home / turniere /


SVM-Viererblitz

Blitzmannschaft des GSK holt 6. Platz

22. März 2014 bei SF Ford Köln


Die Schachfreunde Ford Köln hatten diesmal die Ausrichtung der SVM-Blitzmannschaftsmeisterschaft übernommen. Unter der bewährten Leitung von SVM-Spielleiter Frehen und seinem Helfer Alexander Kneutgen wurde das Turnier zügig durchgeführt. Der verteilte Laufzettel machte es den Mannschaften leicht, in der jeweiligen Runde ihren Platz zu finden. Durch den eingesetzten Beamer war man jederzeit über den aktuellen Stand des Turniers informiert.

Die GSK-Mannschaft hatte in der Besetzung Thomas Stenzel, Hans Lotzien, Niklas van der Valk sowie Christian Köhler gleich einen guten Start. Nach einem Höchstsieg gegen DJK Aufwärts Aachen III folgten zwei vermeidbare Unentschieden gegen die Langenfelder SF und unsere Nachbarn SC Bonn/Beuel. Der Sieg gegen den NRW-Ligisten KLub Kölner SF (die mit dem ehemaligen Deutschen Blitzmeister IM Georg Seul und IM Dieter Morawitz antraten) machte uns Hoffnung auf mehr. Durch drei weitere Siege gegen den Aachener SV II, KSK Lasker 1861 Köln und SF Ford Köln II standen wir mit nunmehr 12 : 2 Punkten auf dem dritten Platz. Da ich zu Beginn des Turniers als Ziel den achten Platz und eine Platzierung vor SC Bonn/Beuel und der VdSF Stadtverwaltung Bonn ausgegeben hatte, wurde ich von meinen Mannschaftskollegen in Anbetracht des guten Zwischenstandes als Pessimist bezeichnet.

Zwei Niederlagen gegen die stark aufspielende junge Mannschaft der SF Köln-Mülheim sowie gegen SF Ford Köln I brachten uns aber wieder schnell in die Realität zurück. Nach weiteren Siegen folgte eine hohe Niederlage gegen den Zweitligisten und späteren Vizemeister Aachener SV I, die u.a. mit den IM`s Koch und Sonntag antraten. Drei Runden vor Schluss lagen wir aber immer noch auf den vierten Platz. Leider hatten wir aber nun spielfrei und mussten mit ansehen, wie die SF Köln-Mülheim an uns vorbeizogen. In den letzten beiden Runden mussten wir gegen beide DJK Aufwärts Aachen-Mannschaften antreten. Zuerst konnte bei der eingeplanten Niederlage lediglich Hans Lotzien gegen FM Skulener ein Remis erzielen. In der 17. Runde gelang uns gegen die mit zwei ehemaligen NRW-Blitzmeistern angetretenen DJK-Mannschaft (IM Röder und FM Buscher) noch ein 2 : 2, dass den Aachener SV die Vizemeisterschaft einbrachte. Christian konnte hier FM Buscher schlagen, Thomas spielte gegen IM Gulbas und Hans gegen IM Röder remis.

Mit 20 : 12 Punkten konnten wir einen sehr guten 6. Platz belegen. Unsere Beueler Schachfreunde lagen in der Tabelle mit 18 : 14 Punkten auf den achten Platz. Die Stadtverwaltung Bonn kam lediglich auf 9 : 23 Punkte was nur zu dem 13. Platz reichte. Thomas Stenzel überzeugt mit 10,5 Punkten am Spitzenbrett. Hans Lotzien konnte mit 11,5 Punkten seine Leistung aus dem Vorjahr wiederholen. Niklas van der Valk fiel mit seinen 5,5 Punkten deutlich von den anderen Mannschaftskollegen ab. Ihm fehlt wohl die »Blitzhärte« um in so einem schweren Turnier die erforderlichen Punkte zu holen. Christian Köhler machte es da wesentlich besser und kam auf 10,5 Punkte. Es bleibt zum Schluss nur festzuhalten, dass ein Weiterkommen auf NRW-Ebene nur mit der Unterstützung der 1. Mannschaft möglich ist. (Zusatz der Redaktion: leider wahr)

Hans Lotzien



zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2018 by
zuletzt geändert am 25. März 2014