home / mannschaften / saison11-12 / gsk5 /


GSK 5. Mannschaft

SVM Verbandsliga Mitte 2011/2012

Bericht Runde 2

Godesberger SK V - SF Köln-Mülheim II (6½ : 1½)

 

Klarer Sieg gegen die SF Köln-Mülheim II

In der zweiten Runde der Verbandsliga Mitte bekamen wir am vergangenen Sonntag Besuch von der zweiten Mannschaft der SF Köln-Mülheim. Da die Mülheimer nominell ähnlich wie wir am unteren Ende der Liga angesiedelt sind, hatten wir uns fest vorgenommen zu punkten. Unsere Stammspieler Jana und Wolfgang waren an diesem Tag leider verhindert, wurden aber würdig von Aron und Achim vertreten. Der Mannschaftssieg war im Nachhinein nie in Gefahr und wir trennten uns schließlich deutlich mit 6,5:1,5 Punkten.

Timo lieferte sich mit seinem Gegner am Spitzenbrett einen theoretischen Schlagabtausch in der Drachenvariante des Sizilianers. Als nach Damentausch eine ausgeglichene Stellung entstand, nahm er das Remisangebot seines DWZ-stärkeren Gegners an.

An den Brettern 4 und 8 wurde ein Königsindischer Angriff gespielt. Elvira konnte sich dabei gegen ihren Gegner durchsetzen. Achim hatte nach ungenauer Eröffnungsbehandlung von Schwarz einen enormen Entwicklungsvorsprung herausgespielt und konnte auch noch ein paar positionelle Vorteile für sich verbuchen. Leider wurde er von seinem DWZ-stärkeren Gegner überrascht und sah sich gezwungen in eine Zugwiederholung einzuwilligen.

Der nächste Punkt kam von Aron an Brett 7. In einer taktischen Sequenz hatte sein Gegner ein Zwischenschach übersehen, wonach er schlichtweg eine Figur weniger hatte.

Währenddessen war ein spektakulärer Kampf an Brett 3 entstanden. Berti opferte eine Figur um die Stellung zu öffnen, da sich der weiße König noch immer in der Mitte befand. Nachdem die weiße Dame aber durch Schachgebot den Weg zur langen Rochade mit Tempo räumte, sah es zunächst so aus als hätte sich Weiß noch einmal aus der Affäre gezogen. Berti konnte aber weiterhin Drohungen aufstellen, so dass sich sein Gegner gezwungen sah zunächst die Figur und dann noch eine Qualität zurückzugeben. Nach Erreichen der Zeitkontrolle gab Weiß in aussichtsloser Stellung auf.

Auch Frank setzte seinen Gegner an Brett 5 im Mittelspiel stark unter Druck. Nach ein paar Ungenauigkeiten kurz vor der Zeitkontrolle musste dieser das Handtuch werfen.

Nach der Zeitkontrolle lagen wir also schon mit 5:1 Punkten vorne. Omid konnte bald darauf noch einen Punkt an Brett 6 einfahren. An Brett 2 war zuvor aus der Modernen Verteidigung schnell ein damenloses Mittelspiel entstanden. Nachdem ich fünf Stunden lang vergebens versucht habe mich gegen meinen Gegner durchzusetzen, entstand schließlich eine Stellung in der ich noch das Remis hätte nachweisen müssen. Ich konnte also froh sein, dass mein Gegner mein Angebot die Punkte zu teilen annahm.

Angesichts dieses Mannschaftskampfes blicken wir nun optimistisch unserer nächsten Aufgabe entgegen: am 13.11. geht es zum SK Rheinbach II.

Johannes Mittmann
MF GSK V

Einzelresultate (Statistik)

Partien online nachspielen
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 8. Dezember 2011