NRW-Cup: Was man sonst am Sonntag macht

oder „Keine Zeit zu sterben“.

Am letzten Sonntag, 17.10. fand das NRW-Schnellschachmannschaftsturnier 2021, oder auch kurz NRW-Cup in dem kleinen Städtchen Oer-Erkenschwick statt. Auch der GSK war vertreten und eine Delegation aus vier Spielern machte sich morgens auf in den Ruhrpott. Laut Ausschreibung www.schach-nrw.de/index.php/turniere/261-ausschreibung-nrw-cup-nrw-schnellschachmannschaftsturnier-2021.html wurden 7 Runden à 15 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug gespielt. Veranstaltungsort war die Stadthalle. Ein Agent hat sich eingeschleust und berichtet von dem Ereignis…

Ja, was kann man so am Sonntag machen? Man kann ins Kino gehen, Sport treiben oder auch einen Ausflug machen. Pawel Grabowski, Stephen Kutzner, Robert Biedeköpper und Wolfgang Otto wollten sich im Denksport „Schach“ versuchen, um eine gute Platzierung in geschlossener Mannschaftsformation nördlich von Recklinghausen beim NRW-Cup zu erzielen.

Mein Name ist Agent Tanner, … Bill Tanner und Mister M hatte mich eingeladen, beim Geheimagententreffen dabei zu sein. Pünktlich an einem bekannten Ort in Bad Godesberg ging es los. James Bond wollte uns persönlich fahren. Da kam er auch schon mit seinem Aston Martin DB5 um die Ecke mit Mr. M auf dem Beifahrersitz. Ach, ich habe nicht richtig hingeschaut. Es waren doch Robert und Stephen. Unser Brett-Eins-Experte Q (Pawel) stieg gleich darauf auch ein und dann machten wir uns auf den Weg. Dass die Autobahnen in NRW mit Baustellen gepflastert sind, war schon klar. Wir kamen aber gut durch.

107 Agenten hatten sich dann in der Stadthalle eingefunden, um sich unter Ausnutzung psychologischer Effekte die Schwächen des Gegners im Schach zu Nutze zu machen. Gleich in der ersten Runde boykottierten uns die SF Lieme. Ich hatte das Gefühl, als hätte der Gegner unser Eröffnungsrepertoire ausspioniert. Wir verloren. Die 2. Runde wurde gegen den zweihochsechs Bielefeld besser. 2-2 Brettpunkte. Dann wurde eine Mittagspause eingelegt und nach einem Currywurst-Gulasch ging es gestärkt gegen die SV KS Haltern mit einem Mannschaftssieg zur Sache. In der 4. Runde standen wir schon mit dem Rücken zur Wand (0-2) gegen die Bahn SC Wuppertal. Aber es war noch keine Zeit zu sterben. Da packten Pawel an Brett 1 und Stephen an Brett 2 noch die Giftspritze aus und legten beide einen furiosen Sieg hin. Mannschaftsausgleich. Pawel hatte bisher alle vollen Punkte geholt.

Bevor es weitergeht, hier eine Partie von Pawel. Er hat eine Dame und König gegen 2 Türme, 1 Läufer, 1 Bauer und einen König. Der Gegner stellt seinen Läufer ein und unternimmt dann weitere Gewinnversuche bis er folgende Stellung erreicht:

Die 5. Runde gegen Düsseldorfer SK konnten wir wieder siegreich 2,5 zu 1,5 gestalten. Anschließend gab es noch eine Kaffee- und Kuchenpause. Die Herforder SV KS luchsten uns ein 2-2 ab. Um noch unter die besten Vier zu kommen, mussten wir also die letzte Runde gewinnen. Die SK KS Iserlohn waren aber mit starken Spielern angetreten und so mussten wir leider noch eine Niederlage einstecken. Insgesamt können wir mit einem Mittelplatz zufrieden sein. Pawel war der Topscorer mit 6 aus 7 Punkten. Stephen gewann dreimal und spielte einmal Unentschieden. Robert remisierte an Brett 3 insgesamt fünfmal. Und Wolfgang an Brett 4 holte drei Siegpunkte aus sieben Runden.

Fazit: Die GSK-Mannschaft erzielte 2 Siege, 3 Unentschieden bei 2 Verlusten. Vom Ausrichter Schachverein Erkenschwick 1923 e.V. eine gute und gelungene Organisation und Veranstaltung. Es hat Spaß gemacht. Danach wurde ich mit dem Hubschrauber abgeholt. Ich hinterlasse hier aber noch ein paar Bilder aus James Bonds und meiner Spionagekamera.

Wolfgang Otto

Hier der Bericht von der NRW-Seite: https://www.schach-nrw.de/index.php/turniere/266-zum-ersten-mal-nrw-cup-als-mannschaftsturnier.html
Und die detaillierten Ergebnisse auf Chess Results: https://chess-results.com/tnr585493.aspx

Veröffentlicht in Turnier.

Ein Kommentar

  1. Erneut ein schöner Beitrag vom lieben Wolfgang Otto.
    Bedauerlich finde ich allerdings, dass keine Abfrage bezüglicher einer
    Teilnahme erfolgt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.