GodesbergerSchachklub
  1929


 

Aktuelles vom GSK

Dienstag 23. Mai 2017
  • 21. Godesburg-Open - Stand der Anmeldungen

    Vom 24. - 30. Juli 2017 veranstaltet der Godesberger SK erneut das beliebte Godesburg Open, nun bereits zum 21. Mal. Es wird wie stets in den großen Schulferien durchgeführt. Der Gesamtpreisfonds beträgt 2225,- €. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System bei einer Bedenkzeit von 90min/40 Züge + 30min Rest, zusätzlich 30sek Bonus ab dem ersten Zug. Das Turnier wird DWZ- und ELO-ausgewertet. Inzwischen sind 23 Teilnehmer registriert. Die maximale Teilnehmeranzahl ist auf 100 beschränkt. Melden Sie sich also gleich an. Je früher, je besser.

    21. Godesburg-Open - Vorläufige Teilnehmerliste + Ausschreibung


Montag 22. Mai 2017
  • Bedauerlich

    Durch den Verzicht auf das letzte Spiel in der Oberliga NRW und die damit verbundene 0 : 8 - Niederlage daheim gegen den Tabellendritten SV Wattenscheid ist unsere 1. Mannschaft auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgefallen. Denn der SK Königsspringern Iserlohn, gegen den GSK I in Runde 8 schon überraschend nach einer 3 : 1-Führung noch mit 3½ : 4½ unterlag, konnte unerwartet auch noch gegen den Bahn-SC Wuppertal mit dem gleichen Ergebnis gewinnen und uns damit bei Punktgleichheit sogar nach Brettpunkten knapp überholen. Hoffentlich ist dies nicht nur 'kosmetisch', denn bei sich noch ergebender Neuordnung für die nächste Spielzeit kann es laut Turnierordnung in bestimmten Fällen (z.B. bei Verzicht) auch eine Beschränkung auf zwei Absteiger geben.

    gp

  • Grabowski gewinnt beim Schnellschach

    Pawel Grabowski konnte mit 5½ Zählern aus sechs Runden das Schnellschachturnier des Monats Mai gewinnen. Er verwies unter anderem IM Jakob Balcerak (4½) sowie Christian Köhler (3½) auf die Plätze. Niklas Schulte-Geers, der eine sichere Garantie auf den Ratingpreis zu haben scheint, gewann diesen auch diesmal. Er verbuchte ebenso stolze 3½ Punkte in einem Feld von nur 16 Teilnehmern, darunter sieben (!) Gäste. In der Jahreswertung führt weiterhin nach drei Runden Jacob Balcerak (43 Punkte) vor Pawel Grabowski (37) und jetzt Niklas Schulte-Geers (27) und Thomas Stenzel (25). Das nächste Schnellschach-Turnier wird erst am 14. Juli 2017 ab 19.30 Uhr ausgetragen.

    Michael Senkowski

    Tabelle

  • Halbfinale im NRW-Viererpokal

    Am 27. /28. Mai wird auf NRW-Ebene das Halbfinale der Pokalmeisterschaft (Vierer-Pokal) ausgetragen. Nach dem Sieg in der Vorrunde ist GSK wieder dabei und aufgrund der Bewerbung sogar als Ausrichter. Unsere Gegner sind der Düsseldorfer SK, der Kölner SK Dr. Lasker 1861 und der SV Weidenau/Geisweid. Eine schwere Runde. Der Düsseldorfer SK erzielte in der soeben beendeten 2.Bundesliga West den vierten Rang. Der Klub Kölner SK Dr. Lasker 1861 kam in der Regionalliga SVM als Dritter ins Ziel. Und in der Oberliga (= Regionalliga) Westfalen wurde der SV Weidenau/Geisweid Zweiter. Er setzte sich in der Vorrunde sensationell gegen den Bundesligisten SG Solingen durch. Und der Düsseldorfer SK schaltete den SV Würselen, Aufsteiger zur 1. Bundesliga, mit 2 : 2 und Blitzentscheid 4 : 0 aus.

    Weitere Infos auf der NRW-Website


Dienstag 16. Mai 2017
  • GSK-Schnellschachmeisterschaft 2017 ― Runde 3

    Am kommenden Freitag, 19. Mai findet die 3. Runde der offenen Schnellschach-Meisterschaft des GSK statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Beginn wie immer pünktlich 19.30 Uhr. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gäste herzlich willkommen. mehr...

  • 4. Benefiz Schnellschachturnier und Simultan in Bochum

    Dritter Platz für Hans Lotzien
    Hans Lotzien hat am 4. Benefiz Schnellturnier in Bochum teilgenommen und einen guten dritten Platz belegt. Lesen Sie seinen ausführlichen Bericht über das Geschehen vor Ort.

    Bericht von Hans Lotzien


Dienstag 16. Mai 2017
  • Schade

    Im letzten Spiel der Jugend-Oberliga West hat unser Team das Heimspiel gegen die SF Düsseldorf-Süd knapp mit 11 :13 verloren. Damit endet eine Spielzeit die geprägt war von echten Aufstellungs-Problemen. Zweimal wurden die Punkte kampflos abgegeben. Und in den übrigen Spielen wurde die U20 stets mit Spielern aus den unteren Altersklassen aufgefüllt. So auch diesmal. An den ersten drei Brettern gewann der GSK intern gegen stärkste Konkurrenz mit zwei Siegen und einem Remis am Spitzenbrett. Ab Rang 4 hingegen mussten sich erneut unsere jetzt noch schwächeren Talente, zweimal sogar U10 (!!), bei Differenzen von 600 DWZ und mehr der älteren Konkurrenz stellen. Fazit: Abstieg. Neuanfang auf SVM-Ebene ist angesagt.

    gp

    Teamseite GSK Jugendmannschaft U20

  • DWZ-Turnier 2017 Runde 2

    Der Turnierleiter Klaus Fehlau vermeldet die Resultate der 2. Runde vom DWZ-Turnier 2017. Gespielt wird in 3 Gruppen à 6-7 Spielern (A-C) und in einer Gruppe D mit 10 Spielern.

    Turnierseite

  • Heimspiel GSK I fällt aus

    Für den kommenden Sonntag, 21. Mai 2017, ist in der letzten Runde der Oberliga NRW für GSK I das Heimspiel gegen den SV Wattenscheid angesetzt. Dieses Spiel findet leider nicht mehr statt. In der neuen Spielzeit tritt der GSK eine 'Etage' tiefer in der NRW-Klasse an. GSK II ist dann in der Regionalliga, GSK III in der Verbandsliga, GSK IV in der Bezirksliga, GSK V in der Bezirksklasse, GSK VI in der 1. Kreisklasse und GSK VII in der 2. Kreisklasse. Sieben Mannschaften. In jeder Klasse eine.

    gp


Samstag 13. Mai 2017
  • Abschied

    Morgen beendet nun auch die Jugendabteilung die Saison. In der NRW Oberliga West empfängt die U20 in der Stadthalle die SF Düsseldorf-Süd. Beginn 11 Uhr. Nach fünf Niederlagen - davon zwei kampflos wegen Schwierigkeiten bei der Besetzung - und nur einer Punkteteilung verabschiedet sich der GSK in dieser hohen Klasse. Neubeginn auf SVM-Ebene ist für 2017/18 angesagt.

    gp

  • Besuch in Siegburg Siegburg Open mit GSK-Beteiligung

    Das Siegburg Open 2017 hat Ende April begonnen. Gespielt wird in dem Seniorenzentrum Heinrichstraße. Von unserem Verein spielen dort Artem Stier, Avetis u. Mushegh Avagyan sowie Michelle Trunz. Insgesamt nehmen 46 Schachspieler/innen teil. Gespielt wird jeweils donnerstags.

    Wie ich bereits an anderer Stelle berichtet habe, sind die Räumlichkeiten sehr gut. Leider kann es (gelegentlich) zu Problemen mit der Heimleitung kommen. So musste das Turnier sehr kurzfristig bezüglich der Anfangszeit um eine Stunde auf 20.00 Uhr nach hinten gerückt werden. Auch aus diesem Grund hat der Berichterstatter auf eine Teilnahme an diesem Turnier verzichtet. Von Siegburg nach Meckenheim ist es mit öffentlichen Verkehrsmittel schon ein sehr weiter und zeitintensiver Weg. Für Michelle und Mushegh sowie die ebenfalls sehr junge Hannah Ramien (Porz) ist dies nicht so erfreulich.

    Nach drei gespielten Runden führen Arnd Roßkothen und Mark Lamprecht mit jeweils 3 Punkten. Im Verfolgerfeld sind Sven Akstinat, Oliver Albrecht, Reiner Queck, David Both sowie Martin Seidel mit Jeweils 2½ Punkten zu finden. Artem Stier hat gegen Roßkothen verloren und kommt auf 2,0 Punkte. Michelle Trunz hat gestern gewonnen und somit bereits einen Punkt auf Ihr Konto. Die Avagyans kommen jeweils auf ½ Punkt. Am 18.05.2017 wird die 4. Runde gespielt. Das Turnier endet am 22.06.2017.

    Bericht von Hans Lotzien

    Turnierseite

    Website des Siegburger Schachclubs


Mittwoch 10. Mai 2017
  • Sonders Seniorenmeister im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg

    Das Turnier ist Ende. Wieder einmal wie fast immer in den letzten 12 Jahren hat Peteris Sondors (Godesberger SK) diese Bezirksveranstaltung gewonnen. Alle Ergebnisse lesen Sie, ebenso wie den Verlauf, im nachstehenden Abschlussbericht des Spielleiters Wolfgang Weiler.

    Turnierseite Seniorenmeisterschaft SBBRS 2016/17

  • Jugendturnier Mushegh siegte

    Am vergangenen Freitag richtete die Jugendabteilung das Turnier für den Monat Mai aus. Erfreulich nahmen 16 teil. Darunter 5 Gäste. Nach 6 spannenden Runden gewann überlegen Mushegh Avagyan. Er gewann alle Partien. Den zweiten Rang belegte mit 4 Siegen, einem Remis und einer Niederlage = 4½ Zählern Pierre Stöhr. Gleichauf kam Philip Hilgendorf mit der geringeren Zweitwertung auf den dritten Rang. Das große Mittelfeld führten Ben Klatt und Anwar Tibi mit je vier Zählern an.

    gp

    Tabelle

  • Blick über den Zaun

    Unser Nachbar, die VdSF Stadtverwaltung Bonn, ist in der Verbandsliga Ost mit zehn Siegen und nur einer Punkteteilung unbesiegt zur Regionalliga aufgestiegen. Sie krönte diese großartige Leistung nach elf spannenden Runden mit einem 7 : 1 gegen die Bergische SF. Herzlichen Glückwunsch. Sie spielt hier nun zusammen mit dem erneut ganz knapp beim Aufstieg gescheiterten SC Bonn/Beuel und der 'Dritten' des GSK. Als Spitzenreiter der Regionalliga steigt der SC Siegburg zur NRW-Klasse auf und trifft hier unter anderem auf unsere 1. Mannschaft.

    Leider haben die SG Siebengebirge und der SK Turm St. Augustin ihren Platz in der Verbandsliga Ost nicht halten können. Sie steigen zur Bezirksliga Bonn/Rhein-Sieg ab. Und treffen hier unter anderem auf GSK IV. Die Verbands-Klasse halten konnten hingegen der SK Troisdorf und die SF Rheinbach.

    gp


Montag 8. Mai 2017
  • DWZ-Turnier Runde 2

    Am kommenden Freitag ist die zweite Runde des klubinternen DWZ-Turniers vorgesehen. Der Terminplan kündigt einige interessante Paarungen an. So sitzen sich in der Klasse A Christian Köhler und Dieter Eisentraut gegenüber. In der Klasse B treffen die beiden nach DWZ favorisierten Hans-Ferdinand Stuch und Josef Hornischer aufeinander. Günter Poell hat in dieser Klasse noch vor dem Start zurückgezogen. In der Klasse C wartet man gespannt wie sich die NRW-U10w-Meisterin Michelle Trunz gegen Altmeister Achim Scheumann behauptet und in der großen D-Klasse kommt es unter anderem zum Duell von Edwin Berkau und Bertold Böttcher. Die noch nicht verzeichneten Ergebnisse in Runde 1 werden im Kurier bald nachgetragen. Bitte an die Spielleitung: Sie immer alsbald an die Redaktion des Kuriers melden damit die Tabellen stets aktuell sind.
    Der Turnierleiter Klaus Fehlau vermeldet, dass in der Klasse A Wilfried Rommel hinzugekommen ist. Dadurch wurde auch der Spielplan in dieser Gruppe geändert.

    Turnierseite

  • Monatsblitz im Mai ― IM Seger gewinnt vor IM Balcerak

    Das Monats-Blitzturnier für Mai sah nach 11 gespielten Runden IM Rüdiger Seger vorne. Er holte unbesiegt 10 Punkte in einem Teilnehmerfeld von 20 Spielern (darunter 8 Gäste) und verwies IM Jakob Balcerak (9½) sowie Hans Lotzien (7½) auf die Plätze. Je eine Remis gegen ihn verbuchten Andreas Kräußling und Gerd Schniggenberg. Qualitativ war das Turnier mit drei Titelträgern diesmal sehr stark besucht. Den Ratingpreis sicherte sich wieder einmal Niklas Schulte-Geers, der es auf ebenso 7½ Zähler brachte. In der Jahreswertung liegt er mit 53 Punkten aus 5 Durchgängen weiter vorn. Zweiter ist jetzt mit 44 Zählern und ebenfalls 5 Starts der Blitzmeister des Vorjahres Thomas Stenzel. Dahinter folgen Rüdiger Seger und Jakob Balcerak mit je 39 Zählern aus 3 Runden sowie Pawel Grabowski der auch auf 39 Punkte kommt, allerdings aus vier Runden. Das nächste Monats-Blitzturnier wird am 2. Juni 2017 ab 20.00 Uhr ausgespielt.

    Michael Senkowski

    Tabelle

  • Schwert von Lülsdorf 2017

    Am Sonntag, dem 27. August 2017 findet das 28. Schnellturnier um das »Schwert von Lülsdorf« statt. Gespielt werden 9 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie. Hauptpreise 350/250/180/120.

    Ausschreibung im PDF-Format


Donnerstag 4. Mai 2017
  • Vorschau Monatsblitzturnier

    Morgen, Freitag, 5. Mai, wird die fünfte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK ausgetragen. Beginn pünktlich 20.00 Uhr. Meldeschluss 19.45 Uhr. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. In Führung liegt nach vier Runden Niklas Schulte-Geers (43 Punkte), vor Pawel Grabowski (39) und dem amtierenden Klub-Blitzmeister Thomas Stenzel (35). Eine Woche später ist dann die zweite Runde des klubinternen DWZ-Turniers.

    Offene Blitzmeisterschaft des GSK 2017

  • DWZ-Pokalturniere

    Der Godesberger SK lädt ein zum 1. Godesberger Jugendpokal und 1. Godesberger Amateurpokal am Sonntag, 11. Juni 2017.  Das zugrundeliegende Konzept spricht Kinder, Jugendliche und Amateure gleichermaßen an. Innovativ hierbei ist die Ausrichtung unter einem „gemeinsamen Dach“ mit anderen Vereinen aus Bayern, Württemberg und Schleswig-Holstein.  Spielberechtigt für den Jugend-Pokal sind alle U12, U10, U8 mit DWZ<1000. Der Amateur-Pokal ist frei für Spieler jeglichen Alters mit DWZ<1600. Der Organisator der beiden DWZ-Turniere ist .

    Ausschreibung

    Turnierseite

  • Christian Köhler Klubmeister

    Die Klubmeisterschaft ist zu Ende. In der achten Runde gab es noch einmal spannende Kämpfe. Bis zum Schluss war die Frage nach dem neuen (oder doch alten) Meister offen. Mit einem Sieg gegen Timo Schäfer verteidigte Christian Köhler die Führung. Der Meister des Vorjahrs Dr. Thomas Bopp zog nach Sieg über Gerd Schniggenberg gleich. Beide beendeten das Turnier mit sechs Siegen und zwei Punkte-Teilungen ohne Niederlage. So musste nach dem Reglement die Zweitwertung (Gegenwert der Gegner) entscheiden. Und hier ist Christian Köhler um 11 DWZ vorne. Mit diesem schönen Erfolg hat er nun, kaum zu glauben, die Zahl der in dieser Spielzeit errungenen Titel auf sechs (!!) erhöht. Er gewann im GSK diese Einzelmeisterschaft, das Pokal- und das Schnellschach-Turnier. Auf Bezirksebene kamen die EM und das Pokalturnier hinzu. Und im SB Mittelrhein siegte er auch im Pokal-Wettbewerb.

    Auf den dritten Rang kam Niklas Schulte-Geers mit fünf Siegen, 2 Remis und nur einer Niederlage ins Ziel. Er war damit auch Bester in der Rating-Klasse A (1901 bis 2100). Markus Schumacher, der auf dem vierten Rang das Turnier beendete, gewann wie im Vorjahr die Rating-Klasse B. Dies gelang diesmal Heinz Bitsch in der Rating-Klasse C auf dem neunten Rang. Und in der Ratingklasse D liegt Guido Lammerich mit Rang 10 vorne. Leider gab es keine Teilnehmerin. Auch war kein Jugendpreis zu vergeben. Bester Senior wurde erneut Wilfried Rommel.

    Es nahmen 29 Klubmitglieder teil. Vier schieden unterwegs aus. Kritische Anmerkungen zu einer doch geringen Teilnehmerzahl im Verhältnis zu früher und zur Konkurrenz in der Nachbarschaft gab es im Vorjahr. Lesen Sie dort noch einmal nach. Fazit: Trotz nun gegenüber den Vorjahren wohl bester zentraler Lage und guten Spielbedingungen hat sich offensichtlich nichts geändert. Es muss also wohl im Vorstand noch einmal auch über die weiteren genannten Gründe 'nachgedacht' werden.

    gp

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17


Mittwoch 3. Mai 2017
  • GM Vitaly Kunin gewinnt das 45. Godesburg Schnellturnier

    GM Vitaly Kunin vom SC Freibauer Mörlenbach-Birkenau hat das 45. Godesburg-Schnellturnier 2017 gewonnen. Er erzielte 10 Punkte (9 Siege, 2 Remis). Zweiter wurde, einen halben Zähler zurück, der Vorjahressieger GM Vladimir Epishin (SV Lingen) mit 9½ Punkten (8 Siege, 3 Remis). Den dritten Platz belegte IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) mit 8 Zählern (6 Siege, 4 Remis, 1 Niederlage). Insgesamt nahmen 102 Schachspieler an dem von Michael Senkowski (Godesberger SK) geleiteten Turnier teil, darunter 2 GM, 5 IM und 2 FM.

    Abschlussbericht incl. Tabellen und Bildergalerie

  • Formel 1-Jugend-Grand-Prix 2016/17 - 5. Runde in Lohmar

    Am kommenden Samstag, 6. Mai 2017 findet die 5. Runde der Formel 1 Saison 2016/17 statt. Ausrichter sind die Schachfreunde Lohmar. Näheres in der Ausschreibung im Anhang.

    Ausschreibung

    Turnierseite bei der Schachjugend Bonn/Rhein-Sieg


Dienstag 2. Mai 2017
  • GSK II sichert Klassenerhalt

    Nach einer eher schwachen Saison (im Vorjahr Rang 3) stand unsere »Zweite« am letzten Spieltag vor der Aufgabe den Klassenerhalt in der Regionalliga durch einen Sieg gegen den Tabellenletzten SV Dormagen sicher zu stellen. Mit einen hohen Sieg (6½ :1½) ist dies dann letztlich auch mit fünf Gewinn- und drei Remis-Partien ohne Niederlage erfreulich gelungen. Dem Konkurrenten in der Abstiegszone, der dritten Mannschaft der SG Porz, reichte ein 4 : 4 gegen den bis zuletzt auch gefährdeten Kölner SK II nicht. Sie steigt, ebenso wie GSK III und SV Dormagen, zur Verbandsliga ab. Mehr lesen Sie im folgenden Bericht von Hans Lotzien.

    gp


Donnerstag 27. April 2017
  • Spannendes Finale

    Am morgigen Freitag findet die 8. und letzte Runde der Klubmeisterschaft statt. Die Frage nach dem neuen (oder doch alten) Meister ist vor der Schlussrunde weiterhin völlig offen. Es führen Abomeister Christian Köhler und Titelverteidiger Dr. Thomas Bopp punktgleich mit je 6 Zählern. Auf Rang drei 'lauert' Youngster Niklas Schulte-Geers mit 5 Zählern auf ein Stolpern der beiden Spitzenreiter.

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17

  • Klassenverbleib?

    Am kommenden Sonntag hat der GSK noch einmal ein sehr wichtiges Heimspiel. Zur letzten Runde empfängt die zweite Mannschaft den Tabellenletzten SG Dormagen. Sie benötigt zum Erhalt der Spielberechtigung in der Oberliga Mittelrhein einen Sieg. Denn es ist davon auszugehen, dass der Konkurrent um den rettenden Rang acht, die SG Porz III, das Spiel bei dem auch noch nicht gesicherten Kölner SK II gewinnt. Dann haben drei Teams 9 Pluspunkte. Und nach dem Reglement für den SVM zählt nun seit 2015 der direkte Vergleich untereinander. Im vorliegenden Fall hätten alle drei jeder einen Sieg und eine Niederlage. Mithin wieder Gleichstand. Und dann entscheiden die Brettpunkte untereinander. Und hier liegt der GSK immer vorn. Dank unseres hohen 7 : 1 gegen die SG Porz III. Diese muss mindestens mit 6 : 2 gegen den Kölner SK II gewinnen. Sonst steigt sie ab. Noch spannender wird es, wenn DJK Aufwärts Aachen III - was durchaus eintreten kann - gegen den Aufsteiger SC Siegburg das letzten Spiel verliert. Dann kommen die noch mit neun Zählern dazu. Nun aber ergibt der direkte Vergleich zwei Siege für DJK Aachen und GSK und nur je einen für die beiden anderen. Und deshalb zählt dann der direkte Vergleich allein unter denen. Die SG Porz kann sich also nur wünschen, dass es so kommt. Denn dann reicht auch ein 4.5 : 3.5 gegen KKS II. Wenn allerdings GSK III gegen SV Dormagen nur Remis spielt oder sogar verliert , steigt sie ab, es sei denn die SG Porz III bleibt auch durch Remis / Niederlage auf gleicher Höhe. Unsere schon abgestiegene dritte Mannschaft ist an diesem Tage spielfrei.

    gp


Montag 24. April 2017
  • Michelle Trunz gewinnt NRW-Meisterschaft (U10w) in Kranenburg

    Bei der NRW-Jugend-EM in Kranenburg (17. -22. April 2017) hat Michelle Trunz die Altersklasse U10w gewonnen. Herzlichen Glückwunsch. Ein weiterer großer Erfolg der Jugendabteilung des GSK.

    Bericht von Sebastian Trunz

  • Erste Resultate vom DWZ-Turnier 2017

    Der Turnierleiter Klaus Fehlau vermeldet die ersten Ergebnisse vom DWZ-Turnier 2017. Gespielt wird in 3 Gruppen à 6-7 Spielern (A-C) und in einer Gruppe D mit 10 Spielern.

    Turnierseite


Dienstag 18. April 2017
  • Plan für das DWZ-Turnier 2017

    Die Gruppenaufteilung und die Paarungen für das DWZ-Turnier sind fertig. Am kommenden Freitag, 21. April geht's los. Wichtig! Vor- oder Nachspielen ist in beiderseitigem Einverständnis immer möglich, muss aber dem Turnierleiter per Mail mitgeteilt werden. Das Ergebnis muss vom Sieger - bei Remis vom Weißen - per Mail an den Turnierleiter gehen. Kommt keine Einigung zustande, gilt der angesetzte Termin. Nachspielen ist bis spätestens 01.09.2017 möglich, danach wird das Turnier abgeschlossen. Sollte eine Gruppe vorher fertig werden, wird auch vorher abgeschlossen. Und nun wünschen wir spannende Partien...

    Klaus Fehlau

    Turnierseite

  • Niklas Schulte-Geers und Tobias Mauer bei der SJM-Einzelmeisterschaft erfolgreich

    Unsere beiden Talente Niklas und Tobias nutzten die Osterferien um an der SJM-Jugendeinzelmeisterschaft teilzunehmen.
    Tobias Maurer
    konnte in der Gruppe U16 einen sehr guten 3. Platz belegen. Arthur Khchatryn (Satrac Club), Richard Sewald (SG Porz) sowie Tobias Maurer erzielten jeweils 5,0 Punkte aus sieben Runden. Leider sprach die Buchholzwertung knapp gegen Tobias. Die drei Genannten hatten einen Punkt Vorsprung. Den 5. Platz belegte der für Sankt Augustin spielende Florian Meineke.
    Niklas Schulte-Geers führte sehr lange das U18-Turnier an. Am Ende konnte er mit 5,0 Punkten den 2. Platz hinter Timor Suppert von der Stadtverwaltung Bonn belegen, der auf 5½ Punkte kam. Beide haben sich damit für die NRW-Einzelmeisterschaft in Kranenburg qualifiziert.
    Leider ist die Homepage der Schachjugend NRW wenig ergiebig. Das Turnier beginnt am Ostermontag. Die Meisterschaft wird in der Jugendtagungsstätte Wolfsberg in Kranenburg-Nütterden stattfinden. Kronenburg ist eine Ortschaft im deutsch-belgischen Grenzgebiet und gehört zur Gemeinde Euskirchen. Der Ort wird auch als Perle der Eifel bezeichnet. Ein Besuch lohnt sich bestimmt.

    Bericht von Edwin Berkau und Hans Lotzien


Mittwoch 12. April 2017
  • Die nächsten Termine

    Am Karfreitag, 14. April ist unser Klublokal geschlossen. Eine Woche später (21. April) startet wieder unser beliebtes DWZ-Turnier (Anmeldung noch bis 14.4. 12:00). Und am 28. April folgt dann die 8. und letzte Runde in der Klubmeisterschaft.

  • Spielbericht GSK I - SK Königsspringer Iserlohn I

    In der 8. Runde der NRW Oberliga - der dritthöchsten Spielklasse im Deutschen Schachsport -  reiste unsere 1. Mannschaft zum SK Königsspringer Iserlohn. Wir alle hofften daheim, dass es dem gut aufgestellten Team gelingen könnte mit einem Sieg letzte wohl doch eher theoretische Chancen zu wahren. Leider gab es nach zwischenzeitlicher 3½ : 1½ - Führung eine unglückliche 3½ : 4½ Niederlage. So bleibt uns jetzt nur übrig ganz herzlich der ganzen Mannschaft zu danken für ein wirklich beachtliches Abschneiden mit dem wohl niemand zu Beginn der Saison rechnen konnte. Die erbrachte Leistung wird auch sichtbar, dass das Team in der Endabrechnung noch ein Plus von 32.5 DWZ verbuchen konnte. Vom Kampfverlauf berichtet der Mannschaftsführer Martin Wecker. mehr...

  • Saison-Abschlussbericht GSK IV

    Die Saison 2016-17 in der Bezirksliga Bonn-Rhein-Sieg ist vorbei. Der Rauch hat sich verzogen. GSK 4 hat in der Tabelle den 7. Platz erreicht und kann sich zum Klassenerhalt gratulieren. Allerdings…
    Wir hatten mehr Glück als (Schach-) Verstand! Die Niederlage mit 3 : 5 in der 8. Runde gegen Fritzdorf hätte uns Kopf und Kragen kosten können. Aber dann hat Hennef in der letzten, für uns spielfreien, Runde ganze Arbeit für uns geleistet, Beuel mit 6:2 besiegt und damit auf den Abstiegsplatz verwiesen. Wieviel Dusel unterm Strich bei uns zusammenkam, zeigt sich an den Brettpunkten. Da haben wir mit 24½ die rote Laterne, noch hinter Heimerzheim (25½) und Beuel (28).

    Bericht von MF Peter Henn

  • GSK qualifiziert sich für Finalrunde der NRW U10-Mannschaftsmeisterschaft

    Bei der Vorrunde West der NRW U10-Mannschaftsmeisterschaft in Kaarst hat unser Team einen tollen Erfolg erzielt. In der Besetzung Michelle Trunz (5½ aus 7), Mushegh Avagyan (5), Anwar Tibi (4½) und Tamila Trunz (3) landete man auf einem hervorragenden 3. Platz und hat sich somit für die Finalrunde am 02.07.2017 qualifiziert.

    Bericht von Sebastian Trunz


Montag 10. April 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Erste Entscheidungen...
    In den beiden hohen Klassen des SV Mittelrhein sind einige, aber nicht alle Entscheidungen am vorletzten Spieltag gefallen. Im Spitzenspiel der Regionalliga siegte der SC Siegburg mit 6½ : 1½ gegen den bis dahin punktgleichen SC Bonn/Beuel. Da gleichzeitig der dritte Aufstiegsbewerber, der Klub Kölner SF Dr. Lasker 1861, gegen die SG Porz III mit 3 : 5 unterlag, steigen die mit drei Großmeistern antretenden Siegburger, die nun mit zwei Punkten führen, auf jeden Fall (notfalls mit dem direkten Vergleich) zur NRW-Klasse auf. Am Tabellenende hingegen bleibt es spannend. Die dritte Mannschaft des Godesberger SK und der SV Dormagen steigen zur Verbandsliga ab. Ihr kleines Finale um die 'rote Laterne' konnten die Badestädter mit 4½ : 3½ für sich entscheiden. weiterlesen...

    DJK Aufwärts Aachen III  -   GSK II   - : +    mehr...
    SV Dormagen I  -   GSK III   3½ : 4½    mehr...
  • Monatsblitz im April Heiko Mertens siegt überlegen

    Das Blitzturnier im Monat April wurde von Heiko Mertens klar beherrscht. Er holte aus 11 Runden 10 Punkte und verlor nur in der letzten Runde gegen Stephan Bröhl. Den zweiten Rang unter 19 Teilnehmern - darunter acht Gäste - sicherte sich Niklas Schulte-Geers mit 7½ Zählern vor dem punktgleichen Thomas Stenzel. So gute 'Blitzer' wie Pawel Grabowski, Hans Lotzien und Dr. Andreas Kräussling - sonst stets in der Spitzengruppe zu finden - landeten diesmal nur im Mittelfeld. Den Ratingpreis gewann Stephen Kutzner (6½). In der Jahreswertung hat Niklas Schulte-Geers die Führung übernommen. Das nächste Blitzturnier wird am 5. Mai ab 20.00 Uhr ausgetragen.

    Michael Senkowski

    Tabelle

  • Jugendturnier im April

    Es siegte nach sechs Runden Niklas Schulte-Geers. Er gewann alle Partien. Den zweiten Rang belegte Michelle Trunz mit 5 Zählern. Dritter wurde punktgleich Tim Dammers. Insgesamt nahmen 23 Mitglieder unserer Jugendabteilung teil.

    gp

    Tabelle

  • Letzter Aufruf zum DWZ-Turnier

    Meldeschluss ist Karfreitag, der 14.04. um 12:00 bei . Bisher gibt es 27 Anmeldungen. Es fehlt nur noch eine einzige Meldung, um eine vierte Gruppe aufzumachen. Dann hätten wir 3 Gruppen à 6 Spielern (A-C) und eine Gruppe D mit 10 Spielern. Und es wäre wirklich schade, wenn keine obere Gruppe mit Spielern über 1900 zustande käme.

    Klaus Fehlau

    Turnierseite

  • SJM-Einzelmeisterschaft 2017 gestartet

    Am vorgestrigen Samstag ist die Verbandsmeisterschaft der Mittelrheinjugend in Morsbach gestartet. Mit Niklas Schulte-Geers (U18) und Tobias Mauer (U16) sind zwei junge Talente aus der Godesberger Schachschule dabei. Wir wünschen Beiden viel Erfolg. Die Ergebnisse können auf der Homepage der Mittelrheinjugend eingesehen werden.

    SJM-EM 2017 U16

    SJM-EM 2017 U18

  • Betriebssport Schach-Einzelmeisterschaft ― Hans Lotzien siegte

    Die Einzelmeisterschaft im Schach des Betriebssports ist entschieden. Überlegender Sieger wurde der Vielfachmeister Hans Lotzien mit 6½:½ Punkten. Lediglich in der ersten Runde gab er ein Remis gegen Ferdinand Stuch (SC Bonn/Beuel) ab. Den zweiten und dritten Platz belegten Gregor Raupach (Stadtverwaltung Bonn) und Joachim Raabe (Brühler SK) mit 5½ Punkten. Mitfavorit Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) kam mit 5,0 Punkten lediglich auf den vierten Platz.
    Einen ausgezeichneten 6. Platz belegte Markus Schumacher mit 4½ Punkte. Er ist auch maßgeblich für die neue Homepage des SB Bonn/Rhein-Sieg verantwortlich. Sie bietet eine Vielzahl von aktuellen Neuigkeiten rund um das Schachspiel. Ein Klick auf diese Seiten lohnt sich. Peter Leymann landete mit 4,0 Punkten auf den 13. Platz. Berthold Böttcher war sicherlich mit seinen drei erzielten Punkten auch sehr zufrieden (Platz 25). Er konnte sich sogar noch vor dem Altmeister Jürgen Eckermann platzieren (2½ Punkte). Martin Stamer zierte mit einem Punkt das Tabellenende.

    Bericht
    von Hans Lotzien

    BKV Einzelmeisterschaft 2016/2017


Mittwoch 5. April 2017
  • Vorschau Monatsblitzturnier

    Am kommenden Freitag, 7. April, wird die vierte Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK ausgetragen. Beginn pünktlich um 20.00 Uhr. Meldeschluss 19.45 Uhr. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

    Offene Blitzmeisterschaft des GSK 2017

  • Vorschau auf das Wochenende

    Sehr wichtig
    Noch sechs Spiele. Dann ist die Saison zu Ende. Manche werden sicher sagen: Schade. Die Mehrzahl aber, so denke ich jedenfalls, werden sagen: Endlich. Vor allem an Sonntagen mit lang entbehrtem Sonnenschein ist unser Sport mitunter schon etwas belastend. Sagt nicht nur die Hausfrau, wenn das Mittagessen ausfällt und der anschließende Spaziergang wieder nicht stattfindet. Und weil das so ist, sind die Mannschaftsführer mitunter die ganze Woche damit befasst Absagen zu registrieren um dann endlich (oft) das Team doch mit viel Ersatz zu komplettieren. weiterlesen...

  • Klubmeisterschaft ― Spannendes Finale

    Bald ist die Klubmeisterschaft zu Ende. Auch nach der siebten und vorletzten Runde ist die Frage nach dem neuen (oder doch alten) Meister noch nicht geklärt. Titelverteidiger Dr. Thomas Bopp setzte sich gegen Michael Müller Boge durch und Abomeister Christian Köhler siegte gegen Dr. Dieter Eisentraut. Beide habe 6 Punkte. Und sind nach dem Zweitwert (Durchschnitt der Gegner-DWZ) nur 17 DWZ getrennt. Auf Rang drei 'lauert' Youngster Niklas Schulte-Geers mit 5 Zählern auf ein Stolpern der beiden Spitzenreiter. Er gewann seine Partie gegen Thomas Große-Gehling. Dahinter haben mit je 4½ Zählern Dr. Dieter Eisentraut, Gerd Schniggenberg und Timo Schäfer zwar selbst keine Möglichkeit mehr Klubmeister zu werden, wohl aber als 'Königsmacher' zu wirken. Denn sie spielen nun in Runde 8 am 28. April (in dieser Reihenfolge) gegen Schulte-Geers, Dr. Bopp und Köhler. Mithin Spannung pur. Da es nach der Spielordnung auch bei Punkte-Gleichheit in der Abschluss-Tabelle nicht wie vor Jahren üblich einen Stichkampf um den Titel gibt sondern selbst dann die Zweitwertung gilt, beginnt nun allenthalben das Rechnen. Prognose: Wenn beide am Ende die gleiche Punktzahl haben ist Christian Köhler neuer Klubmeister und holt damit - wie an anderer Stelle hier im Kurier errechnet - den sechsten Titel in einer Spielzeit. Nur nebenbei: Wenn beide verlieren und Niklas gewinnt haben alle drei zwar sechs Punkte, an der Reihenfolge ändert sich aber auch dann nichts.

    gp

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17

  • Besuch in Bad Ems

    14. Kaiseropen mit Godesberger Beteiligung
    Hans Lotzien war zu Besuch in Bad Ems und berichtet vom Open sowie Seniorenturnier mit Godesberger Beteiligung.

    Bericht von Hans Lotzien


Montag 3. April 2017
  • Vierer-Pokal ― Zwischenrunde erreicht

    Der GSK hat wieder einmal an der Pokalmeisterschaft für Mannschaften teilgenommen. Zuletzt war dies 2014 der Fall. Dort kamen wir sogar bis in die Finalrunde auf NRW-Ebene. Jetzt ging es zunächst einmal am Wochenende in die von 64 Teams bestrittene Vorrunde. Der GSK hatte sicher ein wenig Glück beim Auslosen der 16 Gruppen mit je vier Klubs. Unsere Gegner waren der SV Dormagen, der SV Märkischer Springer Halver Schalksmühle und der SV Wermelskirchen. Dieser stellte auch sein Spiellokal zur Verfügung.

    Am Samstag siegte der GSK mit 2½ : 1½ gegen Schalksmühle und der Gastgeber bezwang den SV Dormagen mit 3½ : ½ Punkten. Am Sonntag trafen dann die Sieger aufeinander. Die Verlierer schieden aus. Der GSK setzte sich als Favorit (nach DWZ) mit 3½ : ½ durch und erreichte somit die Zwischenrunde (27./28. Mai 2017). Gegner und Spielort stehen noch nicht fest. Gespielt wird dann in vier Gruppen und deren Sieger bestreiten am 1./2.  Juli 'irgendwo' dann das Finale. Wobei dann die Teilnehmer des Endspiels schon Startrecht in der Deutschen Pokal-Meisterschaft haben.

    Hans Lotzien und Christian Köhler haben jeder einen farbigen Tages-Bericht vom Geschehen geschrieben. Lesen Sie selbst wie dieser schöne Erfolg erreicht wurde. Vorab noch ein Blick in das Archiv: In längst vergangenen Zeiten war der Klub bundesweit mehrere Male in diesem Wettbewerb vertreten. 1999 wurde er in der Bad Godesberger Redoute unbesiegt Dritter, als er im Halbfinale mit 2 : 2 nach Berliner Wertung der SG Porz unterlag. Ein Jahr später kam er in Forchheim sogar ins Finale. Wieder war die SG Porz der Gegner, der diesmal laut Presse recht glücklich mit 2½ : 1½ gewann. weiterlesen...

    gp

  • Aufruf zum DWZ-Turnier 2017

    Bisher haben sich 22 Teilnehmer zum DWZ-Turnier gemeldet, darunter 4 ohne DWZ. Es können maximal 5 Spieler ohne DWZ teilnehmen. Anmeldeschluss ist Karfreitag, der 14.04.2017, 12:00. Anmeldung unter . Nach bisherigem Stand gäbe es 3 Gruppen, die unterste mit 9 Teilnehmern, da in der untersten Gruppe ja auch 5 Spieler mit DWZ sein müssen. Noch 5 Meldungen wären erforderlich für eine 4. Gruppe. Es wäre schön, wenn noch eine Gruppe mit stärkeren Spielern mit DWZ über 1800 zusammenkäme. An den DWZ-Spieltagen wären die nicht angemeldeten sonst zum Kiebitzen vergattert, immerhin an 9 Spieltagen! Termine sind im Terminkalender verzeichnet. Nachgespielt werden kann bis 01.09., dann wird spätestens abgeschlossen und DWZ-gemeldet.

    Klaus Fehlau

    Turnierseite


Mittwoch 29. März 2017
  • Spannend

    Am kommenden Freitag ist ab 19.00 Uhr die siebte und vorletzte Runde der Klubmeisterschaft angesetzt. Dabei kommt es an der Tabellenspitze zu spannenden, möglicherweise schon vorentscheidenden Spielen. An Tisch 1 empfängt Christian Köhler (5 Punkte), der (wie berichtet) schon 5 Titel gesammelt hat, Dr. Dieter Eisentraut (4.5). Gleich nebenan trifft der Titelverteidiger Dr. Thomas Bopp (ebenfalls 5) auf Michael Müller-Boge (4). Und in der dritten Spitzenpaarung wird Youngster Niklas Schulte-Geers (4) sicher versuchen gegen Thomas Große-Gehling Anschluss zu halten. Mithin Spannung pur.

    Am Sonntag sind dann alle Mannschaften spielfrei. Lediglich die U20 reist als Tabellenletzter in der Jugendliga NRW zur SG Porz II.

    Und schon vormerken:
    In einer Woche (9.4.) muss die 2. Mannschaft in der Regionalliga Mittelrhein zum Spiel um den Klassenerhalt bei der starken dritten Mannschaft der DJK Aufwärts Aachen antreten. Und GSK III, schon zur Verbandsliga abgestiegen, reist zum Tabellenletzten SV Dormagen. Ferner kommt es zeitgleich in dieser Klasse zum Aufstiegsspiel zwischen dem SC Bonn/Beuel und dem SC Siegburg. Außerdem tritt die VdSF Stadtverwaltung Bonn - eine Etage tiefer - beim SK Turm Euskirchen zur Vorentscheidung um den Aufstieg in die Regionalliga an. Mit einem Zähler Vorsprung sind die Chancen gut.

    gp

  • Christian Köhler Bezirksmeister

    Die Einzelmeisterschaft 2017 des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg ist beendet. Ohne Verlustpartie Sieger mit einem halben Punkt Vorsprung wurde Christian Köhler mit 4 Punkten vor - der großen positiven Überraschung dieses Turniers - Peter Müller mit 3½ Punkten aus 5 Partien (beide vom Godesberger SK).

    Spielleiter Wolfgang Weiler berichtet...

  • Spielbericht GSK II - SC Bonn Beuel I

    In der 9. Runde der SVM Oberliga unterlag unsere »Zweite« im Lokalderby gegen den Aufstiegsaspiranten SC Bonn Beuel knapp mit 3½ : 4½. Wie erhofft hat auch unser direkter Abstiegskonkurrent Porz III verloren, sodass wir aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs noch die Nase vorn haben. Das Ziel „Klassenerhalt“ ist also weiterhin machbar. Vom Kampfverlauf berichtet der Mannschaftsführer Robert Biedeköpper. mehr...


Montag 27. März 2017
  • Abschied und Rettung

    Gestern war noch einmal ein wichtiger Tag für den GSK. Leider gab es Trauer und Freude zugleich. Unsere 'Erste' hat das vorletzte Spiel der Saison in der hohen Oberliga NRW mit 3½ : 4½ verloren. Schade. Nun doch Abstieg in die NRW-Klasse. Aber unsere 'Vierte' konnte ohne selbst anzutreten den Klassenverbleib in der Bezirksliga feiern. Was an diesem spannenden Sonntag alles geschah können Sie sicher schon bald hier im Bericht unseres Spielleiters für Mannschaften Martin Wecker aber auch in der folgenden Darstellung lesen. Verbunden mit einem Blick auf die letzten Spieltage bei denen es noch einmal für das Abschneiden unseres Schachbezirk im SVM und für den GSK im Bezug auf die 'Zweite' spannend wird. weiterlesen...

  • IM Balcerak siegt erneut beim Schnellschach

    Die zweite Runde der Schnellschachmeisterschaft des Godesberger SK wurde ebenso wie Runde eins von IM Jakob Balcerak gewonnen. Er erzielte in einem Feld von diesmal leider nur 15 Teilnehmern - darunter fünf Gäste - nach sechs Runden vier Siege und zwei Remis = 5 Zähler. Eine Punkteteilung erreichten Andreas Kräußing und Robert Biedeköpper. Keine Partie ging verloren. Zweiter wurde Thomas Stenzel einen halben Punkt zurück vor Pawel Grabowski (4). Den Ratingpreis gewann abermals Niklas Schulte-Geers, der es mit zwei Siegen, drei Remis und nur einer Niederlage auf 3½ Zähler und Rang 4 brachte und dabei viele Teilnehmer mit besserer DWZ hinter sich ließ. Die dritte Runde wird am 19. Mai 2017 um 19.30 Uhr ausgespielt.

    Michael Senkowski

    Tabelle

  • Besuch in Essen Ruhrgebietsmeisterschaft der Senioren gestartet

    Am 20.03. hat das 10. Willi-Knebel-Gedenkturnier, gleichzeitig die 24.Offene Ruhrgebietsmeisterschaft der Senioren mit 62 Teilnehmern begonnen Gespielt wird im Gemeindesaal St. Bonifatius in der Molkestr. 160. Die Idee zu diesem Turnier geht auf Willi-Knebel zurück. Leider ist er viel zu früh gestorben. Willi Knebel war für die Sportfreunde Katernberg das was für unseren Verein bis heute noch Günter Poell ist. An dem Turnier nehmen auch meine drei Mannschaftskollegen Erich Krüger, Helmut Hassenrück und Kuno Thiel aus dem NRW 2 Team bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft vergangenen November in Magdeburg teil. Neben drei bis vier anderen Schachgrößen aus dem Ruhrgebiet sind dies auch die Anwärter auf den Titel. Das Besondere an diesem Turnier ist auch die Austragungsform. Es wird jeweils Montags, Dienstags und Mittwochs gespielt. Somit besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, weiterhin ihre Vereinsabende (die meistens Freitags sind) zu besuchen bzw. am Sonntag an dem möglichen Mannschaftskampf teilzunehmen.

    Bericht von Hans Lotzien

    Turnierseite


Freitag 24. März 2017
  • GSK-Schnellschachmeisterschaft 2017 ― Runde 2

    Am heutigen Freitag, 24. März findet die 2. Runde der offenen Schnellschach-Meisterschaft des GSK statt. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Beginn wie immer pünktlich 19.30 Uhr. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gäste herzlich willkommen. mehr...

  • Letzte Chance

    Am Sonntag reist unsere 'Erste' in der Oberliga NRW zum Tabellenletzten SK Königsspringer Iserlohn. Der Gastgeber hat bisher alle sieben Spiele verloren. Nach DWZ ist er jedoch unserem Team gleichwertig. Für uns ist es die letzte, vielleicht sogar nur noch theoretische Chance, durch einen Sieg zwei Runden vor Schluss Anschluss an das untere Mittelfeld zu finden. Das setzt aber auch Niederlagen der noch erreichbaren Konkurrenz voraus. Auf jeden Fall muss GSK I bemüht sein den achten Rang zu verteidigen. Denn es gab auch schon mal Jahre, in denen bei entsprechendem Verlauf der Saison nur zwei Vereine aus der Oberliga NRW absteigen mussten. Also auf denn. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und Wunder gibt es selbst im Schach immer wieder. Das gilt auch für die spielfreie 4. Mannschaft. Sie muss befürchten trotz eines Vorsprungs von einem Mannschaftspunkt aus der Bezirksliga abzusteigen. Dann nämlich wenn SF Rheinbach II und SC Bonn/Beuel II punkten.

    gp

  • Köhler Pokalmeister im SVM

    Christian Köhler hat das Finale der Pokalmeisterschaft des SB Mittelrhein gegen Klaus Scharff vom SV Opladen gewonnen. Er nimmt nun mit seinem Gegner am gleichen Wettbewerb auf der NRW-Ebene teil. Damit hat Schachfreund Köhler in 2016 bereits vier Titel gewonnen, denn er ist auch aktuell Pokalsieger im GSK und im SB Bonn/Rhein-Sieg sowie Schnellschachmeister im Klub. Zudem gewann er den Pokal im GSK auch 2013 und 2014. Herzlichen Glückwunsch.

    gp

  • Neue DWZ/ELO-Rangliste

    Die neue DWZ/ELO-Rangliste des Godesberger SK liegt vor. Der GSK zählt aktuell 166 Mitglieder, davon besitzen 78 eine ELO-Zahl. DWZ-Stand ist vom 22. März 2017 und ELO-Stand ist vom 1. März 2017. mehr...


Mittwoch 22. März 2017
  • Spielbericht GSK V - SG Siebengebirge II

    Nach einem klaren 6:1-Sieg gegen die zweite Mannschaft der SG Siebengebirge hat GSK V die Saison 2016/17 als Drittplatzierter der Bezirksklasse abgeschlossen. Aufgrund der aktuell noch gültigen Regel der Bezirksturnierordnung, nach der bei gleicher Mannschaftspunktzahl als Zweitwertung für den Aufstieg zuerst der direkte Vergleich zählt, liegen der SV Hennef und der SC Limperich in der Abschlusstabelle - anders als im NRW-Ergebnisdienst angezeigt - noch vor uns, da beide Mannschaften in dieser Saison gegen uns gewonnen haben. Somit sind wir also leider nicht in die Bezirksliga aufgestiegen.

    Bericht von Markus Schumacher

  • Köhler GSK-Pokalmeister

    Die Pokalmeisterschaft des GSK für die Spielzeit 2016 ist (endlich) abgeschlossen. Im Finale trennten sich Christian Köhler und Michael Müller-Boge remis. Die Entscheidung fiel dann zugunsten von Köhler im Schnellschach. Damit hat er 2016 drei Titel errungen. Denn er ist auch aktuell Pokalmeister im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg und Schnellschach-Meister im GSK. Beide Finalisten sind bereits auf dem Pokal' verewigt'. Köhler siegte 2013 und 2014, Müller-Boge 1997 und 2001. Noch ein kleiner interessanter Rückblick auf 35 Jahre Pokalmeisterschaft in unserem Klub. weiterlesen...

  • Vierer-Pokal in NRW

    In zwei Wochen starten 64 Vereine auf NRW-Ebene die Pokalmeisterschaft für Mannschaften. Gespielt wird nach KO-System. Wer verliert scheidet aus. Aus dem Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg sind der Godesberger SK, der SV Turm Augustin und der SV Hennef je in einer der 16 Gruppen am Start. Wir haben ganz sicher kein besonders schweres Los erwischt. Unsere Gegner in der Vorrunde sind der SV Dormagen, der Märkische Springer Halver Schalksmühle und der SV Wermelskirchen. weiterlesen...


Montag 20. März 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Versöhnlich...
    Gestern war ein schwerer Tag für die vier Mannschaften des GSK. Am Ende gab es in der Regionalliga im wichtigsten Spiel dieser Runde leider die allgemein (ich meine etwas voreilig) intern erwartete Niederlage der 'Zweiten' im Lokalderby gegen den SC Bonn/Beuel. Dazu dann aber ein unerwartetes 4 : 4 der dritten Mannschaft in der gleichen Klasse. Wobei allerdings der starke Gegner mit zwei zu spät besetzten Brettern kräftig mitgeholfen hat. Für GSK II war dies natürlich sehr wertvoll. Außerdem gab es - im 'Notquartier Kartoffelkiste' der Stadthalle - eine weitere Punkteteilung durch die 7. Mannschaft und auswärts ein dem hohen Ergebnis nach  höchst erfreuliches, leider aber im direkten Vergleich nichts mehr nutzendes 6 : 1 des  5. Teams. Was im einzelnen vor Ort geschah sagen uns sicher schon bald die einzelnen  Mannschaftsführer oder deren Vertreter. Wenden wir uns also nur der sich nun ergebenden Situation zu. Vor allem in der noch sehr spannenden Regionalliga. weiterlesen...

    GSK II  -   SC Bonn Beuel I   3½ : 4½    mehr...
    GSK III  -   DJK Aufwärts Aachen III   4 : 4    mehr...
    SG Siebengebirge II  -   GSK V 1 : 6    mehr...
    GSK VII  -   SK Heimerzheim III 2½ : 2½    mehr...
  • Spielbericht GSK Jugend I - SG Kaarst I

    In der 5. Runde der Oberliga West der NRW-Jugend musste unsere U20 daheim gegen die starke Sportgemeinschaft SG Kaarst I antreten. Letztlich gab es eine etwas zu hohe 9 : 15 (1½ : 4½) Niederlage gegen den klaren Favoriten. Damit ist der Abstieg der hoffnungsvollen Truppe zum Mittelrhein besiegelt. Wie dies im einzelnen geschah schildern die beiden Betreuer Edwin Berkau und Hans Lotzien. mehr...

  • Besuch in Lohmar Mark Lamprecht zweifacher Sieger

    Hans Lotzien war kürzlich zu Besuch bei den Schachfreunden aus Lohmar. Er berichtet von den zu Ende gegangenen 33. Lohmar Open und der Lohmarer Blitzmeisterschaft, beide gewonnen von Mark Lamprecht.

    Bericht von Hans Lotzien


Mittwoch 15. März 2017
  • Vorschau auf das Wochenende

    Endspurt
    Am kommenden Sonntag hat der GSK noch einmal vier Meisterschafts-Termine. Nur in einem Fall geht es aber fast dramatisch um den Klassenerhalt. In einer weiteren dann zumindest noch ein wenig um den theoretisch möglichen Aufstieg. Und zwei Spiele sind eigentlich eher weniger von Interesse. Schauen Sie selbst was der Terminplan uns wenige Wochen vor dem Ende der Spielzeit noch bringt.

    Ganz wichtig:
    An diesem Tag wird das Bonn-Center gesprengt. Das führt tagsüber zu wichtigen Straßensperren die wohl auch manche unsere Spieler in den vier Teams (auch GSK V) bei der Anreise beeinträchtigen und behindern können. weiterlesen...

  • Spielbericht GSK I - Bahn-SC Wuppertal I

    In der 7. Runde der NRW Oberliga - der dritthöchsten Spielklasse im Deutschen Schachsport - hat unsere »Erste« gegen die in Bestbesetzung antretende 'Acht' des Bahn-SC Wuppertal ein allenfalls (geheim) erhofftes achtbares 4 : 4 erzielt. Vom Kampfverlauf berichtet der Mannschaftsführer Martin Wecker. mehr...

  • SVM-Pokalmeisterschaft Köhler im Finale

    Im Halbfinale der Pokalmeisterschaft des Schachverbands Mittelrhein setzte sich Christian Köhler gegen den Vertreter des Aachener Schachverbands Dr. Gernot Klein (Post SV Telekom Aachen) durch. In der zweiten Begegnung der Runde der letzten Vier trennten sich Dr. Philipp Lamby (Aachener SV) und Klaus Scharff (SV Opladen) in der Hauptpartie Remis. Mit zwei Siegen im Blitzentscheid zog Scharff als Vertreter des Rhein/Wupper-Verbands in das Endspiel ein. Beide sind nach dem Reglement nun bereits als Vertreter des SV Mittelrhein in den gleichen Wettbewerb auf NRW-Ebene aufgestiegen. Dieser Wettbewerb heißt seit 1971 auch Dähne-Pokal. Benannt nach Emil Dähne, einem Präsidenten des Deutschen Schachbunds. Er hat ihn 1951 gestiftet. Dabei handelt es sich um den 'Silbernen Turm', auf dem (bis 1990) die Namen der Sieger eingraviert sind. Unter anderem sind hier vom GSK Jobst Hinne (1958) sowie sogar zweimal Bodo Schmidt (1970 und 1975) als Bundessieger festgehalten. Und auch Hans Lotzien gelang 1988 als NRW-Vize bis in die Bundesebene, zum Wettbewerb der letzten 32, aufzusteigen und dort sogar noch einmal zu gewinnen.

    gp

  • Deutsche Amateur-Meisterschaft Nachtrag

    Peter Neumann wurde für 25 Teilnahmen an dieser Turnier-Reihe mit dem 'silbernen Springer' ausgezeichnet.

    gp


Samstag 11. März 2017
  • Klubmeisterschaft Runde 6 + Vorschau Runde 7

    In zwei Etappen wurde die sechste Runde der Klubmeisterschaft absolviert. Etwa die Hälfte der Starter nutzte die Gelegenheit zum Vorspielen. Hervorzuheben sind die vielen Punkteteilungen. So auch an der Tabellenspitze. Es führen nun gemeinsam Doppelmeister Christian Köhler und der Titelverteidiger Dr. Thomas Bopp mit je 5 Punkten. Sie trennten sich remis und sind beide noch ohne Niederlage. Mit schon einem Zähler Rückstand folgen dann Niklas Schulte-Geers und Timo Schäfer, die ebenfalls die Punkte teilten. Vor beide hat sich aber Dr. Dieter Eisentraut durch einen Sieg über Markus Schumacher (den Verfasser der neuen schönen Homepage des Bezirks) geschoben. Er muss nun in Runde 7 gegen Christian Köhler antreten. Und in der zweiten Spitzenpaarung trifft Dr. Bopp auf Michael Müller-Boge, der mit einem Sieg über Wilfried Rommel auch in das Verfolgerfeld mit 4 Zählern aufrückte. Das Mittelfeld wird angeführt von Thomas Große-Gehling, Gerd Schniggenberg und Heinz Bitsch (alle 3½ Zähler). Die Runde 7 ist terminiert für den 31. März 2016. In Runde 6 pausierte Michael Senkowski. Für Runde 7 nahmen Gerhard Barning und Bernd Schäffer wegen Verhinderung nicht an der Auslosung teil. Beide spielen aber Runde 8 wieder mit. Spielfrei ist diesmal Karlheinz Wittek.

    gp

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17


Donnerstag 9. März 2017
  • Klubmeisterschaft Runde 6

    Am morgigen Freitag, 10. März ist die sechste Runde der Klubmeisterschaft angesetzt. Es kommt aber nur noch zu sechs Partien. Weitere sechs sind schon vorgespielt. Michael Senkowski pausiert in Runde 6. Tritt aber zur Runde 7 wieder an. Barning pausiert in Runde 7 und tritt dann zur Runde 8 wieder an. Michael Senkowski ist verreist. Die Turnierleitung erfolgt durch Edwin Berkau. Er gibt die Ergebnisse per Mail weiter an mich. Auslosung dann in der Nacht durch mich (gp) zuhause. Info am Samstag gegen Mittag im Kurier. Bitte nicht vorher bei mir anrufen um Gegner zu erfahren. Auslosung aber nur, wenn ich alle Ergebnisse habe. Also nicht vergessen diese im Saal einzutragen. Wenn nur einer fehlt ist die Erledigung technisch nicht zu schaffen. Hatten wir ja leider alles schon mal.

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17

  • Mannschaftskämpfe

    Am kommenden Sonntag, 12. März haben alle Mannschaften spielfrei. Nur in der Jugendliga West spielt die U 20 ab 11 Uhr im Kurfürstensaal gegen die SG Kaarst. Eine Woche später fallen dann wieder drei Heimspiele von GSK II, GSK III und GSK VII an. Sowie ein Auswärtsspiel von GSK V.

  • Betriebssport Schach-Einzelmeisterschaft

    In der 6. Runde gab es bei der Einzelmeisterschaft der Schachabteilung im Bonner Betriebssport an der Spitze zwei Vorentscheidungen. Joachim Raabe (Brühler SK) einigte sich mit Gregor Raupach (Stadtverwaltung Bonn) schon nach wenigen Zügen mit Remis. Dadurch sah Oliver Albrecht (SC Bonn Beuel) die Chance mit einem Sieg über Hans Lotzien von diesem die Tabellenführung zu übernehmen. Dies gelang aber nicht, da er in Zeitnot dem Königsangriff seines Gegners nicht standhielt. Mit 5½ Punkten hat Hans Lotzien nun einen ganzen Zähler Punkt Vorsprung vor Gregor Raupach, Joachim Raabe, Hans-Ferdinand Stuch und Gregor Görgen. Dieser ist auch der nächste Gegner für den bereits als Meister feststehenden Hans Lotzien. Denn selbst bei einer Niederlage würde die bessere Wertung zur Meisterschaft reichen. Vom GSK sind außerdem am Start Markus Schumacher (Rang 10), Peter Leymann (16), Jürgen Eckermann (24) Berthold Böttcher (31), Martin Stamer (32) und Josef Hornischer (34). Tabelle und Paarungen der letzten Runde (07. April) sind auf der Homepage des SC Bonn/Beuel einsehbar.

    Bericht
    von Hans Lotzien

    BKV Einzelmeisterschaft 2016/2017


Mittwoch 8. März 2017
  • Wir gratulieren

    Schon wieder vollendet ein langjähriges Mitglied die 'Fünfzig' an Lebensjahren. Heute, 8. März, ist es so weit. Christof Wulfken beginnt das zweite halbe Jahrhundert. Kaum zu glauben. Der Chronist sieht die Szene noch deutlich vor sich, als an einem Freitag im Oktober 1980 der schlaksige Jugendliche, 13 Jahre alt, gewissermaßen noch schachsportlich gesehen 'an der Hand' seiner Mutter Ursula (jetzt Schumacher), den Klub im Pfarrheim St.Marien betrat. Um dort dann - wie viele von uns - am Schachsport im wahrsten Sinne des Wortes lebenslänglich 'hängen' zu bleiben. So dass der damalige Vorsitzende Servatius Knebel in seiner Jahresansprache ihn offiziell als das Mitglied Nummer 100 begrüßen konnte. weiterlesen...

  • GSK beim Ramada-Cup in Brühl

    Wie stets seit 2001 wurde auch diesmal über Karneval in Brühl eine der sechs Runden des Ramada-Cup (Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft) ausgetragen. Es nahmen auch acht Mitglieder des GSK teil. Hans Lotzien berichtet uns von deren Abschneiden. weiterlesen...

  • Neue Homepage des Schachbezirks Bonn

    Eine sehr erfreuliche Mitteilung für viele Anhänger des Königlichen Spiels im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg. Seit vorgestern gibt es wieder eine aktuelle Bezirks-Homepage mit einer Fülle von Nachrichten. Verfasser ist unser Mitglied Markus Schumacher. Herzlichen Dank und ihm eine echte Gratulation zu dem sehr gelungenen Start mit umfassendem Sachstand. Macht richtig Freude in den vielen Seiten zu blättern.

    gp

  • GSK-Pokalmeisterschaft 2016

    Dieses Turnier endet in der Regel seit langem immer erst Anfang des neuen Jahres weil es spät nach der Sommerpause beginnt. Noch nachzutragen ist das Halbfinale. Hier setzten sich Christian Köhler über Stephen Kutzner sowie Michael Müller-Boge über Markus Schumacher durch. Das Finale ist terminiert für Freitag, 17. März 2017. Da Köhler bereits Pokalmeister des Bezirks BBRS und Schnellschach-Meister des GSK ist strebt er nun das 'Triple' an. Kutzner hat im übrigen als Blitzmeister des Bezirks auch bereits einen Titel.

    gp

    Turnierseite GSK-Pokalturnier


Montag 6. März 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Weiter hoffen...
    Gestern hatte der Klub zwei wichtige Spiele. In der Oberliga NRW erhielt GSK I Besuch aus Wuppertal und in der Bezirksliga reiste GSK IV zur Schachabteilung des TTC GW Fritzdorf II. 'Oben' gab es ein sehr erfreuliches 4 : 4. 'Unten' leider ein bedauerliches 3 : 5. weiterlesen...

    GSK I  -   Bahn-SC Wuppertal I 4 : 4    mehr...
    TTC Grün-Weiß Fritzdorf I      -   GSK IV   5 : 3    mehr...
  • Monatsblitz im März IM Seger siegt

    Das Monatsblitzturnier März sah nach 11 gespielten Runden IM Rüdiger Seger mit 8½ Punkten als Sieger. Punktgleich, nur einen Buchholz-Zähler zurück, landete Pawel Grabowski auf Rang zwei unter insgesamt 20 Teilnehmern, darunter 12 Gäste. Dritter wurde IM Jakob Balcerak mit 8 Punkten. Niklas Schulte-Geers, mit sehr guten 7 Punkten Gesamtvierter, sicherte sich den Ratingpreis. In Führung liegt nach drei Runden Pawel Grabowski mit 35 Zählern vor Niklas Schulte-Geers, der bisher 30 Punkte sammelte. Das nächste Blitzturnier wird am 7. April 2017 um 20.00 Uhr ausgetragen. Wieder ohne Startgeld.

    Michael Senkowski

    Tabelle

  • Wir gratulieren

    Vorgestern hat erneut ein Mitglied das halbe Jahrhundert vollendet. Herzlichen Glückwunsch senden auch wir im 'Kurier' an Olaf Horstmann. Er ist zwar bei uns nur 'Zweitmitglied', weil er die Mannschaftskämpfe für unseren Nachbarn VdSF Stadtverwaltung Bonn bestreitet. Aber da machen wir im Klub keinen Unterschied. Und 'bei uns' ist er auch schon ein Dutzend Jahre. Seine DWZ-Karte zeigt, dass er sich regelmäßig an den Turnieren beteiligt. Am Klub-Leben mithin teilnimmt, auch auf Bezirks- und Verbandsebene erfolgreich spielt. Wir wünschen ihm herzlich für die Zukunft alles Gute. Vor allem Gesundheit. Sie ist zwar nicht alles - sagt Arthur Schopenhauer - aber ohne sie ist eben alles nichts. Und so ergänzen wir die Wunschliste um viele angenehme Ereignisse und natürlich weiterhin stetig Freude und zahllose Erfolge beim Königlichen Spiel.

  • Zwei Jubiläen

    Wie Sie im GSK-Archiv lesen können, hat der GSK 32 Mitglieder die 25 Jahre und oft sogar erheblich länger zu uns gehören. Spitzenreiter sind die Ehren-Mitglieder Heinz Josef Ullrich (1948), Günter Poell (1948) und Horst Geuer (1949). Nun ist es erneut soweit. Jan Kopp feierte kürzlich sein Silbernes Klubjubiläum und der 2. Vorsitzender Gerd Schniggenberg blickte am 1. März sogar auf 35 Jahre Mitgliedschaft im GSK zurück. Dazu sagen wir beiden bereits an dieser Stelle 'danke'. Nun - wie immer - aber auch einige Zeilen zu deren Weg im GSK. weiterlesen...

  • Blick über den Zaun

    Lang ist es her, dass wir im Kurier uns auch gelegentlich in der Nachbarschaft umgesehen haben. Dabei gibt es dort durchaus lesenswerte Informationen. weiterlesen...


Donnerstag 2. März 2017
  • Vorschau auf das Wochenende

    Vorentscheidung
    Die 'tollen Tage' sind vorbei. Nun hat uns der Alltag wieder. Morgen ist Blitzspiel angesagt. Beginn 20 Uhr im Kurfürstensaal (Meldeschluss 19.45 Uhr). Offen für jedermann. Gäste wie immer willkommen. Am Sonntag dann empfängt die 1. Mannschaft in Runde 7 der NRW-Liga den Bahn-SC Wuppertal. weiterlesen...

  • Siegburg Open 2017

    Der Schachclub Siegburg lädt ein zu den Siegburg Open 2017 zugleich Offizielle Siegburger Stadtmeisterschaft 2016 (27. April - 22. Juni 2017). Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System, jeweils donnerstags ab 19:00 Uhr. Das Turnier wird DWZ-ausgewertet. Hauptpreise 150/100/50. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt.

    Ausschreibung Siegburg Open 2017 im PDF-Format


Mittwoch 1. März 2017
  • Monatsturnier der GSK-Jugend

    Am kommenden Freitag, 3. März, 16:15 Uhr, findet das nächste Monatsturnier der GSK-Jugend statt. Unser Jugendbetreuer lädt ein:

    Liebe junge Schachfreunde/innen,

    unser Monatsturnier am 03. März ist diesmal wieder ein 5-Minuten-Blitzturnier, zu dem wir Euch herzlich einladen.

    Für neu hinzu gekommene Kinder und Jugendliche:
    Jede(r) hat auf der Schachuhr 5 Minuten Zeit für die gesamte Partie. Nach jedem eigenen Zug drückt man auf seinen Knopf auf der Schachuhr und setzt die Uhr des/der Gegners/in in Gang. Wenn die Partie nicht vorher entschieden ist, hat der/die, bei der(m) das Blättchen fällt, durch Zeitablauf verloren. Wir wollen in diesem Turnier 6 Runden spielen.

    Bitte kommt diesmal bis 16:15 Uhr, damit wir pünktlich anfangen können. Ende: ca. 18:15 Uhr.

    Viele Grüße
    Achim

  • Lohmarer Blitzmeisterschaft

    Am kommenden Samstag, 4. März, 14:00 Uhr, findet die Offene Blitzschach Stadtmeisterschaft von Lohmar statt.

    Ausschreibung

  • Sondors führt

    In der Einzelmeisterschaft der Senioren im Schachbezirk Bonn liegt Peteris Sondors nach fünf von sieben Runden mit vier Siegen und einem Remis allein in Front. Zwar stehen noch einige Partien im Teilnehmerfeld aus, er ist aber erneut der absolute Favorit. Wie nahezu immer im letzten Jahrzehnt in dem er achtmal diesen Wettbewerb gewann.

    gp

    Turnierseite Seniorenmeisterschaft SBBRS 2016/17

  • Bezirks-Einzelmeisterschaft Kutzner und Köhler führen

    In der Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg liegen nach drei von fünf Runden Stephen Kutzner und Friedrich Köhler mit zwei Siegen und einem Remis in Front. Ebenfalls 2½ Punkte hat Peter Müller. Allerdings spielte er schon Runde 4. Die beiden Ersten qualifizieren sich für den gleichen Wettbewerb auf SVM-Ebene. Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel), der auch schon den Titel gewann, hat diesmal nur noch geringen Chancen weiter zu kommen.

    gp

    Turnierseite Einzelmeisterschaft SBBRS 2016/17

  • Köhler im Halbfinale

    In der Pokalmeisterschaft des Schachverbandes Mittelrhein (Dähne-Pokal) hat Christian Köhler das Halbfinale erreicht. Er siegte nach Remis in der Hauptpartie gegen Johannes Engel vom Brühler SK im Blitzentscheid mit 1½ : ½. Nun spielt er auswärts (mit weiß) gegen den Vertreter des Schachverbandes Aachen Dr. Gernot Klein vom Post-Telekom SV Aachen (DWZ 1823). Der Sieger trifft dann im Finale auf den Gewinner der zweiten Halbfinal-Paarung Dr. Philipp Lamby vom Aachener SV (DWZ 2242) gegen Klaus Scharff (1905) vom SV Opladen. Die beiden Finalisten sind dann schon für den gleichen Wettbewerb auf NRW-Ebene qualifiziert. Wenn Schachfreund Köhler also in die NRW-Ebene aufsteigt hat der GSK wieder einmal nach Jahrzehnten dort ein Mitglied am Start. Dies gelang bisher unter anderem Jobst Hinne, Bodo Schmidt und Hans Lotzien. Wobei die beiden Erstgenannten sogar Deutscher Pokal-Meister wurden. Hinne (1958) sowie Schmidt 1971 und 1975.

    gp

  • Besuch beim SC Bonn/Beuel Pawel Grabowski gewinnt Schnellturnier

    Neidlos muss ich als Godesberger anerkennen, dass sich auf der anderen Rheinseite sportlich und organisatorisch einiges getan hat. Die 1. Mannschaft liegt in der Regionalliga nach acht gespielten Runden auf Aufstiegskurs. Falls die kleine Hürde gegen GSK II am 19.03.2017 in der Stadthalle noch genommen wird, folgt der Spitzenkampf gegen den punktgleichen SC Siegburg.

    Bericht von Hans Lotzien


Mittwoch 22. Februar 2017
  • Spielbericht GSK I - Oberhausener SV I

    In der 6. Runde der NRW Oberliga - der dritthöchsten Spielklasse im Deutschen Schachsport - reiste unsere »Erste« in durchaus ansehnlicher Besetzung zum 2014 aufgestiegenen Oberhausener SV. Zwar war der in Stammbesetzung antretende Gastgeber ebenfalls - wie alle bisherigen Gegner - nach DWZ Favorit, aber am Fuße der Godesburg hoffte man diesmal doch auf einige Chancen. Leider gab es letztlich eine hohe 1½ : 6½ Niederlage. Ein Sieg durch Niklas Schulte-Geers und ein Remis am Spitzenbrett durch Johannes Florstedt gegen Großmeister Vlastimil Hort. Beides sehr erfreulich. Vom Kampfverlauf berichtet der Mannschaftsführer Martin Wecker. mehr...

  • Klubmeisterschaft Runde 5 ― Köhler führt

    Christian Köhler, bereits Schnellschachmeister des GSK, hat in der Klubmeisterschaft die Führung übernommen. Er siegte am Freitag in der fünften Runde gegen Gerd Schniggenberg. Gleichauf mit ihm liegt der amtierende Meister Dr. Thomas Bopp, nach Zweitwertung  auf Rang 2. Er setzte sich gegen Niklas Schulte-Geers durch. Beide haben nun vor dem letzten Turnierdrittel einen ganze Zähler Vorsprung. Denn die Verfolger Timo Schäfer und Dr. Dieter Eisentraut trennten sich mit Remis. Das große Hauptfeld (alle 3 Zähler) wird angeführt von  Gerd Schniggenberg. Die sechste Runde ist erst am 10. März. Hier treffen an Brett 1 die beiden Führenden Dr. Bopp und Köhler aufeinander. Michael Senkowski pausiert an diesem Tag wegen Urlaub. Tritt aber in Runde 7 wieder an. Josef Hornischer ist wegen Erkrankung ausgeschieden.

    gp

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17

  • Besuch in Heimerzheim

    Im Schachklub Heimerzheim wird zur Zeit die 21. Offene Linksrheinische Meisterschaft (OLM) ausgetragen. Diese Meisterschaft wird im Wechsel mit den anderen Vereinen TTC GW Fritzdorf und SF Rheinbach durchgeführt. 1997 wurde dieses Turnier ins Leben gerufen. Erster Sieger war damals Thomas Schwark (SK Heimerzheim). Dies gelang ihm auch in den Jahren 1999, 2004, 2006, 2012 und 2013. Damit ist er Rekordmeister. Ihm folgt der Berichterstatter mit 5 Siegen (1998, 2001, 2002, 2007 und 2009). Früher wurde auch donnerstags gespielt. Seit einigen Jahren haben sich die ausrichtenden Vereine auf Freitag als Spieltag geeinigt. Vermutlich ist dies der Grund (auf mich trifft dies auf jeden Fall zu), dass an diesem Turnier diesmal niemand vom GSK teilnimmt.

    In der 5. Runde kam es zur Fritzdorfer Spitzenpaarung Kühlwetter gegen Bachem. Beide hatten bisher alle Partien gewonnen. Oliver Bachem konnte sich in diesem Vereinsduell durchsetzen und führt nun mit 5,0 Punkten vor seinen Vereinskollegen Gerd Kühlwetter und Robert Begri. Der Favorit Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) hat nach zwei Niederlagen keine Chance auf den Turniersieg. Gleiches gilt für den Rekordsieger Thomas Schwark. Die Ergebnisse sind auf der Homepage des SK Heimerzheim einsehbar.

    Gespielt wird in einem ehemaligen Klostergebäude in Heimerzheim. Der Schachclub ist dort bereits fast 30 Jahre zu Gast. Für den 35 Mitglieder zählenden Verein reichen diese Räumlichkeiten aus.

    Bericht von Hans Lotzien

  • Hilmar Wolf 80 Jahre alt

    Heute, 22. Februar 2017 wird unser Mitglied Hilmar Wolf 80 Jahre alt. Dazu möchte sich auch der 'Kurier' in die Schar der Gratulanten einreihen. Alles Gute lieber Schachfreund Wolf wünschen wir Ihnen. Vor allem die Gesundheit im Rahmen des Möglichen. Aber auch weiterhin viel Freude beim Schachspiel im GSK. Aus Anlass seines 75. Geburtstages haben wir seinerzeit in der Klubzeitung neben den Glückwünschen unter anderem geschrieben:

    ........
    Er gehört seit 21. Juli 2000 dem GSK an. In diesen fast 12 Jahren hat er zunächst regelmäßig die Turniere bestritten und auf Bezirksebene viele Punkte für seine Mannschaft erkämpft. In den letzten Jahren schaut er nun meist gesundheitsbedingt nur noch zu. Und überrascht die Beteiligten oft durch seine Beurteilung der jeweiligen Stellung und die detaillierte Analyse. Nochmals, lieber Hilmar Wolf, alles Gute. Danke auch für schon ein Dutzend Jahre Mitgliedschaft. .....

    Nun, das gilt auch noch heute. Jetzt sind es schon 17 Jahre. Dank dafür. Da wir Sie nur auf diesem Wege erreichen können erhalten Sie diese Gratulation als Brief.

    in alter Verbundenheit
    Günter Poell


Montag 20. Februar 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Schade...
    Am Sonntag hatte der GSK drei Auswärts- und ein Heimspiel. Die vier Ergebnisse kann und muss man wohl als wenig erfreulich bezeichnen. Das gilt auch für ein 4 : 4 (nur Remis an allen acht Brettern), mit dem GSK II in der Regionalliga vom Gastspiel bei der 2. Mannschaft des Aachener SV heimkehrte. In der gleichen Klasse unterlag GSK III beim Aufstiegskandidaten SC Bonn/Beuel I mit 2: 6. In der Bezirksklasse stürzte GSK V durch ein 2½ : 4½ gegen den SV Limperich I von der Tabellenspitze auf den vierten Rang und in der 2. Kreisklasse sind mit dem 1½ : 4½ von GSK VII beim SV Seelscheid I alle Aufstiegs-Hoffnungen dahin. Wie und was im Einzelnen geschah sagen uns die Teams selbst in ihren hoffentlich bald kommenden Berichten. Die Situation selbst ist nachstehend aber schon erläutert. weiterlesen...

    Aachener SV II  -   GSK II   4 : 4    mehr...
    SC Bonn Beuel I  -   GSK III   6 : 2    mehr...
    GSK V  -   SC Limperich I 2½ : 4½    mehr...
    SF Seelscheid II  -   GSK VII 4½ : 1½    mehr...
  • Einladung zum DWZ-Turnier 2017

    Unser beliebtes DWZ-Turnier soll nach 2-jähriger Pause in neuer Frische wieder aufgelegt werden. Gestartet wird am 21. April und es sollte bis zum Open beendet sein. Die Gruppenaufteilung erfolgt strikt nach aktueller DWZ, Stand 14.04.2017, Anmeldung bitte bei Klaus Fehlau per E-Mail: , Anmeldeschluss 14.4.2017, 12.00. Modus: 90 min/40 Züge, 30 min/Rest, 30 sec Bonus /Zug.

    Die unterste DWZ-Gruppe wird in kürzerem Modus spielen: 90 min Gesamtzeit + 30 sec Bonus /Zug. Ausdrücklich möchten wir Kinder und Jugendliche ohne DWZ zur Teilnahme ermuntern. Die Teilnehmerzahl für Spieler ohne DWZ ist auf 5 begrenzt, damit in der untersten Gruppe noch genügend Spieler mit DWZ spielen und somit eine Erst-DWZ erlangt werden kann.

    Klaus Fehlau

  • Pressenotiz

    Manche von Ihnen haben es sicher schon bemerkt: Seite einigen Wochen bringt der Generalanzeiger im Sportteil wieder gelegentlich Notizen über Schach in Bonn. Erst kürzlich waren es sogar in 3 Wochen neun. Nicht nur über den GSK sondern auch andere Vereine. Wie schon früher üblich werden die von mir eingereichten Entwürfe mitunter dort teilweise leicht verändert, vor allem aber dem zur Verfügung stehenden Platz durch Kürzen angepasst. Ergebnis: Manche Aussage ist dann leider nicht wie von mir gewollt der Situation entsprechend. Oder es fehlt mitunter etwas uns Wichtiges (das die Redaktion nicht so sieht). Dagegen kann man nichts machen. Ich habe dies im übrigen nur erwähnt, weil sich mancher vielleicht mitunter 'wundert' oder etwas 'vermisst'. Den Unterschied sehen Sie ja durch (hoffentlich) regelmäßiges Lesen im Kurier. Leider hat man unseren Sport im lokalen Ergebnis- und Tabellenteil ab 2016 nicht mehr berücksichtigt. Grund: Der Platz reicht nicht und so wird eben 'gewichtet'. Die dritte Kreisklasse im Tischtennis (unser Städtischer Beigeordneter für Kultur- und Sport sagte kürzlich aus ganz anderem Anlass dazu 'PingPong') ist eben wichtiger als NRW-Liga im Schach.

    gp

  • Senioren-Turnier Bad Neuenahr

    Vom 7. bis 15. Juni richtet die Schachabteilung des HTC Bad Neuenahr unter dem Vorsitz unseres langjährigen Mitglieds Gottfried Schumacher erneut ein Senioren-Turnier aus. Es soll nun ständig jedes Jahr als chess-classics stattfinden. Alles weitere lesen Sie in der Ausschreibung.

    gp

    www.chessclassics.de


Donnerstag 16. Februar 2017
  • Erneut großes Programm

    Am Wochenende hat der Klub zum vorletzten Mal in dieser Spielzeit ein großes Programm. Es beginnt Freitag mit der 5. Runde der Klubmeisterschaft. Hier kommt es an der Tabellenspitze zu folgenden Paarungen: Schulte-Geers (3½) gegen Dr. Bopp (3½), Schniggenberg (3) gegen Köhler (3½) und Schäfer (3) gegen Dr. Eisentraut (3).

    In der Mannschafts-Meisterschaft stehen erneut wichtige Termine an. Die 2. Mannschaft muss in der Regionalliga beim Aachener SV II antreten. Der Gegner liegt derzeit auf Rang 4 und hat noch Chancen aufzusteigen. Nach DWZ sind die Teams gleichwertig. Um die Abstiegszone verlassen zu können muss nach dem tollen 7 : 1 gegen die SG Porz III weiter gepunktet werden. In der gleichen hohen Klasse kann die 3. Mannschaft beim Spitzenreiter SC Bonn/Beuel unbeschwert aufspielen. Der Abstieg ist nicht mehr zu vermeiden. Schon jetzt kann aber der Grundstock für den Start 2017/18 in der Verbandsliga Ost gelegt werden. In der Bezirksklasse empfängt die 5. Mannschaft als alleine mit zwei Punkten Vorsprung führender Spitzenreiter den Tabellen-Fünften SC Limperich. Der nach DWZ auf jeden Fall gleichwertige Gegner hat noch echte Aufstiegschancen. Ein Remis sichert eine Runde vor Schluss die Spitze. Eine Niederlage hingegen führt - auch angesichts des letzten Spieltags - zum Rückfall mit einer Entscheidung vielleicht sogar im direkten Vergleich. Vorsicht ist also geboten. Und in der 2. Kreisklasse muss unsere neue 7. Mannschaft beim SC Seelscheid II antreten. Mit einem Sieg kann das leider auf Rang 3 zurückgefallene Team wieder einen Aufstiegsplatz erobern, da die Konkurrenten SC Hennef IV und Turm St. Augustin III diesmal gegeneinander spielen.

    Die Mannschaftsführer werden gebeten zu den Spielen einige Ausschreibungen für das Open und das Schnellturnier mitzunehmen.

    gp

  • Jugendturnier ― Michelle Trunz siegte

    In der Februar-Runde der Jugend siegte Michelle Trunz. Sie gewann fünf Partien und verlor lediglich gegen Tobias Maurer. Dieser musste, ebenso wie der Gewinner der Januar-Runde Niklas Schulte-Geers, nach der dritten Runde ausscheiden um am Training für Fortgeschrittene von IM Rüdiger Seger teilzunehmen. Den zweiten Rang erkämpfte sich einen halben Zähler zurück Philip Hilgendorf. Mit vier Zählern kamen die Brüder Pierre und Marc Stöhr sowie Fabian Hünting auf die Plätze drei bis fünf. Insgesamt nahmen recht erfreulich 23 Jugendliche/Kinder an dieser Runde teil. Runde 3 ist bereits terminiert für den 3. März.

    gp

    Tabelle

  • Betriebsschach ― Entscheidung vertagt

    Der Berichterstatter konnte in der fünften Runde durch einen Sieg gegen Spitzenreiter Gregor Raupach (VdSF Stadtverwaltung Bonn) dessen Siegesserie stoppen und nun selbst die Führung mit 4½ Punkten übernehmen. In der sechsten Runde kommt es zu der Spitzenpaarung Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) gegen Hans Lotzien(GSK). Mit 4 Zählern folgen Joachim Raabe (SK Brühl) sowie Gregor Raupach. Der Sieger dieser Partie wird im Turnier sicherlich ganz weit vorne landen. Markus Schumacher (GSK) könnte bei einem Erfolg gegen Ferdinand Stuch (SC Bonn/Beuel) noch auf 4½ Punkte kommen. Die nächste Runde wird erst am 02. März in der Telekom-Zentrale ausgetragen. Mit der Schlussrunde am 07. April 2017 wird das Turnier beendet.

    Hans Lotzien

    BKV Einzelmeisterschaft 2016/2017

  • Hennefer ELO-Sommer-Open 2017

    Der Schachverein Hennef 1927 e.V. richtet in den Sommerferien (18. - 20.08.17) ein Turnier mit ELO-Auswertung aus. Das Turnier findet unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Hennef, Klaus Pipke statt. Gespielt werden 5 Runden nach Schweizer System. Das Turnier wird ELO- und DWZ-ausgewertet. Hauptpreise 500 €/400/300/200/150,...

    Turnierseite


Montag 13. Februar 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Alles unverändert...
    In der Oberliga NRW reiste unsere 1. Mannschaft in durchaus ansehnlicher Besetzung zum 2014 aufgestiegenen Oberhausener SV. Zwar war der in Stammbesetzung antretende Gastgeber ebenfalls - wie alle bisherigen Gegner - nach DWZ Favorit, aber am Fuße der Godesburg hoffte man diesmal doch auf einige Chancen. Nicht zuletzt mit Blick auf die bisher erzielten Punkte. weiterlesen...

  • IM Balcerak siegte beim Auftakt der GSK-Schnellschachmeisterschaft

    Die Schnellschachserie 2017 startete am vergangenen Freitag wenig überraschend erneut mit einem Sieg des Favoriten IM Jakob Balcerak vom TSV Schott Mainz (2. Bundesliga Süd). Er setzte sich diesmal nach sechs Runden in einem stolzen Feld von 22 Spielern - darunter fünf Gäste - mit 5 Punkten aber nur ganz knapp durch. Denn mit einen halben Buchholzpunkt Rückstand landete unser Zweitmitglied IM Rüdiger Seger von der SG Trier (1. Bundesliga) mit ebenso 5 Punkten auf dem zweiten Rang. Dritter wurde Pawel Grabowski mit 4½ Zählern. Niklas Schulte-Geers gewann auf Rang 6, wie auch vergangenen Freitag bei der zweiten Blitzrunde, den Ratingpreis. Er verbuchte vier Zähler, punktgleich mit Hans Lotzien und dem Blitzmeister 2016 Thomas Stenzel. Die beiden Erstplatzierten blieben auch unbesiegt. Sie trennten sich in Runde 5 mit Remis. Balcerak teilte ferner mit Marco Müller den Punkt. Den alleinigen Gesamtsieg verpasste Seger -bis dahin führend - erst in der letzten Runde mit Remis gegen den Vierten Ronny Marzec (VdSF Stadtverwaltung Bonn). Das nächste Schnellschachturnier wird am 24. März ab 19.30 Uhr im Spiellokal Kurfürstensaal ausgespielt.

    Michael Senkowski

    Tabelle


Freitag 10. Februar 2017
  • Klub-Termine

    Auf Empfehlung des Vorstandes hat die jährliche Hauptversammlung am 9. Dezember beschlossen auch 2017 wieder beliebte Turniere durchzuführen und an interessanten Veranstaltungen teilzunehmen. Am Montag 1. Mai soll das 45. Godesburg - Schnellturnier stattfinden. Und vom 24. bis 30. Juli richtet der Klub wieder das 21. Godesburg - Open aus. Beide in der Stadthalle Bad Godesberg. Ausschreibungen anbei. Ferner nimmt der GSK wieder am Tag des Sports auf dem Münsterplatz statt. Dafür hat der ausrichtende Stadtsportbund den 10. Juni bestimmt. Und am 8. Juli präsentieren sich wieder im Kurpark die Bad Godesberger Sport- und Kulturvereine. Wir sind wie immer dabei. Auch ein Grillfest ist erneut geplant. Gesucht wird noch ein geeigneter Standort. Der im Grunde ansprechende und geeignete Schützenplatz in Berkum war wohl für viele zu entlegen. Bitte schon alle Termine bei der Planung für die Sommermonate vormerken und dann auch teilnehmen.

    gp

    Ausschreibung 21. Godesburg Open im PDF-Format

    Ausschreibung 45. Godesburg Schnellturnier im PDF-Format

  • Wichtig für GSK I

    Am kommenden Sonntag 12. Februar 2017, 11 Uhr, muss unsere 1. Mannschaft in der Oberliga NRW, der dritthöchsten Spielklasse im Deutschen Schachbund, beim Oberhausener SV antreten. Der Gegner hat bisher dreimal gewonnen und zweimal, gegen die beiden Tabellenführer, verloren. Der DWZ-Durchschnitt der Oberhausener liegt ca. 150 Punkte über dem unserer »Ersten«. Am Spitzenbrett spielt dort Großmeister Vlastimil Hort. Bisher ist das Team stets in Stammbesetzung angetreten. Es wird also wieder schwer. Hoffen wir dennoch auf eine Überraschung. Möglich ist sie an einem 'guten Tag' ganz sicher.

    gp

  • Geburtstage und Jubiläen im GSK

    Alljährlich werden im Kurier bedeutsame Tage erwähnt. Das sind zum einen die 'runden' Geburtstage jeweils einiger Mitglieder. Beginnend mit 30. Dann alle zehn Jahre und ab 65 alle fünf. Hinzu kommen die Jubiläen. Ab 25 alle fünf. Und letztlich eine Liste derjenigen überaus zahlreichen Klubmitglieder die länger als ein Vierteljahrhundert dem Klub verbunden sind. Allen gratulieren wir auch auf diesem Wege herzlich. Näheres finden sie unter 'Geburtstage' . Und wie immer eine Bitte: Eventuelle Fehler melden. Irgendwann leidet jede Statistik auch mal unter einem Irrtum. mehr...

    gp


Mittwoch 8. Februar 2017
  • Start zur GSK-Schnellschachmeisterschaft 2017

    Am kommenden Freitag, 10. Februar, ist es wieder soweit. Manche Klubmitglieder haben es bestimmt bereits sehnlich erwartet: Die erste von sechs Runden der schon Tradition gewordenen offenen Schnellschach-Meisterschaft des GSK steht auf dem Programm. Gespielt werden 7 Runden Schweizer-System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Beginn wie immer pünktlich 19.30 Uhr. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gäste herzlich willkommen. mehr...

  • Jugendturnier ― Niklas siegte

    In der ersten Runde des Monatsturniers der Jugend siegte überlegen Niklas Schulte-Geers. Er gewann alle sechs Partien. Mit fünf Siegen kam Michelle Trunz auf den zweiten Platz. Dritter wurde Mushegh Avagyan mit vier Zählern. Punktgleich mit ihm belegten Neele Gause und Pierre Stöhr die nächsten Ränge. Insgesamt nahmen 16 Jugendliche teil.

    gp

    Tabelle

  • Besuch beim Schachclub Bayer Leverkusen - Bericht von Hans Lotzien

    Der Schachclub Bayer Leverkusen ist zur Zeit Spitzenreiter in der Verbandsliga Mitte. Spitze sind auch die zahlreichen vom Club ausgerichteten Turniere. Seit Anfang Januar läuft das 15. Bayer-Open. Dieses Turnier wird zugleich auch als 29. Offene Leverkusener Stadtmeisterschaft durchgeführt. Als Spieltag wurde der Montag gewählt. weiterlesen...


Montag 6. Februar 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Kleines Programm...
    Am Sonntag mussten nur zwei Mannschaften antreten. Die vierte Mannschaft empfing in der Bezirksliga den bisher noch unbesiegten Spitzenreiter SF Lohmar I. Wie zu befürchten war gab es eine deutliche Niederlage mit 1½ : 6½ Punkten. Kein Sieg. Nur drei Remis. Angesichts der Differenz von über 100 DWZ im Querschnitt verständlich. Da die drei Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg aber ebenfalls verloren, bleibt der Abstand nach den Pluspunkten der Gleiche. Wichtiger sind aber die Minus-Punkte. Alle Tabellen-Nachbarn haben noch zwei Spiele. Wir nur noch eins, weil in der letzten Runde spielfrei. Geht dies gegen den bereits geretteten TTC GW Fritzdorf II verloren, können uns die Rheinbacher SF II mit zwei Siegen noch überholen. Ebenso der SC Bonn/Beuel II mit einem Sieg gegen SV Hennef I. Allerdings nur wenn in der vorletzten Runde Beuel II gegen Rheinbach II verliert. Denn nur dann haben beide 6 Punkte und GSK IV sowie SK Heimerzheim steigen mit fünf Zählern ab. Spielen diese gegeneinander nur Unentschieden kommt es mit je fünf Punkten zum direkten Vergleich. Der ist für den GSK IV in allen Fällen günstiger. Und wenn GSK IV in Fritzdorf Remis spielt (oder gewinnt) bleibt die Klasse ebenfalls erhalten. Fazit: Auch nach der gestrigen Niederlage hat von allen vom Abstieg bedrohten Mannschaften GSK IV die besten Aussichten 'drin' zu bleiben. Also in der letzten Runde ohne jeden 'Druck' frei und locker aufspielen.

    In einem weiteren Spiel des Tages reiste die 6. Mannschaft als Abschluss der Saison zur vierten Truppe der VdSF Stadtverwaltung Bonn. Sie siegte mit 4 : 2 und eroberte nach manchen Ängsten versöhnlich letztlich noch mit einem ausgeglichenen Punktekonto den vierten Rang der Abschlusstabelle. Sieger dieser Klasse wurde die 2. Mannschaft des SK Turm St. Augustin. Sie steigt zur Bezirksklasse auf. in die 2. Kreisklasse steigt der SC Limperich II ab.

    gp

    GSK IV  -   SF Lohmar I   1½ : 6½    mehr...
    VdSF Stadtverwaltung Bonn IV     -   GSK VI 2 : 4    mehr...
  • Monatsblitz im Februar IM Balcerak überlegen

    Das Monats-Blitzturnier Februar wurde wieder mal von IM Jakob Balcerak (TSV Schott Mainz) klar dominiert: Er holte aus 13 Runden sensationelle 12½ Zähler (Remis nur gegen Dr. Eckhard Schmidt) und verwies den Zweitplatzierten, Pokalmeister 2016 Thomas Stenzel (9), sowie Pawel Grabowski und Dr. Guntram Hainke (je 8½) deutlich auf die Plätze. Niklas Schulte-Geers gewann mit 8 Punkten den Ratingpreis. 26 Teilnehmer - darunter erfreulich 12 Gäste aus nah und fern - sorgten nach langem mal wieder für die volle Rundenzahl. Die Veranstaltung wurde leider überschattet vom grob unsportlichen Verhalten eines unzumutbar lärmenden auswärtigen Gastes, der nach Runde 7 des Saales verwiesen werden musste. Schade, dass auch so etwas Teil unseres Sports ist.

    Das nächste Blitzturnier findet nach den "tollen Tagen" am 3. März 2017 um 20.00 Uhr im Kurfürstensaal statt. Wieder ohne Startgeld.

    Michael Senkowski

    Tabelle


Donnerstag 2. Februar 2017
  • Wir gratulieren

    Vorgestern, am 31. Januar 2017, hat wieder ein langjähriges Mitglied einen runden Geburtstag gefeiert. Dr. Ernst Schulte-Geers wurde 60. Dazu gratuliert auch der Klub ganz herzlich und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Vor allem Gesundheit. Aber auch viele angenehme Stunden im Kreise der Familie. Nicht zuletzt auch mit seinen beiden talentierten Söhnen beim Schachspiel im GSK. Ausweislich unseres Archivs ist Dr. Schulte-Geers am 31. Mai 1996 in den Klub eingetreten. Schon über 20 Jahre nimmt er mithin am Königlichen Spiel im GSK teil. Aber seine beiden DWZ-Karten machen deutlich, dass er auch schon früher aktives Mitglied im Deutschen Schachbund war und am Niederrhein Turniere spielte. Früher regelmäßig, später dann eher aushilfsweise hat er auf Verbandsebene für die GSK-Teams eine Vielzahl von Punkten erkämpft. Im Klub selbst widmete er sich vor allem dem Pokal-Wettbewerb. Als im Jahre 2015 sein Sohn Niklas Pokalsieger wurde, fiel noch einmal auf, dass er selbst auf dieser Trophäe viermal als Gewinner verzeichnet ist. 1998, 2002, 2003 und 2006.

  • Die nächsten Termine Bitte schon vormerken

    Am kommenden Freitag, 3. Februar 2017, kehrt der Klub wieder nach dem durch die Feiertage bedingten 'Gastspiel' in einigen Ausweich-Sälen der Stadthalle in sein eigentliches Spiellokal, den Kurfürstensaal (Trinkpavillon), als Standard zurück. Ausgetragen wird dann dort die zweite Runde der diesjährigen Offenen Klub-Meisterschaft im Blitzschach. Beginn pünktlich 20 Uhr. Meldeschluss 19.45 Uhr. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Eine Woche später findet an gleicher Stelle die erste Runde unseres Schnellschach-Turniers statt. Und für den 17. Februar ist bereits die fünfte Runde der Klubmeisterschaft terminiert. Ehe dann am 24. Februar Prinz Karneval sein 'Zepter schwingt', das Spiellokal aber dennoch für freie und Nachhol-Partien geöffnet wird.

    Am Sonntag, 5. Februar 2017, ist die 4. Mannschaft in der Bezirksliga Gastgeber der SF Lohmar I. Spielbeginn 11 Uhr. Auch im Kurfürstensaal, der im übrigen nun bis auf weiteres zumindest freitags regelmäßig das Spiellokal sein wird. Der Gegner ist Spitzenreiter. Sehr schwer für unser nach DWZ deutlich niedriger einzustufendes noch nicht gerettetes Team. Hoffen wir vor allem, dass Mannschaftsführer Henn nicht wieder mit 11 Absagen (!!) konfrontiert wird. Zeitgleich, aber auswärts, muss die 6. Mannschaft in der 1. Kreisklasse das letzte Spiel der Saison austragen. Besucht wird die 4. Mannschaft der VdSF Stadtverwaltung Bonn. Der Klassenerhalt ist bereits durch den überraschenden Sieg gegen den Spitzenreiter SC Bonn/Beuel II gesichert. Nun geht es 'nur noch' um einen guten Platz in der Mitte der Tabelle. Nach einer im Grunde wohl nicht zufriedenstellend verlaufenen Spielzeit. Ein Remis würde im übrigen beiden Teams gefallen.

    Eine Woche später reist die 1. Mannschaft in der Oberliga NRW zum Oberhausener SV. Wieder schwer. Aber hier darf der Klub zumindest hoffen. Also drücken wir mal wieder die Daumen. Und eine Woche später hat der GSK dann zum vorletzten Mal vier Spiele an einem Tag. Dreimal draußen und einmal daheim. Dazu dann später mit Prognosen mehr.

    gp

  • Spielbericht GSK II - SG Porz III

    In der 7. Runde der SVM Oberliga empfing unsere »Zweite« zum Schlüsselspiel den Tabellen-Nachbarn SG Porz III. Und nach vier Niederlagen in Folge gelang ihr endlich einmal wieder mit einem 7 : 1 ein klarer Erfolg. Wie überaus wichtig dieser war zeigt schon ein kurzer Blick auf die Tabelle. Denn GSK II ist dennoch weiterhin zunächst auf dem dritten Abstiegsplatz. Kann aber aus eigener Kraft das rettende Mittelfeld erreichen. Vom Kampfverlauf berichtet der Mannschaftsführer Robert Biedeköpper. mehr...

  • Besuch in Wijk aan Zee/Haarlem - Bericht von Hans Lotzien

    Partien im Internet verfolgen ist das Eine, live dabei zu sein, das Andere. Mein Wunsch, einmal dieses Erlebnis zu haben, brachte mich auf die Idee nach Wijk aan Zee bzw. Haarlem zu fahren.

    Das Fischerdorf Wijk aan Zee , an der Nordsee gelegen, ist von Mitte bis Ende Januar für unzählige Schachfreunde zur Pilgerstätte geworden. Leider konnte ich keinen meiner Schachfreunde überreden, mich auf dieser Tour zu begleiten. Somit machte ich mich am Montag per Bahn nach Haarlem auf. Dort bezog ich in Bahnhofsnähe für drei Tage mein Quartier. weiterlesen...

  • Neue Terminliste

    Liebe Schachfreunde,

    hier kommt die schon von vielen Mitgliedern sehnlich erwartete Terminliste für das 2. Halbjahr 2017 für alle Veranstaltungen des Godesberger SK. Das 21. Godesburg Open, die Offenen Meisterschaften im Blitz- und Schnellschach sowie der Start der Klubmeisterschaft und des Pokalturniers. Sehen Sie selbst was der GSK Ihnen bietet. Für jeden etwas, und an vielen Spieltagen. Sie müssen nur noch teilnehmen.

    Der Vorstand

    Termine im GSK


Montag 30. Januar 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Für jeden etwas...
    Ein Sonntag mit vier wichtigen Spielen ist zu Ende. Lange hat es gedauert bis (endlich) auch zwei noch fehlende Ergebnisse des GSK im Portal eintrafen. Es gab aus unserer Sicht im Grunde alles an möglichen Reaktionen: Jubel, Gewissheit, Hoffnung und Enttäuschung. Jubel über den hohen Sieg der 'Zweiten' in der Regionalliga. Gewissheit, dass die 'Dritte' zur Verbandsliga absteigt. Hoffnung, dass die 'Vierte' in der Bezirksklasse nach Teilung der Punkte in den letzten beiden Runden einen der beiden Aufstiegsplatz verteidigen kann und leichte Enttäuschung über den Rückfall der 'Siebten' auf Rang drei. Auf drei Ebenen wird weiter um Klassenerhalt einerseits und Aufstieg andrerseits in den nächsten Runden zu kämpfen sein. Alles ist noch offen. weiterlesen...

    GSK II  -   SG Porz III   7 : 1    mehr...
    GSK III  -   Aachener SV II   2½ : 5½    mehr...
    SK Troisdorf II     -   GSK V 3½ : 3½    mehr...
    GSK VII  -   SV Hennef IV 2 : 3    mehr...
  • Klubmeisterschaft Runde 4 ― Nun führt Niklas

    In der vierten von acht Runden der Klubmeisterschaft fiel an der Tabellenspitze keine Vorentscheidung. Christian Köhler, derzeit sowohl GSK-Pokalmeister als auch Bezirksmeister, und Niklas Schulte-Geers trennten sich ebenso Remis wie Klubmeister Dr. Thomas Bopp und 'Heimkehrer' Timo Schäfer. Nun aber rückt Niklas dank der besseren Zweitwertung auf Rang 1. Punktgleich mit Köhler und Dr. Bopp. Zu dem einen halben Zähler zurück liegenden Timo Schäfer rückten Dr. Dieter Eisentraut und Gerd Schniggenberg auf, die ihre Partien gegen Michael Müller-Boge und Wilfried Rommel siegreich gestalten konnten. Das schon einen Zähler zurückliegende Verfolgerfeld wird angeführt von Markus Schumacher und Thomas Große-Gehling nach Siegen gegen Josef Hornischer und Peter Leymann. Weiter geht es nun erst am 17. Februar mit den Spitzenpaarungen Schulte-Geers gegen Dr. Bopp, Schniggenberg gegen Köhler und Schäfer gegen Dr. Eisentraut.

    gp

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17

  • Spielbericht GSK I - DJK Aufwärts Aachen II

    In der 5. Runde der NRW Oberliga - der dritthöchsten Spielklasse im Deutschen Schachsport - musste unsere »Erste« bei winterlichen Temperaturen zu der zweiten Mannschaft des Bundesligisten DJK Aufwärts Aachen reisen. Wie schon erwartet bot der Gastgeber und Tabellenführer mit einem GM, 2 IM und 4 FM eine starke Auswahl auf. Der Unterschied an DWZ betrug an fast allen Brettern mindestens 200 oder mehr. So gesehen ist die Niederlage mit 2½ : 5½ Punkten beachtlich. Vom Kampfverlauf berichtet der Mannschaftsführer Martin Wecker. mehr...

  • Spielbericht GSK IV - SK Heimerzheim I

    In der 6. Runde der Bezirksliga Bonn reiste unsere »Vierte« zum Tabellenletzten SK Heimerzheim. Kurz vor der Abreise gab es noch eine krankheitsbedingte Absage. Schon im Vorfeld hatte MF Peter Henn aus dem Kader 11 Absagen hinnehmen und und auf Ersatz aus GSK V zurückgreifen müssen. Die schlugen dann auch kräftig ein und so gab es am Ende ein sehr wichtiges 5 : 3 mit einem Sprung in das Mittelfeld. Angesichts des schweren Restprogramms ist aber der Klassenerhalt noch nicht gesichert. Weiter geht es hier am 5. Februar mit dem Heimspiel gegen den auch nach DWZ deutlich stärkeren bisher noch unbesiegten Tabellenführer SF Lohmar I. mehr...

  • Statistik

    Einmal im Jahr erhalten alle Vereine im SB Bonn/Rhein-Sieg vom Landessportbund die offizielle Zahl der Mitglieder. Hier mit Stand 1. Januar 2017. Ist als Notiz bereits leicht gekürzt im Generalanzeiger erschienen.

    Im Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg sind 15 Vereine mit 728 Mitgliedern registriert. Der Godesberger SK hat nach der offiziellen Statistik (1.1.2017) des Landessportbundes 164 Mitglieder. Der Älteste ist 87 der Jüngste 5 Jahre alt. Aufgeboten werden sieben Mannschaften. Sie spielen in sechs Klassen von der Oberliga NRW, bis zur 2. Kreisklasse. Dazu zwei Jugendmannschaften. Mit 98 Anhängern des Königlichen Spiels nimmt die VdSF Stadtverwaltung Bonn den zweiten Platz ein. Für sie treten fünf Teams an. Auf den weiteren Plätzen sind nach der Vereinsgröße notiert: SV Hennef (56), SF Lohmar (51), TTC GW Fritzdorf (47), SF Rheinbach und der SC Siegburg (beide 42). Ferner SG Siebengebirge (38), SC Bonn/Beuel (36), SK Heimerzheim (35), SK Troisdorf (33), SV Turm St. Augustin (32), SC Seelscheid (22), SC Limperich (17) und SC Empor Maulwurf Bonn (15).

    In der Bundesstatistik liegt der GSK derzeit auf Rang 14 von 2473 Vereinen mit 89.193 Mitgliedern. In NRW ist er hinter der SG Porz (176) und dem SC Mülheim-Nord (173) auf dem dritten Platz platziert.

    Der LSB hat noch für uns die nachstehende Aufteilung nach Alter vorgenommen. Sie lautet:
    0 bis 6 (2), 7 - 14 (32), 15 bis 18 (12), 19 bis 26 (12), 27 bis 40 (17), 41 bis 60 (54) und über 61 (35) = 164 Mitglieder. Im Vergleich zu anderen Klubs im Umfeld fällt auf: Zwar erfreulich hoher Jugendanteil (46), aber schwach im mittleren Alter (29) und 54 % über 40 (89).

    gp


Freitag 27. Januar 2017
  • Vorschau

    Am kommenden Wochenende hat der Klub wieder ein großes Programm. Am heutigen Freitag findet die 4. Runde der Klubmeisterschaft statt. Es folgt Samstag auswärts ein Mannschaftskampf der Jugend in Erftstadt und am Sonntag gibt es vier Meisterschaftsspiele auf Verband- und Bezirksebene. Alle Chancen und die sich für Auf- und Abstieg abzeichnenden Konsequenzen bei Sieg, Remis oder Niederlage sind nachfolgend wie immer ausführlich dargestellt. weiterlesen...


Mittwoch 25. Januar 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Respekt...
    Unsere 1. Mannschaft musste am Sonntag bei winterlichen Temperaturen zu der zweiten Mannschaft des Bundesligisten DJK Aufwärts Aachen reisen. Wie schon erwartet bot der Gastgeber mit einem GM, 2 IM und 4 FM eine starke Auswahl auf. Der Unterschied an DWZ betrug an fast allen Brettern mindestens 200 oder mehr. So gesehen ist die Niederlage mit 2½ : 5½ Punkten beachtlich. weiterlesen...

  • Köhler Pokalsieger im Bezirk

    Christian Köhler vom Godesberger SK hat das Pokalfinale des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg gewonnen. Gegner war Wolfgang Altenburg vom SC Empor Maulwurf Bonn. Der neue Meister trifft nun im gleichen Wettbewerb des Schachverbandes Mittelrhein auf Johann Engel vom Brühler SK.

    gp

    Turnierseite Pokalmeisterschaft SB Bonn

  • Betriebsschach ― Halbzeit bei der EM

    Seit einigen Jahren wird dieses Turnier als offene Betriebssport-Meisterschaft angeboten. Diese Gelegenheit nutzen auch so gute Spieler wie Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel), Joachim Raabe (Brühler SK) sowie Gregor Raupach (VdSF Stadtverwaltung Bonn). Er führt auch das Turnier verlustpunktfrei mit vier Zählern an. Als Bester vom GSK liegt zur Zeit Hans Lotzien mit 3½ Punkten auf dem zweiten Rang. Dahinter folgt auf dem dritten Platz Vorjahressieger mit drei Zählern Oliver Albrecht. Markus Schumacher (11. Platz / 2½ Punkte), Jürgen Eckermann (13. / 2½), Peter Leymann (17. / 2), Martin Stamer (28. / 1) sowie Berthold Böttcher (33. / 1) sind die weiteren Starter vom GSK unter 34 Teilnehmern. Am 02. Februar 2017 kommt es mit Hans Lotzien gegen Gregor Raupach zur Spitzenpaarung. Spielort ist für alle Runden die Zentrale der deutschen Telekom. Die Tabelle kann auf der Homepage des SC Bonn/Beuel unter BKV eingesehen werden.

    Hans Lotzien

    BKV Einzelmeisterschaft 2016/2017


Mittwoch 18. Januar 2017
  • Fast Winterpause Vorschau auf das Wochenende

    Am kommenden Wochenende bleibt uns nach den zu lesenden/hörenden wissenschaftlichen Erkenntnissen (die dann häufig 'daneben' liegen) das winterliche Wetter erhalten. Die Terminpläne für den GSK kommen dem auf jeden Fall entgegen. Denn Freitag ist nach dem allgemeinen Spielplan ein freier Klubabend. Er findet aber nicht im eigentlichen Spiellokal Kurfürstensaal (Trinkpavillon) sondern im Parksaal 1 statt. Sicher eine Gelegenheit die 4. Runde der Klubmeisterschaft vom 27.1. vorzuziehen oder auch mal wieder Partien ohne jeden Turnierzwang zu spielen sowie Gäste willkommen zu heißen.

    Am Samstag, mitunter der Jugend für M-Spiele vorbehalten, bleiben diesmal alle Bretter im Schrank. Und auch am Sonntag werden die Säle der Stadthalle von uns nicht genutzt. Musik und Karneval sind Trumpf. Acht Mitglieder des GSK aber haben an diesem Tag dennoch 'Schwerarbeit' zu leisten. Zur vierten Runde der Oberliga NRW reist unsere 'Erste' zum Spitzenreiter DJK Aufwärts Aachen II. Wie schon des öfteren erwähnt: Der Gegner ist mit 21 Titelträgern, darunter allein acht Großmeistern, im Kader, absoluter Favorit. Bleibt also wohl vor allem eine gute Reise zu wünschen und zu hoffen, wenigstens den einen oder anderen Punkt als Einzelleistung mitzubringen.

    gp

  • Jubiläums-Turnier beim SV Hennef 27

    Hans Lotzien ungeschlagener Sieger
    Der SV Hennef begeht 2017 sein 90. Gründungsjahr. Unter anderem hat er sein jährliches Brezel-Turnier diesem Anlass gewidmet. Hans Lotzien berichtet nachstehend übers seine sehr erfolgreiche Teilnahme, den gelungenen Ablauf und seinen Sieg.

    Bericht von Hans Lotzien

  • Homepage BBRS

    Die Homepage des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg ist zur Zeit nicht mehr anklickbar. Der bisherige Bearbeiter hat seine Tätigkeit eingestellt. Es wird ein Nachfolger gesucht. Wer Interesse an einer solchen Mitarbeit zum Wohle der 15 Vereine im BBRS und seiner Mitglieder hat, melde sich bitte alsbald mit einer bei unserem 1. Vorsitzenden.


Montag 16. Januar 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    So ein Tag...
    Am Wochenende hatte der GSK vier Spieltermine. Die Vorschau sah nicht eben positiv aus. Nicht nur, aber auch wegen Eis und Schnee. Es kam erfreulich ganz anders als gedacht. Deshalb ist der Beginn des bekannten Karnevals-Schlagers treffend. Drei Siege und eine Absage. weiterlesen...

    SK Heimerzheim I  -   GSK IV   3 : 5    mehr...
    GSK VI  -   SC Bonn Beuel III 3½ : 2½    mehr...
    GSK Jugend U16  -   SG Porz V 4 : 0    mehr...
  • Klubmeisterschaft ― Runde 3 trotz Schnee und Eis

    Am Freitag wurde im Parksaal die dritte Runde der Klubmeisterschaft ausgetragen. Recht erfreulich war, dass alle Teilnehmer trotz der vielen teilweise ja schlimmen Wetter-Warnungen gekommen waren. Leider fiel die Spitzenpaarung - wie schon angekündigt - wegen Krankheit aus. In Führung liegt nach drei Runden der aktuelle Schnellschachmeister des Klubs Christian Köhler. Gleichauf nimmt Niklas Schulte-Geers Platz 2 ein. Er gewann gegen Dr. Gerd Kathstede, der den GSK leider wieder verlässt. Und ebenfalls noch ohne Verlustpunkt ist der amtierende Klubmeister Dr. Thomas Bopp nach seinem Sieg über Dr. Dieter Eisentraut. Einziger Verfolger dieser Spitzengruppe ist - einen halben Zähler dahinter - Heimkehrer Timo Schäfer. Und diese vier bestreiten dann am 27. Januar im 'kleinen Saal' in der vierten Runde die beiden Spitzenspiele.

    gp

    Turnierseite GSK-Klubmeisterschaft 2016/17

  • Verzicht auf Startgeld

    Wie im Vorstand beschlossen nimmt der GSK bis zur nächsten JHV im Dezember 2017 für die beiden offenen GSK-Turniere im Schnellschach und Blitzspiel in allen Runden kein Startgeld mehr. Grund: Förderung des Schachsports und Werbung für den Klub.

    gp


Donnerstag 12. Januar 2017
  • Hoffentlich eisfrei Vorschau auf das Wochenende

    Wieder steht ein kompaktes Wochenende bevor. Es beginnt schon am Freitag mit der dritten Runde der Klubmeisterschaft. Dann folgt Samstag das Heimspiel der U16. Weiter geht es am Sonntag mit den Auswärtsspielen von U20 und GSK IV sowie dem Heimspiel von GSK VI. Möge der Wettergott uns allen gnädig sein und eis- und schneefreie Fahrbahnen bescheren. Damit es keinen 'Rutsch' in das neue Jahr gibt. Zu Punkten kann er uns ja nicht helfen. Wohl aber können wir selbst durch pünktliches Erscheinen und frühes Anreise Punkteinbußen durch Verspäten - vor allem auswärts - vermeiden. weiterlesen...

  • »Mr. Godesberg« Interview mit Günter Poell

    Überall auf der Welt wird Deutschland für seine Schachkultur beneidet, deren Träger vor allem die Vereine sind. In vielen Klubs sind es einzelne engagierte Schachfreunde, die für ein aktives Vereinsleben sorgen. Beim Godesberger SK ist das seit Jahrzehnten unser Günter Poell, der in "seinem" Klub seit 1948 (!) Mitglied ist. Mit fast 70 Jahren (!) Vereinszugehörigkeit hat er einen Überblick über die Entwicklung des Schachlebens in seiner Region wie kein Zweiter. In einem langen 2-teiligen Exklusiv-Interview bei Chessbase gibt "Mr. Godesberg" Einblicke in mehr als ein halbes Jahrhundert Schachleben und einen tiefen Einblick in die Geschichte des Bonner Schachlebens.

    Thomas Jackelen

    Interview bei Chessbase Teil 1

    Interview bei Chessbase Teil 2


Mittwoch 11. Januar 2017
  • Zweimal 'Spitze'

    Neben den beiden bedauerlichen Niederlagen in der Regionalliga gab es am Sonntag aber auch zwei sehr erfreuliche Ergebnisse. In der Bezirksklasse Bonn/Rhein-Sieg verteidigte die 'Fünfte' mit einem weiteren Sieg 4 : 3 (dem fünften in Folge!) die alleinige Tabellenführung. Weiter geht es nun am 29. Januar mit dem Auswärtsspiel beim vom Abstieg bedrohten SK Troisdorf II. Nach DWZ ist der Gegner absolut gleichwertig. Also trotz Tabellenstand keine leichte Aufgabe. Und zwei Klassen tiefer hat unsere neue 'Siebte' in der 2. Kreisklasse mit einem 2½ : 2½ gegen den Konkurrenten Turm St. Augustin III gleichfalls die Pole-Position mit einem Zähler Vorsprung behalten. Hier kommt es am 29. Januar (gemeinsam mit GSK II und III) im Parksaal II / III zum Schlüsselspiel um den Aufstieg gegen den Tabellenzweiten SV Hennef IV.

    Noch schnell einen Blick 'über den Zaun'. In der Verbandsliga Ost, in der der GSK nicht vertreten ist, liegt die VdSF Stadtverwaltung Bonn nach sechs Siegen verlustpunktfrei in Front.

    gp

  • Spielbericht GSK IV - SC Bonn Beuel II

    In der 5. Runde der Bezirksliga Bonn empfing unsere »Vierte« im Haus Intra die Zweitvertretung des SC Bonn Beuel. Für beide ging es um viel. Und so traten vor allem wir in Bestbesetzung an. Leider gab dann aber doch eine Niederlage mit 2½ : 5½ Punkten. Schade. Also muss nun am 15.1. in der nächsten Runde auswärts beim derzeitigen Tabellenletzten SK Heimerzheim I gepunktet werden um den Anschluss an das Mittelfeld erneut zu erobern. Vom Kampfverlauf berichtet der Mannschaftsführer Peter Henn. mehr...

  • Hilfe für Bonner Ruderer

    Der Stadtsportbund hat alle Vereine gebeten dabei zu helfen für einen an Blutkrebs erkrankten Bonner Rudersportler einen Spender zu suchen. Näheres siehe Anhänge.

    Gerhard braucht Ihre Hilfe (DKMS, ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei)

    Bonner Ruderer suchen genetischen Zwilling (General-Anzeiger vom 8. Jan 2017)

  • Aufführung "MAGNUS - Der Mozart des Schachspiels" im Kurtheater Hennef

    Aus Anlass seines 90. Gründungsjahrs hat der SV Hennef unter anderem veranlasst, dass das Kurtheater in Hennef am Samstag, 21. Januar 2017 die Dokumentation 'Magnus - der Mozart des Schachs' um 11 Uhr zeigt. Eintrittspreise 6 oder 7 €.

    Info beim Kulturtheater Hennef

  • Antiker Schachtisch anzubieten

    Aus einem Erbe wird uns ein wohl schon älterer entsprechend konzipierter Schachtisch angeboten. Ich habe mitgeteilt, dass der Klub selbst kein Interesse hat aber gerne in der Klubzeitung einen Hinweis mit der Fon-Nummer geben wird. Wer also interessiert ist möge bitte anrufen. 0228 315992. Über den Preis wurde nicht gesprochen.

    gp


Montag 9. Januar 2017
  • Ergebnisse der GSK-Mannschaften vom Wochenende

    Abstieg...
    Gestern mussten in der Regionalliga SVM zwei Teams des GSK zu sehr wichtigen Spielen auswärts antreten. Beide gingen leider verloren. Ohne den eigenen Berichten der Teams nun vor zu greifen, hier schon einmal zu Ihrer Info die allgemeine Pressenotiz: weiterlesen...

    Klub Kölner SF II  -   GSK II   4½ : 3½    mehr...
    SG Porz III  -   GSK III   6 : 2    mehr...
    GSK V  -   SF Lohmar II 4 : 3    mehr...
    SV Turm Sankt Augustin III  -   GSK VII 2½ : 2½    mehr...
  • Dr. Andreas Kräußling gewinnt Monatsblitz im Januar

    Das Jahr 2017 startete am vergangenen Freitag mit der ersten Runde der Blitzmeisterschaft. Immerhin 17 Schachfreunde fanden sich zur ersten Veranstaltung im Jahr 2017 in den Brunnensaal der Stadthalle ein und trugen das erste Monatsblitzturnier über 11 Runden aus. Es siegte schließlich Dr. Andreas Kräußling mit 9 Punkten vor Niklas Schulte-Geers (8½). Dritter wurde, einen halben Zähler zurück, Pawel Grabowski mit 8 Punkten vor dem punktgleichen Hans Lotzien. Eigentlich hätte Niklas auch den Ratingpreis bekommen müssen, aber es gibt ja keine doppelten Preisträger. Somit war Robert Biedeköpper (6) Nutznießer in diesem Falle. Das nächste Blitzturnier findet am 3. Februar 2017 im Kurfürstensaal statt.

    Michael Senkowski

    Tabelle

  • Neujahrsbrezel-Turnier in Siegburg

    Mit 37 Teilnehmern war das diesjährige Neujahrsturnier in Siegburg noch besser besetzt als im Vorjahr (33 Teilnehmer). Neben den vielen Siegburgern waren auch zahlreiche Gäste (unter anderem vier vom GSK) unter den Teilnehmern. Mit Mark Lamprecht (SC Bonn/Beuel) gewann ein Gast dieses Turnier ungeschlagen mit 11,0 : 2,0 Punkten, dicht gefolgt von Stephan Bröhl (SG Niederkassel) mit 10½: 2½ Punkten. Da Schachfreund Bröhl in Siegburg wohnt, konnte er damit gleichzeitig den Titel eines Siegburger Stadtblitzmeisters erringen. Wie im Vorjahr erreichte der Berichterstatter, wenn auch mit deutlichem Abstand auf die beiden Spitzenreiter, einen dritten Platz (8½ : 4½ Punkte). Nach Guido Schott (SV Hennef) und Alexander Okrajek (SC Siegburg) belegte Stephen Kutzner mit 8,0 : 5,0 Rang 6. Eckhard Schmidt (7½ Punkte) und Timo Schäfer (7,0 Punkte) kamen auf die Ränge 11 bzw. 15 ins Ziel. Alle Teilnehmer erhielten eine große Brezel, Der Sieger die Riesenbrezel.

    Bericht von Hans Lotzien


Mittwoch 4. Januar 2017
  • Prosit Neujahr

    Kaum sind die Feiertage vorbei gibt es für die Anhänger des Königlichen Spiels schon die ersten Starts. Es beginnt am Donnerstag, 5. Januar 2017 mit dem bekannten Neujahrs-Blitzturnier beim SC Siegburg. Einen Tag später richtet Spielleiter Michael Senkowski im Brunnensaal der Stadthalle die Januar-Runde der Offenen Blitzmeisterschaft des GSK aus. Und am Sonntag 8. Januar haben wieder vier Teams sehr wichtige Spiele. weiterlesen...

  • Vorschau Blitzschach

    Am kommenden Freitag, 6. Januar 2016, wird das Neue Jahr im Brunnensaal der Stadthalle Godesberg eröffnet mit der ersten Runde unserer Offenen Klub-Meisterschaft im Blitzschach. Beginn pünktlich um 20.00 Uhr. Meldeschluss 19.45 Uhr. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

  • Lohmar Open 2017

    Die Schachfreunde Lohmar laden ein zu den 33. Lohmar Open (13. Januar - 4. März 2017). Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System, jeweils freitags ab 19:30 Uhr. Der Mindestpreisfonds beträgt 500 €.

    Turnierseite


Ältere Meldungen gibt's im News-Archiv
zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2017 by
zuletzt geändert am 23. Mai 2017