home / mannschaften / saison16-17 / gsk4 /


GSK 4. Mannschaft

Bezirksliga Bonn 2016/2017

Bericht Runde 5

Godesberger SK IV - SC Bonn Beuel II (2½: 5½)




Bericht zur 5. Runde 11.12.2016 GSK 4 - SC Bonn-Beuel 2

Es hat nicht sollen sein. Gegen SC Beuel 2 kassieren wir eine 2½ : 5½ –Niederlage. Das ist herb, auch weil der Punktestand den Kampfverlauf etwas verzerrt wiedergibt.

Dabei waren Rahmenbedingungen und Start optimal. Thomas hatte uns mit dem Haus Intra ein optimales Spiellokal als Ersatz besorgt, Gratis-Kaffee inklusive. Dominik lieferte gleich zu Beginn the game of the day. Am 3. Brett opferte er als Schwarzer in einem Farajowicz-Gambit mit 14. d5 einen Zentrumsbauern zur Aktivierung seiner Figuren und riskierte mit 18.f5 die Öffnung der Königsstellung. Weiß verfehlte die richtige Fortsetzung und Dominik konnte im 20. Zug mit einem spektakulären Damenopfer auf f2 mattsetzen. Ein Mattbild nicht weniger sehenswert als Magnus Carlsens letzter Zug im Tiebreak der WM 2016!!

Damit schien auch das Thema dieser Begegnung vorgegeben. Initiative triumphierte über Passivität. So landeten Frank und Thomas mit passiver Verteidigung nach und nach auf verlorenem Posten. Christopher war am 6. Brett im 22. Zug einen Moment unaufmerksam und bezahlte das mit Qualitätsverlust. Danach hielt er zwar lange Zeit tapfer dagegen, musste aber schließlich im 90. Zug die Waffen strecken.

Umgekehrt konnte Heinz am 7. Brett in der Abtauschvariante der französischen Verteidigung im 22. Zug (!) die Qualität gewinnen. Dieser Vorteil war die Belohnung für aktive, mutige Schritte im Vorfeld. Am Ende der Eröffnung hatte er Ausgleich erreicht und unverzüglich mit Dame und Springern auf dem Königsflügel Drohungen aufgestellt. Dabei war das Bauernopfer auf b7 mit Einbruch der weißen Dame genau zu kalkulieren. Den Qualitätsgewinn münzte Heinz technisch souverän in einen Sieg um.

Ecki hatte in der Eröffnung ein wichtiges Zwischenschach ausgelassen und geriet so in klaren positionellen Nachteil. Aber er konnte sich „bekrabbeln“ und fasst das so zusammen:

„Statt zu verlieren, habe ich den positionellen Nachteil (natürlich auch mit Hilfe meines Gegners) stetig reduzieren können. Schließlich habe ich ein Endspiel mit einer völlig passiven, aber nur leicht nachteiligen Stellung erreichen können. Als unsere Mannschaft verloren hat, hat mein Gegner mir durch eine Zugwiederholung ohne Worte remis angeboten, was ich annahm.“

(Eckhard Schmidt)

Timo und ich hatten mit Weiß am 2. und 4. Brett gegen Königsinder anzukämpfen und gingen die Herausforderung strategisch richtig an. Das Kampfgeschehen spielte sich (zunächst) wunschgemäß auf dem Damenflügel ab, wo Weiß die Initiative besitzt. Ich konnte einen vorwitzigen schwarzen Springer auf Trab halten und bedrohen. Im 14. Zug hätte ich mit b4 Vorteil erzielen können. Stattdessen vergab ich mit dem reflexartigen Dd2 mit Angriff auf h6 die Initiative. Danach war der schwarze Königsangriff zu parieren, die Stellung war ausgeglichen. Mein Verlustzug war das leichtsinnige 25. Sb5, ein Geschenk an den Gegner, der sofort einen Zentrumsbauern und in der Folge den Zusammenbruch der Stellung kostete.

Auch Timo stellte am Damenflügel Drohungen auf, die den Gegner nachhaltig beschäftigten. Wann die Situation gekippt ist, konnte ich nicht verfolgen, aber irgendwann befand sich ein schwarzer Freibauer auf d3. Das Beueler „Bulletin“ stellt den Schluss der Partie so dar:

„Schließlich kam auch Steffen noch, gestützt auf einen vorgeschobenen Freibauern, zum Gegenangriff.
Zwar konnten die zurückeilenden weißen Figuren die Umwandlung des Bauern verhindern, ja, drohten sogar, ihn zu erobern, doch just in diesem Moment stellte Steffen den Gegner mit einer „petite combinaison“ vor die Alternative Matt oder Damenverlust.“

(Matthias Koch, SC Bonn Beuel)

So weit, so schlecht. Jetzt heißt es, die Punkte woanders holen. Es bleibt für 2017 einiges zu tun.

Bericht von Peter Henn
MF GSK IV
 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 16. Januar 2017