home / jugend /


Formel 1 2005
Schachjugend Bonn/Rhein-Sieg

Komplette Abschlusstabellen

[ U10+U12 | U14+U16+U18/20 ]

 

An der Serie der 4 Formel-1-Turniere nahmen dieses Jahr wieder mehrere Jugendliche des GSK teil.
Dabei konnten einige schöne Erfolge erzielt werden.
Es wurden Schnellschachpartien mit 2x15 Minuten Bedenkzeit gespielt.
Die Altersklassen wurden (aufgrund geringer Teilnehmerzahlen einzelner Jahrgänge) teilweise U10+U12 sowie U14+U16+U18/U20 gemischt und jeweils mindestens 7 Runden nach Schweizer System gespielt.

----------------------------------------------------------------------------

1. Runde am 29. Mai in Fritzdorf/Arzdorf:

U10: Johannes Flohrstedt: 3. Platz unter 12 Teilnehmern

U12: Christopher Boysen: 2. Platz unter 17 Teilnehmern

U14: Omid Hedayati: 2. Platz unter 5 Teilnehmern

U16: Navid Hedayati: 5. Platz unter 6 Teilnehmern

----------------------------------------------------------------------------

2. Runde am 4. Juni in Seelscheid:

U10: Johannes Flohrstedt: 2. Platz unter 7 Teilnehmern

U12:
Christopher Boysen: 1. Platz unter 21 Teilnehmern
Chenji Meng: 12. Platz unter 21 Teilnehmern

U14:
David Harbecke: 3. Platz unter 8 Teilnehmern
Omid Hedayati: 6. Platz unter 8 Teilnehmern

U16: Navid Hedayati: 4. Platz unter 7 Teilnehmern

----------------------------------------------------------------------------

3. Runde am 18. Juni in Fritzdorf/Arzdorf:

U10: Johannes Flohrstedt: 1. Platz unter 4 Teilnehmern

U12: Christopher Boysen: 1. Platz unter 18 Teilnehmern

U14: Omid Hedayati: 2. Platz unter 4 Teilnehmern

U16: Navid Hedayati: 4. Platz unter 5 Teilnehmern

----------------------------------------------------------------------------

4. Runde am 2. Juli in Lohmar:

U10: Johannes Flohrstedt: 2. Platz unter 5 Teilnehmern

U12: Christopher Boysen: 1. Platz unter 12 Teilnehmern

U14: Omid Hedayati: 1. Platz unter 4 Teilnehmern

U16: Navid Hedayati: 5. Platz unter 9 Teilnehmern

----------------------------------------------------------------------------

Damit ergab sich in der GESAMTWERTUNG:

U10:
Johannes Florstedt: ZWEITER PLATZ (unter insgesamt 14 Gewerteten)
---> Toller Erfolg für den jüngsten (8 Jahre) Absolventen des König(s)-Diploms des GSK seit ewigen Jahren!
Bis fast zur allerletzten Partie noch war die Chance gegeben, den Sieger der Altersklasse, Frederik Schade (Fritzdorf) zumindest einzuholen. Leider hat er einige Punkte "liegengelassen", da noch etwas überhastet in manchen Momenten. Aber das wird ihn eher noch anspornen.

U12:
Christopher Boysen: SIEGER der Alterklasse! (unter insgesamt 28 Gewerteten)
---> Christopher hat seine Erfolge im Schachsport damit wieder bestätigt, sehr konzentriert und zielgerichtet ging er an die Sache ran.
Gegen die starke Konkurrenz von Raphael Langer (Troisdorf), Felix Begri (Troisdorf) und Nora Malici (Bad Honnef) musste er bis zum Ende kämpfen.
Und hat sich (knapp) durchgesetzt. Ganz toller Erfolg, der dem jungen Spieler weiteren Auftrieb geben wird.

U14:
Omid Hedayati: ZWEITER PLATZ (unter insgesamt 11 Gewerteten)
---> Auch ein schöner Erfolg für den jüngeren Hedayati. Durch seinen kleinen "Durchhänger" und die wenigen Punkte in der 2. Runde war schon nach 3 Runden hier in der Altersklasse alles entschieden, die Siegerin Lena Adomeit konnte sich den "Luxus" erlauben, auf die letzte Runde zu verzichten.

U16:
Navid Hedayati: FÜNFTER PLATZ (unter insgesamt 10 Gewerteten)
---> gegen die 4 starken Fritzdorfer (Markus Lützler, Robert Begri, Fabian Krieg, Gerrit Kranz) vor ihm ist dieser 5. Platz durchaus positiv zu werten.
Als einziger der 4 GSKler somit ohne Pokal geblieben. Bekam aber in der Abschlussehrung einen Extrapreis für die Teilnahme an allen 4 Turnieren. Die Erfolge seines kleinen Bruders werden ihn hoffentlich weiter anspornen.

weiterhin:
David Harbecke wurde 8. in der U14-Gesammtwertung
Chenji Meng wurde 21. in der U12-Gesammtwertung
(bei jeweils nur einer Teilnahme war da allerdings auch nicht viel mehr möglich)

Den Sonderfall Jan Zumholz (wohnt ja in Königswinter und hat sich nach Siebengebirge orientiert, diese nahmen ihn auch mit zu den Turnieren), der in der Liste als Godesberger geführt wird, lasse ich mal außen vor.

Nächste Saison sollte der GSK unbedingt wieder ein solches Turnier durchführen, dann werden wir mit Sicherheit 8-12 Teilnehmer stellen können und einiges für die Motivation der Jugend tun können. Die Erfolge bei der 2005er-Serie werden einige der jetzt eher zuhause gebliebenen neugierig machen.
Ich hoffe, dass in 2006 die Termine etwas günstiger liegen, die Pfarre war dieses Jahr ja leider bereits komplett belegt an den entsprechenden Tagen.

Edwin Berkau

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 09. Juli 2005