home / turniere /


SVM-Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach

Schwaches Abschneiden
 

20. Februar 2016 in Baumberg

(Hans Lotzien)


Am Samstag sind wir pünktlich um 12.00 Uhr Richtung Baumberg (bei Monheim) gestartet. Bereits um kurz nach 13.00 Uhr trafen fast gleichzeitig beide Mannschaften dort ein. Der Bürgersaal in Baumberg bot sehr gute Spielbedingungen. Der Turnierleiter aus dem Bezirk Rhein-Wupper sowie sein Helfer am PC wickelten das Turnier so zügig ab, dass bereits gegen 18.00 Uhr die Heimreise angetreten werden konnte.

Eigentlich sind damit die positiven Aspekte des verregneten Samstags schon aufgeführt. Spielerisch ging für beide Mannschaften nicht sehr viel. Das Turnier wurde ausschließlich von Mannschaften aus dem Aachener Raum bestimmt. Es gewann DJK Aufwärts Aachen I mit 28 :2 Punkten vor DJK Aufwärts Aachen II mit 27:3 Punkten. Nur dr SV Würselen konnte mit diesen beiden Mannschaften Schritt halten und landete knapp mit 26:4 Punkten auf den 3. Platz.

Mit sehr deutlichen Abstand hatte schließlich die SG Niederkassel (21:9 Punkte) das bessere Ende, sprich Qualifikation zur NRW-Meisterschaft, für sich. Gegen diese Mannschaft konnten wir sogar ein 2:2 erzielen. Dieses Ergebnis sowie die knappen Siege gegen den SC Bonn/Beuel und der VdSF Stadtverwaltung Bonn waren am heutigen Tag die einzigen Lichtblicke für GSK I.

GSK I spielte in der Besetzung Thomas Stenzel (5½), Niklas van der Valk (6,0), Stephen Kutzner (7½) sowie Hans Lotzien (8½). Bei meinen vielen Teilnahmen an diesen Meisterschaften kann ich mich nicht erinnern, jemals so schlecht gespielt bzw. abgeschnitten zu haben. Mit 13 : 17 Punkten landeten wir noch hinter der SG Bonn/Beuel (15:15) auf dem 10. Platz (von 16 Startern).

GSK II trat mit Niklas Schulte-Geers (4,0), Michael Müller-Boge (3½), Gerd Schniggenberg (6,0) sowie Keno Lübsen (8½) an. Mit 11 : 19 Punkten lagen sie damit nur ein Rang hinter uns.

Bericht von Hans Lotzien



Zusatz der Redaktion:
Im Vorjahr wurde der GSK nach 16 Runden in der Besetzung Johannes Florstedt (13½), Thomas Stenzel (11), Christian Köhler (13) und Martin Wecker (9½) mit 29 : 3 Punkten Mittelrhein-Meister. DJK Aufwärts Aachen und I und II belegten seinerzeit die Ränge II und III. Und auf NRW-Ebene gab es dann für uns einen guten Mittelplatz. Und ein Jahr vorher erkämpften Thomas Stenzel, Hans Lotzien, Niklas van der Valk sowie Christian Köhler nach ebenfalls 16 Runden mit 20 : 12 einen guten 6. Rang. Ferner liest man im GSK-Archiv, dass Hans Lotzien, Sebastian Brand, Olaf Horstmann und Stephan Bröhl vor zwei Jahren mit 18 : 14 den 8. Platz von 17 belegten. Diesmal war es nun - wie Hans Lotzien aufgezeigt hat - wohl eher Blitz-Schmach.

gp

 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2017 by
zuletzt geändert am 22. Februar 2016