home / turniere /


GSK-Vereinsmeisterschaft 2012/2013


Sebastian Brandt erneut GSK-Meister

Mit der achten Runde ist am vergangenen Freitag die Klubmeisterschaft 2012/13 zu Ende gegangen. Sebastian Brandt hat mit sieben Siegen und einem Remis gegen den Vizemeister Christian Köhler erneut unbesiegt den Titel verteidigt. Dieser verbuchte fünf Siege, zwei Punkteteilungen und eine Niederlage. Punktgleich mit ihm kamen Stephen Kutzner und Michael Müller-Boge, beide auch 6 Zähler, auf die folgenden Plätze. Das breite Mittelfeld führt Johannes Mittmann vor Matthias Klinkhammer, beide 5.5 Punkte, an.

Sieger in der Rating-Wertung I (1901 bis 2000 DWZ) wurde Christian Köhler mit sechs Punkten auf Rang 2. Die Rating-Wertung II (1701 bis 1900 DWZ) gewann Artem Stier mit 5 Zählern auf Rang 8. Dr. Stephan Zeisel liegt in der Rating-Wertung III (1501- bis 1700 DWZ) vorn mit 4.5 Punkten auf Rang 14 und in der Rating-Wertung IV (unter 1500 DWZ) ist Peter Leymann mit 3.5 Punkten auf Rang 25 der Bestplatzierte. Die Senioren-Wartung gewann erneut der Chronist mit 4 Punkten auf Rang 19, ganz knapp vor dem punktegleichen Jürgen Eckermann. Von der Jugend nahm nur Johannes Florstedt (5 Punkte auf Rang 7) am Turnier teil und das ‚schwache’ Geschlecht war unter den 40 Teilnehmern leider überhaupt nicht vertreten.

Dank an alle für die Teilnahme. Nun noch ein Blick nach vorn: Spielleiter Michael Senkowski hat für die erste Runde des neuen Klubturniers den 15. November 2013 angesetzt. Die einzelnen Punkte der Ausschreibung bleiben wohl gleich. Textfassung kommt dann nach den großen Ferien zur Erinnerung noch mal in den Kurier.

Günter Poell


Tabelle: Endstand nach der 8. Runde
Rang TNr Name,Vorname DWZ G S R V Pkt GegWrt
1. 1. Brandt,Sebastian 2137 8 7 1 0 7.5 1960
2. 3. Köhler,Christian Friedrich 2097 8 5 2 1 6.0 1914
3. 7. Kutzner,Stephen 1997 8 5 2 1 6.0 1858
4. 5. Müller-Boge,Michael 2060 8 6 0 2 6.0 1816
5. 13. Mittmann,Johannes 1960 8 5 1 2 5.5 1897
6. 8. Klinkhammer,Matthias 1991 8 4 3 1 5.5 1827
7. 4. Florstedt,Johannes 2063 8 5 0 3 5.0 1953
8. 14. Stier,Artem 1832 8 5 0 3 5.0 1866
9. 9. Kruse,Lars Benedikt 1976 8 5 0 3 5.0 1839
10. 6. Schenk,Uwe,Dr. 2013 8 4 2 2 5.0 1729
11. 2. Gikas,Andreas Basilius 2129 8 4 1 3 4.5 1875
12. 12. Wecker,Martin 1964 8 3 3 2 4.5 1867
13. 11. Schniggenberg,Gerd 1970 8 4 1 3 4.5 1789
14. 31. Zeisel,Stefan,Dr. 1553 8 4 1 3 4.5 1772
15. 15. Müller,Dominik 1797 7 4 1 2 4.5 1677
16. 19. Große-Gehling,Thomas 1674 8 4 1 3 4.5 1656
17. 10. Kopp,Jan 1975 7 4 0 3 4.0 1787
18. 17. Bitsch,Heinz 1727 8 3 2 3 4.0 1724
19. 18. Eisentraut,Dieter 1713 8 4 0 4 4.0 1720
20. 20. Poell,Günter 1657 8 3 2 3 4.0 1620
21. 22. Eckermann,Jürgen 1632 8 3 2 3 4.0 1610
22. 16. Henn,Peter 1768 8 4 0 4 4.0 1409
23. 24. Dung,Martin 1610 8 3 1 4 3.5 1714
24. 34. Leymann,Peter 1410 8 3 1 4 3.5 1618
25. 33. Lammerich,Guido 1429 8 3 1 4 3.5 1578
26. 28. Koch,Siegfried 1577 8 1 4 3 3.0 1794
27. 21. Hornischer,Josef Gottfried 1647 7 2 2 3 3.0 1714
28. 32. Fehlau,Klaus 1529 8 1 4 3 3.0 1703
29. 36. Neumann,Peter 1316 7 3 0 4 3.0 1681
30. 29. Selter,Kurt 1572 6 2 2 2 3.0 1645
31. 27. Memmesheimer,Thomas 1590 8 1 4 3 3.0 1613
32. 30. Senkowski,Michael 1559 8 3 0 5 3.0 1598
33. 40. Schumacher,Markus 8 3 0 5 3.0 1500
34. 38. Böttcher,Bertold 1212 8 2 2 4 3.0 1481
35. 23. Barning,Gerhard 1624 8 2 1 5 2.5 1610
36. 37. Degenhard,Günter 1295 8 2 0 6 2.0 1558
37. 35. Schlindwein,Alfred 1408 8 2 0 6 2.0 1463
38. 25. Turck,Dietrich,Dr. 1601 7 2 0 5 2.0 1462
39. 39. Wittek,Karl Heinz 1047 8 1 1 6 1.5 1489
40. 26. Zarevakilabadi,Kazem 1599 3 1 0 2 1.0 1802

 

Teilnehmerliste: (Sortiert nach Startrangliste)
# Name,Vorname Verein DWZ ELO
1. Brandt,Sebastian Godesberger SK 2137 2072
2. Gikas,Andreas Basilius Godesberger SK 2129 2210
3. Köhler,Christian Friedrich Godesberger SK 2097 2012
4. Florstedt,Johannes Godesberger SK 2063 2056
5. Müller-Boge,Michael Godesberger SK 2060 2002
6. Schenk,Uwe,Dr. Godesberger SK 2013 2189
7. Kutzner,Stephen Godesberger SK 1997 2050
8. Klinkhammer,Matthias Godesberger SK 1991 2063
9. Kruse,Lars Benedikt Godesberger SK 1976
10. Kopp,Jan Godesberger SK 1975 2105
11. Schniggenberg,Gerd Godesberger SK 1970
12. Wecker,Martin Godesberger SK 1964 2041
13. Mittmann,Johannes Godesberger SK 1960 2028
14. Stier,Artem Godesberger SK 1832 1979
15. Müller,Dominik Godesberger SK 1797
16. Henn,Peter Godesberger SK 1768
17. Bitsch,Heinz Godesberger SK 1727 1878
18. Eisentraut,Dieter Godesberger SK 1713 1949
19. Große-Gehling,Thomas Godesberger SK 1674 1814
20. Poell,Günter Godesberger SK 1657 1960
21. Hornischer,Josef Gottfried Godesberger SK 1647 1901
22. Eckermann,Jürgen Godesberger SK 1632 1860
23. Barning,Gerhard Godesberger SK 1624
24. Dung,Martin Godesberger SK 1610
25. Turck,Dietrich,Dr. Godesberger SK 1601
26. Zarevakilabadi,Kazem Godesberger SK 1599 1794
27. Memmesheimer,Thomas Godesberger SK 1590 1772
28. Koch,Siegfried Godesberger SK 1577 1847
29. Selter,Kurt Godesberger SK 1572
30. Senkowski,Michael Godesberger SK 1559
31. Zeisel,Stefan,Dr. Godesberger SK 1553
32. Fehlau,Klaus Godesberger SK 1529 1728
33. Lammerich,Guido Godesberger SK 1429
34. Leymann,Peter Godesberger SK 1410 1717
35. Schlindwein,Alfred Godesberger SK 1408
36. Neumann,Peter Godesberger SK 1316
37. Degenhard,Günter Godesberger SK 1295
38. Böttcher,Bertold Godesberger SK 1212
39. Wittek,Karl Heinz Godesberger SK 1047
40. Schumacher,Markus vereinslos

 

Ausschreibung
 

Spieltage:  
1. Runde 09. November 2012 5. Runde 15. Februar 2013
2. Runde 30. November 2012 6. Runde 12. April 2013
3. Runde 11. Januar 2013 7. Runde 26. April 2013
4. Runde 25. Januar 2013 8. Runde 10. Mai 2013

Spielbeginn pünktlich um 19.00 Uhr. Wartezeit entsprechend der Fide-Regel 30 Minuten. Dann um 19.31 Uhr kampfloser Punktgewinn. Uhren werden vom Turnierleiter angestellt. Zurückstellen bei Verspätung des Gegners nicht gestattet. Turnier muss um 24 Uhr nach einer Gesamtspielzeit von 5 Stunden beendet sein wegen Ablauf der täglichen Saal-Nutzung lt. Mietvertrag.

Meldeschluss:   Donnerstag 1. November 2012, 18 Uhr
Meldung nur an Spielleiter

Modus:

 

8 Runden Schweizer System, Computer-Auslosung per WinSwiss.
Feinwertung: DWZ-Schnitt aller Gegner (keine DWZ => 1200).
Aktuelle DWZ vom 20.9.2012.
Um den Titel des Klubmeisters wird es keine Stichkämpfe geben. Auch hier gilt die Feinwertung.

Spielplan:

 

Der Spielplan wird vom Turnierleiter nach der letzten Partie noch am Spieltag zu Hause in der Nacht mit dem Programm Swiss-Chess festgelegt. Veröffentlichung der Paarungen am nächsten Tag im Kurier. Bekanntgabe des Spielplanes der Runde 1 im GSK-Kurier am 2. November 2012 und durch Mail an die gemeldeten Teilnehmer. Vorspielmöglichkeit ist am 2. November 2012 im Klub gegeben.

Bedenkzeit:

 

Pro Spieler 2 Stunden für die ersten 40 Züge, 30 Minuten für den Rest der Partie, keine Zeitgutschriften. Max. Spieldauer: 5 Stunden. Auch in der Schnellschachphase kein Verlust der Partie bei unmöglichem Zug. Dann vielmehr Rücknahme.

Vorspielen
einer Partie:

 

Vorspielen ist grundsätzlich im gegenseitigen Einvernehmen möglich. Antragsteller wendet sich an den Gegner und klärt dessen Bereitschaft. Gibt es keine Einigung ist der angesetzte Termin verbindlich. Das gilt auch bei Krankheit oder einer sonstigen Verhinderung. Dann kampfloser Gewinn des Gegners. Kein Nachspielen der Partie mehr vorgesehen.

Ergebnis der vorgespielten Partie muss dem Spielleiter spätestens am offiziellen Spieltag bis 22 Uhr vorliegen. Sonst Nullwertung für beide, da nächste Auslosung verhindert ist.

Abmeldung:

 

Wer an einem Spieltag verhindert ist, kann sich abmelden und nimmt dann an diesem Tage nicht an der Auslosung teil. Das gilt auch für jede Runde.

Einmaliges unentschuldigtes Fehlen führt zum direkten Ausschluss vom Turnier. Entschuldigung auf jeden Fall an den Spielleiter richten um Verbleib im Turnier zu sichern.

Meldung:

 

Ergebnis bitte sofort nach Beendigung der Partie in die Liste am Turnierleitertisch eintragen, da sonst keine rechtzeitige Auslosung möglich. Ergebnis bei Vorspielen möglichst noch am gleichen Tage per Mail oder am offiziellen Spieltag bis 21 Uhr im Klublokal beim Turnierleiter melden. Es meldet am Spieltag stets der Sieger, bei Remis der Führer der weißen Steine. Kontrolle durch den Gegner wird aber empfohlen. Bei Vorspielen müssen beide melden.

Regeln:

 

Es gelten die allgemeinen FIDE-Regeln. In Streitfällen bitte Uhr anhalten und Turnierleiter herbeirufen.

Urkunden:   für
  • den Klubmeister
  • die beste Teilnehmerin
  • den besten Senior oder beste Seniorin
  • den besten Jugendlichen

für den Sieger in der

  • Ratingklasse I (1901 - 2100)
  • Ratingklasse II (1701 - 1900)
  • Ratingklasse III (1501 - 1700)
  • Ratingklasse IV (unter 1500)

Urkunden jeweils nur bei mindestens 3 Teilnehmern je Gruppe

Spielleiter:

 

Michael Senkowski
Rheinhöhenweg 20
53343 Wachtberg
Telefon: 0228 - 85 60 10
E-Mail:


zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2017 by
zuletzt geändert am 19. Mai 2014