GSK1 in Spiellaune

Am gestrigen Sonntag wurde die zweite Runde der NRW Liga ausgetragen, dabei empfing GSK1 die Nachbarn vom Brühler SK. Trotz der verschärften Coronaregeln (2G) verlief alles reibungslos und ohne überflüssige Diskussionen, so dass bei uns auch das Schach spielen im Mittelpunkt stand. Dafür gebührt allen Beteiligten erstmal ein Dank! Andernorts gab es leider diverse Spielabsagen.

Im Vorfeld hatte ich mich dazu entschlossen, keine Zuschauer zuzulassen. Auch wenn Zuschauer per se nicht verboten sind, wäre das doch mit einem erheblichen organisatorischen Mehraufwand verbunden und würde Einhaltung der Abstandregeln in unserem Spiellokal nahezu unmöglich machen. Ich bitte um Verständnis für diese Entscheidung.

Sportlich konnten wir aus dem vollen Schöpfen und in Bestbesetzung antreten. Die Favoritenrolle münzten wir am Ende in einen unerwartet klaren Sieg um. Aber der Reihe nach…

Nach etwa 1,5 Stunden Spielzeit war noch kein klares Bild erkennbar, die meisten Stellungen schienen mir recht ausgeglichen bis unklar und an einigen Brettern machte ich mir durchaus Sorgen. Da ich selbst nicht spielte, nutzte ich die Mittagszeit für einen Spaziergang über den beschaulichen und angenehm geräumigen Godesberger Weihnachtsmarkt.

Zurück im Spiellokal sah es dann schon sehr viel erfreulicher aus, der Elo-Vorteil spiegelte sich inzwischen in vielen Stellungen wider. In kurzen Abständen sorgten Rüdiger (Brett 3), Niklas (8) und Sebastian (6) für eine 3-0 Führung. Danach steuerten Christian (5) ein Remis und Jakub (2) bei seiner GSK Premiere einen Punkt bei. Der Sieg war also schon sicher.

Und auch die übrigen Bretter sahen eher gut aus. Stephen (7) und Grzegorz (1) fuhren ebenfalls volle Punkte ein und Pawel (4) setzte mit einem Remis den Schlusspunkt zum 7-1! Den erfolgreichen Tag ließ ein Teil des Teams noch mit einem Glühwein ausklingen.

Alle Einzelergebnisse stehen im NRW Portal.

Veröffentlicht in GSK1, Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.