GSK5 gewinnt gegen Troisdorf2 hoch mit 10:18

Sehr lange hatte ich überlegt, welche Überschrift ich nehmen soll. Ich hätte auch, frei nach Heinrich Böll, Gruppenbild mit Herren nehmen könnenFür den Godesberger SK habe ich in meiner sehr langen Mitgliedschaft schon einige hundert Mannschaftskämpfe bestritten. Das, was ich am Sonntag erleben durfte, übertraf aber alles bisher Dagewesene. Rolf Zensund der Berichterstatter durften mit fünf Damen (Elena, Tamila und Michelle Trunz, Dr. Tatiana Kuznetsova, Sara Samieh) gegen Troisdorf2 antreten.

Troisdorf ist eine sehr ausgeglichene Mannschaft und als Mitfavorit für den Aufstieg anzusehen. Unsere neu formierte Bezirksklassenmannschaft war so einem echten Härtetest ausgesetzt. Der von mir sehr geschätzte Rolf Zens konnte sehr schnell einen überzeugenden Sieg gegen Schachfreund Möws „landen“. Nach einer weiteren Stunde gewann Sara Samieh und  ein wenig später auch Elena Trunz. Großmutter Tatiana war es vorgehalten, mit ihrem Sieg auch zugleich den Mannschaftssieg perfekt zu machen. Am Spitzenbrett hatte ich zwischenzeitlich meine (eigentlich) gewonnene Partie gegen meinen sich tapfer kämpfenden Gegner Kinnert zum Remis behandelt. Um mehr Spielpraxis zu bekommen, hatten wir am letzten Brett Tamila Trunz eingesetzt. Sie spielte eine gute Partie; ihr Gegner war allerdings zu stark für sie.

Während wir  auf den Sieg von Michelle warteten, überraschte uns Sebastian Trunz noch mit Pizza und Nudeln, die er zu Hause zubereitet hatte. So nahmen wir auf der Tischtennisplatte im Schulhof noch einen Imbiss ein. Die Stimmung in der Mannschaft war natürlich nach diesem hohen Sieg sehr gut. Nach der gewonnenen Partie von Michelle und den verzehrten Speisen traten wir zufrieden die Rückfahrt an. 

Unser nächster Mannschaftskampf spielen wir am 27.10.2019 zu Hause gegen die ebenfalls siegreiche Mannschaft aus Heimherzheim.

Bericht von Hans Lotzien

Veröffentlicht in GSK5, Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.