home / mannschaften / saison11-12 / gsk9 /


GSK 9. Mannschaft

2. Kreisklasse Bonn 2011/2012

Bericht Runde 6

TTC GW Fritzdorf III - Godesberger SK IX (2½ : 3½)



Junge »Neunte« siegt nach Rückstand in Fritzdorf!

Liebe Schachfreunde,

sehr Erfreuliches gibt es aus der 2. Kreisklasse zu berichten. Unsere 9. Mannschaft, heute als reines U16- und fast sogar reines U14-Team am Start, gelang eine gute Leistung. Sie siegte trotz 1.5 : 2.5-Rückstand doch noch 3.5 : 2.5 in Fritzdorf.

Zunächst unterlag leider am 6. Brett Fabian Hünting (1999). Ordentlich gespielt, eine Figur im Vorteil und dann vor lauter Aufregung wohl die Grundlinie einfach nicht beachtet. Und nichts war mehr zu reparieren. 0:1. Etwas mehr Geduld bei den Zügen und das Ergebnis wäre sicherlich umgekehrt gewesen. Die Partie war eigentlich gut gespielt von Fabian.

Erfreuliches dann von Tobias Maurer (2002) am 5. Brett, der heute wieder einen vollen Zähler beisteuern konnte und somit schon auf 3 aus 4 kommt! Man gewöhnt sich fast daran, dass Tobias Punkte für die Mannschaft holt. Sehr schön.

Marius Pislaru (2003) am 4. Brett konnte leider heute keine Punkte erkämpfen. Die Partie lief nicht so richtig und ging schließlich verloren. Es kommen wieder bessere Tage!

Mit 1:2 lagen wir nun, nachdem die unteren Bretter alle relativ zügig beendet waren, zurück. An den oberen Brettern war zu diesem Zeitpunkt aber noch alles drin.

Jan Schulte-Geers (1997) stand im Mittelspiel gut da, hatte sogar zwei Bauern mehr, konnte aber sich nicht entscheidend in Vorteil bringen und musste schließlich das Remis geben. Der Gegner zwang ihn ins Dauerschach. Schade, aber gegen einen fast 300 DWZ- Punkte besser bewerteten Gegner kann man dieses Remis nur als Erfolg werten. Und wir blieben damit im Rennen.

Denn am Spitzenbrett konnte Niklas Schulte-Geers (1999) am heutigen Tage seinen ersten Sieg der Saison holen (zuvor 3x Remis nebst 2 Niederlagen). Er brachte sehr routiniert seinen Bauernvorteil nach zäher Gegenwehr des Mitspielers schließlich im Endspiel zum Gewinn. Damit glich er nebenbei den Mannschaftskampf aus. In seiner ersten Saison am Spitzenbrett holte Niklas bisher 42%. Eine äußerst erfreuliche Bilanz.

Und somit kommen wir zum Höhepunkt des heutigen Tages: Adrian Pislaru (2003), noch ohne Wertungszahl, trat an gegen einen mit fast 1300 DWZ eingestuften Gegner. Lange Zeit konnte Adrian die Partie völlig offen halten, kombinierte fleißig und glich den einen oder anderen kleinen materiellen Nachteil durch gutes Positionsspiel aus. Zumindest bereitete er dem Gegner mehr Mühen, als dieser wohl mit dem jungen Kontrahenten erwartet hatte. Leider sah es dann plötzlich nicht mehr gut aus, Adrian übersah eine Gabel und musste die Qualität geben. Zudem schien der ganze schöne Angriff dadurch zu versanden. Doch Adrian ließ sich nicht beirren, spielte weiter und profitierte immer mehr auch von der Zeitnot des Gegners, der schließlich kapitulieren musste, da Adrian wenig Erbarmen bei den sich nun rasant mehrenden kleinen Fehlern zeigte.

Groß war unsere Freude, als der Gegner Adrian die Hand reichte und ihm gratulierte. Die »Neunte« hatte damit doch sehr unerwartet die Punkte bei TTC GW Fritzdorf III gewonnen! Am 18. März zum Saisonausklang erwarten wir dann im heimischen Klublokal die dritte Mannschaft von Turm St. Augustin.

Mit freundlichen Grüßen

Edwin Berkau
MF GSK IX

 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 6. März 2012