home / turniere /


Open Es Vermar 2007

Ulrich Rohde und Robert Biedeköpper auf Mallorca


Vom 30. September bis 7. Oktober 2007 fand die 20. Auflage des internationalen Turniers "Open Es Vermar" in Binissalem auf Mallorca statt. Binissalem ist eine Kleinstadt in der Mitte von Mallorca nahe Inca. Das Turnier ging über 9 Runden mit einer Bedenkzeit von 1:30 Std. + 30 Sek. pro Zug und begann täglich um 20.40 Uhr bei einer Doppelrunde am Samstag.

Ulli und ich (Robert) nahmen auch deshalb teil, weil wir tagsüber noch unserem 2. Hobby, dem Rennradfahren, nachgehen konnten. Mallorca eignet sich aufgrund seiner abwechslungsreichen Topografie und den guten Strassen und Radwegen ausgezeichnet für Radtouren zu sehr interessanten Zielen. Für Mallorca-Kenner: Wir waren unter anderem am Kap Formentor sowie bei den hochgelegenen Klöstern Cura (bei Randa) und Lluc. Untergebracht waren wir zu günstigen Turnierkonditionen in Can Picafort an der Nordküste im 4-Sterne-Hotel "Gran Vista". GMs und IMs umsonst! Das Hotel bot neben ausgezeichnetem Essen auch einen großen Pool- und Wellnessbereich an. Die Rennräder konnten wir uns direkt bei der am Hotel liegenden Station eines großen Radsport-Geschäftes ausleihen. Mit einem Reisebus sind wir Turnierteilnehmer jeden Abend nach dem Essen vom Hotel abgeholt, zum 50km entfernten Turnierort gefahren und gegen 1:30 Uhr wieder zurückgebracht worden.

Trotz unserer täglichen, langen Radtouren konnten wir im Turnier abends gut mithalten. Lediglich gegen die IMs und GMs mussten Ulli und ich die vollen Punkte abgeben. Ich verlor gegen die jungen IMs Oleg Gladyzsew (Russland, 5. Platz), Samy Shoker (Frankreich, 16.) und Martin Senff (Essen-Katernberg, 18., Vorjahressieger), Ulli gegen die Großmeister Elizbar Ubilawa (Spanien, 12.) und Leonid Gofshtein (Israel, 17.). Unsere Punkte mussten wir uns zwangsläufig von den übrigen Spaniern holen. Ulli schloss mit 5 Punkten auf dem 29. Platz ab, ich selbst konnte gegen etwas leichtere Gegnerschaft 5,5 Punkte erzielen, 11 ELO-Punkte gewinnen und den 24. Platz belegen. Unter den insgesamt 87 Teilnehmern befanden sich immerhin 14 Spieler mit einer ELO-Zahl über 2400, 38 Spieler hatten mehr als 2100 ELO.

Gewonnen hat das Turnier der 19-jährige IM Jakob Glud, ELO 2435, aus Dänemark, der wirklich um jeden Punkt verbissen kämpfte und mit 7 Punkten und der besten Wertung die 1.200 € Siegprämie einstreichen durfte. Den 2. Platz (800 €) mit ebenfalls 7 Punkten belegte IM Sebastian Siebrecht (ELO 2431, Essen-Katernberg), der in Kürze zum GM ernannt wird. Das Turnier war gut organisiert, hatte aber dennoch etwas den Charakter eines Vereinsturniers mit starker internationaler Beteiligung. Für viele Spanier war es sicherlich sehr anstrengend, tagsüber zu arbeiten oder zur Schule zu gehen und nachts Schachzuspielen. Dennoch können Ulli und ich das Turnier bedenkenlos weiterempfehlen. Man muss ja nicht parallel zum Turnier 500km und tausende von Höhenmetern radeln, sondern kann stattdessen den nahen Strand, das warme Meer (25 Grad!) und die Annehmlichkeiten des Hotels genießen. Unten 2 Fotos von unserem Aktiv-Urlaub.

Ein Bericht von Robert Biedeköpper

Weitere Infos auf der offiziellen Turnierseite

 

Ulli + Robert im Einsatz

 

Ulli + Robert beim Rennradfahren

 

zum Seitenanfang 

Godesberger SK 1929 e.V.
Internet: http://www.godesbergersk.de   E-Mail:
Copyright © 1999-2017 by
zuletzt geändert am 24. Oktober 2007