GSK4 beendet Saison auf Platz 1

Unsere Bezirksliga-Mannschaft GSK 4 hat es geschafft: Wir beenden die Corona-Saison 2021/22 nach drei kampflosen und drei erkämpften Siegen auf Tabellenplatz 1, dem ersten von zwei Aufstiegsplätzen in Richtung der Verbandsliga. In der 6. und für uns letzten Runde am vergangenen Sonntag setzte sich unser Team knapp mit 16:15 gegen die erste Auswahl des TTC Grün-Weiß Fritzdorf durch. Die noch verbleibende 7. Runde, geplant für den 1.5., in der wir spielfrei sind, wird an der Tabellenführung nichts mehr ändern, da die anderen Teams uns in keiner möglichen Konstellation mehr einholen können.

Das Auswärtsspiel gegen Fritzdorf begann für uns günstig mit einem kampflosen Punkt, der aufgrund der neuen Brettpunktwertung am Ende noch spielentscheidend werden sollte. Den Grundstock für den Sieg unseres Teams besorgten aber Markus Albert und Jochen Zünkler: Markus nahm seinem Gegner relativ früh in der Partie eine Leichtfigur ab und konnte den Materialvorteil im weiteren Verlauf souverän verwerten. Bei Jochen ergab sich der Partiegewinn aus einem nicht durchschlagenden Königsangriff seines Gegners. Es bewährte sich das Prinzip: Solide Verteidigung ist der beste Angriff. Das Brett brannte, aber auf der Fritzdorfer Feuerwache blieb die Situation unter Kontrolle.

In drei weiteren Partien mussten wir dafür leider die Waffen strecken. Ein Remis von Thomas Große-Gehling hinzugerechnet, ergab sich ein Zwischenstand von 3.5:3.5 nach alter Zählung. Es verblieb die Partie von Peter Neumann, der uns dankenswerterweise als Ersatzmann aushalf. Peter gelang es mit Schwarz, aus einem Taimanov-Sizilianer heraus starken Druck gegen den langrochierten König von Weiß aufzubauen. Seine deutlich aktivere Stellung münzte er in zwei Mehrbauern um und diese wiederum – ganz im Dienste der Mannschaft – in ein Remisangebot, das der Gegner nicht ablehnen konnte. Somit stand es am Ende 4:4, aber nach der neuen Zählung 16:15, was bedeutete: GSK 4 gewinnt.

Die Maulwürfe verloren parallel ihr Spiel gegen Lohmar 13:16. Auch dieses Ergebnis eine Folge der neuen Brettpunktwertung, denn sie entschieden vier Partien für sich, aber hatten drei Bretter freigelassen. Nach alter Zählung wäre auch das ein Mannschaftsremis gewesen. Die Beueler gewannen derweil kampflos gegen Hennef. In Runde 7 wird es nun noch zu den Begegnungen Lohmar gegen Fritzdorf und Beuel gegen Empor Maulwurf kommen. Beuel hat dabei die besten Chancen auf den zweiten Aufstiegsplatz.

Br.Rangnr.TTC Grün-Weiß Fritzdorf 1-Rangnr.Godesberger SK 415:16
11Begri, Robert-28Schumacher, Markus1:0
22Bachem, Oliver-32Henn, Peter1:0
33Poensgen, Joachim-4001Seyl, Frank-:+
46Pritzkau, Christian-4002Albert, Markus0:1
58Schade, Ulrich-4005Große-Gehling, Thomas½:½
61001Schmitz, Paul-4006Foitzik, Peter1:0
71002Joos, Oliver-4010Zünkler, Bernd Joachim0:1
824Geschke, David-41Neumann, Peter½:½
Veröffentlicht in GSK4, Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.