF Katernberg) durch einen Blitzsieg über Nadezda Nestulay (Hamburger SK) vor. Chancen im Kampf um den Titel hat auch noch die Vizemeisterin des Vorjahres WFM Heike Vogel (SK Kerpen), die sich mit einem Sieg über WFM Olga Lopatin (Godesberger SK) nach der Niederlage in Runde 5 gut erholt zeigte und nun 4 Zähler besitzt. Im Mittelfeld erkämpfte die in letzter Minute nachgerückte Außenseiterin Elvira Mass (Godesberger SK) den zweiten Sieg. Sie kann mit bisher erreichten 3.5 Zählern sehr zufrieden sein.

    Die siebte Runde ist Mittwoch, 1. Juni 2011, 14 Uhr, im Hotel Ibis. Dabei kommt es zu folgenden Spitzenpaarungen:

    Herren:
    Buhmann,Rainer GM (4½) - Khenkin,Igor GM (5)
    Stern,René IM (4) - Huschenbeth,Niclas IM (4½)
    Gustafsson,Jan GM (4) - Svane,Rasmus (4)

    Frauen:
    Frey, Alisa (5) - Mass, Elvira (3½)
    Schmidt, Jade (4) - Hoolt, Sarah WIM (4½)
    Vogel, Heike WFM (4) - Schulz, Stefanie WFM (3½)

    Die GSK-Spieler Alexander Dranov und Heiko Mertens stehen vor lösbaren Aufgaben. Ebenso Olga Lopatin, während Elvira Mass das Spitzenspiel bestreitet.

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Dienstag 31. Mai 2011
  • 39. Godesburg-Schnellturnier

    Am kommenden Donnerstag, 2. Juni 2011 (Christi Himmelfahrt) findet das 39. Godesburg-Schnellturnier statt. Gespielt werden 11 Runden Schweizer-System, die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten pro Spieler und Partie. Hauptpreise 300/200/100/50.

    Ausschreibung

  • DEM 2011 in Bonn Runde 5 - Titelverteidiger holt auf

    In der fünften Runde der Deutschen Einzelmeisterschaft im Schach hat der Titelverteidiger IM Niclas Huschenbeth (Hamburger SK) mit einem Sieg gegen den erstmals bezwungenen Alexander Dranov (Godesberger SK) mit 3.5 Punkten wieder Anschluss an die Tabellenspitze gefunden. Zu ihm schloss auch GM Rainer Buhmann (SV Hockenheim) auf, der Dr. Oswald Gschnitzer (SG Heidelberg-Kirchheim) bezwang. Beide profitierten vor allem davon, dass die zwei führenden Favoriten GM Gustafsson (OSG Baden-Baden) und GM Igor Khenkin (Wiesbadener SV) sich erneut jeweils sehr früh von den Verfolgern GM Daniel Fridman (SV Mülheim-Nord) und IM René Stern (SK König Tegel) mit Remis trennten, aber mit nun 4 Zählern immer noch die Pole-Position halten. Es war ein von der Taktik bestimmter Tag. Denn auch im zusammen gerückten Mittelfeld gab es viele Punkte-Teilungen. IM Christian Seel (derzeit SC Remagen), Heiko Mertens (GSK) und IM Rüdiger Seger (GSK) verbuchten hier erfreulicherweise ebenfalls je einen halben Zähler.

    Bei den Frauen verteidigte die Abiturientin Alisa Frey (SC Eppingen) mit einem schnellen Sieg über Anke Freter (SK Kaltenkirchen) überlegen die alleinige Tabellenführung. Einen ganzen Zähler zurück nehmen Jade Schmidt (Hamburger SK) die gegen die als Favoritin gestartete nun zurück gefallene WFM Heike Vogel (SK Kerpen) mit souveräner Endspiel-Führung gewann und WIM Sarah Holt (SF Katernberg) die sich gegen Nadezda Nestulay (Hamburger SK) durchsetzte, die Verfolgung auf. Im Mittelfeld kamen die beiden Teilnehmerinnen des Godesberger SK erneut zu Erfolgen. Elvira Mass gelang ein schöner Endspielsieg und WFM Olga Lopatin eine weitere verdiente Punkteteilung.

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Montag 30. Mai 2011
  • Johannes Florstedt wird neuer Klubmeister !!!

    Die Sensation ist perfekt. Unser 14-jähriges Talent Johannes Florstedt hat tatsächlich die Klubmeisterschaft gewonnen. Das gab es bisher noch nie. In der achten Runde besiegte Johannes Dr. Uwe Schenk. Zugleich profitierte er davon, dass der bis dahin alleine Führende Stephan Bröhl gegen Michael Müller-Boge unterlag. Johannes gewann sieben Partien und verlor lediglich gegen den Vizemeister Bröhl. Dieser verpasste den Titel durch ein weiteres Remis gegen den Meister 2008 Sebastian Brandt. Auf den dritten Rang schob sich mit fünf Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen Michael Müller Boge, Vizemeister 2005 und fast immer in der Spitzengruppe zu finden. Gleichauf mit ihm kam Philipp Bongartz, Meister 2010, auf den vierten Rang. mehr...

  • DEM 2011 in Bonn Runde 4

    Bei der Deutschen Meisterschaft im Schach einigten sich die beiden Tabellenführer Großmeister Jan Gustafsson (OSG Baden-Baden) und Igor Khenkin (Wiesbadener SV) sehr zum Bedauern der »Kiebitze« schon nach 11 Zügen bei vollem Brett auf Remis. Beide haben nun 3.5 Punkte. Da die Verfolger GM Daniel Fridman (SV Mülheim–Nord) und IM Rene Stern (SK König Tegel) als Mitfavoriten auch nach allerdings 104 Zügen den Punkt teilten, bleibt es beim knappen Vorsprung von einem halben Zähler. Der amtierende Meister Niclas Huschenbeth (Hamburger SK) liegt mit 2.5 Punkten nur im oberen Verfolgerfeld. Zum ihm schloss, ebenfalls noch unbesiegt, Alexander Dranov vom Godesberger SK nach sehenswertem Mattangriff auf. IM Christian Seel (derzeit SC Remagen) hielt mit Remis und 2.5 Zählern ebenfalls Anschluss. Heiko Mertens (GSK) hingegen verlor gegen Großmeister Sebastian Siebrecht (SF Katernberg) nach gutem Mittelspiel unglücklich. IM Rüdiger Seger (GSK) verbuchte nach zwei unerwarteten Niederlagen sein zweites Remis.

    Bei den Frauen liegt nun Alisa Frey (SC Eppingen) mit 3.5 Zählern allein in Führung. Sie siegte gegen die Vizemeisterin des Vorjahres Heike Vogel (SK Kerpen) durch eine beachtliche Leistung. WFM Olga Lopatin (Godesberger SK) fiel durch ein weiteres Remis ins Mittelfeld zurück und hat jetzt 2 Punkte. Elvira Mass (GSK) konnte diesmal nicht punkten, hat aber immerhin schon 1.5 Zähler in diesem Klassefeld auf dem Konto.

    Die fünfte Runde ist Montag, 30. Mai 2011, 14 Uhr im Hotel Ibis.

    Noch ein Nachtrag aus dem Turnierbericht:
    GM Falko Bindrich ist zum Rundenbeginn der vierten Runde um 14.00 Uhr nicht im Turniersaal anwesend. Bundesturnierdirektor Ralph Alt wartete eine Minute und startete die neue Runde. Kurz darauf erklärt er aufgrund der Regelung der Nullkarenzzeit die Partie als für Bindrich kampflos verloren. Etwa eine weitere Minute später betrat Bindrich den Turniersaal und protestierte in der Folge gegen die Entscheidung. Dieser Protest wurde von Bundesturnierdirektor Alt abgelehnt. In den Abendstunden erklärt Falko Bindrich seinen Rückzug vom Turnier.

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung

    Photo-Bericht bei Chessbase


Sonntag 29. Mai 2011
  • Noch zwei verlustpunktfrei

    Nach der dritten Runde der Deutschen Einzelmeisterschaft im Schach haben zwei der Favoriten noch eine »weiße Weste«. GM Jan Gustafsson vom Deutschen Meister OSG Baden-Baden, der sich gegen GM Falko Bindrich (SC Eppingen) in einem interessanten Endspiel durchsetzte, und GM Igor Khenkin (Wiesbadener SV), der IM Dr. Oswald Gschnitzer (SG Heidelberg) ebenfalls im Mattangriff bezwang. Hinter diesen beiden Spitzenreitern, die in Runde 4 am Sonntag aufeinander treffen, liegen mit GM Daniel Fridman (SV Mülheim-Nord) und IM René Stern (SK König Tegel) zwei Verfolger mit 2.5 Zählern »auf der Lauer«.

    Wieder gab es im Lager des GSK einigen Grund zur Freude. Heiko Mertens siegte in 63 Zügen gegen FM Ulrich Krause (Lübecker SV). IM Christian Seel (derzeit SV Remagen) gewann gegen Martin Molinaroli (SK Münster) und Alexander Dranov verbuchte einen weiteren halben Zähler gegen Clemens Rietze (USV Potsdam). Nur IM Rüdiger Seger unterlag unerwartet auch gegen Andreas Kessler (SG Reil-Kinheim).

    Bei den Frauen verteidigte die alleine führende WFM Heike Vogel (SK Kerpen) die Polposition. Sie siegte gegen die stark eingeschätzte Ranglistenerste WIM Sarah Hoolt (SF Katernberg). Im Duell zweier weiterer Mitfavoriten unterlag WFM Olga Lopatin (GSK) nach Fehler einem schnellen Schlussakkord von Alisa Frey (SK Neuhausen). In einer kampfbetonten Begegnung trennte sich Elvira Mass (GSK) von Nadezda Nestulay (Hamburger SV) mit Remis.

    Die Runde 4 ist am Sonntag, 29. Mai 2011, ab 14 Uhr, im Hotel Ibis.

    Kommen Sie zahlreich als Kiebitz zur DEM, aber auch von 10 bis 18 Uhr auf den Münsterplatz zur Breitensport- und Jugend-Veranstaltung der 15 Vereine des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg. Großfeldschach, Simultan und als Gag das Open-Air-Formel 1-Turnier der Jugend des Bezirks mit erwarteten 100 Teilnehmern, stehen auf dem Programm. Eine echte Werbung für unseren Sport.

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Samstag 28. Mai 2011
  • Favoriten siegten

    Die zweite Runde der Deutschen Meisterschaft im Schach war im Gegensatz zum Vortag fest in der Hand der Favoriten. Die Großmeister Jan Gustafsson (OSG Baden-Baden), Igor Khenkin (Wiesbadener SV) und Falko Bindrich (SC Eppingen) gewannen ihre Partien und führen mit 2 Punkten die Tabelle an. Hinzu kommt noch IM Dr. Osswald Geschnitzer (SG Heidelberg) mit 2 Siegen. Dahinter folgt ein breites Feld mit 1.5 Zählern unter anderem mit dem die Rangliste nach DWZ anführenden GM Daniel Fridman (SV Mülheim Nord) und dem Deutschen Meister 2010 IM Niclas Huschenbeth (Hamburger SK).

    Recht erfreulich war auch das Abschneiden der Mitglieder des Godesberger SK. Alexander Dranov spielte ebenso verdient remis wie IM Rüdiger Seger. Auch IM Christian Seel (derzeit beim SC Remagen) teilte die Punkte. Nur Heiko Mertens musste nach zunächst guter Gegenwehr im späten Endspiel die Überlegenheit des amtierenden Meisters aus Hamburg anerkennen.

    Bei den Frauen übernahm Die Vizemeisterin 2010 WFM Heike Vogel (SK Kerpen) mit dem zweiten Sieg die Tabellenführung. Die Mitfavoritin WIM Sarah Holt (SF Katernberg) musste sich nach 76 Zügen mit einer Punktteilung begnügen. Mit ihr auf 1,5 Punkte gleichgezogen hat unter anderem WFM Olga Lopatin (Godesberger SK). Im Mittelfeld gab es viele Remispartien. Auch die noch nachgerückte Elvira Mass (GSK) konnte erneut einen wertvollen halben Punkt erkämpfen.

    Die dritte Runde ist heute, Samstag, erneut um 14 Uhr im Hotel Ibis.

    Anmerkung der Redaktion des GSK-Kuries:

    Leider hat der Generalanzeiger trotz mündlicher Zusage in den Vorgesprächen und rechtzeitiger Lieferung vor 22 Uhr den Entwurf so drastisch zusammengestrichen, dass es nur noch zu einer Notiz unter »kurz notiert« gereicht hat, sodass der Eindruck entsteht, als sei nur die Erwähnung der GSK-Teilnehmer, und dass auch noch ohne die beiden erfolgreichen Frauen, für die Berichterstattung über eine Deutsche Meisterschaft im Schach von Bedeutung.

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Freitag 27. Mai 2011
  • Erste Überraschungen bei der DEM 2011

    Vor 150 Jahren wurde der Westdeutsche Schachbund als erste Organisation des Königlichen Spiels in Europa gegründet. Aus diesem Anlass richtet der Nachfolger Schachbund NRW in diesem Jahr in der Bundesstadt Bonn die Einzelmeisterschaften für Herren und Frauen aus. Nach der feierlichen Eröffnung durch Bürgermeister Horst Naaß und den Verbandpräsidenten Dr. Hans-Jürgen Weyer wurde gestern im Hotel Ibis ab 14 Uhr die erste Runde ausgetragen. Dabei gab es bereits erste Überraschungen. Zwar setzten sich einige der Favoriten sogleich sicher durch, andere aber mussten sich teils sogar nach hartem Kampf bereits mit einer Punkteteilung begnügen.

    Die Großmeister Jan Gustafsson vom Deutschen Meister OSG Baden-Baden, Igor Khenkin (Wiesbadener SV) und Falko Bindrich (SC Eppingen) gewannen ihre Partien. Die ebenfalls zu den Favoriten zählenden Großmeister Daniel Fridman (SV Mülheim-Nord), der sogar die Setzliste anführt, und Rainer Buhmann (SV Hockenheim) kamen über ein Remis nicht hinaus. Ebenso der amtierende Deutsche Meister IM Niclas Huschenbeth (Hamburger SK).

    Aus der Sicht des die Ausrichtung begleitenden Godesberger SK ist zu berichten, dass sein Spitzenspieler Alexander Dranov in der Zeitnotphase den wohl sicheren Sieg zum Remis verschenkte und sein Mitstreiter Heiko Mertens nach einer starken Leistung dem Mitfavoriten GM Buhmann einen halben Zähler abknöpfte. Im Endspiel ging die Partie von Rüdiger Seger noch verloren.

    Bei den Frauen setzten sich die Favoriten gleich an die Spitze. Überlegen siegten die Vorjahreszweite WFM Heike Vogel (SK Kerpen) und WIM Sarah Hoolt (SF Katernberg), die die Rangliste anführt. Die für den Godesberger SK startende WFM Olga Lopatin hingegen kam über eine Punkteteilung nicht hinaus. Ebenfalls ein Remis erkämpfte Elvira Maas (GSK) die in letzter Minute durch Ausfall einer Teilnehmerin noch nachrückte.

    Die zweite Runde beginnt heute um 14 Uhr.

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung


Donnerstag 26. Mai 2011
  • 82. Deutsche Einzelmeisterschaft in Bonn - Auslosung der 1. Runde
    Die Paarungen der 1. Runde der DEM 2011 in Bonn wurden ausgelost. Startschuss ist heute um 14.00 im Hotel Ibis Vorgebirgsstraße 33 in 53119 Bonn.

    Turnierseite DEM 2011

    Liveübertragung

  • Vorschau Klubturnier Runde 8

    Am morgigen Freitag, 27. Mai 2011, 19.00 Uhr, wird die 8. und letzte Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • Großveranstaltung auf dem Bonner Münsterplatz

    Am kommenden Sonntag, 29. Mai 2011, findet im Rahmenprogramm der DEM auf dem Bonner Münsterplatz von 10 bis 18 Uhr eine Großveranstaltung des Schachbezirkes Bonn/Rhein-Sieg in Zusammenarbeit mit den Schachvereinen der Region mit einem Simultan-Schachturnier, Großfeldschach, freien Partien und dem Formel 1 der Jugend statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, mitzumachen!

    Ausschreibung Formel 1-Jugend-Grand-Prix im PDF-Format

  • Persönliches

    Mitglied werden möchten die Jugendlichen Fiona Nieling und Neele Gause sowie Dominik Müller (Student). Satzungsgerecht wird dieser Wunsch im Kurier bekannt gemacht. Einwendungen können bis 10. Juni 2011 beim 1. Vorsitzenden erhoben werden.

    Den GSK verlässt nach fünf Jahren Fan Zhang. Sie spielt künftig beim SV  Mülheim - Nord. Wir wünschen Ihr für die Zukunft alles Gute.


Montag 23. Mai 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    • GSK IV gewann das letzte Spiel gegen die starken Rheinbacher SF I mit 4.5 : 3.5. Da sich die Tabellen-Nachbarn SC Siegburg I und VdSF Stadtverwaltung Bonn I friedlich 4 : 4 trennten, rückte der GSK in der Abschlusstabelle der Staffel Ost der Verbandsliga noch auf Rang 2 hinter dem Staffel-Sieger Brühler SK II vor. Wieder einmal wurde leider der Aufstieg knapp verpasst. Im Grunde schon in der ersten Runde als die Brandt-Truppe dem Aufsteiger knapp unterlag. Gleichwohl muss die Spielzeit erneut als sehr großen Erfolg gewertet werden.
    • GSK V unterlag wie schon befürchtet dem Tabellenzweiten, der »Reserve« des Bundesligisten Klub Kölner SK mit 2.5 : 5.5. Aber auch hier kann der GSK hoch zufrieden sein. Am Ende hat das von Achim Groß vorbildlich geführte Team nicht nur den Klassenerhalt geschafft, sondern mit Rang 6 auch eine Platzierung erreicht, die bisher noch nie eine »Fünfte« im ganzen Verband aufweisen konnte. Dies gelang vor rund 20 Jahren mit damals Platz 8 nur schon einmal einem Team des GSK. Selbst die große SG Porz kann einen solchen Erfolg der Breitenarbeit nicht aufweisen.
    • Den krönenden Abschluss der Spielzeit gelang dann unserer »Achten«. Im dritten Anlauf hat sie »endlich« den von ihr ersehnten Aufstieg in die 1. Kreisklasse geschafft. Im entscheidenden Spiel bezwang sie die ersatzgeschwächte vierte Vertretung des TTC GW Fritzdorf mit 4.5 : 1.5 und verteidigte damit den Aufstiegsplatz.

    Allen drei Teams gratuliert der ganze GSK zu diesen schönen Erfolgen. Mehr dazu bereits in Kurze an dieser Stelle.

  • 82. Deutsche Einzelmeisterschaft in Bonn

    Vom 26. Mai bis 3. Juni 2011 finden im Ibis-Hotel in Bonn die 82. Deutschen Schach-Meisterschaften statt. Ausrichter ist der Schachbund NRW, der sein 150jähriges Bestehen feiert. Die Auslosung ist am 25. Mai um 19.00 Uhr, die feierliche Eröffnung mit Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und dem Präsidenten des Schachbundes NRW Dr. Hans-Jürgen Weyer einen Tag später um 13.30 Uhr vor dem Start zur ersten Runde. Die Runden 1 bis 8 beginnen jeweils um 14.00 Uhr, Start der 9. Runde ist bereits um 11.00 Uhr.

    Erstmalig werden das Frauen- und Herrenturnier gleichzeitig stattfinden. Über 30 Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet gehen bei den Herren an den Start. Der amtierende Deutsche Meister IM Niclas Huschenbeth will den Titel verteidigen. Doch er ist nicht der einzige Favorit. GM Daniel Fridman, Deutscher Meister 2008, führt die Setzliste mit der besten ELO Wertungszahl an. Aber auch sein Teamkollege in der Nationalmannschaft GM Jan Gustafsson, der Vorjahreszweite GM Igor Khenkin oder die Großmeister GM Rainer Buhmann und GM Falko Bindrich werden ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitsprechen. Der an Nr. 7 gesetzte Bonner IM Christian Seel, für den SC 1950 Remagen in der 1. Bundesliga spielend, kann sich Außenseiter-Chancen ausrechnen. Mit Alexander Dranov (als Nr. 9 gesetzt) und Heiko Mertens, schickt der Godesberger SK gleich zwei Vertreter ins Rennen. Mit IM Rüdiger Seger (zur Zeit Bundesligist SG Trier) geht ein weiteres GSK-Mitglied an den Start.

    18 Spielerinnen werden bei den Frauen erwartet. Favoritinnen sind Sarah Hollt und Hannah Marie Klek. Doch auch die Vorjahreszweite Heike Vogel und die Godesberger Lokalmatadorin Olga Lopatin werden sicher ihre Ansprüche auf die vordersten Plätze geltend machen.

    Wer in Bonn ist, sollte es nicht verpassen einmal vorbeizuschauen. Doch wer nicht persönlich dabei sein kann: Die Partien werden live im Internet unter dem2011.liveschach.net übertragen.

    Turnierseite DEM 2011


Samstag 21. Mai 2011
  • Persönliches - Gedanken anlässlich eines Jubiläums

    Am Sonntag, 22. Mai 2011, vollendet unser Ehrenmitglied Horst Geuer zum dritten Mal ein Vierteljahrhundert. Wenige Tage vor seinem 13. Geburtstag trat er am 4. Mai 1949 in den GSK ein, gehört also mit seinem besten Freund Heinz Josef Ullrich und dem Chronisten zu den drei Mitgliedern, die zusammen auf über 188 Mitgliedsjahre zurückblicken können.

    Der Godesberger Schachklub gratuliert dem Jubilar zu diesem Ehrentag ganz herzlich. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und noch viele schöne Jahre mit seiner lieben Frau Helga und der großen Familie. mehr...


Montag 16. Mai 2011
  • Vorschau - Ausklang aber noch kein Ende

    Am kommenden Sonntag, 22. Mai endet die Spielzeit der Mannschafts-Wettbewerbe 2010/11. Noch einmal müssen drei Teams unseres Klubs im Kampf um Punkte und Platzierung antreten. Dann ist - wenn auch nur für die Mannschaften - Sommerpause. Gleichzeitig beginnen aber für die Organisatoren im GSK noch einmal zwei anstrengende Monate mit vielen Angeboten für unsere Mitglieder, Nachbarn und Gäste von nah und fern. Die Highlights sind sicher die Deutsche Einzelmeisterschaft 2011 in Bonn, das 39. Godesburg-Schnellturnier und das 15. Jubiläums-Open des GSK. mehr...

  • U18 Jugend-Mannschaftsmeisterschaft im SB Bonn

    Am 7. Mai 2011 fand das diesjährige U18 Jugendschachturnier des Schachbezirkes statt, dass von den SF Seelscheid ausgerichtet worden ist. Unsere aufstrebende Jugendabteilung ging mit zwei Teams bei zusammen neun Jugendlichen an den Start. Unser Mitglied Joachim Scheumann, der sich unermüdlich und vorbildlich für unsere Jugend engagiert, berichtet über das Turniergeschehen und liefert einige nette Photos anbei. mehr...

  • GSK-Klubturnier - Spannung pur!

    In der siebten  Runde unserer Klubmeisterschaft verteidigte Stephan Bröhl die führende Position durch einen Sieg gegen Dr. Uwe Schenk. Anschluss hält unverändert mit einem halben Zähler Rückstand Johannes Florstedt, der diesmal dem Klubmeister von 2008 Sebastian Brandt den wichtigen Punkt abknöpfte. Nur er hat noch Chancen den Tabellenführer, der aus Runde 8 nur ein Remis zur Meisterschaft benötigt, zu überholen. Er selbst würde  sich mit einem Remis im letzten Durchgang sensationell schon die Vizemeisterschaft sichern. Denn die nächsten Kandidaten auf den Rängen 3 und 4  liegen schon einen ganzen Zähler zurück. Auch im breiten Mittelfeld gab es viele interessante Partien. Besonders aufmerksam wurde registriert, dass Berthold Böttcher sich selbst mit einer soliden Leistung durch den Sieg über Sebastian Schneider noch nachträglich ein Geschenk zum 40. Geburtstag (5. Mai) machte. Die letzte Runde ist nun am Freitag, 27. Mai 2011, 19 Uhr (nicht wie irrtümlich angekündigt wurde schon am 20. Mai). Hier trifft Stephan Bröhl mit den schwarzen Steinen auf Michael Müller-Boge und Johannes Florstedt muss ebenfalls mit schwarz gegen Dr. Uwe Schenk antreten. Die Spielleitung weist schon vorsorglich darauf hin, dass aus Gründen der Gleichbehandlung aller Teilnehmer auch bei der Runde 8 keine Verlegung über den offiziellen Spieltag hinaus erlaubt ein wird. Vorspielen am 20. Mai ist mithin bei Verhinderung anzustreben. mehr...


Mittwoch 11. Mai 2011
  • GSK Monatsblitz im Mai - IM Seel überlegen!

    In der 5. Runde der offenen Blitzmeisterschaft des Godesberger SK siegte am ersten Freitag im Monat Mai wieder einmal IM Christian Seel (SC Remagen). Er gewann 11 Partien und spielte nur gegen den Zweiten Martin Upleger (GSK) und FM Jochen Dahm (SG Bochum 31) Remis. Keine Partie ging verloren. Mit zwei Punkten Rückstand kam Martin Upleger (GSK), der nach langer Pause wieder einmal teilnahm, auf den zweiten Platz. Die folgenden Plätze belegten punktgleich Heiko Mertens und Thomas Stenzel (beide GSK). Das Turnier war mit 24 Startern gut besetzt. Vor allem auch mit starken Blitzcacks. So kam der amtierende Bezirksmeister im Blitzschach Hans Lotzien (GSK) nur auf den sechsten Rang. Mehr als die Hälfte hatten einen DWZ von über 2000 so dass der Ratingpreis (unter 2000 DWZ) erst an Dr. Ralf Spreemann (Rang 11 mit 6.5 Punkten) fiel. Die nächste Runde ist am Freitag, 10. Juni 2011 ab 19.45 Uhr im Spiellokal des Godesberger SK. mehr...

  • Schachfreizeit Hellenthal

    Kurz vor den Osterferien traten unter Leitung von Elvira Mass sechs GSK-Youngster, Fabian Hünting, Linus Ansel, Tobias Maurer, Martin Becker, Corvin und Raymond Dietz die Reise ins schöne Eifelstädtchen Hellenthal an. Auf dem Programm der Schachfreizeit standen neben schachlichen Trainingseinheiten auch eine Nachtwanderung, Gesellschaftsspiele, Fußball, Lagerfeuer, etc...  mehr...


Donnerstag 5. Mai 2011
  • Simultan am Aloisius-Kolleg

    Schon vor einigen Wochen hat Jan Kopp am Aloisius-Kolleg eine Simultan-Vorstellung gegeben. Anlass war die Bitte des dem GSK stets sehr verbunden Gymnasiums mit dieser Veranstaltung einen kleinen Beitrag zur Finanzierung eines Kunstrasen-Sportplatzes zu leisten. Für jeden Zug den die Teilnehmer leisten konnten sollten Sponsoren einen Euro spenden. Ein Bonus für Remis oder gar Sieg erhöhte das Konto. mehr...

  • Persönliches
    • Bertold Böttcher vollendet heute am 5. Mai das 4. Jahrzehnt seines Lebens. Auch er gehört schon zu den vielen Mitgliedern, die dem GSK weit mehr als ein Jahrzehnt die Treue halten. Er kam bereits am 5. November 1993 zu uns. Und schon früh hat er sich trotz seiner schweren Behinderung an den Klubturnieren, später auch an den Mannschaftskämpfen, mit langsam aber stetig wachsendem Erfolg beteiligt. Auch bei unseren Godesburg-Open ist er stets in der Teilnehmerliste zu finden. Besonders stolz darf er ganz sicher darauf sein, dass es ihm immer wieder gelingt gegen wesentlich ranghöhere Gegner auch in Turnierpartien für eine Überraschung zu sorgen.

      Wir gratulieren Bertold ganz herzlich und wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute. Möge vieles von dem, was er sich für die Zukunft erhofft, in Erfüllung gehen. Nicht zuletzt weiterhin viel Freude beim Königlichen Spiel im GSK.

    • Und am Sonntag 8. Mai wird unser 1. Vorsitzende 52 Jahre alt. Auch ihm herzlichen Glückwunsch und einen schönen spielfreien (Sonn)Tag.
    • Zu erinnern ist ferner, dass wieder ein Mitglied das silberne Vereinsjubiläum begangen hat. Rudi Vogl, nur den Oldies noch bekannt, kam am 1. Mai 1986 zum GSK. Er spielte einige Jahre im oberen Leistungsbereich (DWZ 2000/Regionalliga) recht erfolgreich, wurde dann aber aus beruflichen Gründen nur noch förderndes Mitglied mit ganz gelegentlichen Besuchen im Spiellokal. Auch ihm dankt der GSK für die treue Mitgliedschaft und hofft, dass er nach Eintritt in den Ruhestand wieder Zeit für das Königliche Spiel im GSK findet. Traditionell wird er mit allen anderen Jubilaren bei der nächsten Jahresversammlung am 9. Dezember 2011 geehrt.

Mittwoch 4. Mai 2011
  • Vorschau - GSK Monatsblitz

    Am kommenden Freitag, 6. Mai findet die fünfte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! mehr...

  • Petr Ilyaguev neuer Seniorenmeister

    Eine Runde vor Schluss liegt Petr Ilyaguev (Turm St. Augustin) in der Einzelmeisterschaft der Senioren des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg mit einem Zähler allein in Front. Selbst bei einer Niederlage in Runde 11 und einem gleichzeitigen Erfolg von Peteris Sondors (Godesberger SK) reicht bei Gleichstand die in der BTO festgelegte Zweitwertung nach Sonneborn-Berger zum Titelgewinn. Sondors, der das Turnier seit 2002 ununterbrochen gewonnen hat, muss diesmal mit der Vizemeisterschaft zufrieden sein. Spannend bleibt der Wettbewerb um Rang 3. Ihn hat derzeit Siegmar Saul (SC Bonn/Beuel) mit 5.5 Zählern inne. Er kann aber noch überholt werden von Jürgen Eckermann, Siegfried Koch und Günter Poell (alle GSK). Selbst Gerhard Barning (GSK) kann mit zwei Nachholpartien im Siegfall noch »Bronze« gewinnen. mehr...

    gp

  • Erfolge von Hans Lotzien

    Nach den beiden Meisterschaften auf Bezirksebene im Blitzschach und im Pokal-Wettbewerb sowie der Bezirks-Vizemeisterschaft im eigentlichen Turnierschach und im Pokal-Wettbewerb des Schachverbandes Mittelrhein meldet Hans Lotzien schon wieder schöne Erfolge. Zwar vollendet er erst am 12. Dezember das sechste Jahrzehnt, darf aber schon in diesem Jahr an Senioren-Wettbewerben teilnehmen.

    Gleich zu Beginn gewann er ein Schnellturnier für Senioren im Rahmen der Koblenzer Schachwoche und ließ dabei unter anderem die Favoriten IM Juri Boidman und FM Gottfried Schumacher hinter sich. Dann erkämpfte er das zweite Preisgeld beim 10. Senioren-Derby in Wesel-Udeloh, ein DSB-Turnier nur für Einsteiger im Seniorenschach des entsprechenden Jahrgangs, hier 1951.(www.schachbund.de/Senioren). Zweiter wurde er hier auch beim Blitzturnier. Und in seiner Domäne dem Blitzschach war er dann an Karfreitag in seinem »alten« Heimatverein (lang ist es her), dem Bundesligisten SV Wattenscheid 30, auch recht erfolgreich. Das ausgezeichnet besetzte Blitzturnier gewann IM Thomas Henrichs vom Bundesligisten Hansa Dortmund mit 18,5 Punkten. Zweiter wurde IM Volkmar Dinstuhl mit 17,5 Punkten vom Ausrichter SV Wattenscheid 30. Mit einem großen Abstand folgten dann Stefan Schlange (SV Wattenscheid) und FM Kuno Thiel (SV Hennef) mit 14,5 Punkten vor Hans Lotzien (GSK) mit 14,0 Punkten. Noch 15 weitere starke »Blitzer« nahmen an diesem Turnier teil. Alle erhielten reichlich Ostereier und Süßigkeiten.

    gp

  • Spielbericht GSK III - Brühler SK I

    Zum Saisonabschluss der Regionalliga Mittelrhein reiste unsere »Dritte« zum Tabellenzweiten Brühler SK I. Für beide ging es um nichts mehr. Robert Biedeköpper berichtet von der etwas »komischen« 3½ : 4½ Niederlage. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. DWZ-Stand ist vom 29. April 2011, ELO-Stand vom 1. Mai 2011. mehr...


Montag 2. Mai 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    • GSK III reiste in der Regionalliga Mittelrhein zum Tabellenzweiten Brühler SK I. Für beide ging es um nichts mehr. Das naheliegende Ergebnis einer Punkteteilung wurde mit 3.5 : 4.5 knapp verpasst. In der Abschluss-Tabelle belegte das Team einen zufriedenstellenden sechsten Rang musste aber lange gegen den Abstieg kämpfen. Nun spielt man in der neuen Spielzeit gemeinsam mit der recht unglücklich abgestiegenen »Zweiten« weiter in dieser hohen stark besetzten Spielklasse.
    • GSK IV besuchte in der Staffel Ost der Verbandsliga Mittelrhein den abstiegsgefährdeten SV Erftstadt I. Die Homepage des Verbandes meldet einen Sieg mit 5.5 : 2.5 Punkten. Eine Runde vor Schluss liegen Brandt & Co auf Rang 3. Aufsteigen können Sie aber selbst bei einer Niederlage des Tabellenführers Brühler SK II und eigenem Erfolg am 22. Mai im Heimspiel gegen die Rheinbacher SF I nicht mehr wegen der Niederlage im direkten Vergleich schon in der ersten Runde. Dies gilt, sofern die Landkölner, deren »Erste« schon in der Regionalliga spielt, das Aufstiegsrecht für diese Klasse wahrnehmen. »Auf der Lauer« liegt dann aber auch noch der SC Siegburg I auf dem zweiten Rang mit einem Zähler weniger als der GSK. Mit Rang 3 einer vierten Mannschaft in der Verbandsliga kann der GSK aber sehr zufrieden sein. Auch wenn die Spieler selbst, dem erneut verpassten Aufstieg nachtrauern sollten.
    • GSK V war in der Staffel Mitte der Verbandsliga Mittelrhein Gast des noch immer unbesiegten souveränen Spitzenreiters und Aufsteigers Langenfelder SF. Am Ende gab es eine höchst achtbare 3 : 5 Niederlage. Zumindest teilweise hat man sich für die völlig überraschend hohe 1.5 : 6.5 Niederlage gegen Bayer Leverkusen I in Runde 9 ein wenig rehabilitiert. Vor dem letzten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Klub Kölner SF II am 22. Mai hat unser Aufsteiger auf Rang 6 ein ausgeglichenes Punktekonto. Ein Ergebnis, dass wohl niemand beim Start erwartet hat. Das ist sogar noch besser als die erste Sensation im Jahre 1999, als GSK V erstmals in der Klub- und Verbandsgeschichte zur Verbandsliga aufstieg und dort mit dem achten Rang sogar die Klasse halten konnte. Und das allein zählt in der Schlussabrechnung der in zwei Wochen dann für alle beendeten Spielzeit 2010/11.
    Brühler SK I  - GSK III 4½ : 3½  mehr...
    SV Erftstadt I  - GSK IV 2½ : 5½  mehr...
    Langenfelder SF I  - GSK V 5 : 3  mehr...
  • SVM-Blitzeinzelmeisterschaft - Thomas Stenzel für NRW qualifiziert

    Am vergangenen Samstag nahmen Bezirksmeister Hans Lotzien und Bezirks-Vizemeister Thomas Stenzel an der Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein im Blitzschach bei DJK Aufwärts Aachen teil. Thomas erkämpfte einen vierten Rang, der zur Teilnahme an der NRW-Meisterschaft in der gleichen Disziplin berechtigt. Dieses Ergebnis verpasste Hans knapp auf Rang 7. mehr...

  • SVM-Einzelmeisterschaft mit Florstedt

    Der Vorstand hat einvernehmlich entschieden, dass der dem GSK für das Ausrichten der Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein in der Zeit vom 22. bis 26. Juni 2011 zustehende Freiplatz Johannes Florstedt erhalten soll. Ein Ansporn nach guten Leistungen. Neben »unserem« Hans Lotzien als Pokalsieger hat der Schachbezirk dann mit Oliver Albrecht als amtierender SVM-Meister und Stefan Dzierzenga als neuer Bezirksmeister vier »Eisen im Feuer«. Man darf auf Ihr Abschneiden gespannt sein.

    gp

  • Persönliches

    Heute feiert der 1. Vorsitzende unseres »Nachbarn« VdSF Stadtverwaltung Bonn, Wilfried Zukunft, seinen 68. Geburtstag. Auch der GSK reiht sich in die Schar der Gratulanten ein und wünscht für die Zukunft alles Gute. Wir verbinden damit auch den Dank für die freundliche Übernahme der wichtigen Aufgabe des Spielleiters für Mannschaftskämpfe im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg.

    gp


Donnerstag 28. April 2011
  • Dank

    Aus Anlass meines 80. Geburtstags habe ich aus dem GSK überaus zahlreiche Glückwünsche per Brief, Karte, Anruf und Mail erhalten. Dafür möchte ich mich auch auf diesem Wege herzlich bedanken. Ich habe mich sehr über die freundlichen Zeilen gefreut. Natürlich auch über die Vorstands-Notiz »Persönliches« am 19. April im GSK-Kurier.

    mit freundlichem Gruß

    Günter Poell

  • Persönliches

    Am kommenden Samstag, 30. April vollendet unser Mitglied Kazem Zarevakilabadi das »halbe Jahrhundert«. Wir wünschen ihm ganz herzlich alles Gute, nicht zuletzt weiterhin viel Freude beim Königlichen Spiel. Und zugleich danken wir ihm für zehn Jahre treue Mitgliedschaft, die er am 15. Juni erreicht.

  • Vorschau für das Wochenende

    Am kommenden Sonntag, 1. Mai 2011, gehen die GSK-Teams im Schachverband Mittelrhein an den Start. Alle drei auswärts.

    GSK III besucht den Tabellenzweiten Brühler SK I. In dieser letzten Spielrunde der Regional-Liga geht es für dieses Team nur noch darum, den Mittelplatz mit ausgeglichenem Punkte-Konto zu halten. Für die Gastgeber ist überhaupt »nichts mehr drin«. Sie bleiben, unabhängig vom Ergebnis, so oder so Zweiter.

    GSK IV muss in der Gruppe Ost der Verbandsliga beim unberechenbaren und noch nicht gesicherten SV Erftstadt I antreten. Dort spielt auch mit großem Erfolg (70 %) unser passives Mitglied Michael Blum. Es gilt die hauchdünnen Aufstiegs-Chancen mit einem Sieg zu wahren und einen weiteren Absturz zu verhindern. Zumal wohl noch keineswegs sicher ist, ob alle besser platzierten Kandidaten den Sprung in die Regionalliga auch wahrnehmen würden. Die Spielzeit klingt aus am 22. Mai mit dem Heimspiel gegen die starken Rheinbacher SF I.

    GSK V besucht den absoluten Spitzenreiter der Verbandsliga-Staffel Mitte, die »Erste« der Langenfelder SF. Sie steht als Aufsteiger bereits zwei Runden vor Schluss im Grunde fest. Es fehlt theoretisch nur noch ein Punkt zum ersehnten Ziel. Dank des schon feststehenden Klassenerhalts kann unser Team völlig frei aufspielen und versuchen mit einer Überraschung die sehr gute Position im Mittelfeld mit 10 : 8 Punkten zu verteidigen. Saisonausklang ist dann am 22. Mai mit dem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Klub Kölner SF II.

    gp

  • ELO-Auswertungen NRW-Oberliga + NRW-Klasse 1

    Die gerade abgelaufene Saison 2010/11 der NRW-Oberliga (GSK I) + NRW-Klasse 1 (GSK II) ist von der FIDE ausgewertet worden. Die erfolgreichsten Godesberger Punktesammer waren:

    • Alexander Armbruster +13,80
    • Ulrich Rohde +9,75
    • Alexander Dranov +9,70
    • Heiko Mertens +7,35

    Übersicht aller Spieler - NRW-Oberliga

    Komplette Liste mit Einzelergebnissen - NRW-Oberliga

    Übersicht aller Spieler - NRW-Klasse 1

    Komplette Liste mit Einzelergebnissen - NRW-Klasse 1

  • GSK-Schnellschachmeisterschaft - 2. Runde

    Die zweite Runde der Offenen Schnellschach-Meisterschaft des GSK war mit 22 Teilnehmern zufriedenstellend besucht. Nach spannendem Verlauf siegte IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) mit sechs Punkten, 5 Siege und zwei Punkte-Teilungen. Der zweite Preis ging punktgleich an IM Dennis Breder (Turm Emsdetten/GSK), ebenfalls mit 5 Siegen und 2 Unentschieden. Dritter wurde, einen Zähler zurück, Hans Lotzien (GSK) mit 5 Punkten. Der Ratingpreis für den Besten unter 2000 DWZ erhielt Johannes Mittmann (GSK). mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 7+8

    Die Partien aus der 7 + 8. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK III) liegen vor. mehr...


Dienstag 19. April 2011
  • Persönliches

    Heute, am 19. April feiern wir den 80-jährigen Geburtstag eines Mitgliedes, ohne dessen Wirken der Verein ganz sicherlich nicht dort stehen würde, wo er heute nun einmal steht: Günter Poell

    Bereits im Jahre 1956 trat Günter Poell als Jugendwart in den Vorstand ein und begann sein segensreiches Wirken im Godesberger SK. Würde man alle seine Vorstandskollegen oder gar Mitglieder aufzählen, die er hat kommen und gehen sehen, wir wären ganz gewiss lange damit beschäftigt.

    Seine Leidenschaft am Königlichen Spiel wird nicht nur durch seinen wirklich unermüdlichen Einsatz am heimischen Schreibtisch deutlich, sondern auch im Klub selber, wo er als ständiger Kiebitz wirklich fast jede Partie mit Spannung mitverfolgt, unabhängig ob diese zwischen Großmeistern in der Bundesliga oder blutigen Anfängern in der 2. Kreisklasse ausgetragen wird.

    Um eine seiner mannigfaltigen Tätigkeiten exemplarisch herauszugreifen, so möchte ich die zwischenzeitlich eingestellte Klubzeitung »GSK-Info« erwähnen, die er in Regelmäßigkeit über Jahrzehnte akribisch fertigte und alle Mitglieder über die Tagesaktualität bestens informierte. Heute geschieht dies auch noch über den Kurier via Internet.

    Gerne erinnern wird sich Günter sicherlich auch an das 5. Godesburg-Open im Jahre 2001, das er nahezu sensationell mit 6.5 Zählern aus 9 Partien als fünfter abschloss. Was für eine Leistung für den damals gleichzeitigen Turnierleiter, von dem auch ich in meiner heutigen Rolle als Turnierleiter sehr viel profitieren konnte.

    Dass er seiner Tätigkeiten weiterhin mit so viel Hingabe für den Klub nachgehen wird, ich glaube das wünschen wir uns und ihm uneingeschränkt alle. Mögen seine Wünsche auch im Privaten in Erfüllung gehen.

    Vielen Dank, Günter, für alles, was wir Dir zu verdanken haben!

    Michael Senkowski
    stellvertretend für den Vorstand

  • Termine im Bonner Schach

    In unserem Spiellokal finden in den nächsten Wochen noch die nachstehenden zusätzlichen Veranstaltungen statt:

    • 28. Mai 2011 Samstag
      Final-Runde im Vierer-Pokal für NRW mit den besten acht Teams
    • 29. Mai 2011 Sonntag
      Kongress Schachbund NRW
    • 02. Juni (Christi Himmelfahrt)
      39. Godesburg-Schnellturnier
    • 22. bis 26. Juni Mittwoch bis Sonntag über Fronleichnam (23.6.)
      Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein mit Hans Lotzien (Freitag 24. Juni deshalb nur eingeschränkter Spielbetrieb)

    ferner in Bonn:

    • 26. Mai bis 3. Juni
      Deutsche Meisterschaft Männer und Frauen Ausrichter SB NRW im Hotel Ibis in Bonn
      dabei vom GSK: Alexander Dranov sowie Olga Lopatin (eventuell Elvira Mass)

      Ausschreibung im PDF-Format

    • 29. Mai
      Werbe-Veranstaltung auf dem Münsterplatz mit Simultan, Großfeldschach und Formel 1 der Jugend (sofern die Stadt sie genehmigt)
    • 3. Juni
      Galaabend 150 Jahre SB NRW im Königshof
    • 4. Juni
      Kongress des Deutschen Schachbundes im Königshof
  • Deutsche Internet-Jugendmeisterschaft 2011

    Ab dem 1. Mai sind alle Jugendlichen aus Deutschland eingeladen, ihre Online-Meister zu ermitteln. Die 9. Deutsche Internetmeisterschaft ist eine gemeinsame Veranstaltung der ChessBase GmbH und des Deutschen Schachbundes. Gespielt wird in den Altersklassen U25, U18 und U14.

    Turnierseite

  • Spielbericht GSK II - SG Solingen III

    Wie bereits vermeldet hat sich unsere »Zweite« mit einem erfreulichen 4.5 : 3.5 bei der SG Aljechin Solingen III aus der NRW-Klasse verabschiedet. Sie steigt leider nach zwei Siegen, einer Punkteteilung und vier (!) ganz knappen Niederlagen recht unglücklich aus dieser hohen Klasse ab. Es berichtet Mannschaftsführer Michael Müller-Boge. mehr...

  • Partien Oberliga NRW + NRW-Klasse 1 Runde 9

    Die Partien der 9. Runde der Oberliga NRW (GSK I) und NRW-Klasse 1 (GSK II) sind nun online. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. DWZ-Stand ist vom 15. April 2011, ELO-Stand vom 1. März 2011. mehr...

  • Update GSK-Mannschaften
      GSK III (Regionalliga Mittelrhein)
      GSK IV (Verbandsliga Mittelrhein Ost)
      GSK V (Verbandsliga Mittelrhein Mitte)

Montag 11. April 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    • GSK III unterliegt in der Regionalliga dem Tabellen-Nachbarn SV Grünfeld Köln I mit 3.5 : 4.5 Punkten bleibt aber mit 8 : 8 im Mittelfeld der Tabelle und hat eine Runde vor dem letzten Spiel beim Tabellenzweiten Brühler SK I am 1. Mai 2011 den Klassenerhalt bereits sicher. Kurzbericht von Karl Koopmeiners
    • GSK IV verspielte fast alle Aufstiegschancen in der Verbandsliga Ost durch eine 3.5 : 4.5 - Niederlage gegen den Lokalrivalen VdSF Stadtverwaltung Bonn I. Das Team fiel auf den vierten Rang zurück und ist selbst bei zwei Siegen am 1. Mai beim SV Erftstadt und am 22. Mai zuhause gegen die Rheinbacher SF auf passende Ergebnisse der anderen Konkurrenten angewiesen. Interessant dürfte allerdings für die drei eng beieinander platzierten Teams auf den Rängen 2 bis 4 der Tabelle sein, ob der Brühler SK II als Aufstiegs-Favorit tatsächlich sein Recht wahrnimmt, denn die »Erste« der Landkölner spielt schon in der Regionalliga. Das wird dann »eng«.
    • GSK V kam - was das Ergebnis angeht - gegen den abstiegsgefährdeten SK Bayer Leverkusen I völlig unerwartet mit 1.5 : 6.5 »unter die Räder«. Es wird sicher interessant zu lesen sein, was an diesem Tag geschah. In den letzten beiden Runden hat das Team noch zwei schwere Aufgaben gegen die beiden Spitzenreiter Langenfelder SF (dort 1. Mai) und Klub Kölner SF II (hier 22. Mai). Selbst bei zwei Niederlagen ist der Klassenerhalt aber bereits gesichert.
    • GSK VIII lieferte an diesem Tag den einzigen Grund zur Freude. Sie siegte im Kampf um den zweiten Tabellenplatz gegen den unmittelbaren Konkurrenten VdSF Stadtverwaltung Bonn III mit 4.5 : 1.5 und rückte damit auf Rang 2, der zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse berechtigt, vor. Am 22. Mai muss das Berkau-Team diesen Platz beim Tabellen-Vierten TTC GW Fritzdorf, der selbst noch Chancen hat, verteidigen. Ein 3 : 3 würde reichen. Auf denn... Kurzbericht von Edwin Berkau
  • Interview mit dem Porzer Mäzen Wilfried Hilgert

    In einem Interview mit Deep Chess nimmt der langjährige Mäzen der SG Porz, Wilfried Hilgert, Stellung zu Fragen der Schachbundesliga und zum Deutschen Schachbund. Zudem lässt man das Kandidatenfinale zwischen Hübner und Kortchnoi, 1980 in Meran Revue passieren sowie den persönlichen Werdegang des Porzers und seine Motivation Schach zu fördern. Hilgert äußert sich auch über die Gründe des erneuten Aufstiegverzichts seiner 1. Mannschaft in die 1. Bundesliga.

    Interview bei DeepChess!!! Media

  • Klubturnier - Stephan Bröhl führt, Johannes Florstedt als Verfolger

    Auch die sechste Runde der Klubmeisterschaft des GSK war spannend und nicht frei von Überraschungen. Stephan Bröhl verteidigte die Tabellenführung durch einen Sieg über Jana Samorukova. Dr. Uwe Schenk hielt mit einem Rückstand von einem halben Zähler durch den Sieg über Sebastian Brandt Anschluss während der Klubmeister aus 2009 auf Rang vier zurück fiel. Mit einem Sieg über Oleg Leontiev schob sich der 14-jährige Johannes Florstedt auf den geteilten zweiten Platz. Eine wichtige Vorentscheidung fällt in Runde 7 am 13. Mai (5 Wochen Pause ferienbedingt) wenn Stefan Bröhl gegen Dr. Uwe Schenk antritt und Johannes Florstedt auf Sebastian Brandt trifft. Die letzte Runde ist dann zwei Wochen später am 27. Mai. mehr...

  • Persönliches

    Nach der satzungsgemäßen Bekanntgabe im GSK-Kurier sind die nachstehenden neuen Klub-Mitglieder beim Deutschen Schachbund registriert worden:

    • Corvin Dietz 6 Jahre alt
    • Martin Wecker DWZ 2028

    Herzlich willkommen im GSK.

    Ausgeschieden sind im 1. Quartal 2011 (teilweise zum 31.12.2011):

    die Jugendlichen: Leander Bütow, Viktoria Hamacher, Sophia Simeonov, Boris Simeonov

    ferner: Martin Bahre altersbedingt (92) derzeit sehr krank, Joachim Poensgen wohnt in Bad Neuenahr/Ahrweiler, Dennis Rosche verzogen nach Konstanz und Ullrich Stehr.

    Wir wünschen allen für die Zukunft nur Gutes. Der GSK hat derzeit 161 Mitglieder (DWZ/ELO-Rangliste). Davon 30 Kinder/Jugendliche.

    gp


Donnerstag 7. April 2011
  • Wichtige Kämpfe am Sonntag - Behinderung durch Marathon

    Am kommenden Sonntag hat der GSK wieder einen großen Kampftag in seinem Spiellokal. Dann ist - wie schon für GSK I, II, VI und VII bereits geschehen - die lange Spielzeit auch hier bald zu Ende. Noch einmal sind wichtige Heim-Kämpfe mit viel Spannung angesagt. Im einzelnen:

    GSK III empfängt in der Regionalliga den SV Grünfeld Köln und kann sich von einem gesicherten Mittelplatz aus noch um die eine oder andere Platz-Verbesserung bemühen. Spielbeginn 11 Uhr.

    GSK IV steht in der Verbandsliga Gruppe Ost vor einer weiteren Vorentscheidung um den Aufstieg. Gast ist die VdSF Bonn I. Beide brauchen den Sieg um Ihre Aufstiegs-Chancen zu wahren. Spielbeginn 11 Uhr.

    GSK V hat in der Verbandsliga Mitte den in Abstiegsgefahr schwebenden SK Bayer Leverkusen I zu Gast. Vor den schweren Kämpfen gegen die beiden Spitzenreiter hat das Groß-Team noch die Gelegenheit zur weiteren Verbesserung des Punktekontos. Spielbeginn 11 Uhr.

    GSK VIII tritt in der 2. Kreisklasse gegen die VdSF Stadtverwaltung III Bonn an. Nur mit einem Sieg kann der Gegner vom zweiten Aufstiegsplatz verdrängt werden. Für die Gäste hingegen gilt es den Abstand von einem Zähler zumindest zu halten oder sogar auszubauen. Spielbeginn 10 Uhr.

    Hinweis:
    Wie schon mehrfach mitgeteilt, findet zeitgleich in Bonn der Post-Marathonlauf statt. Straßensperrungen und durch Engpässe hervorgerufene Staus zwingen Gastgeber und Gäste dazu sich gründlich mit den möglichen Anfahrtswegen vertraut zu machen. Dies alles ist nachzulesen unter www.deutschepost-marathonbonn.de/index.php?page=infos

    gp

  • NRW-Mannschafts-Blitz bei den SF Ford Köln

    Am Samstag, den 2.4.2011 fand die diesjährige Blitzmannschaftsmeisterschaft von NRW bei FORD Köln statt. Nachdem das Angebot an die erste Mannschaft hier den GSK zu vertreten (anstatt der Vizemeistertruppe der Mittelrhein-Meisterschaft Lotzien, Stenzel, Bröhl, Horstmann), aus Termingründen abgelehnt wurde, trat man hier in folgender Besetzung und Ergebnissen an.

    1 Dranov,Aleksandr (12½) 11111==11=100-=11=000
    2 Lotzien,Hans (8½) 1=0000110010=-1=01001
    3 Stenzel,Thomas (11) 01=1101=10100-0001111
    4 Horstmann,Olaf (8) 0011010011000-1001010

    Die Ambitionen auch mindestens hier 2-ter zu werden, um dann an der Deutschen Blitzmannschafts-Meisterschaft in Aue teilzunehmen, wurden von Anfang an als unrealistisch eingestuft. Im Nachhinein war es natürlich bitter, denn der 4-te Platz hätte gereicht, da auch zwei Vorqualifizierte teilnahmen, die auch noch die vorderen Plätze belegten.

    Wir pendelten die ersten 10-12 Runden immer um den 5-ten Platz herum, ersten nachdem wir dann gegen 4 der stärksten Vereine verloren, war so ein bisschen die Luft raus und wir wurden nur 10-ter. Siege gegen Wattenscheid, Münster, Bochum, Ford Köln waren die Highlights. Sicher hatten nicht alle Blitzer ihren stärksten Tag, das Feld hatte aber auch kaum schwächere Mannschaften, so dass wir insgesamt ganz zufrieden waren.

    Thomas Stenzel

    Offizielle Turnierseite mit Tabelle und Einzelergebnissen

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft der Senioren

    Einen weiteren Zwischenstand von Einzelmeisterschaft der Senioren im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg vermeldet Spielleiter Günter Poell. Weiterhin in Führung liegt der Favorit Petr Ilyaguev (Turm St. Augustin) mit acht Siegen und einem Remis, bei noch zwei ausstehenden Partien. Punktgleich auf dem zweiten Rang liegt Peteris Sondors (Godesberger SK), der allerdings ein Spiel mehr absolviert hat. Dritter ist zur Zeit Siegmar Saul (SC Bonn/Beuel) mit 5.5 Zählern. Gute Chancen ihn noch von diesem begehrten Rang hinter den beiden DWZ-Stärksten zu verdrängen haben Heinz-Theo Nöhles (SG Siebengebirge), Siegfried Koch, Jürgen Eckermann und Günter Poell (alle Godesberger SK). mehr...

    gp


Mittwoch 6. April 2011
  • Vorschau Klubturnier Runde 6

    Am kommenden Freitag, 08. April 2011, 19.00 Uhr, wird die 6. Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • Persönliches

    Heute, am 6. April, vollendet Michael Senkowski das dritte Jahrzehnt seines Lebens. Dazu gratuliert ihm auch der GSK ganz herzlich. Am 24. September 1999 trat er in unseren Klub ein. Schon zwei Jahre später wurde er einstimmig zum Spielleiter für Turniere gewählt. Dieses Amt übt er nun bereits im zehnten Jahr mit großem Engagement und viel Verzicht auf eigene Partien zum Wohle aller vorbildlich aus. Ohne sein Wirken gäbe es im GSK nicht das weithin bekannte umfangreiche Turnierangebot. Dafür Dank zu sagen ist sicher an diesem Tage eine gute Gelegenheit. Wir alle wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Nicht zuletzt auch viel Freude beim Königlichen Spiel.

  • GSK Monatsblitz im April

    In der stark besetzten Aprilrunde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK siegte IM Christian Seel vom Bundesligisten SC Remagen mit 11/13. Den zweiten Rang sicherte sich, einen Zähler zurück, Heiko Mertens (GSK). Dritter wurde IM Rüdiger Seger (SG Turm Trier / GSK) mit 9 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Alexander Dranov (GSK) und Jochen Dahm (SG Bochum) mit je 8.5 Zählern. Den Ratingpreis (unter 2000 DWZ) gewann diesmal Gerd Schniggenberg (GSK). Insgesamt nahmen sehr erfreulich 29 Klubmitglieder und Gäste teil, darunter 14 mit einer DWZ über 2000. Die nächste Runde ist am Freitag, dem 6. Mai 2011, 19.45 Uhr beim GSK im Pfarrheim St. Augustinus Bad Godesberg, Weißenburgstraße 4. mehr...

  • Spielbericht GSK II - SK Turm Emsdetten II

    In der 8. Runde der NRW-Klasse Gr.1 empfing unsere »Zweite« den ungeschlagenen Tabellenführer SK Turm Emsdetten II. Nach der klaren 1½ : 6½ Niederlage ist der Abstieg in die SVM-Regionalliga endgültig besiegelt. Es berichtet Mannschaftsführer Michael Müller-Boge. mehr...

  • Spielbericht GSK VI - SK Troisdorf II

    Unsere »Sechste« reiste in der letzten Runde der Bezirksliga Bonn zum SK Troisdorf II. Zum Abschluss gab es noch mal ein achtbares 4:4 Unentschieden gegen den Tabellen-Siebten, der Abstieg in die Bezirksklasse stand allerdings schon zuvor fest. Mannschaftsführer Michael Senkowski berichtet. mehr...

  • Spielbericht GSK VII - Rheinbacher SF II

    Zum Saison-Abschluss in der Bezirksliga Bonn hatte unsere »Siebte« den Tabellenführer Rheinbacher SF II zu Gast. Gegen den in Bestbesetzung antretenden hohen Favoriten entwickelte sich ein spannender Kampf. Mit dem überraschenden 4:4 krönte die »tolle Truppe« ihre Saisonleistung, die als Aufsteiger den vierten Tabellenplatz verteidigen konnte und in der kommenden Saison als GSK VI den Godesberger SK in der Bezirksliga vertreten wird. Mannschaftsführer Heinz Bitsch berichtet. mehr...

  • Partien Oberliga NRW + NRW-Klasse 1 Runde 8

    Die Partien der 8. Runde der Oberliga NRW (GSK I) und NRW-Klasse 1 (GSK II) sind nun online. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. DWZ-Stand ist vom 4. April 2011, ELO-Stand vom 1. März 2011. mehr...


Dienstag 5. April 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    • Unsere 1. Mannschaft ist in die 2. Bundesliga zurückgekehrt. Mit einem klaren 6.5 : 1.5 beim Tabellen-Letzten SV Castrop-Rauxel liegt sie punktgleich mit der SG Porz 2 auf dem dritten Tabellenplatz. Da auch in diesem Jahr die SG Porz - wie schon nachgefragt und soeben offiziell bestätigt - sich mit ihrer ersten Vertretung nicht am Spielbetrieb des Bundesligavereins (1. Liga) beteiligen will, sondern auch als Tabellenerster aus grundsätzlichen rechtlichen Erwägungen freiwillig in der 2. Bundesliga bleibt, kann die zweite Vertretung des zehnfachen Deutschen Meisters nicht in diese Klasse aufsteigen. Neben dem Sieger der Oberliga NRW, der DJK Aufwärts Aachen (nur vom GSK besiegt), steigt mithin unsere »Erste« nach nur einjähriger Abwesenheit wieder zur zweiten Bundesliga auf. Gratulation an Bodo Schmidt und das ganze Team.

    • Die 2. Mannschaft hat sich mit einem erfreulichen 4.5 : 3.5 bei der SG Aljechin Solingen III aus der NRW-Klasse verabschiedet. Sie steigt leider nach zwei Siegen, einer Punkteteilung und vier (!) ganz knappen Niederlagen recht unglücklich aus dieser hohen Klasse ab.

    • In der letzten Runde der Bezirksliga haben beide Teams des GSK noch einmal Erfolge verbuchen können. Mit einem starken 4 : 4 gegen den in Bestbesetzung antretenden Bezirksmeister Rheinbacher SF II konnte GSk VII (ab jetzt GSK VI) trotz mehrfachem Ersatz den vierten Tabellenplatz in der höchsten Spielklasse des Schachbezirks BRS verteidigen und damit erneut eindrucksvoll die ganze Saisonleistung unterstreichen. GSK VI verabschiedete sich aus dieser Klasse mit einem achtbaren 4 : 4 gegen den Tabellen-Siebten 1. SK Troisdorf II. Sie steigt - nun zum dritten Mal - in die Bezirks-Klasse ab.

    SV Castrop-Rauxel I  - GSK I 1½ : 6½  mehr...
    SG Solingen III  - GSK II 3½ : 4½  mehr...
    SK Troisdorf II  - GSK VI 4 : 4  mehr...
    Rheinbacher SF II  - GSK VII 4 : 4

Mittwoch 30. März 2011
  • Vorschau - GSK Monatsblitz

    Am kommenden Freitag, 01. April findet die vierte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! mehr...

  • Spielbericht GSK IV - SK Troisdorf I

    Unsere »Vierte« reiste in der 8. Runde der SVM Verbandsliga Ost zum abstiegsgefährdeten SK Troisdorf I. Nach dem nicht ganz überzeugenden 5 : 3 Erfolg liegt man nun, drei Runden vor Schluss, punktgleich mit dem Brühler SK II an der Tabellenspitze. Es berichtet Sebastian Brandt. mehr...

  • Spielbericht GSK VI - Rheinbacher SF II

    Für unsere »Sechste« ging es in der 7. Runde der Bezirksliga Bonn zu Hause gegen den Tabellenführer Rheinbacher SF II. Schien nach ca. drei Stunden die Sensation schon greifbar nah, musste man sich letztlich dem hohen Favoriten doch mit 2½ : 5½ geschlagen geben. Damit ist der Abstieg in die Bezirksklasse zum dritten Male vollzogen. Mannschaftsführer Michael Senkowski berichtet. mehr...

  • Spielbericht GSK VII - SC Empor Maulwurf I

    In der 7. Runde der Bezirksliga Bonn empfing unsere »Siebte« die SF Maulwurf Bonn I, die erneut nur sechs Spieler aufboten. Diese waren aber dennoch im Schnitt ca. 300 DWZ-Punkte im Vorteil. Nach spannendem Kampfverlauf und zwischenzeitlicher 4 : 2 Führung, hieß es Ende 4 : 4 Unentschieden. Damit hat die »Siebte« als Aufsteiger den vierten Tabellenplatz verteidigt und wird in der kommenden Saison als GSK VI den Godesberger SK in der Bezirksliga vertreten. Mannschaftsführer Heinz Bitsch berichtet. mehr...

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Aktuell sind 161 Mitglieder in der DSB-Liste verzeichnet, davon ganze 71 mit einer Fide ELO-Zahl. mehr...


Montag 28. März 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    GSK VI empfing den Spitzenreiter Rheinbacher SF II. Allerletzte Chancen dem Abstieg zu entrinnen, gab es nur bei einem Sieg. Und nach drei Stunden sah es dann tatsächlich so aus, als würde die Sensation gelingen. Aber Caissa war uns nicht hold. Drei Partien mit teilweise deutlich besserer Stellung und nicht eben geringen Vorteilen gingen letztlich sogar noch verloren. Am Ende hieß dann dem klaren DWZ-Vorsprung an fast allen Brettern entsprechend 2.5 : 5.5. Damit ist der Abstieg in die Bezirksklasse zum dritten Male vollzogen. In der letzten Runde besucht GSK VI den 1. SK Troisdorf II, der noch nicht gerettet ist. mehr...

    GSK VII hatte die SF Maulwurf Bonn I zu Gast. Diese boten erneut nur sechs Spieler auf. Der Chronist, selber über fünf Stunden im Einsatz, hat nur einen Blick auf die letzten beiden Partien beim Stande von 4 : 2 für den Gastgeber werfen können. Am Ende sind dann beide Spitzenspiele zum 4 : 4 noch verloren gegangen, wobei wohl ein knapper Sieg durchaus im Bereich des Möglichen war. Damit hat die »Siebte«, die nun künftig GSK VI heißen wird, als Aufsteiger den vierten Tabellenplatz verteidigt und mit vier Siegen, einer Punkte-Teilung und drei Niederlagen hervorragend abgeschnitten und es geschafft, dass der GSK auch im kommenden Jahr in der höchsten Spielklasse des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg hinter den fünf hochklassig spielenden Teams vertreten sein wird. Gratulation. Im letzten Spiel reist die Mannschaft nach Rheinbach zum schon aufgestiegenen Spitzenreiter. mehr...

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Spannendes Finale bei den Senioren

    In der Einzelmeisterschaft der Senioren des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg führt weiterhin der Favorit Petr Ilyaguev (Turm St. Augustin) mit acht Siegen und einem Remis. Keine Partie ging bisher verloren. Auf dem zweiten Rang liegt einen Zähler zurück Peteris Sondors (Godesberger SK), der bisher neunmal den Titel gewonnen hat. Dritter ist zur Zeit Siegmar Saul (SC Bonn/Beuel) mit 5.5 Zählern. Gute Chancen ihn noch von diesem begehrten Rang hinter den beiden DWZ-Stärksten zu verdrängen haben Heinz-Theo Nöhles (SG Siebengebirge), Siegfried Koch und Günter Poell (beide Godesberger SK). mehr...

    gp


Freitag 25. März 2011
  • Spielbericht GSK I - SV Mülheim-Nord II

    In der Vorschlussrunde der Oberliga NRW empfing unsere »Erste« die Zweitvertretung des Bundesligisten aus Mülheim-Nord. Die Gegner traten stark ersatzgeschwächt zur Begegnung an, da der zeitgleich stattfindende Spieltag der holländischen Ligen bei ihnen zu zahlreichen Ausfällen führte. Aber auch in den eigenen Reihen hatte man einen (Total-)Ausfall zu beklagen und so musste man einen kampflosen Verlustpunkt hinnehmen. Durch diesen unerwarteten frühen Rückstand offenbar motiviert gelang ein überzeugender und auch in dieser Höhe durchaus verdienter 6½:1½-Sieg. Somit bleiben die Chancen auf den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga intakt. In der letzten Runde geht es am 3. April zum Tabellenschlusslicht (und bereits sicheren Absteiger) SV Castrop-Rauxel. Vom Spielverlauf berichtet Hans-Christoph Andersen. mehr...

  • Siegburger Open 2011

    Der SC Siegburg richtet auch in diesem Jahr die offenen Siegburger Open 2011 aus. Startschuss ist am 5. Mai 19.00 Uhr im Kolpinghaus Siegburg. Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 2h/40 Züge 30min Rest. Hauptpreise 150/100/50.

    Webseite des SC Siegburg

  • 58. Offenen Kölner Stadtmeisterschaft

    Der Kölner Schachverband lädt ein zur 58. Offenen Kölner Stadtmeisterschaft (02. - 06. Juni 2011). Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 2h/40 Züge 30min Rest. Das Turnier wird in mehreren Gruppen durchgeführt. Hauptpreise in der Meisterklasse (DWZ/ELO >= 2000) 650/400/275/175, garantiert ab 120 Teilnehmern.

    Ausschreibung im PDF-Format


Mittwoch 23. März 2011
  • Vorschau GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Am kommenden Freitag, 25. März 19.30 Uhr findet die zweite Runde der offenen Schnellschach-Meisterschaft des Godesberger statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. mehr...

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Dzierzenga neuer Einzelmeister!

    Die vom Godesberger SK ausgerichtete Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg 2010/11 ist zu Ende. Im Stichkampf der beiden absolut Punktgleichen siegte Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel) über Hans Lotzien (Godesberger SK) nach spannendem Verlauf. Er eroberte im Mittelspiel einen Bauern und konnte diesen Vorteil in einem schwierigen Endspiel trotz großem Widerstand seines Gegner zum Titelgewinn nutzen. Hans Lotzien, der in der laufenden Spielzeit bereits die Pokal- und die Blitzmeisterschaft des Bezirks gewinnen konnte, musste sich mit dem seltenen Double zufrieden geben. Beide nehmen nun an der Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein teil, die voraussichtlich vom 23. bis 27. Juni 2011 beim Godesberger Schachklub 1929 ausgerichtet wird. Dritter Bezirks-Teilnehmer ist Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel), vorberechtigt als SVM-Meister des Vorjahres, der diesmal mit einem halben Zähler Rückstand, ebenfalls unbesiegt, ins Ziel kam. mehr...

    gp

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Spannendes Finale bei den Senioren

    In der Einzelmeisterschaft der Senioren des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg – ausgerichtet vom Godesberger SK - liegt Petr Ilyaguev (Turm St. Augustin) mit 7.5 Zählern allein an der Spitze. Verfolger ist mit einem Zähler Rückstand nur noch Peteris Sondors(Godesberger SK), der bisher neunmal die Meisterschaft gewonnen hat. Hinter diesen beiden Führenden folgt mit zwei Zählern Rückstand ein starkes Mittelfeld. Es wird angeführt von Siegmar Saul (SC Bonn/Beuel). Den begehrten dritten Platz können aber auch noch Heinz-Theo Nöhles (SG Siebengebirge) sowie Siegfried Koch und Günter Poell (beide GSK) erreichen. mehr...

    gp


Montag 21. März 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    • GSK III reiste angesichts eine Fülle von unabwendbaren Absagen mit einer »Auswahl« zum Tabellen-Letzten PTSV Aachen und siegte dennoch klar mit 6 : 2. Damit ist der Klassenerhalt in der Regionalliga Mittelrhein bereits zwei Runden vor Ende der Spielzeit absolut gesichert. Das Team kann in den letzten beiden Spielen gegen SV Grünfeld Köln (zuhause 10.4.2011) und Brühler SK I (dort 1.5.2011) nun in aller Ruhe noch eine Platzverbesserung anstreben.
    • GSK IV siegte beim abstiegsgefährdeten 1. SK Troisdorf mit 5 : 3 und übernahm die Tabellenspitze in der Gruppe Ost der Verbandsliga SVM. Allerdings würde die punktgleiche »Zweite« des Brühler SK heute aufsteigen, weil sie den direkten Vergleich gewonnen hat. Beide Aufstiegsbewerber und die um einen Zähler zurückgefallene VdSF Bonn haben in den letzten drei Runden jedoch noch schwere Aufgaben. Wer am Ende ins »Oberhaus« kommt, ist noch völlig ungewiss. Der GSK hätte dann erstmals in seiner Geschichte drei Teams in der Regionalliga, weil GSK II ja leider aus der NRW-Klasse absteigt. Als Nächstes hat das Brandt-Team am 10. April die bis heute führende VdSF Stadtverwaltung Bonn I zu Gast und der Brühler SK II empfängt den starken Tabellenfünften SV Erftstadt. Wieder zwei Schlüsselspiele.
    • GSK V hat mit einem erneuten 4 : 4, diesmal gegen Springer Hittorf, einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Drei Runden vor Schluss verteidigte sie mit fünf Punkten Vorsprung den sicheren fünften Rang in der Gruppe Mitte der Verbandsliga. Weiter geht es am 10.4.2011 zuhause gegen den SK Bayer Leverkusen II der um den Klassenerhalt kämpft. Und dann folgen am 1. und 22. Mai die Spiele gegen die beiden führenden hohen Favoriten Langenfelder SF I (dort) und Klub Kölner SF II (hier).
    • GSK VIII reiste in der 2. Kreisklasse zur »Vierten« der SG Siebengebirge. Mit einem 3 : 3 hielt sie zwar auf dem dritten Rang Anschluss an die beiden Führenden Teams, büßte aber leider einen wichtigen Punkt im Kampf um den Aufstieg ein. Noch aber ist alles offen. Eine Vorentscheidung fällt bereits am 10.4.2011, denn dann kommt der Tabellen-Zweite VdSF Stadtverwaltung III als Aufstiegskandidat ins Klubheim. Und die Spielzeit klingt aus am 22.5.2011 wenn die Berkau-Truppe den TTC GW Fritzdorf IV besucht, der sich auch noch Aufstiegs-Chancen ausrechnen darf.
    PTSV Aachen I  - GSK III 2 : 6  mehr...
    SK Troisdorf I  - GSK IV 3 : 5  mehr...
    Springer Hitdorf I  - GSK V 4 : 4  mehr...
    SG Siebengebirge IV  - GSK VIII 3 : 3  mehr...
  • Partien Oberliga NRW Runde 8

    Die Partien der 8. Runde der Oberliga NRW (GSK I) sind nun online. mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 6

    Die Partien aus der 6. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK III) liegen vor. mehr...


Freitag 18. März 2011
  • Einzelmeisterschaft der Schachjugend Mittelrhein U10

    Die Schachabteilung des TTC Fritzdorf richtete am 13.März in der Berkumer Gesamthauptschule die SJM-EM der Klassen U10, U10w, U12w aus. Unsere stetig wachsende Jugendabteilung war mit sechs jungen Spielern vertreten. Unser Mitglied Joachim Scheumann, der sich unermüdlich und vorbildlich für unsere Jugend engagiert, berichtet über die tolle Veranstaltung und liefert einige nette Photos anbei. mehr...

  • Spielbericht GSK V - SK Sülz-Klettenberg I

    In der 7. Runde der Verbandsliga Mitte empfing unsere »Fünfte« den Kölner SK Sülz-Klettenberg I. Ersatzgeschwächt erkämpfte man sich ein beachtliches 4 : 4 und verteidigte damit weiter den fünften Tabellenplatz. Als Aufsteiger dürfte man nun schon vier Runden vor Schluss bei einem Vorsprung von sechs Zählern auf die drei Abstiegsplätze den Klassenerhalt sich haben. Team-Käpt'n Achim Groß berichtet vom Spielgeschehen. mehr...

  • 14. Mark-E-Schnellschachopen 2011 in Plettenberg

    Die Schachvereinigung 1920 Plettenberg e.V. lädt ein zum traditionellen 14. Mark-E-Schnellschachopen am Samstag, 2. April 2011. Gespielt werden 9 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten je Spieler und Partie. Hauptpreise 250/200/150/100/75.

    Ausschreibung im PDF-Format


Mittwoch 16. März 2011
  • Persönliches

    Unser 1. Vorsitzender Robert Biedeköpper ist - wie er selbst sagt »in seinem fortgeschrittenen Alter« - am Montag Vater geworden und hat somit (wieder Originalton) »einen neuen Lebensabschnitt begonnen«. Dazu gratulieren wir ihm und seiner Lebensgefährtin Jeanette von Herzen und wünschen der neuen Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute. Er selbst schreibt an alle:

    Liebe Schachfreunde,

    am Montagmorgen, 14.03.2011 um Punkt 3:00 Uhr war es soweit. Lara erblickte das Licht der Welt: 50cm und 3.620 g. Die Kleine ist gesund, munter und hungrig. Wir freuen uns sehr.

    Jeanette und Robert

     

  • Wichtige Spiele am Sonntag

    Am kommenden Sonntag reisen vier Teams des GSK zu wichtigen Spielen. Im einzelnen:

    • GSK III besucht den Tabellen-Letzten PTSV Aachen, der bisher alle 6 Kämpfen verloren hat. Es gilt schon früh den völligen Klassenerhalt in der Regionalliga Mittelrhein auf dem erreichten Mittelplatz sicher zu stellen.
    • GSK IV muss im Bezirksduell beim 1. SK Troisdorf I antreten. Der Gastgeber rangiert derzeit etwas unerwartet auf einem Abstiegsplatz der Staffel Ost der Verbandsliga, ist aber deutlich stärker einzuschätzen, da er schon gegen zwei Spitzenmannschaften gespielt hat. Nur ungern erinnern sich Brandt & Co an die knappe Niederlage vor zwei Jahren, die damals den Aufstieg kostete. Auch diesmal gilt es »oben« zu bleiben. Sogar Platz 1 ist bei einem Sieg möglich, denn die Konkurrenten VdSF Bonn I und Brühler SK II treffen aufeinander.
    • GSK V, schon vier Runden vor Schluss auf Rang 5 mit sechs Punkten Vorsprung und Bonus des direkten Vergleichs bereits von allen Abstiegssorgen befreit, reist zum Tabellen-Siebten der SVM Verbandsliga Mitte Springer Hittorf. Da der Gastgeber schon gegen die drei Spitzenmannschaften gespielt hat, ist er höher als der jetzige Rang einzuschätzen. Das Team selbst sieht sich nach nach eigenem Bekunden im Kampf um den Klassenerhalt. Besonders die ersten drei Bretter haben sich bisher gut in Szene gesetzt. Vorsicht ist also geboten.
    • GSK VIII strebt in der 2. Kreisklasse als derzeit Zweiter optimistisch an, beim Tabellen-Vorletzten SG Siebengebirge IV den Aufstiegsplatz zu verteidigen. Chancen, dies zu schaffen, sind bei guter Besetzung gegeben.

    Wir drücken allen GSK-Teams kräftig »die Daumen«. Bis Sonntagabend, wie immer mit GOS.

    gp

  • Spielbericht GSK III - SV Köln-Mülheim I

    Unsere »Dritte« empfing in der 6. Runde der Regionalliga SVM den SF Köln-Mülheim I. Mit dem deutlichen und hoch verdienten 6 : 2 Sieg erreichte sie mit ausgeglichenem Punktekonto einen sicheren Mittelplatz. Stephan Bröhl berichtet vom Kampfverlauf. mehr...

  • Spielbericht GSK IV - SC Bonn/Beuel II

    Unsere »Vierte« hatte in der 7. Runde der SVM Verbandsliga Ost die »Zweite« des SC Bonn/Beuel zu Gast. Mit einem unerwartet hohen 7 : 1 stürmte sie auf Rang 2 vor und profitierte im Kampf um die Tabellenspitze von den beiden doppelten Punktverlusten des Spitzenreiters VdSF Bonn I und des Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg SV Erftstadt I. Es berichtet Sebastian Brandt. mehr...


Montag 14. März 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    GSK I  - SV Mülheim-Nord II 6½ : 1½  mehr...
    GSK II  - SK Turm Emsdetten II 1½ : 6½  mehr...
  • Finale im Bezirk

    In der Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Bonn gab es - wie schon berichtet - ein »Totes Rennen«. Die beiden Punktgleichen an der Tabellenspitze, Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel) und Hans Lotzien (GSK) spielen nun am kommenden Freitag, 18. März 2011, ab 18 Uhr, im Klublokal des GSK den nach dem Reglement zu bestreitenden Stichkampf um den Meistertitel. Durch Losentscheid führt Dzierzenga die weißen Figuren. Endet die Partie remis, fällt die Entscheidung in drei Blitzpartien. Ist dann immer noch Gleichstand entscheidet die nächste Gewinnpartie. Die Farbverteilung wird zum Beginn der ersten Partie ausgelost und wechselt dann. Hans Lotzien, der in diesem Jahr bereits auf Bezirksebene die Pokalmeisterschaft und die Blitzmeisterschaft gewonnen hat, kann sich bei einem Sieg die »dreifache Krone« aufsetzen. mehr...

    gp

  • Wichtiger Hinweis - Nutzung der Klubräume

    Turnier- und freie Partien können vorerst bis 18.15 Uhr nur auf der Galerie gespielt werden. Der Klubraum wird erst dann frei. Die Jugend schon ab 17 Uhr auf der Galerie zu schulen, ist nicht möglich, weil sie aus baurechtlichen Gründen wegen des zu niedrigen Geländers für Kinder gesperrt ist. Kommt es hier durch Überklettern (was man ja nicht ausschließen kann) zu einem Absturz (3.5 m Höhe) tragt der GSK und der jeweilige Übungsleiter die volle Verantwortung. Seitens des Vorstandes wird zur Zeit geprüft, ob dem Mangel durch ein oberhalb des Geländers jeweils zu Beginn unseres Übungs-Nachmittags (mit Erlaubnis der Pfarre) zu spannendes Netz abgeholfen werden kann. Gelingt dies, kann künftig der Klubraum (auch Vorstandsraum genannt) für Turniere schon ab 16.30 Uhr mit Beginn des Jugendtrainings genutzt werden. Wenn Sie die Galerie benutzen, achten Sie bitte mit darauf, dass generell keine kleineren Kinder auch im Raum sind oder hinein kommen. Setzen Sie sich bitte also so, dass Sie einen Überblick haben. Danke.

    gp


Samstag 12. März 2011
  • Klubturnier Runde 5

    Die Ergebnisse vom GSK-Klubturnier Runde 5 sowie die Auslosung der 6. Runde liegen vor. mehr...

  • Persönliches

    Wie schon am 3. März 2011 im Kurier angekündigt, feiert Siegfried Koch heute, am 12. März 2011, die Vollendung des achten Jahrzehnts. Man mag es kaum glauben, wenn man ihn so sportlich einherschreiten und erfolgreich Schach spielen sieht. Zu uns ist er offiziell am 1. Juli 2005 gekommen. Aber er war dem GSK schon viel länger sehr verbunden. Und viele von uns kennen ihn aus seiner in hohem Maße erfolgreichen unentwegten Organisationsarbeit im Bonner Betriebs-Schach. Auch der GSK gratuliert dem stets freundlichen, in hohem Maße engagierten, immer spielfreudigen Mitglied ganz herzlich und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute, nicht zuletzt auch weiterhin noch viele Jahre Erfolge und Freude beim Königlichen Spiel.


Donnerstag 10. März 2011
  • Vorschau Klubturnier Runde 5

    Am kommenden Freitag, 11. März 2011, 19.00 Uhr, wird die 5. Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • Vorschau für das Wochenende

    Die 1. Mannschaft des Godesberger Schachklubs empfängt am Sonntag, 13.3.2011, im Spiellokal Pfarrheim St. Augustinus Bad Godesberg in der 8. Runde der Oberliga NRW den Tabellen-Siebten, die »Zweite« des Erstligisten SV Mülheim - Nord. Am Fuße der Godesburg hofft man durch einen Sieg in den letzten beiden Spielen den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga zu erreichen. Keine leichte Aufgabe. Da der Gegner unerwartet in Abstiegsgefahr schwebt, ist mit spannenden Kämpfen zu rechnen. Die Begegnung beginnt um 11 Uhr und steht unter der Leitung des nationalen Schiedsrichters Michael Winzer aus Köln.

    Im gleichen Saal empfängt GSK II in der Gruppe 1 der NRW-Klasse den Spitzenreiter Turm Emsdetten II. Nur mit einem Sieg kann der GSK den drohenden Abstieg zur Regionalliga vermeiden.

    gp

  • Hans Lotzien im Finale

    Hans Lotzien hat als Bezirks-Pokalmeister das Halbfinale der Pokalmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein gegen die Pokal-Siegerin des Vorjahres Ingrid Voigt  (SVG Düren 13 – Derichsweiler) nach einem Remis in der Hauptpartie durch Blitzentscheid mit 2 : 0 gewonnen. Er konnte dadurch Revanche für das ebenfalls durch Blitz entschiedene Endspiel des Vorjahres nehmen. Im Finale trifft er nun am 8. April auf Karsten Keller (SF Langenfeld), gegen den er im Vorjahr das Halbfinale gewann.


Mittwoch 9. März 2011
  • Vorschau Klubturnier Runde 5

    Am kommenden Freitag, 11. März 2011, 19.00 Uhr, wird die 5. Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • GSK Monatsblitz im März - Überraschung durch Hans Lotzien!

    In der dritten Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK konnte sich Hans Lotzien (GSK) mit 9/11 überraschend das erste Preisgeld sichern. Zweiter wurde, einen halben Zähler zurück, der große Favorit Alexander Dranov (GSK). Auf den dritten Rang kam Heiko Mertens (GSK) mit 8 Zählern. Das Preisgeld für den Ratingbesten unter 2000 DWZ erhielt Dr. Ralf Spreemann mit 6 Punkten auf Rang 11. Die nächste Runde ist am Freitag, dem 1. April 2011, 19.45 Uhr beim GSK im Pfarrheim St. Augustinus Bad Godesberg, Weißenburgstraße 4. mehr...

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft - Totes Rennen

    In der siebten und letzten Runde der Einzelmeisterschaft des Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg gab es noch einmal spannende Kämpfe. Auf der Zielgeraden konnte Hans Lotzien (Godesberger SK) durch einen Sieg über Thomas Memmesheimer (GSK/SV Seelscheid) den allein mit einem halben Zähler führenden Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel) noch einholen, denn dieser trennte sich von dem amtierenden Mittelrhein-Meister Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) mit einer Punkteteilung.

    So musste bei Gleichstand das Wertungssystem Buchholz entscheiden, bei dem die von den Gegnern erzielten Punkte addiert werden. Und da beide Kontrahenten auch hier die gleiche Wertungszahl haben, kommt es nun nach dem Reglement zu einem Stichkampf. Beide konnten vier Partien gewinnen und dreimal ein Remis verbuchen. Keine Partie ging verloren. Auch der Drittplatzierte Oliver Albrecht unterlag in keiner Partie, verbuchte aber ein Remis mehr als die Konkurrenten. Der Meister des Vorjahres, Alexander Kaganowsky (Rheinbacher SF) musste diesmal mit dem vierten Rang und nur 4 Punkten zufrieden sein. Der neue Meister und der Vizemeister vertreten nun den Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg bei der gleichen Veranstaltung auf Verbandsebene. Hier ist Oliver Albrecht als SVM-Meister 2010 auch schon startberechtigt. mehr...

    gp

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Aktuell sind 161 Mitglieder in der DSB-Liste verzeichnet, davon ganze 71 mit einer Fide ELO-Zahl. mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 5

    Die Partien aus der 5. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK III) liegen vor. mehr...


Donnerstag 3. März 2011
  • Vorschau - GSK Monatsblitz

    Am kommenden Freitag, 04. März findet die dritte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! mehr...

  • Persönliches

    In den ersten beiden Wochen des Monats März feiern gleich vier Klubmitglieder bedeutende Geburtstage. Hinzu kommt dann noch ein silbernes Klub-Jubiläum. Insgesamt ergibt dies tatsächlich 300 Jahre. Kaum zu glauben.

    • Auf ein halbes Jahrhundert blickte Thomas Memmesheimer am 2. März zurück. Er ist noch nicht lange bei uns. Erst am 9. Januar 2009 wurde er Mitglied. Von da an hat er aber alle Turniere mitgespielt. Nicht nur im Klub, sondern auch auf Bezirksebene. Sehr erfreulich. Möge sein Beispiel - und das einiger weiterer spielfreudiger Neuzugänge - manchen unter uns beflügeln.
    • Zwei Tage später vollendet unser Ehrenmitglied Heinrich Josef Ullrich, genannt Heijo, zum dritten Mal ein Viertel-Jahrhundert. Und vor zwei Wochen, am 20. Februar blickte er zudem auf 63 Jahre Mitgliedschaft im GSK zurück. Viele Jahre hat er auf Verbandsebene für den GSK gespielt. Zugleich aber leistete er mit seinem Freund Horst Geuer über Jahrzehnte eine sehr erfolgreiche Jugendarbeit, an die sich noch viele unserer Mitglieder heute aus eigenem Erleben erinnern. Seit einigen Jahren lebt er in Portugal, im Heimatland seiner Frau Helene. Aber er nimmt immer noch regen Anteil am Geschehen im GSK, besucht den Klub auch gelegentlich, wenn er wieder mal zu Besuch in Deutschland ist und unterstützt die Jugendarbeit auch jedes Jahr mit einer großzügigen Spende.
    • Wieder zwei Tage später, am 6. März, darf der GSK schon wieder gratulieren. Jochen Lehmensick beschließt das siebte Jahrzehnt. Über dreißig Jahre (1.6.1979) ist er schon bei uns. Der GSK feierte just seinen 50. Gründungstag. Damals hochwillkommen als starker Spieler verstärkte er hinter den beiden Spitzenspielern Jobst Hinne und Servatius Knebel an Brett 3 die 1. Mannschaft, die soeben als Mittelrheinmeister zur Bundesklasse NRW (wie sie damals hieß) aufgestiegen war. Lang ist die Liste seiner persönlichen Erfolge auf Klub-, Bezirks- und Verbandsebene. Aber auch in der Schach-Organisation war er in mehreren Ämtern tätig, zuletzt als Vorsitzender im Schachbezirk, dessen Ehrenmitglied er auch ist.
    • Diesen Kreis schließt Siegfried Koch. Am 12. März wird er 80 Jahre alt. Man mag es kaum glauben, wenn man ihn so sportlich einschreiten und erfolgreich Schach spielen sieht. Zu uns ist er offiziell am 1. Juli 2005 gekommen. Aber er war dem GSK schon viel länger sehr verbunden. Und viele von uns kennen ihn aus seiner in hohem Maße erfolgreichen Organisationsarbeit im Bonner Betriebs-Schach.
    • Und noch etwas gilt es in diesen Tagen zu erwähnen. Am 1. März ist FM Jens Lütke 25 Jahre im Godesberger SK. In dieser langen Zeit hat er an ungezählten Erfolgen unserer »Ersten« in den Bundesligen recht erfolgreich mitgewirkt. Zugleich aber war er eine der Stützen des Klubs in vielen Blitz-Wettbewerben. Auch nach seinem Wegzug ins Ruhrgebiet ist er dem GSK treu geblieben.

    Allen gratulieren wir herzlich und wünschen aus diesen Anlässen eine gute Zukunft. Vor allem Gesundheit. Aber auch weiterhin viel Freunde beim königlichen Spiel im GSK.

    gp

  • Spielbericht GSK I - SG Porz II

    Der siebte Spieltag der Oberliga NRW führte unsere »Erste« zum Tabellenführer Porz II. Nach spannendem Kampfverlauf ging dieser wichtige Kampf knapp mit 3½:4½ verloren. Das Team ist damit auf Rang 3 der Tabelle zurückgefallen, liegt aber immer noch mit einem Zähler Vorsprung vor dem Verfolger PSV Duisburg auf dem zweiten Aufstiegsplatz bei gleich hohen Brettpunkten. Wie bekannt, darf Tabellenführer SG Porz II nicht aufsteigen, solange die »Erste« des vielfachen Deutschen Meisters früherer Jahre wie seit 3 Jahren üblich freiwillig in der 2. Bundesliga bleibt. Der GSK kann also unter dieser Voraussetzung aus eigener Kraft trotz der Niederlage weiterhin den Wiederaufstieg schaffen, wenn er die beiden letzten Spiele gegen SF Mülheim-Nord II (13. März zu Hause) und den Abstiegskandidaten SV Castrop-Rauxel (3.4. auswärts) gewinnt. Vom Spielverlauf berichtet Hans-Christoph Andersen. mehr...

  • Spielbericht GSK II - SV Letmathe I

    In der 7. Runde der NRW-Klasse Gr.1 reiste unsere »Zweite« zum starken Tabellenzweiten SV Letmathe I. Nach der klaren 2:6 Niederlage ist der Klassenerhalt nunmehr theoretisch zu verhindern. Der Rückstand auf den rettenden 7. Platz beträgt zwei Runden vor Schluss schon drei Punkte bei leichtem Restprogramm des allein noch zu überholenden Tabellensiebten SC Hansa Dortmund II, während GSK II am 13. März den Tabellenführer Turm Emsdetten II zu Gast hat, der bisher alle Spiele überlegen gewann und jetzt schon aufgestiegen ist. Es berichtet Mannschaftsführer Michael Müller-Boge. mehr...


Montag 28. Februar 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    • GSK III empfing in der Regionalliga Mittelrhein den Tabellennachbarn SF Köln-Mülheim I. Mit einem deutlichen und hoch verdienten 6 : 2 erreichte sie mit ausgeglichenem Punktekonto einen sicheren Mittelplatz. Weiter geht es nun am 20.3. mit dem Gastspiel beim Tabellen-Letzten PTSV Aachen I.
    • GSK IV hatte in der Staffel Ost der Verbandsliga Mittelrhein im Bonner Lokalderby die »Zweite« des SC Bonn/Beuel zu Gast. Mit einem unerwartet hohen 7 : 1 stürmte sie auf Rang 2 vor und profitierte im Kampf um die Tabellenspitze von den beiden doppelten Punktverlusten des Spitzenreiters VdSF Bonn I und des Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg SV Erftstadt I. Nächster Gegner ist am 20.3. in einem weiteren Derby der 1. SK Troisdorf, derzeit auf Rang 9 in Abstiegsgefahr.
    • GSK V erkämpfte leider ersatzgeschwächt in der Staffel Mitte der Verbandsliga SVM ein beachtliches 4 : 4 gegen den Kölner SK Sülz-Klettenberg I, verteidigte damit weiter den fünften Tabellenplatz und dürfte als Aufsteiger schon vier Runden vor Schluss bei einem Vorsprung von sechs Zählern auf die drei Abstiegsplätze (plus Siege in den direkten Vergleichen) den Klassenerhalt sicher haben. Am 20. März geht es weiter mit dem Gastspiel beim Tabellenneunten Springer Hittorf I.
    • GSK VIII katapultierte sich mit einem 4.5 . 1.5 über den SK Turm St. Augustin III auf den zweiten Tabellenplatz der 2. Kreisklasse Bonn/Rhein-Sieg. Es darf weiter das Ziel, endlich zur 1. Kreisklasse aufzusteigen, verfolgt werden. Nächste Chance dazu bietet am 20.3. das Gastspiel beim Tabellenvorletzten SG Siebengebirge IV.
    GSK III  - SF Köln-Mülheim I 6 : 2  mehr...
    GSK IV  - SC Bonn/Beuel II 7 : 1  mehr...
    GSK V  - SK Sülz-Klettenberg I 4 : 4  mehr...
    GSK VIII  - SV Turm Sankt Augustin III 4½ : 1½  mehr...
  • GSK-Schnellschachmeisterschaft - 1. Runde

    In der ersten Runde der Offenen Schnellschach-Meisterschaft des GSK siegte Stephan Bröhl mit 4 Siegen und zwei Punkte-Teilungen. Der zweite Preis ging an Thomas Stenzel mit 4.5 Zählern. Dritter wurde punktgleich mit ihm der 14-jährige Johannes Florstedt, der auch den Ratingpreis für unter 2000 DWZ erhielt. Mit vier Zählern führten Dr. F. Wahl und Bezirks-Doppelmeister (Blitz und Pokal) Hans Lotzien das Mittelfeld an. Das Interesse war bei 16 Teilnehmern leider nur mäßig. mehr...

  • SVM-Pokalmeisterschaft - Endstation Halbfinale

    Gegen eine ersatzgeschwächte Aachener Truppe kamen wir ohne Olga, die kurzfristig absagen musste, über ein 2-2 nicht hinaus, leider damit nach Berliner Wertung ausgeschieden. Lange Zeit sah es nach einem knappen 2½-1½ für uns aus, aber letztlich musste sich Omid seinem routinierten Gegner im L-S Endspiel mit Minus-Bauer geschlagen geben. Die schönen Siege von Johannes Florstedt und Frank waren damit »nur« für die Statistik: Im Pokal unbesiegt! Wer hätte schon gedacht, dass wir ins Halbfinale kommen! Ein toller Erfolg unserer »Fünften«.

    Die Einzelergebnisse:

    1. Schmidt,Eckard,Dr.   (1898) – Frombach,Ralf      (2180)   0:1
    2. Edalati,Omid         (1887) – Voleske,Peter,Dr.  (1846)   0:1
    3. Florstedt,Johannes   (1896) – Drose,Daniela      (1814)   1:0
    4. Seyl,Frank,Dr.       (1806) – Winand,Michael     (1657)   1:0

    Hans-Joachim Groß (MF GSK V)

  • Partien Oberliga NRW + NRW-Klasse 1 Runde 7

    Die Partien der 7. Runde der Oberliga NRW (GSK I) und NRW-Klasse 1 (GSK II) sind nun online. mehr...


Freitag 25. Februar 2011
  • 3. Jahrgedächtnis für Günter Möller

    Am heutigen Freitag, 25. Februar, jährt sich der Todestag von Günter Möller zum 3. Mal. Sein Sohn Jürgen gedenkt seinem verstorbenen Vater.

    Du gabst uns Liebe, Fürsorge, Zuversicht und Kraft. Mit deinem wunderbaren Humor
    sorgtest du stets für viel Freude. Danke für alles!

    3. Jahrgedächtnis

    Günter Möller
    *18.2.1928 †25.2.2008

    Kein Tag vergeht, an dem du nicht bei uns bist.

    In Liebe
    Deine Anneliese und Dein Jürgen

    Wir gedenken seiner in einer hl. Messe am Mittwoch, dem 2. März 2011 um 18.30 Uhr
    in der Rhöndorfer Pfarrkirche St. Marien, Frankenweg.


Mittwoch 23. Februar 2011
  • Vorschau GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Am kommenden Freitag, 25. Februar 19.30 Uhr findet die erste Runde der offenen Schnellschachmeisterschaft des Godesberger statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. mehr...

  • Vorschau für das Wochenende

    Am kommenden Samstag, 26.2.2011 empfängt GSK V als die zweite Pokalmannschaft des GSK sensationell im Halbfinale der Mittelrhein-Pokalmeisterschaft den »haushohen« Favoriten Aachener SV aus der Oberliga NRW. Er hat sogar gegen GSK I gewonnen. Das Spiel beginnt um 14 Uhr im Klublokal. In den Nebenräumen sind weitere Partien aus den Turnieren des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg oder auch vorgezogene Spiele der Klubmeisterschaft möglich. Wenn dies gewünscht wird bitte zur Organisation alsbald eine Mail an den senden.

    Einen Tag später, am Sonntag, 27.2.2011 hat der GSK wieder ein volles Haus. In der Regionalliga empfängt GSK III den Tabellensechsten SF Köln-Mülheim I. Mit einem Sieg ist drei Runden vor Schluss die Abstiegsgefahr wohl endgültig gebannt. Schon eine Punkteteilung kann reichen.

    GSK IV hat in der Staffel Ost der Bezirksliga die »Zweite« des SC Bonn/Beuel zu Gast. Für beide geht es um viel. Der GSK muss bemüht sein im Spitzenquartett zu bleiben, der Lokalrivale ist in Abstiegsgefahr.

    In der Staffel Mitte der Verbandsliga gastiert bei GSK V der vorletzte in der Tabelle SK Sülz-Klettenberg I. Die Chancen unseres Erfolgsteams weiter »oben« mitzumischen sind deshalb sicher vorhanden.

    Alle drei Spiele finden im kombinierten großen/kleinen Saal statt. Und im Klubraum (Vorstand) im 1. Obergeschoss trifft in der 2. Kreisklasse GSK VIII auf Turm St. Augustin III. Auch hier gilt es den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren. Dazu bedarf es einen weiteren Erfolges.

  • Spielbericht GSK V - BSG Rheinpark I

    In der 6. Runde der Verbandsliga Mitte reiste unsere »Fünfte« zur starken BSG Rheinpark I. Dahinter verbirgt sich der langjährige Oberligist SG Gerling Köln. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung gelang ein knapper aber hochverdienter 4½ : 3½ Sieg gegen den Favoriten. Mit nunmehr 8 : 4 Punkten und einem geteilten dritten Rang sowie sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge kann man die zweite Saisonhälfte gelassen angehen. Käpt'n Achim Groß berichtet vom Spielgeschehen. mehr...

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft der Senioren

    Einen weiteren Zwischenstand von Einzelmeisterschaft der Senioren im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg vermeldet Spielleiter Günter Poell. Es führt weiterhin verlustpunktfrei Petr Ilyaguev, Spitzenspieler des SV Turm St. Augustin, mit sechs Siegen. Erster Verfolger ist Peteris Sondors (GSK), der ununterbrochen dieses Turnier seit 2001 neunmal gewann, mit 4.5 Punkten aus 6 Partien. Den dritten Rang teilen sich derzeit Siegmar Saul vom SC Bonn/Beuel und Siegfried Koch (GSK) mit je 4 Punkten. mehr...

    gp

  • Partien NRW-Klasse 2 Runde 6

    Die Partien der 6. Runde der NRW-Klasse 2 sind nun online. mehr...


Dienstag 22. Februar 2011
  • Vorschau GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Am kommenden Freitag, 25. Februar 19.30 Uhr findet die erste Runde der offenen Schnellschachmeisterschaft des Godesberger statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. mehr...

  • Persönliches

    Thomas Stenzel hat am Sonntag, 20.2.2011, ein halbes Jahrhundert vollendet. Man mag es kaum glauben, wenn man ihn so engagiert und sportlich am Klubleben teilnehmen sieht. Auch er gehört schon zur Gilde der langjährigen Mitglieder. Bereits vor fast 23 Jahren trat er am 1. Juni 1988 - aus der südlichen Nachbarschaft kommend - in den GSK ein. Schon damals als starker Spieler hoch willkommen, verstärkte er an Brett 4 die zweite Mannschaft, die damals unter anderem mit Gottfried Schumacher, Servatius Knebel, Franz (nicht Martin) Mauelshagen, Ferdi Roski, André Schulz und Stephan Finge sowie gelegentlich Altmeister Jobst Hinne in der damaligen Oberliga Mittelrhein spielte. Nur ganz nebenbei zur Erinnerung: GSK I gehörte seinerzeit der 2. Bundesliga West an und GSK III startete gleichfalls in der Oberliga, die heute Regionalliga heißt. Und ein viertes Team in der Verbandsliga gab es auch schon. Bei gleichbleibender, sogar wachsender Spielstärke (wie die DWZ-Übersicht zeigt) hat Thomas seine damalige Form bis heute gehalten. Noch immer ist er einer der Leistungsträger in der »Zweiten«. Respekt. Dazu schreibt er seit einigen Jahren im GSK-Kurier die stets lesenswerten Berichte über das Abschneiden seines Teams GSK II.

    Wir gratulieren Thomas ganz herzlich zu diesem bedeutenden Ereignis und wünschen dem stets freundlichen, hilfsbereiten, allseits beliebten Mitglied für die weiteren Jahrzehnte alles Gute. Vor allem Gesundheit. Aber natürlich auch unvermindert viel Freude beim Königlichen Spiel im GSK, dass er in diesen Jahren auch mit mindestens zwei Klubmeisterschaften und überaus zahlreichen Erfolgen in den Einzel- und Mannschafts-Wettbewerben im Blitzschach krönte.

    gp


Montag 21. Februar 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    • GSK I unterlag im Spitzenspiel der Oberliga NRW bei der SG Porz II nach einem Rückstand zur »Halbzeit« von 1½ : 3½ knapp mit 3½ : 4½. Das Team ist damit auf Rang 3 der Tabelle zurückgefallen, liegt aber immer noch mit einem Zähler Vorsprung vor dem Verfolger PSV Duisburg auf dem zweiten Aufstiegsplatz bei gleich hohen Brettpunkten. Wie bekannt, darf Tabellenführer SG Porz II nicht aufsteigen, solange die »Erste« des vielfachen Deutschen Meisters früherer Jahre wie seit 3 Jahren üblich freiwillig in der 2. Bundesliga bleibt. Der GSK kann also unter dieser Voraussetzung aus eigener Kraft trotz der Niederlage weiterhin den Wiederaufstieg schaffen, wenn er die beiden letzten Spiele gegen SF Mülheim-Nord II (13. März zu Hause) und den Abstiegskandidaten SV Castrop-Rauxel (3.4. dort) gewinnt. Aber sicher auch  nur dann, denn der Aufstiegs-Konkurrent aus Duisburg liegt zwar einen Punkt zurück hat mit dem Aachener SV und dem SK Münster zwar schwere aber  lösbare Aufgaben. DJK Aufwärts Aachen, derzeit auf Platz 2, verfügt gegenüber dem GSK nun über zwei Zähler Vorsprung. Sie muss zwar noch in der letzten Runde zuhause gegen die SG Porz II antreten, reist aber vorher zum Tabellen-Vorletzten SF Katernberg II und sollte dort die beiden zum Aufstieg noch benötigten Punkte einfahren und dann gegenüber dem GSK selbst bei Punktegleichheit vom beachtlichen Brettpunkt-Vorsprung, derzeit 5 Zähler, profitieren. Es bleibt also spannend.

    • In der NRW-Klasse reiste die »Zweite« heute zum Aufstiegsbewerber SV Letmathe bei Iserlohn. Das Ergebnisportal des SB NRW meldete eine 2 : 6 - Niederlage. Da in dieser Klasse drei Teams absteigen ist der Klassenerhalt in unerreichbar weite Ferne gerückt. Denn der Rückstand beträgt zwei Runden vor Schluss schon drei Punkte bei leichtem Restprogramm des allein noch zu überholenden Tabellensiebten, während GSK II am 13. März den Tabellenführer Turm Emsdetten II zu Gast hat, der bisher alle Spiele überlegen gewann und jetzt schon aufgestiegen ist. So wird GSK II nach über 10 Jahren aus den beiden höchsten Klassen des Schachbundes NRW in die Regionalliga Mittelrhein zurückkehren.

    SG Porz II  - GSK I 4½ : 3½  mehr...
    SV Letmathe  - GSK II 6 : 2  mehr...
  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Aktuell sind 161 Mitglieder in der DSB-Liste verzeichnet. mehr...


Mittwoch 16. Februar 2011
  • Vorschau - Schlüsselspiele für den GSK

    Die 1. Mannschaft des Godesberger SK reist am Sonntag in der Oberliga NRW zum Spitzenreiter SG Porz II. Für die Badestädter, die den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga anstreben, ist es drei Runden vor Schluss eine erste Vorentscheidung. Derzeit haben Sie einen der beiden Aufstiegsplätze inne. Denn die Landkölner können nicht zur Liga II aufsteigen, solange die eigene »Erste« dort spielt. Auch im Falle einer Niederlage bleibt der jetzige Tabellenplatz erhalten, denn zur Zeit beträgt der Vorsprung zum Mittelfeld drei Punkte. Im Falle eines Punktgewinns steigen die Aufstiegschancen sogar, denn die Verfolger haben schwere Aufgaben und spielen zum Teil gegeneinander.

    GSK II muss zeitgleich in der NRW-Klasse beim Tabellendritten SV Letmathe antreten. Eine schwere Aufgabe, denn nur mit einem weiteren Punktgewinn kann der Anschluss an das rettende Mittelfeld bei drei noch ausstehenden Spielen gehalten werden. Spannend wird dieser Spieltag auf jeden Fall, denn auch die Konkurrenz steht vor ähnlichen Aufgaben.

    gp

  • Spielbericht GSK IV - SC Brück I

    Unsere »Vierte« reiste in der 6. Runde der SVM Verbandsliga Ost zum Tabellenschlusslicht SC Brück I. Nach dem 4 : 4 Unentschieden liegt man weiterhin auf dem geteilten zweiten Platz, leider wurde aber die Chance den Abstand zur Spitze zu verkürzen, verpasst. Es berichtet Philipp Bongartz. mehr...

  • Spielbericht GSK VI - TTC GW Fritzdorf I

    In der 7. Runde der Bezirksliga Bonn reiste unsere »Sechste« zum TTC GW Fritzdorf I. Gegen den hohen Favoriten gab es letztlich eine klare, wenn auch umkämpfte, 2½ : 5½ Niederlage. Mannschaftsführer Michael Senkowski berichtet. mehr...

  • Spielbericht GSK VII - VdSF Bonn II

    Für unsere »Siebte« ging es in der 7. Runde der Bezirksliga Bonn zum Nachbarn Stadtverwaltung Bonn II. Mit dem insgesamt etwas glücklichen 5 : 3 Erfolg ist das Abstiegsgespenst nun endgültig verscheucht. Mannschaftsführer Heinz Bitsch berichtet. mehr...

  • Chess Classic Mainz vor dem Ende

    Die Chess Classic Mainz, das breitenwirksamste Schachturnier Deutschlands, wird es künftig nicht mehr geben. Aus finanziellen Gründen wird das »Wimbledon des Schnellschachs« nach zehn Jahren keine Neuauflage erfahren.

    Bericht von Alexander Armbruster für die FAZ

    Meldung bei Chessbase


Dienstag 15. Februar 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    GSK VII hat in der Bezirksliga gegen die »Zweite« des Nachbarn VdSF Stadtverwaltung Bonn mit 5 : 3 gewonnen und damit bereits zwei Runden vor Schluss den Klassenerhalt auch theoretisch sicher. Die Redaktion gratuliert zu diesem sehr erfreulichen Ergebnis.

    GSK VI hingegen konnte ein drittes »Wunder« leider nicht vollbringen und verlor nach wechselhaftem Verlauf beim Aufstiegs- Mitbewerber zur Verbandsliga TTC GW Fritzdorf mit 2.5 : 5.5. Das Team bleibt weiterhin Tabellenletzter und wird erneut zur Bezirksklasse, aus der man im Vorjahr zum dritten Male aufgestiegen ist, wieder zurückkehren.

    TTC GW Fritzdorf I  - GSK VI 5½ : 2½  mehr...
    VdSF Bonn II  - GSK VII 3 : 5
  • GSK Vizemeister bei SVM-Mannschaftsblitz

    Unsere Blitzauswahl mit Hans Lotzien, Thomas Stenzel, Olaf Horstmann und Stephan Bröhl ist nach 17 spannenden Runden Vizemeister im Blitz-Wettbwerb für Mannschaften des Schachverbandes Mittelrhein geworden. Es berichtet Stephan Bröhl. mehr...

  • 15. Offene linksrheinische Meisterschaft startet am 11. März

    Die 15. Auflage der »OLM« wird diesmal vom Schachklub Heimerzheim ausgerichtet. Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System immer freitags ab 19:30 Uhr. Die Bedenkzeit beträgt 2 Stunden pro Spieler und Partie.

    Ausschreibung im PDF-Format


Samstag 12. Februar 2011
  • Danke Thomas!

    Unser unermüdlicher Webmaster Thomas Jackelen ist ständig bemüht, den nun schon zehn Jahre von ihm gepflegten GSK-Kurier immer weiter zu verbessern. Wie viele Mitglieder sicher schon entdeckt haben - manche offensichtlich aber immer noch nicht - gibt es seit einigen Monaten eine Sparte »Partien«. Hier können unsere Mitglieder und die nachweislich immer größer werdende Zahl der Gastleser alle in der laufenden Spielzeit in der Oberliga NRW, den beiden NRW-Klassen und seit kurzem auch die in der Regionalliga Mittelrhein gespielten Partien auf dem Internetbrett ohne großes Lesen und Umsetzen der Notation nachspielen. Nicht nur die Partien unserer Mitglieder. Nein, alle!! Für die Spieler in den oberen Mannschaften als wichtige Vorbereitung ein sehr großer Vorteil.

    Ferner hat Thomas soeben die bundesweit in hohem Maße angesehene Statistik über die beiden Bundesligen hinaus auch auf die Spielklassen im SB NRW ausgedehnt. In kurzer Zeit gab es schon viel spontanen Dank dafür. Auch von außerhalb. So schreibt der Schach-Redakteur IM Georgios Souleidis in dem bekannten Schachblog »Entwicklungsvorsprung« nachstehende »Laudatio«:

    Tolle Statistikseite

    Für Spieler der Schachbundesliga und den 2. Ligen war es eine Pflichtseite. Jetzt werden auch noch die NRW-Liga und die NRW-Klassen statistisch erfasst. Da nutzt es mir nichts, dass ich mich in die dritthöchste Klasse verkrochen habe. Nach jeder Null kann ich direkt sehen, wie viel Elo ich eingestellt hab. Danke Thomas! Gemeint ist Thomas Jackelen vom Godesberger SK, der seit einigen Jahren diese tolle Seite pflegt.

    PS:
    Die Partien der NRW-Liga sowie der NRW-Klassen können hier sogar online nachgespielt werden. (Quelle: www.entwicklungsvorsprung.de)

    Der GSK kann sich glücklich schätzen aus einem so berufenen Munde ein positives Urteil über seine Klubzeitung im Internet zu erhalten. Ohne dies immer ausdrücklich zu sagen, urteilen immer mehr Anhänger des Königlichen Spiels ähnlich. Sie zeigen dies durch die permanent steigende Zahl der Besuche. Das interne Zählwerk registriert derzeit durchschnittlich rund 60.000 Zugriffe monatlich.

    Deshalb noch einmal mit allem Nachdruck:

    Danke Thomas !!

    Günter Poell
    Geschäftsführer

  • Klubturnier Runde 4

    Die Ergebnisse vom GSK-Klubturnier Runde 4 sowie die Auslosung der 5. Runde liegen vor. mehr...


Donnerstag 10. Februar 2011
  • Vorschau Klubturnier Runde 4

    Am kommenden Freitag, 11. Februar 2011, 19.00 Uhr, wird die 4. Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • Neue Termine
    • Am kommenden Samstag startet der GSK bei der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach des Schachverbandes Mittelrhein mit zwei Teams. Gespielt wird ab 14 Uhr (Meldeschluss 13.30) in Langenfeld.
    • Am kommenden Sonntag reisen in der Bezirksliga GSK VI zum Aufstiegsbewerber TTC GW Fritzdorf und GSK VII zu den VdSF Stadtverwaltung Bonn II. Achtung: Das Spiellokal der »Stadtjünger« ist nicht mehr die Musikschule Bad Godesberg (siehe Wegbeschreibung). Spielbeginn jeweils 10 Uhr. Für beide geht es erneut um sehr viel.
    • Eine Woche später, am 20. Feb. 2011, stehen wieder zwei Mannschaften vor wichtigen Spielen. GSK I reist in der Oberliga NRW zum Spitzenreiter SG Porz II und GSK II besucht in der NRW-Klasse den SV Letmathe (bei Iserlohn).
    • Am Samstag, 26. Februar 2011 ist GSK V als Pokal-GSK II im Halbfinale der Pokalmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein Gastgeber des Aachener SV. Die Grenzstädter spielen in der Oberliga NRW, also drei Klassen höher, gemeinsam mit unserer »Ersten« und haben diese auch bezwungen. Sie sind mithin absoluter Favorit. Der Wettkampf beginnt um 14 Uhr im Klubheim. Da wir alle Räume zur Verfügung  haben, besteht dann reichlich Gelegenheit Partien aus der Klubmeisterschaft schon vor zu spielen. Auch die Teilnehmer an der Einzelmeisterschaft und der Seniorenmeisterschaft des Bezirks sollten sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen. Für die Runde 7 der EM ist es der letzte Spieltag. Und gegen Abend können dann alle gemeinsam schon das Spiellokal für den Großkampftag mit GSK III, IV, V und VIII richten.
  • Persönliches

    Ursula Schumacher feiert heute, 10. Februar 2011, einen »runden« Geburtstag. Seit dem 15. Dezember 1967 ist Sie Mitglied im Klub. Gehört also zu den ganz treuen Mitgliedern, die schon länger als ein Vierteljahrhundert, nämlich bald 44 Jahre, im und für den GSK dem Königlichen Spiel huldigen. Auch jetzt noch, wenn auch nur gelegentlich. Denn Sie wohnt mit Gottfried seit einiger Zeit in Bad Neuenahr-Ahrweiler und ist hier praktizierendes Mitglied im örtlichen Schachverein. Dort ist Gottfried sogar schon zum Vorsitzenden aufgestiegen.

    Der GSK gratuliert Ursula recht herzlich zum heutigen Tag und wünscht für ihr die Zukunft alles Gute. Vor allem die Gesundheit, die - so sagt der Volksmund - zwar nicht alles ist, ohne sie aber alles nichts. Auch weiterhin viel Freude beim Schach, überall in der Republik, wo es Turniere gibt.


Dienstag 8. Februar 2011
  • Spielbericht GSK II - Brackweder SK I

    In der 6. Runde der NRW-Klasse Gr.1 empfing unsere »Zweite« das Tabellenschlusslicht Brackweder SK I. Mit dem 5 : 3 Pflichtsieg, der allerdings hart umkämpft war, hält man noch alle Hoffnungen auf den Klassenerhalt am Leben. Es berichtet Michael Müller-Boge. mehr...

  • Partien Oberliga NRW + NRW-Klasse 1 Runde 6

    Die Partien der 6. Runde der Oberliga NRW (GSK I) und NRW-Klasse 1 (GSK II) sind nun online. mehr...

  • Hans Lotzien siegt auch im Seniorenschach

    Im Rahmen der Koblenzer Schachwoche im Löhrcenter wurde auch die offene Koblenzer Seniorenmeisterschaft - gesponsert von zahleichen koblenzer Geschäftsleuten - ausgetragen. Für den mittlerweile 59jährigen Hans Lotzien war dies sein erster Start als Schachsenior.

    Er siegte unter 46 Teilnehmern mit 4,5 Punkten (aus 5 Partien) vor Jürgen Kaster (TC Grafschaft) und Dr. Hermann Pusch (SC Bendorf) sowie Mitfavorit IM Kertesz (SC Heibach-Weis DWZ 2221). FM Gottfried Schumacher (SC Neuenahr/Ahrweiler + GSK) belegte mit 4,0 Punkten den 6. Rang. Seine Frau Ursula erreichte mit 50% einen guten Mittelplatz.

    Der Turnier-Favorit IM Yuri Boidman (Wiesbadener SV, vormals Bundesligist SC Remagen) kam lediglich auf Rang 10, da er in der letzten Runde gegen Hans Lotzien unterlag. Der Turniersieg wurde mit einem Warengutschein des Löhr-Centers von 100 Euro sowie Pokal und Urkunde belohnt.

    Tabelle und Fotos auf der Website des VfR-SC Koblenz

  • 39. Godesburg-Schnellturnier

    Das 39. Godesburg-Schnellturnier findet am Donnerstag, dem 02. Juni 2011 (Christi Himmelfahrt) statt. Gespielt werden 11 Runden Schweizer-System, die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten pro Spieler und Partie. Hauptpreise 300/200/100/50. Weitere Einzelheiten siehe Ausschreibung.

  • 15. Godesburg Open

    Vom 23. - 31. Juli 2011 veranstaltet der Godesberger SK das 15. Godesburg Open. Der Gesamtpreisfonds beträgt 2000,- €. Gespielt werden 9 Runden Schweizer-System bei einer Bedenkzeit von 90min/40 Züge + 30min Rest, zusätzlich 30sek Bonus ab dem ersten Zug. Das Turnier wird DWZ- und ELO-ausgewertet. Weitere Einzelheiten siehe Ausschreibung.

  • Brauweiler Mai-Turnier

    Die SG Rochade Brauweiler 1979 e.V. veranstaltet am 15. Mai 2011 das Brauweiler Mai-Turnier. Es werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten je Spieler und Partie ausgetragen. Hauptpreise 100/60/40.

    Ausschreibung im PDF-Format


Montag 7. Februar 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    GSK III entführte in der Regionalliga beim Tabellennachbarn Turm Euskirchen mit 4.5 : 3.5 beide Punkte und hat nun mit 4 : 6 Punkten auf Rang 7 Anschluss an das Mittelfeld gefunden. In den nächsten drei Kämpfen gegen SF Köln-Mülheim I (5 : 5 Punkte), PTSV Aachen I (0 : 10) und SV Grünfeld (5 : 5) gilt es nun gegen drei durchweg gleichwertige Gegner die noch nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln, ehe es dann am letzten Spieltag zum Aufstiegskandidaten Brühler SK I geht. In dieser Klasse gibt es zwei Absteiger. GSK III hat jetzt gegenüber Rang 9 drei Punkte Vorsprung und den direkten Vergleich gewonnen. Das ist sehr viel, reicht aber natürlich noch nicht ganz.

    GSK IV kam in der Verbandsliga Ost beim Tabellenletzten SF Köln-Brück leider nur zu einem 4 : 4. Da sich die beiden führenden Mannschaften VdSF Stadtverwaltung Bonn und SF Erftstadt ebenfalls die beiden Punkte teilten, ändert sich an der Spitzengruppe nichts. GSK IV hat weiterhin den geteilten zweiten Platz inne, leider aber die Chance den Abstand zur Spitze zu verkürzen, verpasst. Nun, es darf durchaus weiter »nach oben« geschaut werden. In den nächsten beiden Kämpfen spielt die Truppe gegen SC Bonn/Beuel II und 1. SK Troisdorf. Wie immer in Lokalderbys ist alles möglich. Nach diesen beiden Hürden gibt es die Spiele gegen die jetzigen Konkurrenten um Platz 1. Bis dahin läuft noch »viel Wasser den Rhein herunter«, sagt der Volksmund.

    GSK V hat in der Verbandsliga Mitte die beiden letzten unglücklichen Niederlagen weg gesteckt und beim starken SV Rheinpark Köln (ehemals SG Gerling) mit 4.5 : 3.5 gewonnen. Mit nun 8 : 4 Punkten und einem geteilten dritten Rang sowie sechs Punkten Vorsprung nebst auch noch Siegen in den direkten Vergleichen mit den Klubs auf den Abstiegsrängen kann selbst ein großer Pessimist den Klassenerhalt nicht mehr in Frage stellen. Zumal nun drei Spiele gegen Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte folgen, ehe es dann in den letzten Runden gegen die Aufstiegskandidaten Langenfelder SF und Klub Kölner SF II geht. Schon jetzt hat diese Truppe als 5. Mannschaft des GSK das beste Ergebnis aller Zeiten erzielt.

    GSK VIII, unser Team mit den Jüngsten, siegte in der 2. Kreisklasse bei den SF Seelscheid II mit 4 : 2 und hält Anschluss an die führenden Teams. Weiter geht es schon bald gegen Turm St. Augustin III, SG Siebengebirge IV und zuletzt gegen den Aufstiegskandidaten VDSF Stadtverwaltung Bonn III. Noch ist alles offen, auch der Aufstieg. Mannschaftsführer Edwin Berkau berichtet. mehr...

    Turm Euskirchen I  - GSK III 3½ : 4½  mehr...
    SC Brück I  - GSK IV 4 : 4  mehr...
    BSG Rheinpark I  - GSK V 3½ : 4½  mehr...
    SF Seelscheid II  - GSK VIII 2 : 4  mehr...
  • GSK Monatsblitz im Februar - Dranov siegt erneut!

    Am vergangenen Freitag haben nur 17 (!) Mitglieder und Gäste an der zweiten Runde der offenen Blitzmeisterschaft des GSK teilgenommen. Überlegen mit 11 Siegen in elf Runden gewann Alexander Dranov das Turnier. Den zweiten Rang erkämpfte sich Thomas Stenzel mit 8.5 Punkten. Dritter wurde Andreas Kräußling, der ebenfalls wie Hans Lotzien auf 8 Punkte in der Endabrechnung kam. Das Preisgeld für Rating unter 2000 DWZ erhielt Wolfgang Otto mit 5.5 Punkten auf Rang 7. Die nächste Runde ist am Freitag, dem 4. März 2011, 19.45 Uhr beim GSK im Pfarrheim St. Augustinus Bad Godesberg, Weißenburgstraße 4. mehr...

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft

    Eine Runde vor Schluss führt Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel) mit vier Siegen und zwei Remis die Tabelle der Einzelmeisterschaft das Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg alleine an. Verfolger sind - einen halben Zähler zurück - Hans Lotzien (GSK) und Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel). Auch sie haben bisher keine Partie  verloren. Das Mittelfeld wird angeführt von Ronny Marzec (VdSF Stadtverwaltung Bonn) mit 3.5 Zählern, der in Runde 6 durch eine Niederlage gegen den Spitzenreiter alle Titelchancen einbüsste. Im letzten Durchgang treffen Dzierzenga und Albrecht aufeinander. Dritter im Bunde der Kandidaten für den Meistertitel und den zur Teilnahme an der Mittelrhein-Meisterschaft auch berechtigenden zweiten Rang ist der amtierende Blitz- und Pokalmeister des Bezirks Hans Lotzien. mehr...

    gp

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft der Senioren

    Einen weiteren Zwischenstand von Einzelmeisterschaft der Senioren im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg vermeldet Spielleiter Günter Poell. Es führt weiterhin verlustpunktfrei Petr Ilyaguev, Spitzenspieler des SV Turm St. Augustin, mit fünf Siegen. Erster Verfolger ist Peteris Sondors (GSK), der ununterbrochen dieses Turnier seit 2001 neunmal gewann, mit 4.5 Punkten aus 6 Partien. Den dritten Rang hält derzeit Siegmar Saul vom SC Bonn/Beuel mit drei Siegen und zwei Punkteteilungen. mehr...

    gp


Donnerstag 3. Februar 2011
  • Vorschau - GSK Monatsblitz

    Am kommenden Freitag, 04. Februar 2011 findet die zweite Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! mehr...

  • Wichtige Spiele am Sonntag

    Am kommenden Sonntag müssen wieder vier Teams des GSK auswärts um wichtige Punkte kämpfen. Vorentscheidende Begegnungen stehen an.

    GSK III reist zum bisher noch sieglosen Tabellen-Nachbarn SK Turm Euskirchen. Nur mit einem Sieg kann diese Truppe Anschluss an das Mittelfeld finden. Um darauf dann in den nächsten ebenso schweren Kämpfen gegen weitere Konkurrenten aufzubauen. Eine schwere Aufgabe, denn der Verlierer bleibt hoch gefährdet in der Abstiegszone.

    GSK IV reist als Tabellendritter zum Tabellenletzten SF Brück und ist zweifellos Favorit. Aber gerade dann - das zeigte sich in der Vergangenheit schon öfter - gab es leider unangenehme Überraschungen. Dazu wird man gespannt die Konkurrenz beobachten, denn der bisher noch unbelastete Spitzenreiter VdSF Stadtverwaltung Bonn empfängt den Tabellenzweiten SV Erftstadt. Es folgen für den GSK dann weitere Aufbaukämpfe gegen die beiden Lokalrivalen SC Bonn/Beuel II und 1. SK Troisdorf I.

    GSK V reist nach zwei vermeidbaren Niederlagen zum Tabellenzweiten SG Rheinpark Köln. Dahinter verbirgt sich der langjährige Oberligist (heute Regionalliga) SG Gerling Köln. Mit vielen bekannten Namen aus besseren Zeiten. Eine sehr schwere Aufgabe. So richtig passend um wieder mal eine positive Überraschung zu liefern. Glück auf. Auch schon für die nächsten dann wieder leichteren Aufgaben.

    GSK VIII besucht die SF Seelscheid II. Nur mit einem Erfolg gegen den Gegner aus dem unteren Tabellendrittel kann der Anschluss an die führenden Mannschaften gelingen. Vorsicht ist dennoch geboten. Wie auch in den beiden darauf folgenden Kämpfen.

    Hoffen wir auf einen erfreulichen Sonntagabend.

    Bis dann
    gp

  • Spielbericht GSK VI - SC Empor Maulwurf I

    Unsere »Sechste« empfing in der 6. Runde der Bezirksliga Bonn die favorisierten »Maulwürfe« aus Bonn. Mannschaftsführer Michael Senkowski berichtet vom überraschenden 4 : 4 Unentschieden gegen den hohen Favoriten. mehr...

  • Persönliches

    Gestern, 2. Februar 2011, feierte Dr. Frank Seyl einen halbrunden Geburtstag. Er ist zwar erst seit Anfang Mai 2009 Mitglied, hat sich aber schon recht erfolgreich in den GSK eingefügt. Vor allem mit vielen guten Ergebnissen in GSK V, dem erfolgreichsten Team im Jahre 2010 seit langem. Auch wir gratulieren recht herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute. Nicht zuletzt auch viel Freude beim Königlichen Spiel im GSK.


Mittwoch 2. Februar 2011
  • Spielbericht GSK VII - SC Limperich I

    Unsere »Siebte« empfing in der 6. Runde der Bezirksliga Bonn die Erstvertretung des SC Limperich. Mit dem klaren und in der Höhe überraschend deutlichen 6 : 2 Erfolg gegen den Favoriten konnte man sich wieder ins Mittelfeld zurückkämpfen. Mannschaftsführer Heinz Bitsch berichtet. mehr...

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft

    Eine Runde vor Schluss führt Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel) mit vier Siegen und zwei Remis die Tabelle der Einzelmeisterschaft das Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg alleine an. Verfolger sind - einen halben Zähler zurück - Hans Lotzien (GSK) und Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel). Auch sie haben bisher keine Partie  verloren. Das Mittelfeld wird angeführt von Ronny Marzec (VdSF Stadtverwaltung Bonn) mit 3.5 Zählern, der in Runde 6 durch eine Niederlage gegen den Spitzenreiter alle Titelchancen einbüsste. Im letzten Durchgang treffen Dzierzenga und Albrecht aufeinander. Dritter im Bunde der Kandidaten für den Meistertitel und den zur Teilnahme an der Mittelrhein-Meisterschaft auch berechtigenden zweiten Rang ist der amtierende Blitz- und Pokalmeister des Bezirks Hans Lotzien. mehr...

    gp

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft der Senioren

    Nach fünf von 11 Runden liegt in der Einzelmeisterschaft der Senioren im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg Petr Ilyaguev, Spitzenspieler des SV Turm St. Augustin, mit fünf Siegen verlustpunktfrei auf dem ersten Platz. Einziger Verfolger ist Siegmar Saul vom SC Bonn/Beuel mit drei Siegen und zwei Punkteteilungen, schon einen ganzen Zähler zurück. Den dritten Rang hält derzeit Siegfried Koch (Godesberger SK) mit 3.5 Zählern, ebenfalls noch ohne Niederlage. Erst auf dem vierten Platz folgt Peteris Sondors (GSK), der ununterbrochen dieses Turnier seit 2001 neunmal gewann, mit ebenfalls 3.5 Punkten. mehr...

    gp

  • Partien SVM Regionalliga Runde 4

    Die Partien aus der 4. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK III) liegen vor. mehr...


Montag 31. Januar 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    GSK I  - PSV Duisburg I 4 : 4  mehr...
    GSK II  - Brackweder SK I 5 : 3  mehr...
    GSK VI  - SC Empor Maulwurf I 4 : 4  mehr...
    GSK VII  - SC Limperich I 6 : 2
  • SVM-Pokalmeisterschaft

    Durch einen nie gefährdeten 2½-1½ Sieg gegen die Schachfreunde des SC Baumberg hat die als GSK II angetretene »Fünfte« am vergangenen Samstag das Halbfinale des SVM-Pokals durch Siege von Johannes Mittmann (Brett 4) und Johannes Florstedt (Brett 3) und einem Remis von Omid (Brett 2) erreicht.

    Einzelergebnisse:

    1. Lopatin,Olga       (2054) –  Schipp, Cyrill    (2034)  0:1
    2. Edalati,Omid       (1887) –  Schneider,Manfred (1833)  ½:½
    3. Florstedt,Johannes (1896) –  Heinzer,Klaus     (1713)  1:0
    4. Mittmann,Johannes  (1883) –  Buchner,Walter    (1665)  1:0

    Hans-Joachim Groß (MF GSK V)

  • Persönliches

    Gestern wurde Sascha Grimm 40 Jahre alt. Deshalb fehlte er auch beim Spiel der »Ersten« gegen PSV Turm Duisburg. Er kam am 1. Juli 1994 zum GSK. Ist also auch schon 16 Jahre als Fide-Meister einer der Stützen unseres Bundesliga-Teams. Wir wünschen ihm aus diesem Anlass alles Gute: Gesundheit, Glück, Zufriedenheit, Erfolge, nicht zuletzt auch viel Freude im Königlichen Spiel beim GSK. Möge vieles von dem, was er für die Zukunft erhofft, in Erfüllung gehen.

    gp

  • Formel 1-Jugend-Grand-Prix 2010/2011 - Vorschau

    Am kommenden Samstag, 05. Februar findet die 3. Runde der F1 2010/11 statt. Startschuss ist um 14:00 Uhr in der Aula des Vinzenz Pallotti Kolleg Rheinbach, Pallottistr.1, 53359 Rheinbach. Anmeldeschluss ist am Spieltag um 13:45 Uhr beim Turnierleiter.

    Ausschreibung im PDF-Format

  • Bezirk Bonn/Rhein-Sieg - Jahresversammlung

    Der Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg veranstaltet am Montag, 7. Februar 2011 seine diesjährige Jahresversammlung. Die Einladung mit Wegbeschreibung sowie die Berichte der Vorstandsmitglieder (diese zum Teil sehr lesenswert) finden Sie nachfolgend im PDF-Format.

    Einladung zur JHV 2011

    Anfahrt

    Bericht des Vorsitzenden

    Bericht des Spielleiters der Ligen

    Bericht des Einzel-Spielleiters

    Bericht des Jugendwartes

    Bericht des Rechnungsführers

    Kassen-Bericht


Freitag 28. Januar 2011
  • Vorschau - Wichtige Spiele am Sonntag

    Unsere »Erste« empfängt am kommenden Sonntag im Klublokal ab 11 Uhr den PSV Duisburg. Ein Team, das schwer einzuschätzen ist. Auffällig der 4.5:3.5 - Erfolg gegen eine allerdings geschwächte SG Porz. Beachtlich die recht gleichmäßige Besetzung mit über 2.200/2.300 DWZ. Als Spitzenreiter ist der GSK sicher Favorit. Aber das sagt in dieser Klasse nicht allzu viel. Man betrachte nur die vielen unerwarteten Ergebnisse. Hier kann bis hinunter zum Rang 7 (dort steht Turm Duisburg derzeit) jedes Team sich gegen die höhere Konkurrenz durchsetzen. Und gegen Rang acht (Aachener SV) haben wir sogar die bisher einzige Niederlage zu verzeichnen. Angesichts des angestrebten, schon ein wenig näher gerückten sofortigen Wiederaufstiegs ist ein Sieg wohl Pflicht. Jedenfalls ist er zumindest vorentscheidend. Drücken wir also die Daumen und unterstützen das Team durch ein Kommen als Kiebitz.

    Gleich nebenan im gleichen Saal hat die »Zweite« den Tabellenletzten Brackweder SK zu Gast. Der Gegner hat bisher noch keinen Punkt erringen können. Um den Anschluss an das Mittelfeld zu erreichen muss GSK II diesen Kampf unbedingt gewinnen. Da das Gleiche für die Gäste gilt wird es ganz sicher ein spannendes Duell im Kampf um den Klassenerhalt geben.

    Und wieder einmal ist Sonntag ein Großkampftag zu verzeichnen. Denn im Klubraum (1. Stock) spielt ab 10 Uhr GSK VII ein sehr wichtiges Spiel in der Bezirksliga gegen den starken SC Limperich. Mit einem Sieg könnte das von MF Hienz Bitsch stets gut eingestellte Team dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher kommen. Ab 11 Uhr muss dann GSK VI auf der Galerie gegen den SC Empor Maulwurf Bonn versuchen durch ein weiteres »Wunder« gegen den um hunderte DWZ stärkeren Ex-Verbandsligisten doch noch Anschluss an das Mittelfeld zu finden.

    gp

  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft - Lotzien führt

    Nach fünf von sieben Runden liegt Hans Lotzien (Godesberger SK) bei der Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Bonn/Rhein/Sieg mit 4 Punkten vorn. Gleichauf belegt Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel) den zweiten Rang. Einen halben Zähler zurück liegen Ronny Marzec (VdSF Stadtverwaltung Bonn) und der amtierende SVM-Meister Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) auf der Lauer. Das Mittelfeld der Teilnehmer mit 2,5 Punkten wird angeführt von Rainer Queck (SV Hennef). Sollte Hans Lotzien in den letzten beiden Runden auch dieses Turnier gewinnen, hätte er nach der Blitz- und der Pokalmeisterschaft in der laufenden Spielzeit den dritten Titel an die Godesburg geholt. mehr...


Donnerstag 27. Januar 2011
  • Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg - Einzelmeisterschaft der Senioren

    Nach 5 Runden führt in der Senioren-Meisterschaft des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg ein wenig überraschend Siegmar Saul (SC Bonn/Beuel) mit drei Siegen und zwei Punkteteilungen. Erster Verfolger ist Siegfried Koch (Godesberger SK), ebenfalls noch unbesiegt, mit zwei Siegen und drei Remis. Auf der Lauer liegen dahinter mit je drei Punkten Peteris Sondors (GSK), Petr Ilyaguev SV Turm St. Augustin), Heinz-Theo Nöhles (SG Siebengebirge) und Günter Poell (GSK). Die beste Ausgangspunkt hat der Spitzenspieler aus St. Augustin mit drei Siegen ohne bisherigen Minuspunkt. mehr...


Mittwoch 26. Januar 2011
  • SC Bonn/Beuel Bezirksmeister im Blitzschach

    Mit acht Siegen, einer Punkteteilung und nur einer Niederlage hat der Regional-Ligist SC Bonn/Beuel die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach gewonnen. Für den neuen Meister waren Oliver Albrecht (5.5 Punkte), Stefan Dzierzenga (7), Basilius Gikas (8) und Roger Lorenz (6.5) erfolgreich. Den zweiten Platz belegte die zweite Mannschaft des Godesberger SK mit sieben Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen. mehr...

  • Neuere Berechnung der Feinwertung bei Turnieren im GSK

    Aus gegebenem Anlass wird mitgeteilt, wie sich spielfreie Partien bei der Feinwertung nach Änderung der Fide-Regeln seit 2009 auswirken. Dies betrifft grundsätzlich alle Turnier im GSK in denen bei Punktgleichheit die Buchholz-Wertung bzw. Sonneborn-Berger-Wertung angewendet wird (u.a. Monatsblitz, Schnellschach-Meisterschaft). mehr...


Montag 24. Januar 2011
  • Statistik-Seite erweitert

    Unsere beliebte (Bundesliga)-Statistik ist auf vielfachen Wunsch nun auch um die 3 NRW-Ligen erweitert worden. Neben der 1./2. Bundesliga wird nun auch die Oberliga NRW (GSK I), NRW-Klasse 1 (GSK II) und die NRW-Klasse 2 statistisch erfasst. Verfügbar sind detaillierte Einzelspieler-Ranglisten incl. Elostatistik, Komplette Teamübersichten, Ligenvergleich, etc. Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Kritik und sonstiges Feedback sind gerne willkommen (). Die erweiterte Statistik ist ab sofort unter einer neuen Adresse erreichbar:

    http://statistik.godesbergersk.de

  • Spielbericht GSK I - SF Katernberg II

    In der 5. Runde der Oberliga NRW reiste die 1. Mannschaft zur Zweitvertretung des Bundesligisten SF Katernberg. Mit dem sehr glücklichen und knappen 4½:3½ Sieg konnte man die alleinige Tabellenführung erfolgreich verteidigen. Weiter geht's am 30. Januar 2011 mit einem Heimspiel gegen den PSV Duisburg. Es berichtet Alexander Armbruster. mehr...

  • Spielbericht GSK IV - SV Hennef I

    Unsere »Vierte« empfing in der 5. Runde der SVM Verbandsliga Ost den SV Hennef I. Durch den überzeugenden 6½:1½ Sieg steht man nun auf dem geteilten zweiten Tabellenrang. Es berichtet Sebastian Brandt. mehr...

  • Spielbericht GSK V - SG Porz III

    In der 5. Runde der Verbandsliga Mitte hatte unsere »Fünfte« die SG Porz III zu Gast. An diesem schwarzen Sonntag wollte einfach nichts gelingen und man unterlag unter Wert mit 2:6. Käpt'n Achim Groß berichtet vom Spielgeschehen. mehr...

  • Partien Oberliga NRW + NRW-Klasse 1+2 Runde 5

    Die Partien der 5. Runde der Oberliga NRW (GSK I), NRW-Klasse 1 (GSK II) und NRW-Klasse 2 sind nun online. mehr...

  • Partien SVM Regionalliga Runde 3

    Die Partien aus der 3. Runde der Regionalliga Mittelrhein (GSK III) liegen vor. mehr...


Mittwoch 19. Januar 2011
  • Spielbericht GSK III - SG Niederkassel I

    Unsere »Dritte« hatte in der 4. Runde der Regionalliga SVM die SG Niederkassel I zu Gast. Durch den enorm wichtigen 4½ : 3½ Erfolg konnte man endlich die ersten Punkte gegen den Abstieg sammeln. Stephan Bröhl berichtet vom Kampfverlauf. Absolut lesenswert!  mehr...

  • Persönliches
    • Thomas Stenzel sendet allen im GSK am 18.1. um 12.13 Uhr die folgende »Eilmeldung«:
      Hallo Ihr Lieben,

      Heute Nacht um 4.30 Uhr wurde Jana Helena geboren.
      Mutter und Kind sind wohlauf.
      Eckdaten: 54 cm, 3660 g

      Bis bald...

      Liebe Grüße

      Thomas

      Jana Helena ist da

      Der GSK gratuliert auch auf diesem Wege - unser Vorsitzender ist schon allen voran geeilt - und wünscht für die ganze Familie alles Gute.

    • Am 17. Januar ist Peter Leymann, Mitglied seit 11. Juni 2008, in den »Unruhestand« getreten. Auch hier hat der GSK schon gratuliert und wünscht zugleich alles Gute. Nach überwinden des Fußbruchs wird er seine neue »Tätigkeit« in der Jugendabteilung antreten. Man wartet schon sehnlich auf »Verstärkung«.
  • 17. Ford-Open 2011

    Die Schachfreunde Ford Köln laden ein zum 17. Ford-Open vom 11. April - 30. Mai 2011. Gespielt werden 7 Runden Schweizer System, jeweils Montags, mit einer Bedenkzeit von 2h/40 Züge + 30min Rest. Hauptpreise 225/115/60.

    Ausschreibung im PDF-Format


Montag 17. Januar 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende
    GSK III  - SG Niederkassel I 4½ : 3½  mehr...
    GSK IV  - SV Hennef I 6½ : 1½  mehr...
    GSK V  - SG Porz III 2 : 6  mehr...
    GSK VIII  - Rheinbacher SF III 2½ : 3½  mehr...
  • Spielbericht GSK VI - SG Siebengebirge I

    Unsere »Sechste« reiste in der 5. Runde der Bezirksliga Bonn zum verlustpunktfreien Spitzenreiter SG Siebengebirge I. Günter Poell berichtet vom (sensationellen) 4 : 4 Unentschieden gegen den hohen Favoriten. mehr...

  • Spielbericht GSK VIII - Rheinbacher SF III

    Unsere junge »Achte« empfing in der 5. Runde der 2. Kreisklasse Bonn den Tabellenführer und klaren Favoriten Rheinbacher Schachfreunde III. Nach spannendem Kampfverlauf unterlag man letztlich nur knapp mit 2½ : 3½. Mannschaftsführer Edwin Berkau berichtet. mehr...

  • Klubturnier Runde 3

    Die Ergebnisse vom GSK-Klubturnier Runde 3 sowie die Auslosung der 4. Runde liegen vor. mehr...


Freitag 14. Januar 2011
  • Vorschau Klubturnier Runde 3

    Am heutigen Freitag, 14. Januar 2011, 19.00 Uhr, wird die 3. Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. mehr...

  • Vorschau - Keine leichten Heimspiele

    Am kommenden Sonntag sind wieder vier Mannschaften des GSK im Einsatz. Diesmal aber mit Heimrecht. GSK III bis V ab 11 Uhr, GSK VIII ab 10 Uhr. Im einzelnen:

    GSK III empfängt die starke SG Niederkassel. Es gilt nach drei Niederlagen den Anschluss an das Mittelfeld nicht ganz zu verlieren. Schwer genug gegen einen Aufstiegsbewerber.

    GSK IV hat im Bezirks-Derby den »unbequemen« SV Hennef I zu Gast. Hoffen wir auf einen Erfolg mit dem die Spitze des Verfolgerfeldes verteidigt werden kann.

    GSK V will ganz bestimmt zeigen, dass die knappe, unglückliche Niederlage nach 14 Siegen ein Einzelfall war. SG Porz III ist aber ein durchaus gleichwertiger, in Bestbesetzung sogar stärkerer Gegner. Also ein echter weiterer Bewährungstest für den ehrgeizigen Aufsteiger.

    GSK VIII muss gegen die starken Rheinbacher SF III zeigen, dass die beiden ersten Erfolge zu mehr Hoffnung geben als in den Vorjahren. Dazu kommt der Spitzenreiter als Prüfstein gerade recht. Drücken wir die Daumen.

    gp

  • Spielbericht GSK II - LSV/Turm Lippstadt I

    Unsere »Zweite« reiste in der 5. Runde der NRW-Klasse Gr.1 zum starken LSV/Turm Lippstadt I. Leider blieb erneut eine starke Leistung (u.a. Sieg von Uli Rohde gegen IM Wehmeier) unbelohnt und man unterlag unglücklich mit 3½ : 4½. Es berichtet Michael Müller-Boge. mehr...

  • Spielbericht GSK VII - SK Troisdorf II

    In der 5. Runde der Bezirksliga Bonn ging es für unsere »Siebte« zur Zweitvertretung des SK Troisdorf. Stark ersatzgeschwächt unterlag man letztlich chancenlos mit 1½ : 6½. Mannschaftsführer Heinz Bitsch berichtet. mehr...

  • GSK-Intern - Neue Satzung

    Die Satzung des Godesberger SK vom 12.12.2003 wurde in der Jahresversammlung am 11.12.2009 in wesentlichen Punkten satzungsgerecht ergänzt und geändert. Sie ist nun beim Vereinsregister hinterlegt und kann von allen im Kurier unter GSK-intern eingesehen werden.

    Satzung

  • Siegburger Schnellschachturnier 2011

    Vom 20. Januar bis 10. Februar 2011 richtet der SC Siegburg das traditionelle offene Schnellenturnier aus. Gespielt werden 8 Runden Schweizer System (an 4 Spieltagen) mit einer Bedenkzeit von 40 Minuten pro Partie und Spieler. Es wird kein Startgeld erhoben!

    Weitere Infos gibt's auf der Website des SC Siegburg


Dienstag 11. Januar 2011
  • GSK Monatsblitz im Januar - Dranov siegt

    In der ersten Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK im neuen Jahr hat Alexander Dranov mit neun Siegen und zwei Remis gegen IM Christian Seel (SC Remagen) und Thomas Stenzel (GSK) das Turnier gewonnen. Das zweite Preisgeld erhielt überraschend Heiko Mertens, der IM Christian Seel bezwang und mit ihm punktgleich aber der um einen halben Zähler besseren Brettwertung ins Ziel kam. Erstmals ging der erfolgsverwöhnte Abonnementsieger leer aus, denn der dritte Preis fiel  - wie neu eingeführt wurde -  als Ratingpreis an Gerd Schniggenberg als dem Besten unter 2000 DWZ mit Rang 7 und sechs Punkten. Diesmal nahmen ferienbedingt nur 23 Mitglieder und Gäste teil. Deshalb wurden nur 11 Runden gespielt. Die zweite Runde ist am Freitag, dem 4. Februar 2011, 19.45 Uhr beim GSK im Pfarrheim St. Augustinus Bad Godesberg, Weißenburgstraße 4. mehr...

  • Einzelmeisterschaft SB Bonn - 5. Runde

    Die Ergebnisse der 5. Runde der Einzelmeisterschaft des Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg liegen vor. Hans Lotzien verteidigte die geteilte Tabellenführung durch einen Sieg über Rainer Queck (SV Hennef). Timo Schäfer unterlag recht unglücklich gegen Stefan Dzierzenga (SC Bonn/Beuel). Sebastian Schneider erkämpfe ein Remis gegen Alexander Riefer (SC Limperich) und Thomas Memmesheimer kam gegen Alexander Kaganowsky (Rheinbacher SF) ebenfalls zu einer Punkteteilung. Ferner trennten sich hier Ronny Marzec (VdSF Bonn) und Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) mit Remis. Es werden 7 Runden Schweizer System gespielt. Die ersten 2 sind für die SVM-Einzelmeisterschaft qualifiziert. mehr...


Montag 10. Januar 2011
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Die »Erste« hat mit einem 4.5 : 3.5 bei der Zweitvertretung des Bundesligisten SF Katernberg (Essen) die alleinige Tabellenführung in der Oberliga NRW verteidigt. Nächster Gegner ist am 30.1. zuhause der Tabellen-Siebte PSV Duisburg.

    Die »Zweite« bleibt leider weiter in der Abstiegszone der Gruppe I der NRW-Klasse. Sie unterlag - zum dritten Mal mit 3.5 : 4.5 - beim LSV Turm Lippstadt, hat aber im Restprogramm noch mehrfach die Möglichkeit gegen gleichwertige Gegner anzutreten und durch Siege die Klasse zu halten. Zum Beispiel am 30.1. im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellen-Letzten Brackweder SK.

    Die »Sechste« entführte (sensationell) beim hohen Favoriten und Spitzenreiter SG Siebengebirge mit einem sogar verdienten 4 : 4 einen wertvollen Punkt. Sie bleibt dennoch aber Tabellenletzter der Bezirksliga. Nächster Gegner ist im Heimspiel der Tabellen-Dritte SC Empor Maulwurf Bonn I.

    Die »Siebte« erwischte in der gleichen Klasse einen rabenschwarzen Tag und unterlag beim Tabellennachbarn SK Troisdorf II mit vierfachem Ersatz und dem allerletzten Aufgebot mit 1.5 : 6.5 Punkten. dadurch ist sie an das Ende des starken Mittelfeldes zurückgefallen. Am 30.1. hat sie aber im nächsten Heimspiel bereits die Chance die Scharte auszuwetzen. Gegner ist dann der Tabellen-Fünfte SC Limperich I. Ein sehr wichtiges Spiel.

    SF Katernberg II  - GSK I 3½ : 4½  mehr...
    LSV/Turm Lippstadt I  - GSK II 4½ : 3½  mehr...
    SG Siebengebirge I  - GSK VI 4 : 4  mehr...
    SK Troisdorf II  - GSK VII 6½ : 1½

Donnerstag 6. Januar 2011
  • Vorschau - GSK Monatsblitz

    Am kommenden Freitag, 07. Januar 2011 findet die erste Runde der Offenen Blitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen!

    Bitte beachten Sie, dass ab sofort bei den beiden offenen Meisterschaften im Blitz- und Schnellschach des GSK (16 Turniere in 2011) der dritte Preis in Höhe von jeweils 15 € als Rating-Preis für die Teilnehmer unter 2000 DWZ und nicht mehr als Preis für den Drittbesten gestaltet ist. mehr...

  • Vorschau - Wichtige Spiele am Sonntag

    Kaum sind die Feiertage vorbei, fängt uns der Alltag wieder ein. Auch im GSK. Am kommenden Sonntag müssen vier Teams des GSK auswärts wichtige Spiele bestreiten. Für die »Erste« gilt es bei der »Zweiten« des Bundes-Ligisten SF Katernberg die alleinige Tabellenführung in der Oberliga NRW zu verteidigen um die Chancen einer schnellen Rückkehr in die 2. Bundesliga zu wahren. Die »Zweite« reist in der NRW-Klasse zum LSV Turm Lippstadt, der bisher mit 5 : 3 Punkten beachtlich abgeschnitten hat. Nur durch einen Punktgewinn kann unsere Truppe den Anschluss an das Mittelfeld erreichen. In der Bezirksliga reist die »Sechste« zum hohen Aufstiegs-Favoriten SG Siebengebirge I. Sie ist klarer Außenseiter. Eine weitere Niederlage steht an. Die »Siebte« hingegen hat die große Chance durch einen Erfolg bei der »Zweiten« des 1. SK Troisdorf den bisher erkämpften Mittelplatz zu verteidigen und wertvolle Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Die Redaktion des GSK-Kurier »drückt allen die Daumen«.

    Weiter geht es dann schon eine Woche später. Mit vier Heimspielen von GSK III, IV, V und VIII. Siehe Terminkalender.

  • Solinger Bundesliga-Blitz und Karnevals-Open

    Die Solinger SG lädt ein zum traditionellen Bundesliga-Blitzturnier am Freitag, dem 25.02.2011, und dem II. Solinger Karnevals-Open vom 04.-06.03.2011.

    Das Blitzturnier findet im Vorfeld der Bundesliga-Doppelrunde in Solingen statt, so dass mehrere Spieler des Bundesliga-Kaders der SG Solingen teilnehmen werden und Ihr die Gelegenheit bekommt, Euch mit einigen Titelträgern zu messen.

    Das Karnevals-Open feierte im Vorjahr eine sehr erfolgreiche Premiere. Gespielt werden 5 Runden Schweizer-System bei einer Bedenkzeit von 2h/40 Züge + 30min Rest. Hauptpreise 350/250/150/75. Das Turnier wird ELO- und DWZ-ausgewertet.

    Weitere Informationen zu beiden Turnieren erhaltet Ihr unter:

    www.schachgesellschaft.de/offene-turniere/bundesliga-blitzturnier
    www.schachgesellschaft.de/offene-turniere/solinger-karnevals-open-2011

  • Persönliches

    Am Neujahrstag hatte der GSK wieder Veranlassung einem Mitglied für seine besondere Treue zu danken. Edwin Berkau trat mit Wirkung vom 1.1.1986 im Alter von 13 Jahren in unseren Klub ein. Auch er gehört nun zu den mittlerweile 35 von derzeit 162 Mitgliedern, die ein Vierteljahrhundert oder teilweise sogar deutlich länger im GSK dem Königlichen Spiel huldigen. Herzlichen Dank dafür, lieber Edwin. Vor allem aber dafür, dass Du nun schon über ein Jahrzehnt in der Jugendarbeit und als Mannschaftsführer im Seniorenbereich unermüdlich ehrenamtlich tätig bist.

    gp


Dienstag 4. Januar 2011
  • Spielbericht GSK V - Lasker Köln II

    Unsere »Fünfte« reiste in der 4. Runde der Verbandsliga Mitte zum Lasker Köln II. Nach großem Kampf und zwischenzeitlicher 3-2 Führung unterlag man letztlich unglücklich mit 3½:4½. Damit ist auch die einmalige Serie von 13 Siegen in Folge gerissen. Käpt'n Achim Groß berichtet vom Spielgeschehen. mehr...

  • Geburtstage und Jubiläen 2011

    Die Liste der Geburtstage und Jubiläen im Godesberger SK ist auf den neuesten Stand gebracht worden. mehr...


Montag 3. Januar 2011
  • Jahreshauptversammlung 2010 - Vorstandsbericht und Niederschrift

    Am 10. Dezember 2010 hat der GSK seine Jahresversammlung durchgeführt. Trotz schlechter Witterung kamen 37 Mitglieder pünktlich bis 20 Uhr. Nach harmonischem Verlauf waren bis kurz vor 23 Uhr alle 24 Punkte beraten und soweit notwendig entsprechende Beschlüsse gefasst. Es blieb sogar noch Zeit bei »Halbzeit« eine leckere Gulaschsuppe zu essen.

    Die komplette Niederschrift über die JHV mit Haushaltsplan 2011, Haushaltsrechnung 2010, Prüfungsbericht und Ehrenliste sowie weiteren Anlagen kann von denjenigen, die sich informieren möchten, beim Geschäftsführer angefordert werden. Sie wird dann Anfang Januar 2011 per Email übersandt.

    Unter Tagesordnungspunkt 5 erstattete der 1. Vorsitzende den Jahresbericht. Er lag für alle Anwesenden als Tischvorlage vor und ist dieser Notiz noch einmal für die seinerzeit verhinderten Mitglieder beigefügt. mehr...

  • Partien NRW-Klasse 1 Runde 4

    Die Partien der 4. Runde der NRW-Klasse 1 (GSK II) sind nun online. mehr...


zurück zur Startseite

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2017 by
zuletzt geändert am 13. Februar 2012