home / mannschaften / saison12-13 / gsk2+3+4 /


GSK 2. + 3. + 4. Mannschaft

Regionalliga SVM 2012/2013

Bericht Runde 5

Godesberger SK II - SV Würselen I (4 : 4)




Gerechtes Unentschieden

Ein Sieg im Heimspiel gegen Würselen war unsere letzte Chance noch in den Titelkampf einzugreifen. Und die Voraussetzungen waren nicht schlecht. Einige Absagen im Team konnten wir durch Jens Lütke an Brett 2 und durch Stammersatzspieler kompensieren. Würselen dagegen musste auf seine zeitgleich in der belgischen Liga spielenden starken Spieler verzichten. Lediglich an Brett 8 überraschten sie uns mit einem nachgemeldeten US-Amerikaner ohne DWZ, aber mit einer ELO-Teilwertung von 2302 aus einer US-College-Meisterschaft. Wie in USA üblich brachte der sogar sein eigenes Spielmaterial mit.

Der Kampf fing gut an. Bereits nach 2 Stunden fuhr Jan Mantau seinen ersten Saisonsieg ein. Glückwunsch! Alle übrigen Partien waren noch offen. Ich selbst (Robert Biedeköpper) hatte an Brett 8 nach harmlos gespielter Eröffnung einen schweren Stand gegen den College-Studenten. Glücklicherweise entstand nach Generalabtausch ein nur leicht schlechteres Damen-Springer-Bauern-gegen-Damen-Läufer-Bauern-Endspiel. Kurze Zeit später einigten wir uns auf remis.

Den Ausgleichstreffer schoss Würselen an Brett 6: Olaf Horstmann geriet in eine böse Fesselung, aus der er sich letztlich nicht befreien konnte.

Ferdi Roski an Brett 4, unser 100%-Mann, kam dieses Mal nicht über ein Remis hinaus. Auch seine Mehrqualität half nichts gegen einen gegnerischen gedeckten Freibauern auf der 2. Reihe.

Ebenso konnte Samir Zupcevic aus seinem leichten Vorteil im Turm-Läufer-Bauern-Endspiel nichts machen. Auch hier remis.

Jetzt wurde es spannend. Sandro Kohn an Brett 5 schaffte geradeso die Zeitkontrolle und befand sich in einem Turmendspiel mit Minusbauern. Sein aktiver Turm garantierte ihm allerdings so viel Spiel, daß in der Folge Sandros Bauerndurchmarsch nicht zu stoppen war. Nun lagen wir mit einem Punkt vorne.

Half nur leider nichts, weil Jens Lütke an Brett 2 in einem komplizierten Doppel-Turmendspiel das Eindringen des gegnerischen Königs mit Mattdrohung nicht verhindern konnte.

Jetzt lag es an Mathias Gerusel an Brett 1 den Mannschaftspunkt festzuhalten. In einem Endspiel mit beidseitigen einzugsbereiten Freibauern konnte er das Remis erzwingen. Schöne Leistung nach fünfeinhalb Stunden Spielzeit, Mathias!

Insgesamt eine gerechte Punkteteilung. Nun haben wir zwar unser Aufstiegsziel verpasst, aber immer noch gute Möglichkeiten, uns vorne einzureihen und dabei unserer 3. und 4. Mannschaft den Rücken freizuhalten.

Robert Biedeköpper
MF GSK II
 

zum Seitenanfang

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 17. Dezember 2012