home / jugend /


U18 Mannschafts-Meisterschaft 2011
Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg

07. Mai 2011 in Neunkirchen-Seelscheid
(von Joachim Scheumann)


An dem Turnier (7 Runden mit je 15 Minuten Bedenkzeit) nahmen 14 Vierermannschaften teil. Wir sind mit 2 Mannschaften mit zusammen 9 Teilnehmern angereist:

GSK I

GSK II


Das Durchschnittsalter aller unserer Teilnehmer betrug bei diesem U 18-Turnier knapp 10 Jahre, das in GSK II nur 8 Jahre ! Wir wussten, dass es für uns gegen die meist weit ältere Konkurrenz mit größerer Schachpraxis sehr schwer werden würde. So gaben alle miteinander ihr Bestes und freuten sich mächtig über jeden einzelnen Erfolg.

GSK I erreichte einen bejubelten 3. Platz und die als krasser Außenseiter zur Sammlung von Turniererfahrung angetretene GSK II erreichte in 7 Spielen dreimal ein 2:2 - Mannschaftsremis! Erschöpft und zufrieden fuhren wir nach 6 Stunden nach Hause.


Unser Jugendwart Edwin Berkau ergänzt:

GSK I spielte ein gutes Turnier, an dessen Ende der 3. Platz unter den 12 teilnehmenden Mannschaften stand. Vier der sieben Vergleiche wurden gewonnen und gegen die 3 stärksten Konkurrenten im Feld reichte es zwei mal zu einem Remis (bei dem jedes mal auch ein knapper Sieg möglich gewesen wäre). Gegen den souveränen Sieger Fritzdorf gab es das einzige Spiel, in dem für uns nichts zu holen war.

Hervorzuheben sind noch die durchwegs guten Einzelresultate: Niklas Schulte-Geers holte 3/7 am Spitzenbrett. Wobei er 2x das Remis quasi "schenkte" im Sinne des Mannschaftsresultates. Eine gute Leistung also. Am 2. Brett erreichte Bjarne Schwebcke 2,5/7, was bei seinen im Grunde guten Leistungen ein bisschen "unter Wert" anmutet. Am 3. Brett dann holte Fiona Nieling eine tolle Punkteausbeute mit 6/7, die Sie wohl zum erfolgreichsten Einzelspieler nach mehreren Fritzdorfern machten an diesem Tage. Mehrfach konnte sie noch Partien komplett umdrehen und ein großer Teil des Tageserfolges hing unmittelbar mit ihrem Brett zusammen. Auf eine fast ebenso gute Ausbeute kam unser jüngster Mann in GSK I. Timon Heinen (2003) verlor nur gegen Fritzdorf I und sehr unglücklich leider gegen St. Augustin I und kam auf 5/7. Auch eine tolle Bilanz.

Anmerkung: In den Einzelergebnissen ist leider mind. ein Fehler. Dort taucht ein mal Jan Schulte-Geers auf als Spieler. Faktisch haben aber die vier oben erwähnten Spieler alle 7 Runden gespielt für GSK I.

GSK II trat hervorragend auf beim Turnier. Die extrem junge Truppe musste gerade einmal 3 Niederlagen einstecken und hielt 4x das 2:2-Mannschaftsremis fest, eine ganz tolle Leistung! Niederlagen gab es gegen die am Ende weit vorne platzierten Teams von  St. Augustin I, Seelscheid I und Fritzdorf II. Hier waren die Gegner eindeutig (noch) zu stark, es konnte gerade mal 1 Brettpunkt geholt werden. Doch in der unteren Hälfte des Teilnehmerfeldes spielten unsere "Kleinen" mit wie selbstverständlich, holten gegen Siegburg, VPK Rheinbach II, Seelscheid II und St. Augustin II jeweils ein 2:2, was dann im Endergebnis zum 11. Platz gereichte, wobei man hier wohl feststellen darf, dass man klar am Mittelfeld dran war. Besiegt wurde GSK II zumindest von keiner Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte.

Die 5 jungen Herren, die für GSK II spielten waren an diesem Tage: (1) Mombert Meyer mit 1/5 am Spitzenbrett, der fast durchwegs die "dicksten Brocken" abbekam. Dafür eine akzeptable Ausbeute. Hätte er in anderen Runden ausgesetzt, wären auch 3 oder 4 Punkte ggf. möglich gewesen. (2) Adrian Pislaru spielte alle 7 Runden und holte dabei ansehnliche 3 Punkte. In den 4 Remisbegegnungen war er bester GSK-ler mit 3/4. (3) Raymond Dietz spielte ebenfalls alle 7 Runden und holte 2 Punkte. Auch er brachte 2 Siege in den 4 Remisrunden heim. (4) Marius Pislaru kam auf 3/6, holte auch 2 Siege in den Remisrunden. Konnte den einzigen Zähler holen zudem gegen Fritzdorf II. (5) Corwin Dietz als jüngster (2005) Recke des Teams schlug sich tapfer und hartnäckig, konnte aber leider in seinen 3 Partien keine Punkte ergattern.

 

Tabelle: Endstand nach der 7. Runde
Rang Mannschaft G S R V Man.P Brett.P Bu
1. Fritzdorf I 7 7 0 0 14 - 0 28.0 53.0
2. St. Augustin I 7 5 1 1 11 - 3 19.5 57.0
3. Godesberger SK I 7 4 2 1 10 - 4 16.5 58.0
4. Seelscheid I 7 3 2 2 8 - 6 16.0 55.0
5. Fritzdorf II 7 4 0 3 8 - 6 14.0 44.0
6. Hennef 7 3 1 3 7 - 7 14.0 58.0
7. Siegburg 7 2 2 3 6 - 8 12.5 48.0
8. VPK Rheinbach I 7 2 2 3 6 - 8 11.5 48.0
9. VPK Rheinbach II 7 1 3 3 5 - 9 10.0 42.0
10. Seelscheid II 7 1 2 4 4 - 10 10.5 41.0
11. Godesberger SK II 7 0 4 3 4 - 10 9.0 43.0
12. St. Augustin II 7 0 1 6 1 - 13 5.5 41.0

Hier noch einige Schnappschüsse aus Neunkirchen:

GSK II (links) mit Corvin Dietz, Marius und Adrian Pislaru, Mombert Meyer

 

GSK I (rechts) mit Fiona Nieling, Bjarne Schwebcke und Niklas Schulte-Geers

 

Adrian Pislaru und Mombert Meyer voll bei der Sache

 

GSK II und Timon Heinen erobern in der wohlverdienten Turnierpause den Spielplatz (1)

 

GSK II und Timon Heinen erobern in der wohlverdienten Turnierpause den Spielplatz (2)

 

GSK II spielt unverdrossen gegen "große" Gegner

 

GSK I (rechts) mit Niklas Schulte-Geers, Bjarne Schwebcke, Fiona Nieling und Timon Heinen

 

David wieder gegen Goliath

 

Auch Rheinbach hatte "große" Spieler...
Raymond Dietz (2. von rechts) sieht jedoch, wie sein Gegner
ihm das Tor zum Schäfermatt öffnet! Matt in 1.

 

Für die Jugendgruppe
Joachim Scheumann
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 17. Mai 2011