home / turniere /


14. Internationales Schnellturnier zu Gunsten des Ev. Kinderheims Herne

Hans Lotzien gewinnt Ratingpreis (bis DWZ 2100)

22. November 2014 in Herne
Bericht von Hans Lotzien


Ein Blick im Terminplan von Godesberg zeigte mir, dass an diesem Freitag wohl sehr wenig los sein würde im Schachlokal. Bei unserem Zusammentreffen am Samstag bestätigte mir dies Ferdinand Stuch. Er war am Freitag einer der wenigen Gäste im Schachlokal.

Zentraler als unser Ausweichlokal kann für den Godesberger Schachverein ein Vereinsheim eigentlich nicht liegen. Bei aller Diskussion, obdas Vereinslokal in Mehlen der richtige Standort ist muss man feststellen, dass hier Aktivität vor Zentralität geht.

Ich nutze also das freie Wochenende für einen Besuch ins Ruhrgebiet. Am Freitag konnte ich mit dazu beitragen, dass der VFL Bochum nach sieben sieglosen Heimspielen diesmal deutlich gewann. Am Samstag nahm ich das in den großzügigen Räumlichkeiten der Dreifaltigkeits-Kirchengemeinde in Herne teil. Dort ist Platz für 110 Teilnehmer. Unabhängig von der Teilnehmerzahl ist der Preisfond von 2000,- Euro garantiert.

Da der 1. Preis mit 400,- Euro ausgelobt wurde, lockte dies viele Titelträger an. An erster Stelle stand GM Romanov (DWZ 2626) vom Bundesligisten Katernberg. Mit GM Orlov von der SG Bochum 31 sowie GM Levin vom Bundesligisten Mülheim waren zwei weitere Großmeister sowie WGM Anna Zatonskih aus Bochum neben vielen Titelträgern (IM, FM) anwesend (siehe Tabelle).

Nach spannenden sieben Runden gewann der Favorit GM Romanov hauchdünn mit 6,0 Punkten aufgrund der besseren Zweitwertung vor dem neuen Spitzenspieler des Bundesligisten Hansa Dortmund, IM Donchenko, der sich noch mit 300,-- Euro trösten konnte. Auf den drei weiteren Geldrängen folgen IM Zelbel, FM Ackermann und IM Jesse mit 5,5 Punkten. Gegen den Letztgenannten verlor IM Podzielny sehr unglücklich und viel damit noch auf den 11. Platz zurück. Nur zwei Plätze dahinter konnte ich mit sehr guten 4,5 Punkten noch vor GM Levin und IM Zaitsev den 13. Platz belegen. Damit war ich auch gleichzeitig Erster der Ratinggruppe des DWZ 2100.

Da dieses Benefiz-Turnier zu Gunsten des Ev. Kinderheims Herne ausgetragen wird und die nur 60 Teilnehmer durch Ihr Startgeld (15,-€) den ausgelobten Preisfond nicht abdecken konnten, entschloss ich mich spontan bei der Siegerehrung die Hälfte meines Preises (100,- €) zu spenden.

Ferdinand Stuch von den Beuler Schachfreunden spielte ebenfalls ein gutes Turnier und konnte letztlich bei starker Gegnerschaft mit 3,0 Punkten den 47. Platz belegen. Gut gelaunt fuhr uns Ferdinand sicher (ohne Staus) nach Hause.

Bericht von Hans Lotzien


Offizielle Turnierseite mit Einzelergebnissen, Fotos, etc...

 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2017 by
zuletzt geändert am 27. November 2014