GSK I siegt

Bericht von Christian Köhler

Am Sonntag startete nun auch die 1. Mannschaft in die Saison. Zum Auftakt erwartete uns mit dem Bochumer SV, der in der letzten Saison noch in der NRW-Oberliga gespielt hatte, direkt eine schwere Aufgabe, zumal wir „ohne drei“ spielten, sprich ohne unsere drei Spitzenspieler, die ihr Können zurzeit in polnischen Ligen zeigen. Dennoch durften wir uns über einen nicht unbedingt zu erwartenden 5:3-Sieg freuen (Einzelergebnisse).

Begünstigt wurde das Ganze durch einen kampflosen Punkt, den Rüdiger beisteuern durfte – es bleibt zu hoffen, dass sich der Bochumer Spieler nur einmal richtig ausgeschlafen hat und nichts Schlimmeres die Ursache für sein Fehlen war. Dafür entwickelten sich an den übrigen Brettern umso spannendere Partien: Martin verlor in der Eröffnung zwar einen Bauern, schien dafür aber einiges an Kompensation erhalten zu haben, die gut genug für ein recht schnelles Remis war. Stephan kam mit Weiß in einem Abtausch-Franzosen ebenfalls zu einem ungefährdeten Remis. Kurz vor der Zeitkontrolle nahm Jochen mit Blick auf die übrigen Partien das Remisangebot seiner Gegnerin an.

Sebastian hatte nämlich ein grobes taktisches Übersehen seines Gegners genutzt, um einen ganzen Turm einzusacken, was auch kurz darauf in einen Sieg mündete.  Niklas schien die ganze Partie über alles im Griff zu haben und münzte von Raumvorteil über Läuferpaar und bessere Bauernstruktur bis zu Materialvorteil nach und nach einen Vorteil in einen anderen um, bis auch er letztlich den Sieg für sich verbuchen konnte. Damit führten wir nach der Zeitkontrolle bereits uneinholbar mit 4,5 zu 1,5.

Da war es dann auch nicht weiter dramatisch, dass Klaus und ich mit dem Rücken zur Wand standen. Während Klaus‘ Gegner seinen Vorteil leider verwerten konnte, ließ mich mein Gegner aus einer Verluststellung in ein Turmendspiel mit Minusbauern entwischen. Auch hier war ich noch nicht aller Sorgen ledig, aber rund anderthalb Stunden, nachdem alle anderen ihren Partien bereits beendet hatten, entließ mich dann auch mein Gegner ins Remis.

Ein gelungener Saisonstart, der auf Größeres hoffen lässt.

Veröffentlicht in GSK1, Mannschaft.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.